Bing: Microsoft kopiert Google-Ergebnisse (Update)

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google behauptet, dass Microsoft unter anderem dadurch den Index seiner eigenen Suchmaschine Bing ausbaut und verbessert, dass Resultate des großen Konkurrenten übernommen werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wayne. Google ist auch nicht gerade ein unschuldslamm und Klauen gehört doch überall zum Geschäft.
 
@MAPtheMOP: Eben, wieso nicht? Google durchsucht täglich millionen Webseiten und kopiert Inhalte in den Index, und wenn das jemand mit Google macht ist das plötzlich dreistes klauen? Ziemlich hochnäsig. Abgesehen davon gibt es tausende Meta-Suchmaschinen, anderer Suchmaschinen Resultate auszuwerten ist also längst salonfähig und etabliert, warum soll Microsoft da 'ne Extrawurst sein.
 
@lutschboy: Google wertet mit der Suchmaschine die Inhalte aus und erstellt einen Index. Das machen Suchmaschinen nun mal! Microsoft kopiert Code von Google! Das ist illegal! Hoffentlich wird MS überführt und kriegt eins in die Fresse! aber so richtig!!
 
@Beobachter247: Microsoft wertet für Bing die Inhalte von Google aus und erstellt daraus einen Index. Das machen Suchmaschinen nun mal :) Nutz am besten gleich mal Google oder Bing um eine Onlineapotheke für dein Morphium zu finden.
 
@Beobachter247: Die klauen keinen Code!! Die nutzen nur die Suchmaschine von Google mit. Stellen quasi ne Anfrage bei einer Suche an Google und zeigen die Inhalte bei Bing an (vereinfacht dargestellt). So steht es zumindest im Text.
 
@rapton: trotzdem finde ich es falsch einfach Suchergebnisse zu klauen. Wennse vorher Fragen ok, aber einfach zu sagen "ok wir nehmen die Jahrelange Arbeit die Google in die Suchergebnisse gesteckt hat und schalten unsere Werbung drauf" ist kacke. Sorry, aber das find ich net ok von Microsoft.
 
@rapton: Das mit dem Code klauen war falsch interpretiert von mir ... Fehler und Irrtümer zugeben, ist eine sehr positive Eigenschaft, die ich bei vielen anderen hier vermisse! ^^
 
@Beobachter247: Bekommst Du eigentlich bei deinen cholerischen Anfällen noch genug Luft?
 
@MAPtheMOP: Da hast du recht. Ich frag mich echt warum alle immer auf Microsoft rumhacken müssen. Google und Apple sind auch nicht besser als MS..
 
@eragon1992: Google ist tausendmal besser als dieser Drecksmonopolist MS! Google unterstützt OPenSource und steht zu 100% hinter offenen Standards. ODF, OpenOffice, sogar MOzilla wird unterstützt! Microsoft will alles propietär halten und monopolisieren! Google gibt Software frei, stellt sie unter eine OpenSource Lizenz!
 
@Beobachter247: Komm mal wieder runter! Der neue Klassenfeind heisst Facebook ;-)
 
@CaptHowdy: Argh, Facebook hasse ich auch ^^
 
@Beobachter247: Open Source ist nicht immer besser als Closed Source.^^
 
@about:blank: Hab ich auch nicht behauptet. Aber mit OpenSource geht es einfach gerechter, jeder darf und kann den code verwenden und innovative neue Ideen verwirklichen!
 
@Beobachter247: Und weil Google etwas behauptet muss es gleich der Wahrheit entsprechen?
 
@William Thomas: Google stellt, im Gegensatz zum FUD-Propagandaverein MS, keine verlogenen Behauptungen auf! Dazu müsste man beide Unternehmen aber etwas genauer kennen!
 
@Beobachter247: Ich möchte mal richtige Argumente lesen, vielleicht sogar mal einen Kommentar ohne Holzhammer in dem Worte wie "Propagandaverein" und "Drecksmonopolist" fehlen.
Nun gut, dies wird wohl ein Wunschtraum bleiben.
 
@Beobachter247: Es gibt da so einen Werbespruch vom ZDF:"Mit dem Zweiten sieht man besser". Vielleicht solltest Du es auch mal mit dem "Zweiten" versuchen, dann bis Du nicht so einseitig (orientiert). Aber vielleicht bist Du auch einseitig blauäugig (kleines Wortspiel am Rande!). Und ganz prima wären nebenbei auch noch sachliche Argumente!
 
@William Thomas: Ich würde nicht drauf warten.
 
@William Thomas: @William Thomas: Argumente? Diesen Vorwurf muss ich mir auch immer wieder gefallen lassen! Ich habe schon genügend Argumente gebracht, warum ich GEGEN Microsoft argumentiere. Fakten, Tasachen, habe jahrelang penibel das illegale Geschäftsgebaren von Microsoft, Intel und Co. beobachtet und interessiert verfolgt. Blauäugig oder verblendet sind die einseitigen MS-Fanboys oder Leute, die sich mit der Materie IT-Industrie einfach nicht auskennen, weil sie sich nicht so sehr dafür interessieren! Ich bin wahrlich nicht alleine mit meiner Meinung zu M$!
 
@Uechel: Argumente? Diesen Vorwurf muss ich mir auch immer wieder gefallen lassen! Ich habe schon genügend Argumente gebracht, warum ich GEGEN Microsoft argumentiere. Fakten, Tasachen, habe jahrelang penibel das illegale Geschäftsgebaren von Microsoft, Intel und Co. beobachtet und interessiert verfolgt. Blauäugig oder verblendet sind die einseitigen MS-Fanboys oder Leute, die sich mit der Materie IT-Industrie einfach nicht auskennen, weil sie sich nicht so sehr dafür interessieren! Ich bin wahrlich nicht alleine mit meiner Meinung zu M$!
 
@Beobachter247: Bis jetzt sehe ich hier keine Argumente. Allein schon wieder dieses "M$" ist schon kindisch. Auf so eine "Argumentation" kann ich gerne verzichten.
Und nur weil man nicht auf diese Schiene aufspringt muss man kein Fanboy oder blauäugig sein.
 
@eragon1992: Von mir alle ein dickes Plus! Wenn ich könnte, würde ich euch das Minus weg machen. Waren bestimmt die Applefans! Wenn MS was macht, dann ist das ja böse... :rolleyes: Jeder kopiert nunmal von jedem. Muss jeder selber wissen, ob es gut oder falsch ist! Beim kopieren wird dann noch einiges geändert und so entwickelt sich letztendlich doch alles weiter! Kann das nicht verstehen! Würde Apple sowas machen, würde wieder einmal alles schön geredet werden. Das ändert wieder einmal alles...
 
@MAPtheMOP: Wie bitte? Das ist ein mieses Verhalten von MS und verstößt sicherlich gegen Copyrights. Genau dafür, nämlich Copyrights macht sich MS stark !! Wo ist Google "kein Unschuldslamm" ?
 
@Beobachter247: Lies dir mal die diversen AGB von Google durch. Und dann will ich sehen, dass du dich immer noch als Fanboy outest. Vorausgesetzt du kannst klar denken.
 
@MAPtheMOP: Hab ich schon mal nachrecherchiert! Klar ist mir bewusst, dass Google eben auch ein Unternehmen ist ,das Geld verdienen MUSS um zu überleben! Aber vergleicht man Microsoft und Google, gibt es für jeden KLAR DENKENDEN nur eine Schlussfolgerung: Google muss gegen den dutzendfach verurteilten Monopolisten Microsoft unterstützt werden!!!!!!
 
Naja, das Kopieren von MS hat auch etwas Positives für Google. Vor ein paar Tagen regte sich einer von MS auf, dass Google beim Suchen seine eigenen "Produkte" an erster Stelle nennen würde, was ein Machtmissbrauch darstellen könnte. Gibt man beispielsweise das Wort "mail" ein, kommt bei Google als erster Link "Google Mail". Um zu testen, ob MS nicht auch seinen eigenen Dienst an erster Stelle ausgibt, habe ich bei Bing.de auch mal das Wort "mail" eingegeben. Und Überraschung: Bei MS taucht als erster Treffer ebenfalls zuerst "Google Mail" auf. Es hat für Google somit auch Vorteile, dass MS hemmungslos kopiert.
 
@MAPtheMOP: "Klauen gehört zum Geschäft" !!!!!!! Was n hier los ? Die DRM-Freaks und Patent-trolls schlechthin, klauen sowas von unverholen und die MS-Fanboys findens richtig. Dann sollten auch geknackte Windowslizenzen und kopierte Spiele zum Geschäft gehören. Jeder sollte von jedem klauen dürfen und ordentlich Kohle damit scheffeln. Ach ich hab vergessen, sowas darf nur der Lieblingsmonopolist Microsoft.
 
@Wildsau: Ich hab nichts gegenteiliges behauptet.
 
@Wildsau: Vielleicht wird es Zeit für eine neue Tastatur wenn die "!"-Taste klemmt. Und nur weil das Unternehmen "Google" etwas behauptet muss es nicht der Wahrheit entsprechen.
Sollte man jetzt direkt auch die "Google-Fanboys" Keule auspacken?
 
Also wenn ich nach "hiybbprqag" suche bekomme ich verschiedene Suchergebnisse, aber es kommen auch gleiche Suchergebnisse vor, diese sind aber in einer anderen Reihenfolge. Ich glaub jetzt berichten viele News-Seiten darüber und enthalten auch "hiybbprqag" als Beispiel.^^ - Google braucht schon mehr konkrete Beispiele als "hiybbprqag" oder "torsoraphy". --- Ich gebe absichtlich "Nucleosynthesis" (nucleo systesis) falsch ein und siehe da, erstes Ergb. bei beiden Suchmaschinen ist die Wiki-Seite. Komisch oder? Woran kann das liegen? Vielleicht daran, dass Wiki die größte Online Enzyklopädie?
 
@about:blank: Die Untersuchungen wurden erst durchgeführt und dann veröffentlicht! Die Ergebnisse werden jetzt verfälscht, weil viele News-Seiten darüber berichten!!
 
@Beobachter247: wer sagt das? Hat das Google in seinem Blog Geschrieben? :)
 
@Edelasos: lol, erstens mal ist das LOGISCH, dass solche Untersuchungen und Test im geheimen ablaufen, weil diese bewusst falsch geschriebenen Wörter sonst überall auf Newsseiten auftauchen würden und zweitens wurde das von Google und dem Blogger, der es veröffentlich hat, auch gesagt!! Die Minuse bei mir, beweisen, dass es hier viele gibt, die aus reiner Emotion negativ bewerten, und nicht, weil sie es besser wissen ^^
 
@Beobachter247: "Aus reiner Emotion" würd ich das jetzt nicht nennen. Sagen wir lieber, weil sie sich an deine anderen Posts erinnern.
 
@Beobachter247: Und deine Kommentare sind nicht "aus reiner Emotion" geschrieben? Oh Mann komm.....
In keinem deiner Posts hast du auch nur ein Argument geliefert, im Gegenteil du zeigst immer wieder, dass nur Google die "Wahrheit" ist. Viel Glück in deiner Welt!
 
@Beobachter247: Troll woander! Du kannst eh nur geistigen Bash über MS von Dir lassen! Das kennt man ja nicht anders von Dir! Nur neuer Nick, mehr ist bei Dir nicht im Kopf!
 
@about:blank:
Wikipedia-Ergebnisse werden immer weiter nach oben gesetzt. Google Services erscheinen auch immer ganz oben. Das liegt nicht daran, dass die so oft gesucht werden, sondern dass die mit Absicht dahin gesetzt werden ;)
 
@GlennTemp: Ja, aber dann braucht sich Google nicht beschweren, dass bei der Suche mit dem Begriff "torsoraphy" in beiden Suchmaschinen Wiki die erste Seite ist.
 
@about:blank:
Darum gehts ja nicht. Google hat MS sozusagen eine Falle gestellt und bei einer Auswahl von rund 100 raren Suchbegriffen das Ranking manuell eingestellt, zufällig. Bing weist nun bei einigen dieser Suchbegriffe genau das selbe Ranking auf, obwohl es manuell verändert wurde und gar nicht so sein dürfte. Das weist darauf hin, dass MS hier das Ranking kopiert.
 
google scheint wirklich respekt vor Bing zu haben. Sonst würde man sich ja wohl nicht so intensiev mit ihnen Beschäftigen! Also für mich kommt das so rüber als wollen sie einfach mal MS ein reindrücken.

Wie war das mit don`t be evil ? :-P

Ich erinnere mal an
http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_investition_software_oracle_google_hat_java_code_per_copy_and_paste_uebernommen_story-39001022-41539921-1.htm
 
@something: Kenne deinen Feind. Google ist besser als Bing, und damit das so bleibt, muss man auch schön schauen, was der andere so vorhat. Wenn MS sich mit solch unlauteren Mitteln hochpuschen will, ist das nur ein Armutszeugnis für MS. Der Vergleich mit Java hinkt, schließlich ist Java erstens quelloffen und zweitens gehörte es mal Sun, die eine gute Kooperation mit Google hatten. Oracle ist ja jetzt nicht unbedingt die Referenz für vernünftiges Geschäftsgebaren. ,-)
 
Quellcode zu übernehmen finde ich jetzt nicht als Problem. Dass in den Staaten Software-Patente möglich sind, ist sowieso dämlich.
 
@bgmnt: wie schon geschrieben wird ja nichts direkt aus dem google index "geklaut"...es kommt durch die auswertung der userverhalten. Ist es auch schlimm wenn suchfeatures kopiert werden?
 
@something: Die Suche ist die Haupteinnahmequelle von Google. Ist doch klar, dass Google dieses Geschäft verteidigt. Noch dazu, wenn ein Konkurrent billig die Ergebnisse kopiert! Schau mal, wie vehement M$ die propietären Dokumentenformate von MSOffice geheimhält und auf Teufel komm raus, ODF nicht unterstüzten will !!!
 
@Beobachter247: du lebst in der vergangenheit...die dokumentformate sind offengelegt worden...auch die alten neben ooxml. ODF in seiner offiziellen form nicht zu fördern tut nicht mal openoffice, aus gutem grund, es ist unvollsätndig wie sau.
 
@0711: Wichtige Teile der Spezifikationen sind bis heute nicht öffentlich zugänglich. Office 2011 unterstützt überhaupt kein ODF. Auch schafft es MS bis heute nicht ihre beiden Office Suiten (PC/Mac) 100% kompatibel zu machen - oder machen zu wollen...
 
@Wollknäuel Sockenbar: wir haben keine probleme mit office für mac und office für win und deren interoperabilität. Dass odf nicht unterstützt wird kratzt mich auch nicht. Welche teile des office binary formats sind denn nicht publik gemacht? http://www.microsoft.com/interop/docs/OfficeBinaryFormats.mspx MS hat die komplette definition veröffentlicht....stört es dich dass ms kein fertigen quellcode vorlegt?
 
@0711: Mir ist es egal ob etwas Open- od. Closed Source ist und mag sein das MS mittlerweile die komplette Dokumentation für die älteren MSO Formate freigegeben hat - schön.. die Modifikationen für das aktuel genutzte OOXML Format fehlen dabei aber. ODF ist für interoperabilität wichtig, nicht jeder hat ein MSO, oder will eines haben, oder hat eine ältere Version, oder nutzt die Mac Version, oder --- ach MSO ist toll... Ich hab die 2011er u. die 2010er, vor allem bei Dokumentengliederung, od. den Bausteinfunktionen stellt man schnell fest, das es MS mit der Kompatibilität seiner eigenen Produkte nicht so wichtig nimmt...
 
Wieso kommt es mir komisch vor dass gerade Google das Maul aufreissen muss wenn es um Bing geht? MS hat hier Monate lang nichts gesagt...
 
@bluefisch200: Und was heisst das jetzt!?! Was ist die Schlussfolgerung aus deinem tiefgründigen Kommentar!?
 
@Beobachter247: Oh bitte. Google kopiert über Monate jede Funktion von Bing und dann heulen sie weil jemand über eine Bing Toolbar eine Suche unter Google startet und dabei Daten gesammelt werden.
 
@bluefisch200: Sehr gewagte Aussage. Schonmal was von Google Labs gehört?
 
nichts gegen die im News genannten Unternehmen aber ich finds immer wieder witzig, wie sehr man an den Kommentaren (mal wieder) merkt, dass man auf einer Windowsseite ist :D
 
@C!G!: Wenn es wenigstens Argumente gegen Microsoft wären. Nur finde ich es albern reflexartig bei Microsoft von einem "Drecksverein" und ähnlichem zu schreiben.
Und bevor jemand darauf kommt, diese Argumentation stört mich auch bei Firmen wie Apple oder google.
 
@William Thomas: bei Sony auch?
 
@Hoodlum: Wenn man vorher einen Sack voll guter Argumente gebracht hat, kann man abschließend von jeder Firme schreiben, sie sei ein Drecksverein. Dann kann aber auch jeder andere beurteilen, ob die Argumente das hergeben.
 
Der Trick mit den syntethischen Ergebnisseiten ist ja mal genial. Auf sowas muss man auch mal kommen. Könnte man sicher mal gebrauchen
 
@zwutz: http://de.wikipedia.org/wiki/Graf_Koks
 
@bgmnt: Zusammenhang?
 
@zwutz: Du hast das aber schon gelesen? Also die Anekdote am Schluß mit dem Brief und dem Floh und so? Echt, Leute gibts ...
 
@bgmnt: ach ja stimmt, sry. Kursive Schrift überlese ich gerne ;)
 
Wenn ich den englischen Text richtig verstehe wurde da nichs "kopiert". Die Google Mitarbeiter nahmen zum Testen ausschließlich den IE bzw. die Bing Toolbar. Das beide, also IE mit Bing als Search Provider, bzw. die Bing Toolbar, evtl. Daten bezüglich der Suchbegriffe an den MS Server senden, und dieser daraufhin die Suchergebnisse anpasst, naja, vielleicht unschön, viel mehr aber auch nicht. Google hätte ja auch eine Vergleichsmessung mit z.B. Opera und Bing als Suchanbieter machen können.
 
wer sucht der findet hin und wieder...wo ist da ein Problem...gibt ja auch noch andere wie die beiden und alles findet man bei beiden nicht...oder wollen sie sich wieder mit Klagen bewerfen und die Werbesponsoren abspenstig machen?....Hoppelgarten....geht nur wieder um Macht und Kohle und das ächzt langsam....
 
Was deins ist, ist meins. Was meins ist, geht dich gar nichts an. So verhält es sich auch hier. Windows 7 hat einige Funktionen von anderen Oberflächen genommen und MS nennt das, teilen. Macht man das anders rum, bekommt man die Juristen Keule.
 
peinlich, peinlich für Google. Fast schon Apple-Niveau zu versuchen Konkurrenten schlecht zu machen, statt die Vorteile des eigenen Produkts hervorzuheben. Was soll das denn für ein Beweis sein, wie gesagt peinlich ...
 
@Yogort:
Wenn es peinlich ist dann für MS, da sie auf eine von Google gestellte "Falle" reingefallen sind. Ist ja nicht so, als ob Google keine guten Gründe zu der Annahme hat....
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,743011,00.html
 
@Yogort: Dieser Bericht ist nur für einen peinlich. Nämlich Microsoft! Die kopieren, und Google hat zusätzlich noch bewiesen, dass MS mit dem Internet Explorer Daten abgreift. Das was bei Google von so vielen kritisiert wird ! Und ein Kommentar, der ist auch peinlich ...
 
@Beobachter247: Ich würde behaupten für 2.Denn was du hier schreibst ist auch schon peinlich teilweise.Vertraue du mal alles deinem google an die ja so menschenfreundlich sind das sie dir alles kostenlos bereitstellen ohne davon etwas zu haben ;).Denk mal drüber nach wovon google lebt.Und dann überlege noch einmal über deine "monopolaussage" bezüglich microsoft und google.Ich lasse dir gerne deine meinung was aber nicht bedeutet das sie deshalb richtig ist.
 
@Beobachter247: MS ist der Urvater des Diebstahls von persönlichen Daten. Googel hat nur als erstes verstanden, damit Geld zu scheffeln.
Microsoft reichen die Einnahmen von Softwarelizenzen nicht aus. Die Gier nach Geld und Privatsphäre ist unersättlich. Alle heulen über Bundestrojaner und Vorratsdatenspeicherung aber wenn die Privatsphäre von MS verletzt wird, regen sich nur wenige auf.Jeder der seinen IE ins Netz bringt, hat nen heißen Draht zu Microsoft. Blocklisten in einer FW lindern die Sorgen etwas wobei Linux diese Sorgen vollends löst.
 
@Wildsau: Komisch das sich die leute bei google aber irgendwie auch keine sorgen machen muss ich immer wieder feststellen.Da wird so sorglos alles von denen genutzt das mir ganz anders wird.Und es hat ja keiner behauptet das microsoft nichts macht aber die art und weise zu"maulen" über microsoft von beobachter 247 ist ja wohl nicht gerade das gelbe vom ei oder?Ich wetter das solche google befürworter auch das os von denen nutzen und alle daten in der cloud ablegen würden.Ist ja kostenlos und google macht das alles ganz uneigennützig gell ;).
 
@Carp: Ich wollt dir einfach mal meinen Respekt ausdrücken.
Bin hier nicht sooo mega aktiv in den Kommentaren, warum kann man sihc ja denken^^. Du bist einer der wenigen die konstruktiv argumentieren. Leute wie "Beobachter247" gibts hier leider viel zu viele :(
 
@ichmagcomputer: Da kann ich ja nur mal danke sagen!Meist bin ich aber eher der minusfraktion erlegen ;).Aber die hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt.
 
@Carp: Schon alleine eine eigene Meinung zu vertreten reicht hier aus um ins bodenlose geminust zu werden, also mach dir nix draus.
 
@Beobachter247: öhm, bei aktivieren dieser option wird explizit auf dieses vehralten hingewiesen...wer nicht lesen kann ist selbst schuld wenn es jemand stören sollte dass die daten übermittelt werden kann man die option einfach deaktivieren, solang die leute aber zustimmen...was gibts da zu meckern?
 
@Yogort: ach und dein kommentar findest du jetzt nicht peinlich? apple-bashing, ohne das die auch nur ansatzweise mit dem thema zu tun haben und dann auch noch unpassende Kommentare wie "...statt die Vorteile des eigenen Produkts hervorzuheben."
 
naja bing, aber die suchergebnisse auf meine webseite sind fast kongruent, mit dem unterschied das die ergebnisse von google ausfühlicher und treffender sind ... aber sei's drum. ... wer bitte verwendet bing, und bitte wieso? weil's von microsoft ist? nicht wirklich oder. jemand erfindet das rad, und ein oder zwei jahre später erfindet microsoft das rad neu, da kratz ich mich mal unter der schulter, das ist das was die welt braucht.
 
@ruder: das es microsofts suche vor der von google gab weisst du? du benutzt also das rad welches 2 jahre später erfunden wurde. Naja egal, wieso sollte es keine alternativen geben?
 
@0711: Was für einen Blödsinn redest du da bitte? Wenn du dich auf die MSN Search beziehst, die hatte keinen eigenen Suchalgorithmus, sondern benutzte die von anderen Suchanbietern. Erst 2006 mit der Einführung der Live Search hatte MS dann seine eigene Suchmaschine. -- Ach bevor ichs vergesse, du solltest mal wieder Nachhilfe in Mathematik nehmen: Google: September 1997, MSN Search: 3. Quartal 1998 -- soviel zu deinen 2 Jahren... ;)
 
Google ist besser.
 
@Sesamstrassentier: Google ist viel besser ^^ Und vor allem ehrlicher und offener !!
 
@Beobachter247: Na du hast vergessen zuerwänen das dein Beitrag sicher nur Ironisch gemeint war.Deshalb hier auch die Minuse
 
Die Grundfrage wird auch durch das Update von Google nicht geklärt. Meckert Google nur rum weil MS sämtliche verfügbaren Infos, also inkl. der Bing Suchleiste, des IE Suchfeldes und vorgeschlagene Seiten zu optimierung der eigenen Suchergebnisse nutzt, welches ich vollkommen legitim finde, oder über was regen die sich da eigentlich genau drüber auf? Das sie nicht selber auf die Idee kamen diese Daten in Chrome und einen entsprechenden Vertrag mit Firefox auszuwerten?
Warum alle Newseiten von Kopie (Diebstahl) reden, verbuche ich auch eher mal unter dem Punkt "wie bekomme ich mehr Leser", als das die entsprechenden original Artikel wirklich gelesen wurden.
Ich bin auch kein Bing Freund, blos wenn Google nichts besseres vorzuweisen hat als das, werde ich es vielleicht.
 
Haha, nicht nur dass MS kopiert was das zeugs hält, nein jetzt werden auch schon Suchergebnisse kopiert!! ^^
 
@tk69: die ergebnisse ansich werden nicht kopiert...nur was die user wirklich davon nutzen. Uuuuhhh google hat features von bing kopiert....uuuhhhh onoz everybody panic!!!!
 
bedenklich wird die ganze geschichte, wenn man etwas weiter denkt und microsoft so nach und nach alle "guten" ergebnisse von google direkt in den eigenen suchindex einbaut. mit sehr vielen nutzeranfragen an google über einen browser, bei dem die bing toolbar aktiviert ist, könnte microsoft den gesamten index von google nach und nach kopieren. daher verstehe ich googles bedenken. will microsoft die bei google geklauten ergebnisse offiziell verwenden, müssten sie sich vertraglich einigen.
 
@jim_panse: wieso? das ist völlig unabhängig von google...ms untersucht dabei lediglich das surfverhalten und richtet danach seine suchergebnisse aus...genau das gleiche passiert bei wiki suchen, yahoo suchen, ask suchen usw usf. Insgesamt sehe ich da nicht verwerfliches
 
@0711: soweit ich das richtig verstanden habe, werden bestimmte suchstrings (mit schreibfehlern) und googles bestes ergebnis (da google die schreibfehler oftmals erkennt) über die bing toolbar an ms gesendet. im zweiten schritt wird dieses paar (suchstring und erstbestes ergebnis) direkt in bing integriert. nun kann man den verkrüppelten suchstring auch in bing eingeben, erhält aber dennoch googles bestes ergebnis an erster stelle. microsoft spart sich demnach das "entschlüsseln" des verkrüppelten suchstrings mit tippfehlern und verweist auf der eigenen seite auf das ergebnis von google, OHNE dass der nutzer erkennt, dass das ergebnis von google und nicht von bing stammt. in meinen augen ist das ein betrug, da MS ja so werbung schalten kann, die eigentlich google gebührt, da nur google den suchstring wirklich erkannt und gesucht hat. man bemächtigt sich quasi der datenbank der konkurrenz ohne dafür zu geld zu bezahlen (ich nehme mal stark an, dass google nichts dagegen hätte, wenn man mit MS einen vertrag haben würde) und generiert mit "geklauten" inhalten möglicherweise sogar noch werbeeinnahmen. das ist in meinen augen nicht ganz legal. wobei ich jetzt google nicht in schutz nehmen möchte, da man sich sicherlich auch solcher methoden bedient (also andere suchmaschinen für den eigenen index arbeiten zu lassen). nur hat man hier wieder eine möglichkeit gefunden, auf der konkurrenz herum zu hacken, um von eigenen nicht ganz legalen methoden abzulenken, bzw. zu rechtfertigen ("ms tut das ja auch").
 
hö? wenn ich das richtig verstehe kommen die ergebnisse durch die suchvorschläge/bing toolbar die explizit eine solche option bietet (suche nach x -> was surft der user danach an)...so sollen die eigenen suchergebnisse verbessert werden und wird doch so auch explzit angegeben dass diese zwei funktionen/tools genau das tun?! Sehe da nichts verwerfliches, es werden nur die userinteressen ausgewertet und nicht die google ergebnisse "kopiert"...edith: lieber minus drücker ohne meinung..du hast scheinbar von mir ein paar beiträge weiter oben vergessen
 
Man müsste das gleiche mit den neu aufgesetzten Laptops aber auch mal andersherum machen, also zuerst bei Bing suchen...nur so als Idee am Rande.
 
Hallo,

ich will jetzt keine diskusionen über streitereien über diverse Firmen machen. Ich habe keinen Bock über das ist besser oder das und werde auch nicht darauf eingehen. Jeder hat seine Meinung.

Ich bin der Meinung, das ich finde, dass MS schon von Anfang an kopiert mit dem Start ihrer Firma. Jeder Firma kopiert diverse Dinge, aber MS sind schon von Anfang an die schlimsten.

Ich finde es schon mal gut, dass Google schon mal eine Beweislage parrat hat. Nicht so wie Apple ihr läscherlichen sinnlosen Klagen so in der Art wir sind noch da und die Klagen werden meistens sowieso abgewiesen.

Ich finde trotz es komisch ist, das MS ihr Suchmaschine so schnell anpassen kann. Schaut mal wie lange Google in Geschäft ist und wie lange MS. Dies dauert bestimmt 10 Jahr. Und dazu kommt, dass Google sehr viel intensiver wie je Bing benutzt wurde.

Ich bin auch eher ein Linux Fan, obwohl das BS komplizierter scheint ist es für einen Fachinformatiker je flexibel und dagegen arbeitet man mit MS Klicknur viel länger. Halt Geschmakssache.

Zu Google v.s. MS um Datensicherheit kann ich nur das sagen. Daten werden gleichermassen missbraucht. Jedoch bei Google fühlen sich meine Daten sicherer Intigrität und grösserer Vertraulichkeit. Sieht man bei IT-Sicherheit. Google arbeitet nicht so extern mit eueren Daten. Gegenbeispiel die Telekom...

Dazu kann ich sagen, das gegenüber WP7 Android das beste was ist was ich je benutzt habe. Schnell, stabil und viel Funktionsumfang.

MfG
 
der Vorwurf von google ist ziemlich lächerlich:

1.) will google damit sagen, daß sie keine kontrolle darüber haben wer von ihnen daten abgreift?
2.) was soll daran verkehrt sein wenn die suchmaschinenanbieter vernetzt sind? das ist ja wohl der grundgedanke vom internet!
3.) wäre google immer noch souverän, hätte man so eine blödsinnige debatte nicht nötig, das dient nur dazu von der Klick Affäre abzulenken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles