Viele Smartphone-Apps werden nur einmal gestartet

Wirtschaft & Firmen 26 Prozent aller Anwendungen, die im vergangenen Jahr von Smartphone-Nutzern heruntergeladen wurden, werden lediglich einmal angesehen. Das geht aus einer aktuellen Studie von Localytics hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibts es eigendlich schon die Domainendung .app ?
 
@Spaceboost: Nein, ist auch Schwachsinn.
 
@wuddih: Und deswegen sollte sie auch Apple gehören. ;)
 
....oder spätere In-App-Verkäufe Geld verdienen will..... da macht doch Apple nen strich durch die Rechnung und sagt nein ! nur durch den App-Shop wir wollen ja schließlich unsere Gottverdammten 30% Anteil
 
@Suchiman: wenn der zusatz dann auch über den shop läuft isses möglich. frag mich wieso all die entickler damit zu frieden sind
 
@DerTürke: Weil es anscheinend auch so genug Kohle gibt und sie über Apples Plattform eine Menge verkaufen! Ich will nicht wissen was Angry Birds oder Doodle Jump an Geld gebracht hat. Angry Bird für Android wird hingegen kostenlos angeboten, woran das liegt würde mich interessieren.
 
@DerTürke: Eben. Wenn Apple bei den In-App Verkäufen auch nochmal absahnen kann, ist es denen nur Recht.
 
Das liegt an der Haben-Will-Mentalität. Alles, was kostenlos ist, wollen die Leute haben. Egalb ob sie es brauchen oder nicht. Das betrifft alle Bereiche des Lebens. Bei Apps ist es genauso. Oh, da gibt es eine App für Notfälle, ein Telefonbuch, eine Stau-App, etc. pp. also wird das gleich geladen, weil es ja im Fall der Fälle nützlich sein kann. Nach dem Download wird die App einmal angeschaut und dann nie gebraucht.
 
@sushilange: Stimmt genau ! :-) Ist bei mir oft so und wenn ich das bei meinen Kollegen beobachte auch.
Und alle drei Tage wird entrümpelt.
 
tja bei den vielen Apps heist es leider "Masse statt Klasse". Klar es gibt mitunter recht gute Apps... aber leider entsprechend wenig.
 
@Stefan_der_held: Jup. Was brauche ich denn schon für Apps? nen Kalender, ein vernünftiges Navi (selbst Navigon ist noch weit entfernt von gut), MP3-Player, Busfahrplanapp (gibts hier immernoch nicht, mrrr), bahn-App, wetter vielleicht... Es gibt eigentlich nur eine handvoll sinnvoller Anwendungen und da würde es mehr Spaß machen, wenn eine einfach mal richtig gut wäre anstatt 5000 mal dasselbe und keins wirklich gut.... auch wäre mal eine bessere Sortierung nach z.B. "Anzahl der Download sinnig (Android) damit man ungefähr einschätzen kann, welches App auch was taugt. Anzahl der downloads ist oft kein schlechter indikator....
 
Ich finde gerade beim Android-Market ist es durch die momentan noch fehlende Quelle (siehe Bericht über geplanten Browser) schwierig sich ausführlich über eine App zu informieren. Viele User werden wohl rein über ihr Smartphone auf den Market zugreifen und müssen mit den weinigen Infos die da vorhanden sind zurechtkommen. So passiert es mir auch sehr oft das ich eine App lade um im Nachhinein festzustellen das sie so gar nicht meinen Vorstellungen entspricht. Seiten wie AndroidPit.de können da inzwischen zwar Abhilfe schaffen. Finde aber das auch der Anbieter selbst (in dem Falle Google) die Möglichkeit bieten sollten das man sich in Ruhe und zuhause am PC über die angebotenen Apps informieren kann.
 
"Viele Smartphone-Apps werden nur einmal gestartet" Ja, ist ja auch klar bei der abzocke!
 
@Jack21:
Das ist von vorne bis hinten unlogisch.
 
Dass die reinen Downloadzahlen nichts aussagen, ist mal die Erkenntnis des Jahrtausends. Warum kommen Analysten immer wieder auf so komische Dinge, die schon Teenagern klar sind?
 
@Kirill: Weil erwachsene AnalYsten nur die Strohmänner für 10-Jährige und größenwahnsinnige Mäuse, -NARF -, sind ;) rein Objektiv betrachtet sind wir alle Analysten, denn diese Typen sagen einem nix, was einem nicht auch ein 12-Jähriger aufm Schulweg sagen kann.
 
@Deathdrep: das Problem ist nur, dass die 12-Jährigen in den Aufsichtsräten auf die Anal(z)ysten hören und auch noch danach handeln !! Aktien müssten eine Mindesthaltedauer von 2-3 Monaten haben, dann wären ALLE Probleme gelöst !
 
wird der start einer app mittlerweile mitgezählt und gesendet?
 
@hjo: Als Marktforscher brauchst du keine genauen Zahlen. Man befragt seine drei besten Freunde und rechnet das dann auf die gesamte Weltbevölkerung hoch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen