Samsung Galaxy Tab wird häufig zurückgebracht

Tablet-PC Als Samsung vor einigen Tagen verkündete, dass man das Galaxy Tab im vierten Quartal 2010 rund 2 Millionen Mal verkaufen konnte, war schnell klar, dass das iPad endlich einen würdigen Konkurrenten gefunden hat. Allerdings ist diese Zahl mit Vorsicht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man hätte auf Google hören sollen. Mal davon abgesehen ist das Tab viel zu teuer. Da kann man schon was erwarten.
 
@Sesamstrassentier: Betriebssystem hin oder her. Ohne Gründe der Rückgabe ist eine Spekulation doch absolute Zeitverschwendung. Könnte auch einfach daran liegen, dass die Kunden lieber ein Aluminiumgehäuse haben wollen spekuliere ich nun mal.
 
@Fallen][Angel: Oder doch mit 7" unzufrieden waren, oder dachten es ersetzt ihr Telefon vollständig oder oder...
Mittlerweile kostet das Tab 400 Euro und ich habe es mir mal gekauft, da im Gegensatz zum Ipad bei diesem Preis UMTS und ne Cam dabei sind. Mal schauen was das Ipad 2 bringt, denn wird eventuel getauscht. Es muss vor allem leichter werden.
Nicht falsch verstehen, ich finde das Ipad gut, aber es ist mir ein tick zu groß und schwer für Unterwegs, auf dem Sofa wäre es super.
 
@Fallen][Angel: Vll. wurden sie auch nur gehänselt, weil kein angebissener Apfel auf dem Gehäuse ist und man dann ja nicht "in" ist.... würde auch erklären, warum das iPad weniger zurückgegeben wird.... auch mal spekuliert hab ;-)
 
@Sesamstrassentier: Also ich habe das Galaxy Tab noch nicht in Händen gehabt, aber wenn die Bedienung zumindest ähnlich dem Galaxy S ist, dann würde ich hier die Ursache sehen. Meine Mutter hat sich das Handy geholt, weil es schick aussieht und jedesmal wenn sie mich um Rat fragt, wie man dies und jenes einstellt etc. stehe ich auf Kriegsfuß mit dem Ding. ^^ Intuitive Bedienung ist was anderes.
 
@Runaway-Fan: Läuft das Ding nicht mit Android? Ich finde viel intuitiver als Android geht es kaum noch ohne bei der Funktionsvielfalt Abstriche zu machen. Oder hat Samsung seine eigene Oberfläche draufgeklatscht?
 
@web189: das stimmt. Habe ein SGS (von dem ich auch diesen Beitrag schreibe) und finde die Bedienung mehr als einfach. Was viele, die ein iPhone benutzen, immer vergessen ist einfach das man ein anderes System gewohnt ist und daher umdenken muss. Klar ist das umstaendlich, das waere es anders rum aber auch. Das sagt nichts darueber aus welche Bedienung besser ist. Ausserfdm braucht man sich nur den Namen des Users der die news eingereicht hat anzuschauen und man hat vielleicht eine Ahnung ueber die wahre Intention...
 
@web189: funktionsfielfalt ist das gegenteil von "intuitiv bedienbar" - dann lieber weniger funktionen aber spaß beim umgang mit dem gerät.
 
@toco: Empfinde ich anders. Ich beschäftige mich lieber 10 Minuten mit meinem Gerät und kann danach alles tun, was ich möchte. Viel länger hat es zumindest bei mir nicht gedauert, als ich mein Desire bekam. Das mag bei vollkommen technikfremden Menschen anders aussehen, aber meiner Meinung braucht diese Zielgruppe auch kein richtiges Smartphone sondern eher einen Mediaplayer/Spielekonsole mit Telefonfunktion und Internetbrowser. Wobei in jedem Fall auf hohem Niveau gejammert ist. Selbst mein Opa kommt mit meinem Androidtablet (Archos 101) zurecht.
 
@toco: Das ist schlichtweg falsch, man kann beides sehr wohl auch kombinieren (z.B. durch erweiterbare Einstellungsdialoge oder ähnliches).
 
@Sesamstrassentier: Aber nicht im Vergleich zum Ipad und dem was es kann.
 
@Sesamstrassentier: Das Samsung kostet heute z.B. auf geizhals at 479 €. Was ist daran teuer bei der Leistung und den Anschlußmöglichkeiten. IPad Besitzer würden schon gerne die Mehrfunktionen des Galaxy Tab haben.
 
@nowin: Die da wären?
 
@Rodriguez: Synchronisation mit mehreren PCs, leichter Datenaustausch auch ohne iTunes(!), Multitasking, keine Zensur durch Apple, Menütasten zur schnelleren Bedienung,... ist mir so in 5 Sekunden eingefallen und mir würde bestimmt noch mehr einfallen ;)
 
@Wohlstandsmüll: Das würden alle iPad Besitzer gerne haben? Also ich als iPad Besitzer liebe iTunes (und verzichte im Umkehrschluss deshalb auf den Sync mit mehreren Computern, obwohl er ja mit MobileMe möglich ist), habe vernünftiges Multitasking, sehe keine Zensur aber mag die Qualität des Stores, finde Gesten deutlich Sinniger bei einem Tablet als jede Taste. ___ Aber lassen wir das ;)
 
@Rodriguez: Es geht hier aber nicht um Dich! Warum konnterst Du bei solchen Argumenten immer dass Du es nicht brauchst? Du bist nicht derMittelpunkt der Welt. Sicherlich war der Kommentar von Nowin ein wenig falsch ausgedrückt. Aber die Gründe, die er genannt hat, spielen bei denen, welche sich gegen das iPad entscheiden, sicherlich eine große Rolle. ich würde mir sicherlich auch ein iPad zulegen, wenn ich dort mehr Freiheiten hätte. Da gibt mir Android wesentlich mehr Möglichkeiten zur Entfaltung...
 
@Lapje: Hey, das war doch nur ein Spaß, weil Nowin das eben so allgemein ausgedrückt hat ;)
 
@Rodriguez: Dann nehme ich es selbstverständlich zurück...
 
@Rodriguez: Es war auch nicht böse gemeint, aber das IPad ist nun mal die Referenz an der sich jeder misst.
 
@nowin: Ich weiß schon wie das gemeint war. Aber jede Medallie hat eben zwei Seiten. Ich würde z.b. auch gerne eine feste Freundin UND die Möglichkeit haben jede Woche etwas mit einer anderen zu haben. Geht aber nicht, da muss man sich entscheiden :D
 
@Rodriguez: Ich denke du kennst sie mit Sicherheit, aber ich will mal nicht so sein :) 2 Kameras / Hauptkamera mit 3.2 Megapixel und LED-Blitz, Frontkamera für Videotelefonate mit 1,3 Megapixel, microSD, Bluetooth 3.0, Tethering. [Edit:] Ach ja, telefonieren kann es ja auch noch, hatte ich glatt vergessen.
 
Ich habe das Galaxy Tablet mal angesehen und es hat mir eigentlich gut gefallen. Allerdings war das auch nur der erste Blick. 7" wäre für mich ideal um ins Auto gelegt zu werden. Dann muss ich keinen extra PC rein bauen. Telefonieren ist mein Argument, warum ich es mir kaufen würde.
 
Naja, ich denke das Problem war eher, dass die Leute viel zu viel erwartet hatten. Denn mal ehrlich an die Verarbeitung, Materialqualität und Bedienung vom iPad kommt keiner dran. Ich will nicht sagen, dass das iPad besser ist. Aber die Optik & Haptik ist da nunmal besser^^ und für ein 700€ Gerät erwarte ich schon etwas mehr. Das iPad ist zwar beschränkt in der Funktionalität, aber das was er können soll, gemäß der Keynote, kann es auch!
 
@TT: An der Verarbeitung und Materialqualität sehe ich keinen Unterschied, sorry. Das OS ist an sich auch nichts Speziales, aber eben für Tablets hergerichtet, darum macht es eine bessere Figur.
 
@gibbons: Sorry aber Kunststoff kannst du doch nicht mit Aluminium vergleichen^^ Edit: Ach ja, ein Tablet sollte auch wohl ein für das Tablet entwickelte OS drauf haben. Alles andere würde ja keinen Sinn machen, oder?
 
@TT: Chemisch nicht. Kunststoff ist aber nicht gleich von schlechterer Qualität.
 
@gibbons: Gut möglich, jedoch rede ich hier auch über Optik und Haptik^^
 
@TT: Rund 90% der Fläche, die für mich interessant ist, ist das Display Touch Panel, welches auch bei Apple Kunststoff ist. Haptik bei solchen Geräten finde ich... überflüssig, da es ein reines Arbeitsgerät ist. Wer sich das Gerät nur aus Prestige kauft, ist sicher bei Apple mit Alu gut beraten. Wer sich aber ein Nutzgerät kauft, interessiert sich nicht ob Alu oder Kunststoff. Beides kann sehr stabil oder auch nicht stabil sein. Alu ist nicht gleich ein Indiz für Hochwertigkeit.
 
@gibbons: Ja das ist deine Subjektive Meinung. Ich sehe es ganz anders und ich finde nicht, dass das iPad ein Prestige Objekt ist. Ein Prestige Objekt ist für mich eins, dass wesentlich teurer ist als ein vergleichbares Produkt, wo man also nur für den Namen zahlt. Als das Galaxy Tab raus kam, hat es rund 700€ gekostet, also weit aus mehr als das iPad 500€, wobei man nicht wirklich sagen kann, dass es besser ist.
 
@gibbons: OK... DU siehst also kein unterschied in der materialqualität, aber erwartest das man dich noch ernst nimmt? schonmal plastik mit gebürstetem aluminium verglichen? allein schon angefasst? biegfähigkeit? stossfestigkeit? oberflächenstruktur? für dich wirkt das alles nicht edler und eleganter und durchdachter? OK !!!!?
 
@Nippelnuckler: nur das beste design nuetzt mir gar nichts wenn das geraet mich bei meiner arbeit einschraenkt...und das waere fuer mich beim ipad der fall...
 
@TT: ich würde da nicht soviel drauf geben... die rückgabe-quote beim ipad ist sogar noch höher, daher verstehe ich auch nicht, warum hier so ein wind drum gemacht wird. viele erwarten einfach das falsche von so einem gerät oder besser gesagt: fallen auf den hype rein und werden von dem reelen wert bitter enttäuscht.
 
16% Rückgabequote ist "häufig"?! Also ich versteh da was anderes bei ...
 
@McStarfighter: Ist 16% weniger Lohn für dich auch "nicht viel"?
 
@McStarfighter: Wenn im Beipackzettel stehen würde: 16% werden nach der einnahme blind, dieses ist ein seltener Wert, dann würde ich das nicht einnehmen.
 
@McStarfighter: das ist verdammt viel mein kleiner :) das lernst du noch sobald du mit wirtschaftsinformatik in berührung kommst... solltest du es hoch schaffen in unsere schicht ,o)
 
@Nippelnuckler: "eure" schicht? du bist ein gammeliger prolet! darüberhinaus sieht die rückgabequote bei apple in sachen iPad noch schlimmer aus und die jungs verdienen nicht zu schlecht, möchte ich mal behaupten. wir reden hier von luxusgütern, nicht von holzkohle!!
 
@|DeathAngel|: habe ich das falsch verstanden oder willst Du allen Ernstes behaupten, dass die Rückgabequote von 2% bei Apple MEHR ist als die von 16% bei Samsung?
 
@Frerk: die rückgabequote WAR bei apple nahe der der 20%, wo es eingeführt wurde und daran müssen wir uns folglichermaßen orientieren
 
@|DeathAngel|: und 2%... mach dich nur lächerlich.. das war NIE der fall... NIE!!
 
@|DeathAngel|: Lies bitte oben nochmal nach. Steht da wirklich 20%? Zeig's mir.
 
@Frerk: nachlesen brauch ich nichts, denn was da oben im text steht tut nichts zur sache. die rückgabequote nach fast einem jahr marktpräsenz kannst du nicht mit einem gerät vergleichen, das sich verhältnismäßig kurz auf dem selbigen befindet. ich rede von der rückgabequote vom ipad mitte letzten jahres und die war deutlich höher als "13%".
 
@|DeathAngel|: tut mir leid, aber ich finde überall nur die 2%. Wenn Du einen Link hast, schaue ich mir das gern an.
 
Irgendwie schwindet bei mir das Interesse an Tablets proportional mit der Anzahl der verfügbaren Modelle. Aber ich hab eh lieber Kombigeräte wo ich nur einmal Geld ausgeben muss und das Gerät zu mehreren Zwecken verwenden kann. Statt eBook-Reader, Smartphone, Tablet und Rechner hab ich mir einfach ein Smartphone mit großem Display und einen kleinen, leichten convertible Laptop mit Touchscreen geholt. Die zwei Geräte sind in der Anschaffung sicherlich genauso teuer wie die vier anderen, aber dafür hab ich eben weniger rumzuschleppen.
 
@DennisMoore: Ich kann mich dem nur anschließen, dem ist nichts hinzuzufügen.
 
nach 2 Wochen Galaxy-Tab kann ich nur positives berichten. Die Größe ist ideal, da es in den meisten Jackentaschen passt. Geschwindigkeit und Ausdauer sind sehr gut. Seitdem ich das TAB habe, bleibt der PC in der Wohnung immer öfters aus, oder wird später eingeschaltet. Bis der Hochgefahren ist. habe ich schon alle Emails gelesen und bin über die neusten Nachrichten informiert.
Von der Bedienung her ist es halt genauso wie an einem normalen PC. mit dem Passendem Programm (app) läuft es so wie ich es am angenehmsten empfinde. Telefonieren und der Musik/Videogenuss über ein Bluetooth-Stereo-Heatset ist angenehm und von der Qualität TOP.
Bisher hat das TAB nur ein kleines Manko für mich, es hat kein FM-Radio. Aber das ist nicht ganz so tragisch, dafür gibt es ja Z.B. Tuneln-Radio.
 
@brasil2: Wenn man nur so geringe Ansprüche hat... Ich kann mit den Dingern absolut gar nichts anfangen. Da mein PC ein "Ding" für alles ist. So habe ich z.B. keinen Fernseher und auch kein Radio in meine Wohnung. Alles läuft über den PC und entsprechen ausgestattetem Equipment. Für ein Tablet habe ich absolut keinen Einsatzzweck und für Unterwegs habe ich ein Smartphone welches mit die Wünsche erfüllt, die du mit dem Tablet erfüllst
 
@gibbons: Wieso "geringe" Ansprüche? brasil2 hat einfach ANDERE Ansprüche/Bedürfnisse als Du. Und einen PC hat er ja offensichtlich auch, wie dieser ausgestattet ist wissen wir nicht - vielleicht ist er ja insgesamt besser technisch ausgestattet als Du? Unter jenem Vorzeichen könnte er dann Deine Ansprüche als "gering" bezeichnen (was dann ebensowenig gerechtfertigt wäre).
 
@gibbons: Und dann sitzen deine Jungs und Mädels bei dir vorm PC wenn ihr Fussball oder Filme guckt? Wäre überhaupt nichts für mich, besonders weil ich im Wohnzimmer den schon gar nicht hinstelle würde.
 
@JacksBauer: Das kommt drauf an wie man es einrichtet. Mein Wohnzimmer ist so hergerichtet, das man zum einen gemütlich auf der Couch sitzen kann zum Fernsehen gucken und zum anderen sich vor den Schreibtisch setzen kann und am PC arbeiten kann. Hinter dem ganzen steckt ein Konzept, was problemfrei funktioniert.
 
Sogar Digital Daily hat ihren Inhalt korrigiert und ihr redet immer noch den falschen Inhalt nach...
 
Ich hatte es bei einem Kollegen in der Hand und bei jemand anderem ein iPad. Android 2.2 ist nicht für Pads geeignet, dem stimme ich zu. Es fühlt sich einfach nicht so "smooth" an wie das iPad. Das iPad mag zwar auch nur iOS in größer sein, aber es fühlt sich "richtiger" an....ich war vom Galaxy Tab sehr enttäuscht...
 
Möglicherweise liegt es auch daran dass google sagt das Froyo nicht für tablets ausgelegt ist. Sowas führt ja dann immer zu so einem Effekt dass Sachen die einen bisher nicht gestört nun als fehler gesehen werden.

ich persönlich finde mein GTab okay - sicher es hat seine Schwächen (Stichwort Akku-laufzeit). aber es ist numal ein tablet und kein pc ;)

Für mich sind die 7" auch das was es gegenüber dem (in meinen Augen riesigen 10") eher für den "mobilen" gebrauch auszeichnet. Ich geb jedenfalls meins nicht zurück ;)
 
Ich hatte sowohl ein Galaxy Tab als auch ein iPad schon in der Hand - allerdings nur vergleichsweise kurz. Vom ersten Eindruck her würde ich sagen, das iPad wirkt von der Optik und Haptik mehr "aus einem Guss" (wie von Apple nicht anders zu erwarten), allerdings war das schon ein ziemlicher Trümmer - da kann man gleich einen kleinen Laptop mitschleppen (und zur Benutzung auf dem Tisch ablegen muss man es auch bei dem Gewicht, es sei denn man will es nur sehr kurz nutzen - oder man ist Bodybuilder).
 
@FenFire: Also von der Größe finde ich das iPad wesentlich besser zu nutzen als das Galaxy Tab. 7" sind viel zu groß für ein Smartphone und zu klein für ein Tablet. Ich hoffe die nächste Generationen von Tab und iPad werden noch schmaler und leichter, aber der Bildschirm nicht kleiner als 10".
 
@alh6666: du sagst es was ich schon die ganze Zeit denke: Zu klein für ein Tablet und zu groß für ein Smartphone!
 
@alh6666: Ah, ja, zur Nutzung ist der 10" Bildschirm ist von der Größe her schon schöner als die 7", keine Frage :) Mit "Trümmer" meinte ich auch eher das Gewicht, das iPad wiegt ja annähernd doppelt so viel wie das Galaxy Tab. Nachdem ich die beiden Geräte nicht transportiert habe kann ich nicht fundiert dazu spekulieren, welches nun in welche Art von Tasche, Jackentasche, Rucksack oder sonstwas hineinpasst.
 
Solange wir nichts über die Gründe der Rückgabe wissen, können wir hier lustig spekulieren. Vielleicht wollten viele der vermeintlichen Kunden einfach mal das Gerät anschauen nach all den Vorschusslorbeeren, ohne eine tatsächliche Kaufabsicht zu hegen? Sie waren also möglicherweise gar nicht enttäuscht von dem Gerät, sondern wollten "bloß mal testen" (und ja, so eine Mentalität kann ich mir gut vorstellen - mir hat mal eine Freundin, die eine Zeitlang in einer Designerboutique gearbeitet hatte, erzählt, dass es eine erstaunlich hohe Anzahl an Kunden gibt, die ein Bekleidungsstück "kaufen", um es ein paar Tage später in offensichtlich gebrauchtem Zustand zurückzugeben (oder dies zu versuchen). Es gibt also offenbar durchaus Leute mit einer derartigen "Leihmentalität").
 
"Die Managerin sagte ..." - Lee Young-hee ist doch ein Mann? -> http://image.c114.net/20101203007.jpg
 
@Fraser: das nennt man dann wohl "ladyboy" <hust> ;>
 
Hört doch bitte auf Zahlen von Marktforschern als Wahrheit zu verkaufen. Marktforscher verdienen Geld indem sie ihre Statistiken verkaufen. -> Ihre Statistiken verkaufen sie nur wenn sie bekannt sind. -> Bekannt sind sie nur wenn sie Statistiken veröffentlichen über die die Medien berichten. Verstanden? Die biegen sich ihre Zahlen so lange zurecht bis sie für die Medien interessant sind. Wenn die Untersuchung ergibt, dass die Ruckgabequote nur 3% beträgt, berichtet niemand darüber und der Marktforscher verdient auch kein Geld. Das Galaxy Tab ist eines der meist diskutierten Geräte in den letzten Monaten gewesen. Wenn tatsächlich von 100 Käufern 13 so enttäuscht gewesen wären, dass sie es zurückgeben, denkt ihr nicht die hätten sich in den Diskussionen darüber geäußert? Oder z.B. in den Amazon Bewertungen? Auch im kürzlich veröffentlichten Quartalsbericht von Samsung müsste das irgendwo aufscheinen. Aber da ist nichts. Nicht in den Foren, nicht in den Amazon Bewertungen und auch nicht im Quartalsbericht. Es gibt einen einzigen Martkforscher (einer von hunderten) der das behauptet und in den Medien wird es einfach als Wahrheit übernommen.
 
naja, ist beim ipad nicht anders, nur nicht so veröffentlicht worden. schlechte qualität der elektronik, apple halt
 
@cygnos: Lies mal den letzten Absatz.
 
@Rodriguez: Und was sagt dieser? Das Gerät wurde bei einem Anbieter, wo es mit Vertrag verkauft wird, nicht so häufig zurück gegeben. Wie sieht dieses auf dem freien Markt aus? Wie viele der bei eBay angebotenen Geräte sind Leute die unzufrieden sind? Wenn es Lieferengpässe gibt, aber man selber unzufrieden ist, dann kann man so sogar noch Gewinn machen.
Man sollte Dinge vergleichen, wo es auch möglich ist ansonsten sieht es ziemlich nach Statistikfälschung um eine Meinung zu repräsentieren aus. Wie sieht zB. die Rücksendequote bei Amazon aus, die beide Produkte verkaufen? Wie sieht die Rückgabequote vom GalaxyTab bei Verizon aus?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles