Experten: Digitaler Radiergummi ist viel zu unsicher

Datenschutz Das kürzlich vorgestellte X-Pire-System, das als so genannter "digitaler Radiergummi" den Zugang zu Fotos nach einem bestimmten Stichtag verhindern soll, ist bereits in Teilen geknackt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Screenshot und fertig.
 
@ANSYSiC: eben. welcher angreifer wird sich da noch die mühe machen ein modifiziertes firefox-plugin zu installieren, wenn es doch mit einem screenshot auch schon getan ist??
dieser digitale radiergummi ist nichts anderes als ein weiteres beispiel dafür, wie wenig ahnung unsere politiker von IT haben und wie leichtsinnig sie steuergelder für fragwürdige projekte verschwenden. anstatt mal ein bisschen tiefer in die tasche zu greifen und kompetente firmen zu beauftragen...
 
@ANSYSiC: Kannste bei großen Bildern aber vergessen wenn du nicht grad nen Monsterbildschirm hast.
 
@DennisMoore: Gibt genug Screenshot-Tools und Addons die automatisch scrollen und auch riesige Bilder komplett erfassen können.
 
@DennisMoore: Fireshot. :)
 
@ANSYSiC: Screenshot wird dann in Screen-Rip umbenannt , dann von der Mafia illegalisiert und mit Abmahnungen abgezockt.
 
So schwachsinnig das system
 
Bin ich froh, dass sich diese Experten dieser Sache angenommen haben - zum Glück haben wir Leute, die sowas genauestens prüfen.Nur Dank denen weiß jetzt sogar ich, dass X-Pire geistiger Dünnpfiff ist.
 
@monte: Das weiß ich schon länger, ich weise nur auf den Kommentar o1 von ANSYSiC hin.
 
@pvenohr: Ironie Detektor anschalten!
 
Ähm, wie soll das überhaupt "sicher" funktionieren? Der Browser lädt das verschlüsselte Bild, das Plugin holt den Key und entschlüsselt es. Dann liegts im Ordner für temporäre Internetdateien und ich kopiere es mir einfach. Oder ich benutze das SaveImage-Plugin und speichere es aus dem Firefox heraus. Oder zeigt der Browser am Ende dieses geschützte Bild gar nicht an, sondern das Plugin?!?
 
@DennisMoore: Eventuell liegt es ja dort verschlüsselt und wird nur mit dem Plugin beim anzeigen entschlüsselt.
 
@Croft: Ja, das meinte ich ja mit der letzten Vermutung. So oder so denke ich dass das mit den bisherigen Bildformaten nicht zu realisieren sein dürfte. Ein wirksamer Schutz kann nur im Bild selbst verankert werden. Alles was man obendrauf pfropft bringt nichts. Man müßte ein spezielles Bildformat verwenden, welches DRM-Mechanismen unterstützt und nicht in andere Formate umgewandelt werden kann. Und dann braucht man beim Anzeigen noch einen speziellen Layer der Screenshots verhindern kann. Und spätestens da streiken die User dann wieder, genauso wie seinerzeit bei MP3.
 
Es wäre wenigstens ne Leistung wenn ich herausfinden könnte wo überall meine Foros gepostet werden oder ich auf Bildern zu sehen bin...wenigstens das.
 
Das System arbeitet ja wie die Politiker zeitlich begrenzt im Amt aber leicht zu kopieren.
 
ScreenCap zb.
 
Wieso lautet die Überschrift zu diesem Artikel nicht 'Experten: Digitaler Radiergummi ist viel zu albern'? Denn genau DAS würde das System perfekt beschreiben.
 
"Es muss was getan werden." ;) mehr is das nicht
 
Es wird IMMER möglichkeiten geben sowas zu umgehen.
 
Aus technischer Sicht ist das System natürlich unsicher und stark verbesserungswürdig, trotzdem ist es ein wichtiger Schritt in Richtung Kontrolle über seine Daten. Es ist nämlich damit möglich rechtlich dagegen vorzugehen, wenn jemand ein Bild veröffentlicht, dessen Key vom Rechteinhaber gesperrt wurde. Wenn ich bisher ein Bild einstelle, kann ich danach niemand mehr belangen, weil ich es ja öffentlich und unbefristet zur Verfügung gestellt habe. Ist alles noch sehr schwammig, aber in die Richtung wird es sich entwickeln
 
@Frobenius: Die Kontrolle über deine Daten hast DU allein. Was ich nicht im Internet haben will, stelle ich dort nicht rein. Fertig! Wo ist denn da der Unterschied, wenn ich ein fremdes Bild veröffentliche was über das Verfallsdatum ist, oder wenn ich es so veröffentliche? Wenn ich die Rechte nicht habe darf ich beides nicht. Kannst jetzt ja auch schon gegen Bilder vorgehen, die von Leuten veröffentlicht werden, von denen sie nicht die Rechte haben.
 
Bei mir kann man das für einmalige 100€ bekommen.
Ich lade die Fotos dann bei Imageshack hoch und nach ablauf lösche ich sie.
;-)
Wer es ganz sicher möchte da kann ich sie auch in meinen Account ablegen und sichtbarkeit auf nicht sichbar stellen.
Voila....
 
Das Schlimme an der ganzen Sache mit dem Digitalen Radiergummi ist ja, das die für diesen Murks auch noch Geld haben wollen. Einerseits wohl staatliche Förderungen (über die Uni) und andererseits nochmal Geld von den Kunden... Ich fass es nicht.
 
@darron: Ich fasse nicht, dass sich Michael Backes, seit 2005 Professor für Computersicherheit und Kryptographie, für so einen Mist stark macht oder sogar daran mitgearbeitet hat. Der hätte doch schon frühzeitig erkennen müssen, das dieses "digitale Radiergummi" seinen Zweck nicht erfüllen wird. Ich vermute mal, man ist aus der Politik an den Herrn Professor herangetreten, damit der solch ein "Alibiprogramm"
konzipiert und der hat sich dann breitschlagen lassen, so etwas zu machen.
 
wäre es nicht gescheiter das Ganze Serverseitig zu machen?
Nach dem Ablauf wir das Bild automatisch vom Server gelöscht und Fertig. Kann doch ned so schwer sein.
 
"Die Lösung missachtet eine erstaunlich hohe Anzahl grundlegender Aspekte von moderner Informationssicherheit und Kryptografie"

Informationsicherheit impliziert Kryptographie
 
Alles was ich auf meinem pc anschauen kann - kann ich auch mit mehr oder weniger arbeit copieren.. irgendwo findet sich da immer ein trick, und wenn es der wie schon im ersten post ist - Screenshot...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte