Open Source-DVD 22 - Freies Softwarepaket auf DVD

Systemprogramme Die Opensource-DVD ist ab heute in ihrer 22. Ausgabe zum Download verfügbar. Die Zahl der enthaltenen, kostenlosen Programme beläuft sich jetzt auf 449, elf neue Anwendungen kamen hinzu, eins wurde entfernt, 54 wurden aktualisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einerseits nett, aber andereseits 4,5 Gigabyte Downloadvolumen von denen man möglicherweise 3 gar nicht bräuchte und noch mehr davon schon wieder veraltet sind sobald der Download abgeschlossen ist.
 
das Ding braucht eigentlich niemand, der ne Internetverbindung >= 1MBit hat.
 
@heiland: Ich find die DVD gut, da sind oft gute Proggies drauf welche man sonst in den Weiten des Internets nie gefunden hätte.
 
@jigsaw: Geh doch einfach auf die Homepage dieser DVD, da kannste die Progs einzeln laden und gleich die Beschreibung lesen - ganz ohne die Weiten des Internets zu durchforsten oder gar sinnlos 4 GB zu saugen.
 
@mcbit: Genau das mache ich auch des öfteren. Ich sehe auch kein Sinn darin, so eine DVD anzubieten geschweige denn herunterzuladen. Versteht mich nicht falsch, ich finde dieses Projekt der Auflistung von diversen OpenSource-Programmen echt super, aber diese DVD ist wirklich sinnlos.
 
@jigsaw: Die Idee der Verbreitung ist doch totaler Unsinn. Was Sinn machen würde wär ein zentraler Open Source App. Store. Dort können die user stöbern und sich bei bedarf einzelene Programme runterladen.
 
@balini: http://sourceforge.net/
 
@OttONormalUser: Nee, in schick und praktisch mein ich
 
@balini: Das stimmt natürlich, praktisch ist SF nicht gerade, und über schick läßt sich streiten. ;-)
 
Ich kann mich den oberen Kommentaren nur anschließen. Ich denke, die meisten Leute mit Internetverbindung laden sich ihre Programme sowieso einzeln runter, wobei auch bei den runtergeladenen Programmen immer einiges dabei sein wird, was nicht auf einer Open-Source-DVD zu finden ist. Bei mir sinds z.B. so Sachen wie Zune, Windows Live Essentials, Security Essentials, IE9, etc, die nicht Open Source sind. Open Source DVD - schön und gut - aber letztendlich nur für die Leute nützlich, welche kein Internet haben und keine Lust haben, die ganzen bekannten und teilweise teureren Produkte zu nutzen.
 
bei open-soure habe ich immer angst das irgendwelche codes in die .EXE einprogrammiert werden. Nur die wenigsten Programmierer entwickeln software zum gemeinwohl... :S
 
@sersay: Paranoia óle! :) Nicht falsch verstehen, bitte. Bei kommerziellen Progs kann man sich auch nicht sicher sein, was die genau tun ohne dein Wissen. Und ich denke, dass es deutlich mehr OpenSource- als Viren/Trojaner/Malware-Programmierer gibt. Wenn du dir zu 100% sicher sein willst, dann lass den PC aus - ansonsten benutze aktuelle Sicherheitssoftware, die I/O-Aktivitäten, Zugriffe auf die Registry etc. überwacht.
 
@sersay: Bei Open Source kannst du dir zu jeder Zeit den Quellcode runterladen, selber reinschauen und es selber kompilieren.
 
finde ich nicht sinnvoll, brauch nicht alles was da drauf, und wenn ich was brauche kann ich es googlen, da finde ich dann schon ein programm was meinen anforderungen entspricht
 
Leider gibt es in der heutigen Zeit immer noch viele Gegenden, wo DSL ein Fremdwort ist, selbst 25km von Bonn entfernt, kriegst Du keinen DSL-Anschluß.
Da ist eine DVD recht nützlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!