Bericht: Facebook entwickelt ein Kommentarsystem

Social Media Laut einem Bericht von 'CNet' entwickelt Facebook seit geraumer Zeit ein Kommentarsystem, dass Blogs und News-Websites einsetzen können. Es soll innerhalb der nächsten Wochen vorgestellt und bei den ersten Partnern eingesetzt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
cool wer auf facebook is braucht keine andere seite mehr^^
 
@LordRazer: und sowas sollte einem zu Denken geben
 
@BartVCD: Nö, ich finds cool, wenn alles auf einem Platz ist... Verantwortungsbewusstsein natürlich vorausgesetzt...
 
@bluewater: Das nennt man dann Monopol !
 
@BartVCD: tut es ja eh
 
@LordRazer: Lol, faszinierende Aussage. Ziel erkannt aber falsch reagiert ;-)
 
Die Arschgeigen sollen endlich mal ein "Gefällt mir nicht" Button bauen, statt so ein unnützes Zeug.
 
@saimn: Find die Idee nicht mal so schlecht. Aber den "gefällt mir nicht" Button würde ich auch endlich mal begrüßen. ...und wenn se dann schon dabei sind einen "WAS VERFLUCHT NOCH MAL INTERESSIERT MICH DIESER SCHROTT, DEN DU GERADE POSTEST"-Button. :)
 
@saimn: was wuerde dir der gefaellt mir nicht button bringen?
wenn dir leute mit irgendwas aufn sack gehen leg sie auf die spam liste oder loesch sie raus.. oder musst du mit deinen facebook freunden solzieren gehn
 
@-adrian-: Würdest du bei einem Kommentar von einem Freund "Ich ziehe weg und ihr seht mich nie wieder" eher auf den "gefällt mir"- Button drücken, oder ihn löschen?
 
@elbosso: ich wuerde wahrscheinlich ein kommentar schreiben um ihm mitzuteilen wie ich darueber denke und ihm viel glueck wuenschen .. anstatt nur einen lieblosen knopf zu druecken .. aber hey
 
@elbosso: Da brauch ich kein Button für, da reicht es zu schreiben das er nen bockiger Jammerlappen ist.
 
@JacksBauer: hey Leute, das war ja nur ein Beispiel gegen den like-button...^^
 
@saimn: Google mal nach "Why there is no Dislike button on facebook"
 
@saimn: "The reason we don't add a "Dislike" button is because we support Friendly Encouragement and Interaction and not hate, please understand that if you don't like what the person post you can block them. If the person however post something inappropriate (Please look at our Terms of Service) we as that you block them and report them to us. Thank you. -Facebook" Das heißt auch Deutsch: Wir wollen kontroversen Diskussionnen aus dem Wege gehen (und dem darauf folgenden Ich-Verklage-Deine-Mutter-Domino) und lieber eine weichgespühlte Eitel-Sonnenschein-Community, quasi als Abbild unserer verlogenen und bigotten amerikanischen Vorbildgesellschaft.
 
@F98: wenn das die yahoo answer ist .. dann steht da ein satz weiter"thats what i think they might say"
 
@F98: *lachflash* Eigentlich schuldest du mir eine Reinigung fürs Hemd... hab zwar immer ein Ersatz mit auf der Arbeit aber den Kaffee bekommt man immer schlecht raus... Vielen dank für den gelungenen Feierabend!
Edit: Aber recht hast du natürlich!
 
@Tracker92: Das mit dem Hemd tut mir leid. ;)
 
@saimn: Also ich würde mir einen "Gefällt mir nicht"-Button für den "Gefällt mir"-Button wünschen.
 
@saimn: finde ich auch nett, aber dann hätte man doch den gleichen zustand wie auf winfuture mit +/- ;)
 
ich würde ja viel lieber mal einen Edit-Button sehen, damit man seine Kommentare etc. korrigieren kann.
 
@Cleanhead: besser noch der Edit-Button für den Mist, den die anderen schreiben ;)
 
@elbosso: Dafür gibt's ja den Melden-Button, auch wenn dieser der Sache nicht ganz gerecht wird, wenn man den geistigen Müll der anderen einfach nur doof findet :p
 
@Cleanhead: Ich wäre für einen roten "BUMM"-Button.
 
Facebook down und diverse Webseites schauen in die Röhre. Schöne neue Welt der Technik :D
 
@Fallen][Angel: Bei so einem Riesen-Laden wie Facebook dürfte sich die Downtime auf wenige Stunden pro Jahr beschränken, das ist absolut verkraftbar.
 
Gibts das nicht schon längst? Erinnert mich stark an <fb:comments> Siehe: http://developers.facebook.com/docs/reference/fbml/comments/
 
@michi!: FBML wird sowieso deprecated und fliegt demnächst ganz raus, ich glaube man kann inzwischen gar keine neuen Anwendungen/Seiten mit FBML eintragen. Aber im Endeffekt soll das ganze wohl als ein Social Plugin mit ähnlich wenig Aufwand wie die Like-Boxen eingebunden werden können ohne das Facebook-Javascript-SDK noch mitreinzubringen um eben FBML zu parsen. Obwohl mir persönlich die Idee hinter FBML zugesagt hat um ein konsistentes Userinterface zu schaffen, so muss ich in meinen Anwendungen immer das Interface selbst nachahmen.
 
Wie wäre es erstmal mit einem "gefällt mir nicht" Button?
 
Interessant finde ich ja, dass es offenbar keinen stört, dass hier die Kommentare auf x-beliebigen Seiten mit dem Realdaten-Profil von Facebook direkt verknüpft wird. Meinungsprofile, Interessenprofile, Surfprofile... alles möglich dank Facebook-Kommentarmodul. Schöne neue Welt.
 
@[SkyDiver]: X-beliebige Seiten? Entscheidet doch jeder selbst, ob und wo er postet.
 
@[SkyDiver]: Jo, bei einem Perso fürs Internet schreien alle auf, aber dann in aller Welt mit einem gut ausgefülltem Facebook-Profil rumsurfen und schön zentralisiert alle Internetaktivitäten protokollieren...
 
@[SkyDiver]: Geniale Idee von Facebook. Ich denke mal, dass das neue Kommentarsystem dennoch auf einigen Webseiten gerne genutzt wird. Als Betreiber einer Webseite muss ich keine eigene Benutzerverwaltung implementieren. Einfach nur das Facebook-Modul einbauen und schwupps - können Besucher sich einloggen und Kommentare hinterlassen.
 
@El Paso: Ja, das mag sein. Ich bin auch gerne mal in der "Blogger-Szene" unterwegs und hinterlasse hier und da mal einen Kommentar. Aber im Falle des Facebook-Kommentarsystems würde ich das (wenn überhaupt) nur über den Umweg eines Fake-Accounts bei Facebook nutzen.
 
@[SkyDiver]: Doch, mich stört es gewaltig. Ich bin selbst bei Facebook, aber blocke sämtliche Facebook-Dienste auf fremden Webseiten. Mich nerven einfach diese blöden "Gefällt mir"-Buttons und die Facebook-Verknüpfungen, weswegen ich das von jeder Website blocken und entfernen lasse. Dasselbe werde ich auch mit der Kommentarfunktion machen, wenn diese erstmal verfügbar ist. Ich finde Facebook und die Möglichkeiten die es bietet klasse, aber lasse mir nicht in meiner Privatsphäre herumfuschen. Blöder Weise habe ich mich damals bei Facebook auch mit meinem Realnamen angemeldet, anstatt einen "Künstlernamen" ;-) zu wählen, wie es einige meiner Freunde getan haben. Aber auf der anderen Seite, bin ich so wieder mit einigen Leuten aus meiner Grundschulzeit und sogar aus dem Kindergarten in Kontakt gekommen. Deswegen belasse ich es so bei Facebook und achte einfach darauf, dass aus dem restlichen Internet kein Spuren zu mir auf Facebook führen (ok, abgesehen meiner IP-Adresse ;-) ). Ihr könnt mich gerne paranoid nennen oder so, aber meiner Meinung nach, besteht der einzige Sinn dieser ganzen Facebook-Dienste für "fremde" Webseiten einfach nur im Daten sammeln. Ich sehe in diesen Facebook-Diensten (wie z.B. diesem "Gefällt mir"-Button) einfach keinen Sinn.
 
Facebook wird langsam zum neuen Internet - Facenet...
ab jetzt nur noch: http://fbw.google.de etc.
 
Da finde ich das System Disqus für Twitter wesentlich kompetenter, zumal ich nicht mein pot. Facebook-Profil mit "hat X auf Y geschrieben" vollspamen möchte.
 
Mal sehen wie lange das so andauert....irgendwann ist Facebook weg vom Fenster und jede Website muss umgebaut werden....
 
Eins muss man Facebook lassen. Kaum ein anderes Unternehmen zeigt so offen wie sehr es doch auf alle Daten der user geil ist. Und damit die Lemminge die db weiter füttern gibt man ihnen mehr Features an die Hand um die db noch besser, noch effektiver zu füttern. und der Lemming sagt,uih ist das schön endlich kann ich noch mehr Zeit auf der Seite verbringen. Krasse Entwicklung. Mir war schon lange klar, da sich Firmen alle die userdaten wünschen, ich hätte ich nur nie gedacht, dass der user das alles freiwillig macht. Echt irre.
 
Muss man dann zwingend FB-Nutzer sein, um auf diesen Seiten noch kommentieren zu können oder wie schaut des aus?
Mich nervt ja jetzt schon das man auf jeder Seite nen "Gefällt mir"-Button und zig Verknüpfungen zu Facebook hat. Und ja, ich bin NICHT bei Facebook, ich uncoole Sau :)
 
@Fallout Boy: Zumindest in diesem Punkt bist du sehr cool. :) Wenn es jetzt noch aus Datenschutzgründen ist, dann mach dir mal keine Sorge. Die ganzen "Ich klick die AGB einfach weg"-User sind eben einfach nur dumm und ignorant. Dass unsere Gesellschaft zu 80% mindestens aus solchen Menschen besteht, ist einfach nur arm.
 
@MAPtheMOP: Danke *g* Und natürlich ists aus Datenschutzgründen :) Bin halt kein Freund vom immer stärker aufkeimenden Online-Exhibitionismus ^^
 
Und als Blog Betreiber bringt mir das was? Kommentare sind für einen Blog Betreiber so ziemlich das wichtigste. Da gebe ich die Kontrolle darüber doch nicht ohne Gegenleistung an einen Konzern ab der nichts anderes will als die Daten meiner Leser.
 
@ElLun3s: ... wenigstens einer, der das Prinzip verstanden hat. :)
 
ein Kommentarsystem sie zu knechten sie alle zu finden ins dunkel zu treiben und ewig zu binden.
 
@predator7: SO hab ich Facebook bisher noch garnicht betrachtet :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte