Gerücht: Browser-Version des Android Market fertig

Android Am morgigen Mittwoch wird Google um 19 Uhr deutscher Zeit eine Veranstaltung rund um das mobile Betriebssystem Android abhalten und diese auch live via YouTube übertragen. Neben Android 3.0 könnte noch ein weiteres wichtiges Thema behandelt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Da Android inzwischen das Betriebssystem ist, das sich am schnellsten verkauft, werden die geplanten Ankündigungen natürlich besonders sorgfältig beobachtet." Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Nichts! Würde es sich "langsamer" verkaufen, könnte es dennoch besonders sorgfältig beobachtet werden. Genauso kann es sein, dass es trotz dessen, dass es sich am "schnellsten" verkauft, völlig belanglos sein. Dass man den Market online durchstöbern kann, ist nichts Besonderes, sondern einfach nur eine nette, komfortable Funktion, um die kein großes Tara gemacht werden brauch. Dass man Apps von dort aus direkt auf dem Handy installieren kann, hingegen ist etwas tolles, was so oder so "besonders sorgfältig beobachtet" werden würde, egal wie gut oder schlecht sich Android verkauft.
 
@sushilange: wenn apple copy und paste und tethering als weltneuheit presentiert dann darf google ja wohl das durchsuchen der apps aufm desktop als neuheit presentieren.
 
@starchildx: Darum geht es doch gar nicht?!
 
@sushilange: Doch, genau darum geht es bei deinem Kommentar!
 
@s3m1h-44: Nö, ich weiß ja wohl besser als jeder andere Mensch auf dieser Welt, was ich selbst meine. Ich habe nirgendwo ein Wort von dem, was starchildx sagt, verloren! Was Google macht und wie sie es ankündigen ist mir völlig egal. Das habe ich auch in keinsterweise kritisiert. Ich habe lediglich die unlogische Folgerung des Redakteurs kritisiert. Aber ich weiß, Lesen und Verstehen ist sehr schwer.
 
Ich könnte mir gut vorstellen, dass Google so auch in andere Richtung die Finger ausstrecken will. Also, dass man irgendan in naher Zukunft vielleicht auch Programme für Windows, MacOSX und vielleicht Linux (speziell Ubuntu) anbieten wird bzw. anbieten will. Der Verkauf von Musik wurde ja auch schon angekündigt. Auch hier könnte ich mir vorstellen, dass Google vielleicht bald Filme leihweise und käuflich (per Download) anbieten wird bzw. will. Mal schauen, wie die Entwicklung weitergeht und welche Wege Google bei ihrem Market gehen will.
 
@seaman: Die Plattform gibt es mit den Chrome-Apps schon. Doch was dort zu finden ist, kann man eher als Samllung von Links plus Stoppuhr ansehen ;) Die gute Entwicklungsplattform entscheidet bei so einem Market. Da ist Microsoft mit dem Visual Studio in meinen Augen 10 Jahre vor den komischen Tools von Google.
 
@seaman: Google entwickelt hier z.B. eine Website, die du mit jedem Browser mit jedem OS besuchen kannst. SW wie Chrome gibt es bereits für div. Betriebssysteme!
 
@Beobachter247: Ja, ich weiß. Genau das sagt ja auch die News aus, aber ich wollte darauf hinaus, dass sich Google vielleicht schon größere Ziele gesetzt hat.
 
Android4PC! Und Microsoft kann einpacken^^
 
@nighthammer: Auf dem PC lieber ein richtiges Desktop Linux
 
@Spaceboost: Solange es keine Richtige Windows Unterstüzung in Linux gibt wird es sich eh nie durchsetzen.
 
@nighthammer: Android für X86 wird bereits entwickelt! ^^
 
@nighthammer: Höchstens auf dem Netbook und auch nur, wenn mein UMTS-Stick unterstützt wird.
 
@nighthammer: Also Android mag zwar vielen wegen des super-duper-Open-Source gefallen und MS ist ja der böse kapitalistische Gegenpol, dennoch ist Android an vielen punkten gefrickel. Ich bin selbst Android User und vermisse manchmal doch etwas das zumindest standartisierte Theme, alles wirkt mehr aus einem Guss. Ungefähr das Bild hatte ich auch von Linux (OpenSuse und Ubuntu). Alles wirkt "zusammengeschustert"..so lange sich das nicht änder sehe ich zwar. PErsönliche MEinung.
 
Ich finde der Browser ist ne sinnvolle Ergänzung, ich habe die ganzen Zeit diese Seite http://www.androidpit.de/ genutzt da ich keine Datenflat habe und momentan auch nicht wirklich benötige. So könnte man sich in Zukunft in Ruhe umschauen und auswählen. Und wenn man das ganze dann noch, bequem per WiFi Verbindung aufs Handy transportieren könnte wäre das ne schöne Sache.

Edit: z.Bsp. im Google Konto ne Art Warenkorb wo dann die eingekauften Apps ähnlich wie die Kontakte mit dem Handy "synchronisiert" werden.
 
@leviathan11: Androidpit ist klasse! Mit der regionalisierung Deutsch wird diese sicher auch besser sein, als der Google Androidmarket. Von dem her wird nur die Konkurenz der ungleichen Wettbewerber etwas mehr Qualität bringen. Naja Androidpit ist eh schon eine der besten Webseiten, die ich keinne, vom Informationsgehalt und der Navigation her.
 
@schmidt787: Nur bei einigen Testberichten bekommt man nichtmal mehr einen QR Code zum Market sondern nur einen Link in ihr eigenes "App Center"... Find ich ein bisschen schade :(
 
@lal: Das ist richtig. Mit einem x10 mini ist das aber nicht immer sehr prickelnd. Und für das Kleine gibt es durchaus auch ein paar sinnvolle Apps.
 
@schmidt787: Ich denke auch! In Zukunft wird es wohl auch immer mehr dieser privaten und kommerziellen Seiten geben die sich auf Android Applikationen spezialisieren. Und letztendlich wird es immer bequemer sein von zu hause aus die Apps auszuwählen als unterwegs mit dem Handy im Market zu suchen.
 
@leviathan11: Per WLAN kannst du doch auch jetzt schon im Market gucken und installieren ohne eine Datenflat zu benötigen?!
 
Interessant. Damit kann ich gucken ob Android auch alles bietet was ich haben will. Falls ich wechseln will.
 
@kinterra: AndroitPit.de könnte dir da jetzt schon helfen. :)
 
Appbrain kann das doch vom browser aus.
http://www.appbrain.com/
 
Kann man den Stream von gestern irgendwo anschauen?
Wäre cool, habs nicht mitgekriegt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!