Motorola düpiert Apple in Werbespot für XOOM

Tablet-PC Motorola war in der letzten Nacht eines von vielen Unternehmen, das einen Werbespot in den Pausen des Super Bowl, dem Finale der National Football Leauge, ausstrahlte. Darin wird für das kommende Tablet Xoom geworben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erinnert die Musik noch jemanden an "die fabelhafte Welt der Amelié?"
 
@Hannibalector: mich nicht.. ich hab aber erstens keinen sound und zweitens schau ich mir keine filme mit dem titel: "die fabelhafte Welt der Amelié?" an:)
 
@-adrian-: Ohne Sound wärs bei dir dann ohnehin "Die stumme Welt der Amelié", könntest du dir dann also bedenkenlos anschauen^^
 
@-adrian-: Ist schon richtig so, dass das abschließende Satzzeichen **vor** die Anführungszeichen gehört ,-)
 
@Hannibalector: war nur copy and paste ..scheinen ja einige den film zu kennen und zu moegen ..
 
@-adrian-: Dieser Film gehört definitiv in die Top10 meiner absoluten Lieblingsfilme. Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Film schon gesehen haben (ohne übertreiben zu wollen, aber es waren bestimmt schon mindestens 10mal), aber der Film wird einfach nie langweilig und ich kann jedes mal wieder darüber lachen, obwohl ich ihn schon selber synchronisieren kann.
 
@seaman: ah ok.. vllt sollte ich mir den auch mal anschauen :)
 
@Hannibalector: Dafür ist die Musik imho zu abwechslungsreich. Also wenn ich da an die Yann Tiersen Sachen denke, die ich sonst so kenne (Goodbye Lenin, naja, das wars auch schon) würde ich eher sagen: wohl jemand anderes.
 
Die Musik klingt ein wenig nach "die fabelhafte Welt der Amélie". EDIT: Der Hanniballector ist scheinbar der selben Meinung :)
 
@DrJaegermeister: ,-)
 
Hehe - ansich cool gemacht und nett anzuschauen! Wenn man das Thema aber mal zerlegt ist das einzige was man Apple vorhalten könnte Ihr Kundenbindungswahn. Ansonsten sind sie immer noch bei dem was sie im 1984-Werbespot angepriesen haben: eine buntere und einfachere Welt mit der EDV umzugehen.
Und was das sonstige Geschäftsverhalten angeht frag ich mich ob sich Apple und Google was nehmen? Bin gespannt auf Android 3 Tablets. Konnte neulich das Samsung Galaxy mal testen und mein Fazit ist: kein Vergleich zum iPad.
 
@snoopers:
Natürlich nicht. Google hat kristallklare Marktinteressen mit Chrome, Android und Co. nämlich die Auswertung von personenbezogenen Daten um noch bessere Werbung anbieten zu können. Die entwickeln die ganzen Sachen ja nicht, weil sie so nette Menschen sind sondern weil sie Geld verdienen wollen. Wer an "do no evil" glaubt und daran, dass Android Freiheit bedeutet, ist auch nur auf eine sehr clevere Marketingmethode reingefallen ;)
 
@GlennTemp: Stimmt. Unterschied ist, dass Google damit "offen" umgeht und Apple das hinterhältig macht. Seit iOS 4 geht es nurnoch darum Geld durch Werbung zu verdienen. Deswegen war auch Update plötzlich kostenlos.
 
@Arhey: Apple hat ein geschlossenes Betriebssystem, da war noch nie was "offen". Bei Android kann jeder "unter die Haube" gucken der will.
 
@RocketChef: Will aber keiner... So einfach ist das. :) Es ist nicht so schwer etwas "offen" zu machen wenn ich weiss da guckt eh nie "einer", zumindest ist die Zahl der Leute komplett zu ignorieren bei den Käufern. Also ist es einfach nur ein Marketing-Gag... :)
 
@Yamben: omg, ich weiss gar nicht wo anfangen... Dieser Kommentar ist von Grund auf zu 100%falsch und echt peinlich. Ich meine, ist dir bewusst was du gerade geschrieben hast? "Scheiss auf OpenSource, sieht sich kein Schwein an! lololoroflotroll" Wenn ich den Kommentar lese ist das wie wenn man zu schnell Eis isst, dieses penetrante "Hirneinfrieren". Ich hoffe die Tragweite deines Irrtums ist dir klar, ich meine das kann ja nicht dein ernst sein!
 
@Oruam: Nein, du hast mich nicht verstanden :) Macht aber nix, ich versuche es nochmal zu erklären. Grundsätzlich hat Open Source vorteile (aber nicht nur). Ich wollte nur sagen das die Käufer des Pordukts eh keine Ahnung davon haben und es nur ein winziger Promille bereich ist, der sich damit beschäftigt. Deswegen ist das zu vernachlässigen und nur für die Werbung zu missbrauchen (Wir sind die guten, Apple ist böse). Es war keine Wertung ob Open Source gut oder schlecht ist. :)
 
@Yamben: Du glaubst aber nicht im ernst, dass die von dir entschlüsselte Botschaft "missbraucht" wird? Ich bin der Meinung, dass sich Apple und Google in Sachen User-Profiling nicht unterscheiden. Die Freiheit jedoch, bezogen auf Anschlüsse am Gerät, kein PC/Mac nötig und auch freie Hardware-Herstellerwahl ist schon ne grosse Freiheit. Ich glaube es gibt genug iPad-User die gerne diese Vorzüge gerne beim iOS hätten. Aber es is halt die gleiche "Diktatur" wie bei Flash: Wenn der gute Steve sagt "Flash ist böse!" dann hats gefälligst für alle böse zu sein...
 
@Yamben: Klar, und dass nur ein kleiner Teil der Menschen damit beschäftigt, reicht nicht? Im Prinzip reicht auch nur ein einziger. Der kann dem Rest ja mitteilen, was er entdeckt hat. Das läuft nämlich auf vielen Gebieten so. Und siehe da, ausser den Funktionen, die Google von sich aus anbietet, wurden noch keine "Spionfunktionen" gefunden, und selbst die sind allesamt abschaltbar. Tja, bei Google kann ich mich "ausspionieren" lassen, bei Apple muss ich es. Bei Google ist es zumindest möglich, in Erfahrung zu bringen, was geht und was nicht, Apple hingegen könnte treiben was sie wollten. Ich weiß nicht, wie du das siehst, aber für mich ist das ein gewaltiger Unterschied.
 
@all: Hey - ob einem das eine oder das andere Gerät zusagt ist doch wirklich subjektiv. Die Leute kaufen auch bei VW obwohl sie wissen, dass sie sämtlichen Kram der Aufpreisliste bei anderen Autos schon inklusive haben. und für den Nicht-Freak bietet Apple schon 'ne nette "User-Experience". Sie wollen halt keine Faktoren im Spiel haben, die diese iDevice-iTunes-Einfachheit ausbremsen könnte. Klar, der geneigte Technik-Freak hätte gerne was zum Rumspielen. Dann muss er aber auch ein anderes Gerät kaufen. Und dank Android 3 wird es ja wohl demnächst mehr Auswahl geben.
Ich würde meinen Mac nie eintauschen wollen und ich mag mein iPad und trotzdem wird wohl das nächste Handwahlgerät was Androidiges werden. Verdammt - sprenge ich jetzt das Schubladendenken?
 
@Corleone: Da sind aber auch gefahren. Wenn sich einer damit mal beschäftigt der nicht "so nett" ist, dann kann der dem unerfahrenen User halt sagen: "Hier, habe ich gemacht, nimm das, das ist gut weil *im geiste einen Grund einfügen!*" Der unerfahrene User (und somit grossteil der Nutzer) könnte zumindest darauf reinfallen und erst recht auspioniert werden. Wie gesagt, hat alles ein für und wieder. Ich glaube halt ein grossteil der Nutzer möchte sich wenig gedanken machen (gerade bei so einer "spielerei wie nem Tablet") und es einfach nur nutzen. Da bringt halt open Source wenig. Nicht mehr und nicht weniger habe ich gesagt...
 
@RocketChef: Flash ist aber eins der schlechtesten beispiele. Es ist ja nunmal nachweislich so, das es wie wild an der Batterie lutscht. Andere die Flash anbieten (aufm Telefon oder auf nem Tablet) haben auch schwierigkeiten mit der Performance auf den Geräten. Somit fällt es letztlich auf das Gerät zurück. Der "normale Verbraucher" sagt halt nicht: "Okay, ich kann Flash nutzen, das ist ab und zu instabil und mein Akku hält statt 12 Stunden nur 4 Stunden." Der "normale User" weiß oft nichtmal was Flash ist und wird es somit immer auf das Gerät schieben (mit genau den Gründen, ist instabil, Akku sofort alle...) Somit war die Entscheidung wahrscheinlich nicht so schlecht...
 
@Arhey: Die jenigen, die sich ein neues Gerät kauften war es eh dabei. Für einige neuere Geräte ist es kostenlos. Bei älteren hats einen knappen 10er gekostet. Das war jedoch auch schon so beim 2er auf das 3er System. Also weiß nicht, was du hast.
 
@Arhey:
Ich sehe den kausalen Zusammenhang nicht. Eher liegt es wohl an einer Gesetzesänderung in den USA, dass Softwareupdates für solche Devices vorher nicht kostenlos sein durften.
 
@GlennTemp: Naja, aber denkst du ernsthaft, dass Apple Update trotzdem kostenlos bereitgestellt hätte? Ich glaube nicht, bei Macs muss man weiterhin für Upgrades zahlen.
 
@Arhey: WTF?

Natürlich muss ich für ein neues Betriebssystem zahlen?

War Windows 7 für Vista-Benutzer vielleicht gratis?
 
@snoopers:
Finde ich gar nicht.
Ich habe das iPad bekommen. War ein Firmenngeschenk.
Von Juni bis Dezember spielte eigentlich hauptsächlich meine Tochter damit rum. Ich benutzte in dieser Zeit hauptsächlich mein HTC Desire.
Kurz nach den Weihnachten habe ich mein iPad verkauft und mir das Galaxy Tab geholt. Irgendwie kam es mir jedesmal so vor, als ob ich einen Mixer in der Hand halte, der zwar gut Mixen kann, aber nichts anderes mehr. Ich würde den Tausch nie mehr rückgängig machen. Das ich das Teil überall mitnehmen kann ist auch super. Das iPad war diesbezüglich einfach zu gross und schwer. Ich geniesse die Freiheit, mein Tab so zu gestalten wie ich es will. Jetzt mit der neuen Browser-Market funktion, ist es noch göttlicher Apps zu installieren auf Handy und Tablet. Und meine Tochter kommt mit dem SGT auch zurecht.
Na ja, schlussendlich empfinde ich auch genau das, was in diesem Werbespot als Pointe dargestellt wird. :)
 
Solange das Xoom nicht draussen ist, würde ich nicht ein so grosses Maul haben, der Boomerang ist ja bekanntlich nicht weit ;)
 
@AlexKeller: Zwar stimme ich dir vollkommen zu, aber die Werbung ist allemal sehr kreativ. Warum auch nicht, Konkurrenz belebt das Geschäft :)
 
@Apolllon: stimmt! :-)
 
@Apolllon: stimmt Werbung ist echt seht unterhaltsam! auch wenn der Preis für ein Geräte was ich für ... ah .... dings brauche mit 799 egal was (€ oder $) zu teuer ist.
 
@AlexKeller: Wäre wahrscheinlich das erstemal, das Motorola ein ausgereiftes Produkt in den Markt bringt. Lassen wir uns überraschen.
Allein mir fehlt der Glaube :D
 
Bringt es einfach raus...dann kann ich mein iPad verkaufen und mir ein XOOM zulegen...ja, wegen dem OS und dessen Bedienung (ich weis nicht, ich halte sogar das Telefon OS für einfacher als iOS) will ich umsteigen, nicht weil es günstiger wäre (was es ja nicht ist)...
 
Eigentlich ist es verdammt schlechter Stil, die Konkurrenz schlecht zu reden, um sich selber besser aussehen zu lassen. Nur haben Apple gezeigt, dass das Vieh, das die Käufer sind, darauf steht.
 
@Kirill: tut jeder Konzern. alles andere wäre gelogen.
 
@Kirill:
Verdammt schlechter Stil ist zu kopieren und zwar wie hier gleich 2mal: einmal die Idee des Werbespots und die Idee des Tablets an sich. Im Prinzip ruht sich Motorola auch nur auf Google aus. Die einzige Eigenleistung ist ja echt nur die Hardware des Geräts. In den nächsten Monaten kommen soviele Android Devices raus, dass die sehr schnell der hier kritisierte Einheitsbrei werden....
 
@GlennTemp: apple hats ja auch von George Orwell -.- Und wo wurde das iPad kopiert? Apple bezieht die Hardware ja auch von Drittherstellern.
 
@GlennTemp: ja, es darf niemand mehr tablets produzieren, weil das ganz allein apples idee war ^^ ... oder nein, moment ... apple darf auch keine tablets mehr herstellen lassen, weil es ja immerhin schon seit geraumer zeit windows-tablets gibt, die zwar riesengroß, schwer und langsam sind .. aber egal!
 
@ktulu667:
Das hab ich nicht gesagt. Dass der Tablet Boom jetzt anfängt ist ja auch gut so. Ich finde man sollte nur etwas innovativer sein, Eigenleistung zeigen und nicht Google die Arbeit machen lassen und dann Apple bashen mit einer Werbung, die sie vor 25 Jahren gemacht haben. Ansätze wie WebOS oder das Playbook sind gute Beispiele, die Masse an Androids die jetzt kommen wird, eher weniger. Es geht hier um das "sich mit fremden Federn schmücken" einmal in Form von Googles Betriebssystem und zweitens mit der direkten Kopie der Werbung. Der 1984 Clip wird in Medienwissenschaftlerkreisen als einer DER Werbespots der Neuzeit benannt...
 
@GlennTemp: niemand schmückt sich mit fremden federn. apple kauft seine prozessoren für das iphone bei samsung, displays genauso. niemand basht hier irgend wen, google bietet halt eine plattform und die hersteller machen was eigenes daraus. ausser auf dem nexus one/ S läuft überal spezifische Herstellersoftware, bzw. oberflächen, dienste etc... motorola hat mit dem xoom was tolles geschafft und ich mag ihnen den erfolg gönnen, wenn er dann kommt.
 
@Kirill: Ist in den USA Gang und Gebe.
 
@Hennel: Man könnte jetzt natürlich einen bösen Spruch über dumme Käufer und USA anhängen ;)
 
799 US Dollar! Wow, das ist ne Menge Geld für so ein Gerät! Da heißt es nur abwarten...
 
@xul: Immerhin nicht teurer als iPad mit 3G! Xoom bietet offenbar sogar 4G an. Hardware gesehen ist Xoom zur Zeit besser ausgestattet als iPad.
 
@fegl84: iPad mit 3G kostet ab 599€, nur die teuerste kostet 799€ (64GB). Und es hat sich bewährt. Beim XOOM und Android 3.0 muss sich das erst noch zeigen. Ich würde jedenfalls nicht übereifrig 799€ ausgeben. Android ist mir wegen vieler Kleinigkeiten ohnehin noch ein Dorn im Auge. Ich warte noch eine Weile, dann wäge ich zwischen iPad 2 mit iOS 5 und anderen Geräten mit Android 3.0 ab. Bisher waren die "Kopierer" alle schlichtweg zu langsam, ein ganzes Jahr sogar! Alle wollen Apples iPad "besiegen", nur dass sie das dann versuchen, wenn schon die zweite Generation desselben erscheint - mit Features, die (zumindest bisher bei iPhones) die Konkurrenz zumindest für eine Weile wieder haben alt aussehen lassen. Abwarten und Tee trinken. _____ Ich Urteile erst über etwas, wenn ich es beurteilen kann. Viele tun das Leider nicht und preisen einfach mal den Tod des iPads an. Da erinnere ich mich nur zu gerne an Galaxy Pad und WeTab. Nicht, dass ich ein Apple Fanboy wäre, aber diese ganzen Glaskugel-Prophezeiungen gehen mir auf den ****. Gruß.
 
@eN-t: Ich bin ein Softwareentwickler und tiefst enttäuschter ex. Apple User und finde, dass Android 3.0 von nirgends kopiert wurde. Bei iPad war es so, dass OS direkt von iPhone "vergrößert" wurde und einige Apps speziell auf iPad angepasst ist. Android 3.0 ist dagegen eine Art von innovative und revolutionäre Neuentwicklung. Google hat immerhin bewiesen, dass sie "größere" Updates schneller ausliefern können als Apple. Ich glaube kaum dass Apple auf dauer Dominant bleibt. Sie haben lediglich in guten Zeitpunkt hochgepockert.

Was allerdings nicht stimmt, ist dass Apple "Erfinder" ist für ganze Revolution!

Eines musst du auch wissen, dass Android 2.x als Tablet, a la Galaxy Tab, offiziell nicht von Google unterstützt wird! Android 3.0 dagegen schon. iOS5 wird wohl nicht der Kracher sein!
 
@fegl84: Daher "Kopierer" in Anführungszeichen. Ist ja nicht direkt kopiert, lediglich die Grundidee oder zumindest der allgemeine Aufbau (maßgeschneidertes Tablet-OS) wurden in gewisser Weise kopiert oder abgeguckt. Dass Apple da irgendwas erfunden hat, sage ich nicht. Aber sie haben einfach aus der ganzen Sache ein rundum sehr gutes Komplettpaket auf die Beine gestellt, wie es vorher keiner geschafft hat. Und was mit iOS 5 kommt, weiß doch niemand. Vielleicht wird das iPad iOS ja auch vollkommen anders als das der kleinen "Brüder"?! Bis wir da nicht mehr oder gar alles wissen (also die Geräte und Systeme in ihrer endgültigen Fassung begutachten konnten), sollten wir endlich mit diesen Spekulationen aufhören. __________ Und warum bist du tiefst enttäuscht von Apple gewesen? Hat das mit deiner Arbeit als Softwareentwickler zu tun oder muss ich das getrennt betrachten? Inwiefern warst du enttäuscht? Wird mir nicht ansatzweise klar, tut mir Leid. So eine "tiefe Enttäuschung" muss doch einen richtig guten Grund haben?! Gruß.
 
@fegl84: Ist ja auch nicht schwer, das iPad ist schon ein Jahr draußen, vergleichen kannst du es eher mit dem iPad2.
 
hübsches fräulein :-)
 
ok... ich bin ehrlich ... ich mußte googlen was düpiert heißt.. Wieder ein neues Fremdwort, was ich meinen unwissenden Kollegen um die Ohren schmeißen kann.. ABBEEERRR - jeder hersteller, der sich bis jetzt über Appel lustig gemacht hat, mag es microdoof sein - die im september das iphone mit einer parade zu grabe getragen haben, und dann mit ihrem produkt auf ganzer ebene versagten, oder jetzt motorolla...hatten dann ein produkt auf den markt gebracht, was appel nicht das wasser reichen konnte.. Da stellt sich doch einfach die frage, warum benutzen so viele leute dinge von appel - und geben dafür auch mehr geld aus.. Weil es ausgereifte produkte sind, mit denen das arbeiten einfach spaß macht.. (microsoft änder z.b. jedes jahr das aussehen von office - mal ehrlich, welcher kunde möchte das ?)
 
@Horstnotfound: MS ändert jedes Jahr das Aussehen von Office? Hmm, habe ich etwas verpasst? Wie kommst du darauf?
 
@seaman: Er übertreibt mit Office (und dem Rest) vllt. ein wenig, aber ganz Unrecht hat er nicht. Bei Apple weiß man, woran man ist, und man findet alles da, wo man es gewohnt ist oder wo man es vermuten würde. Da muss man sich meist nicht lange "einarbeiten". Und dass WP7 ein Fail war, würde ich nicht sagen, es ist halt nur nicht so gut, wie MS sich das gewünscht hätte. _____ Aber es ist Fakt, es gab schon unzählige Kampfansagen an Apple und Versuche, Apple vom "Thron" zu stürzen (oft mit viel Täterätäää), aber bisher ist keiner auch nur ansatzweise geglückt. Lediglich das Android OS ist nach langer Zeit ein Konkurrent, aber da ist sicher ein großer Faktor, dass Android erstens für mehr als ein Gerät verfügbar ist und dazu sehr viele "Billig-Smartphones" in Umlauf sind, auf denen Android läuft. Die tauchen in der Statistik auf, aber das zeigt keineswegs, wie gut, schlecht oder benutzerfreundlich Android ist. Da führt erwiesenermaßen Apple, und das hat auch einen Grund. Vielleicht bring Honeycomb im Tablet-Markt ja die Wende?! Aber das weiß noch niemand... Gruß.
 
@eN-t: Womit hat er (Horstnotfound) nicht ganz Unrecht? Nur weil MS die Oberfläche seiner Office Suite überarbeitet hat? Nur mal so am Rande, das war schon lange überfällig und absolut notwendig! Mit Office 2010 wurde das Ribbon-Interface noch weiter verbessert. Jedenfalls hat MS die Office-Oberfläche in den letzten 20 Jahren erst ein einziges mal überarbeitet und das geschah mit Office 2007 und es war dringend notwendig. Davon, das MS jedes Jahr die Oberfläche seiner Office-Suite überarbeitet kann keine Rede sein. Das ist totaler Schwachsinn und sieht sehr stark nach "Trollerei" aus. _____ Ich finde WP7 gar nicht schlecht, aber MS kam einfach zu spät damit und hat jetzt mit iOS sowie Android fast schon übermächtige Konkurrenten. MS hat (jahrelang) den Markt für Smartphones nicht ernst genommen und jetzt mit den Tablets machen sie (anscheinend) schon wieder den selben Fehler. Mir entsteht immer mehr der Eindruck, dass sich MS immer mehr auf seinem Desktop-Geschäft ausruht. MS muss hier aufpassen, dass das nicht nach hinten los geht. Ums nochmal zu betonen, ich finde WP7 sehr gelungen, aber trotzdem würde ich aktuell eher zu Android greifen. In einem Jahr läuft mein Vertrag aus und ich kann mir ein neues Smartphone holen. Mal schauen, wie sich WP7 bis dahin entwickelt.
 
@seaman: Ribbons sind für Breitbildschirme alles andere als optimal. Es wird genau dort Platz verschwendet, wo man sowieso keinen hat...(das von IBMs Lotus Symphony ist vom Konzept her, wesentlich überlegter) Viele Nutzer wurden auch völlig überrumpelt, indem man die alte GUI komplett entfernt hat.
 
Mich erinnert die Musik an "World of Goo". Hatte schon die Vermutung, dass ein Nachfolger davon zeitgleich rauskommt :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum