Windows Home Server "Vail" RC ist offenbar fertig

Windows Server Microsoft hat offenbar die Arbeiten am Release Candidate der neuen Version von Windows Home Server abgeschlossen. Diese wird derzeit unter dem Codenamen "Vail" entwickelt und soll bald fertig sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum haben die nochmal den Drive Extender entfernt?
 
@zivilist: Weil sie zu blöd sind um ihn fehlerfrei hinzubekommen
 
@zivilist: Weil es angeblich unzuverlässig war, fehler beinhalten hat die nur schwer zu lösen sind und im gegenteil zu damals große festplatten nicht mehr teuer sind.
 
Was für ein blöder Name. Damit schaufelt man sich doch sein eigenes Grab. Funktioniert etwas nicht richtig. "Haste wohl die Vail-Edition".
Vielleicht ziehen ja andere Firmen nach. Vielleicht nennt Apple das nächste iPhone-Update "4.5 Yailbreak"
 
@thescrat: Es ist ein Codename.. (Abgesehen davon das ich es "Wail" aussprechen würde.)
 
@Dommix: "Wail" ist auch die offiziell korrekte Aussprache. Die Assoziation ist auch wohl eher eine Problem von Deutschsprachigen mit Englisch-Schwächen.
 
In Fachkreisen nennt sich sowas RAID ?!
Sollte auch bei Windows Home Server machbar sein! Vielleicht auf Umwegen aber das funktioniert.....

Und wenn ein so großes Unternehmen ein solches System nicht Fehlerfrei zum laufen bekommt .... schwach.... einfach schwach.....
zumal es sich um eine funktion handelt die für eine anweder grundlegender gedanke eines "homeservers" sind.....
 
@Walle:
Auch in Fachkreisen nennt man das nicht RAID, das funktioniert anders. Beim Drive Extender kann man einfach eine HDD dazustecken und die wird direkt eingebunden und um die Speicherkapazität erweitert. Umgekehrt kann man eine einzelne HDD per Mausklick aus dem Verbund wieder entfernen.
 
@Rainersurfer: Darüber hinaus kann man bei Drive Extender pro Freigabe-Verzeichnis entscheiden, ob die enthaltenen Dateien gespiegelt werden sollen oder nicht. Und: Drive Extender spiegelt im Gegensatz zu RAID keine ungenutzten Bereiche der Platte. Nach meinem Dafürhalten wird der neue Home Server ohne Drive Extender kein Erfolg mehr werden. Meinen Homeserver werde ich jedenfalls nicht umstellen...
 
@cgd:
Natürlich richtig. Die Funktionen um den Drive Extender waren für mich der wichtigste Grund für den MS-HomeServer. Deswegen werde ich meinen "alten" Server einfach so lassen und eben auch nicht umstellen.
 
@Rainersurfer: Ich vermute mal das Micrsoft den Drive Extender auch abschaffen will, weil er inkompatibel zu anderen Versionen ist. Wenn der Anwender nicht aufpaßt, hat er einen Datenverlust, wenn er vom Home Server auf einen größeren Windows Server updaten will.
 
@MarcelE: Das Problem liegt an einer anderen Stelle. DriveExtender-Laufwerke sind von ihrer Natur her dazu gedacht, als Dateiablage zu dienen, nicht etwa als Basis für sehr plattenintensive Anwendungen wie große Datenbanken etc. Microsoft hätte sich also nur entschließen müssen, DriveExtender-Laufwerke für solche Anwendungen nicht freizugeben. Wer Datenbanken etc auf seinem Homeserver einsetzen möchte, kann das ja dann auf einer normalen Platte (oder einem RAID) trotzdem tun. Warum sie sich stattdessen mal wieder in's Knie geschossen haben, indem sie den ganzen Drive Extender rauskegeln, entzieht sich meiner Vorstellungskraft. Wenn man sich um die Zukunft von Microsoft wirklich Sorgen machen muss, dann wegen der Art und Weise, wie dort Entscheidungen getroffen werden....
 
ja langsam wirds zeit. die ram-kastrierung durch die 32bit einschränkung (bin kein PAE-fan) ist schon lästig, und so kinderkrankheiten hat die 1. version ja auch.
 
@S.a.R.S.:

Wenn du mir mal erklärst warume in Homeserver über 4GB RAM braucht? Mein WHS hat zur Zeit 2GB RAM und bekommt die nie voll.
 
@S.a.R.S.: Kinderkrankheiten in der 1er-Version? Nenn doch mal ein paar...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen