Deutsche wollen keine Handynutzung in Flugzeugen

Telefonie Eine Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom hat ergeben, dass die Mehrheit der Deutschen gegen die Handynutzung in Flugzeugen ist. 55 Prozent sprachen sich in einer Umfrage dagegen aus, da sie um ihre Ruhe fürchten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da gehöre ich definitiv mit dazu. Gilt auch für Restaurants. Wer es gar nicht mehr ohne kann, sollte mal zu einem Suchtberater gehen. Just my 2 cents
 
@pandamir: aja... ist das also dein grund auf einem 12 stunden flug kein handy zu nutzen .. ? ich finde alkohol in jeder form und nikotin sollten auch in restaurants und discotheken und waehrend der arbeit verboten werden ..also auf zum suchtberater!
 
@-adrian-: Ich glaube die Deutschen wollen vor allem eins, unnötig viel regeln die unsinnig sind und vor allem das leben unnötig erschweren. Im Zug darf man doch auch Telefonieren. Auf fast jeden Langstreckenflieger sind Kreditkarten Telefons im Rücksitz verbaut also was soll diese blöde Umfrage.
 
@pandamir: Warum dort halt machen? Wäre es nicht viel sinnvoller gleich jegliche Kommunikation in Restaurants zu verbieten? Ob jetzt mit einem Gegenüber oder am Handy gelabert wird ist eigentlich egal... obwohl, beim Handy hört man wenigstens nur einen.
 
@Johnny Cache: das ist aber gerade das Problem an Handygesprächen, man kann einfach nicht weghören. Ständig versucht man, den fehlenden Teil des Gesprächs zu ergänzen. Mich persönlich stören keine Handygespräche an sich, sondern deren Lautstärke. Einige reden damit, als ob der Gesprächpartner am andern Ende des Raumes stehen würde
 
@zwutz: Nana... du hörst mit und versuchst den fehlenden Teil zu ergänzen? Neugier ist keine Zier. ;)
 
@Johnny Cache: lässt sich nicht verhindern. Wenn im Abteil das lauteste derjenige ist, der mit seinem Chef oder seiner Freundin/Frau telefoniert, dann musst du zwangsweise mithören. Aber deswegen hock ich meist eh im Ruheabteil. Gibts im ICE zum Glück. Hindert einige aber trotzdem nicht, ihre in Papier eingepackte, superkrosse Semmel zu essen und dabei mit halb offenen Mund zu kauen
 
@zwutz: Das ist alles eine Frage des Auftretens. Ich bin auch ne ganze Weile ICE (ca. 200 Touren) gefahren und so wie ich da aufgetreten haben sich die Leute eher auf dem Gang gestapelt als daß sie versucht haben sich zu mir ins Abteil zu setzen. Dabei hab ich gar nichts böses gemacht, aber manche Leute kann man wirklich herrlich manipulieren. ;)
 
@Johnny Cache: Da gebe ich zwutz recht, natürlich gehört es sich nicht, jemanden zu belauschen, aber das macht das unterbewusstsein, und dein aktives merkt es nicht. Aber wenn dann nur einer mit sich selber sozusagen redet, dann ist da was faul für einen und hört genauer hin. Und das diesmal aktiv. Was einem dann auf die nerven geht. Daher bin ich auch für ein Verbot des Handy bzw eher des Telefonierens. Das SMS schreiben, bzw internet sollte erlaubt sein, worüber man natürlich auch streiten kann, weil darüber ja auch gesprochen werden kann. z.B. Skype. Somit ist das eine sehr schwere Entscheidung zu treffen, vorallem wenn die menschheit so bleibt, wie sie zur zeit ist, und immer einen Ausweg, bzw umgehung des Verbotes sucht.
 
@Johnny Cache: In meinem Umfeld haben die meisten Leute die Lautstärke vom Handy so aufgedreht das man das komplette Gespräch mithören kann. Und wenn man schon dabei ist, könnte man gleich noch die verschiedenen Tiergeräusche verbieten ... warum müssen Vögel immer vor meinen Fenster so einen Krach machen ...
 
@pandamir: Kann dir nur zustimmen. Es gibt Orte da sollte es vermieden werden zu Telefonieren. Restaurants und Flugzeuge gehören dazu. Es geht ja nicht nur um das Gepräch als solches sondern auch um das nervige Klingelton-gebimmel. Ich fahre seit Jahren wieder Bahn da mein Bike aktuell beim Service ist. Unglaublich wie viele Leute da unbedingt um 8Uhr morgens erstmal ne Stunde telefonieren müssen mit Inhaltslosen Smaltalk. Ich mein is ja ihre sache wofür die ihr Geld rausschmeißen, aber dann sollen die mir nicht auf die Nüsse gehen. Meistens sind Telefonate dann auch noch viel Lauter als normale Gespräche.
 
@ThreeM: Dito. Ich bin die letzten Jahre auch jedne Morgen um sieben in der Bahn gesessen. Und da kommen sie auch schon, die ersten die morgens auf dem Weg zur Schule schon mit ihrer Freundin telefonieren müssen, die sie in wenigen Minuten eh schon sehen. Dazu kommt, dass viele beim telefonieren mit dem Handy auch oft lauter reden wie bei einem normalen Gespräch. Ist das der evtl. schlechten Verbindung geschuldet? Und ja, es geht um total inhaltlosen Smaltalk. Bei einem Geschäftmann/frau kann ich das noch teils nachvollziehen, aber gehen die Geschäfte auch jeden anderen in der Bahn oder dem Flugzeug an? Selbst bei normalen Gesprächen kann man das Phänomen beobachten: Spricht einer lauter, muss der nächste noch lauter sprechen und der dritte muss gleich brüllen. Und im Flugzeug muss das nicht auch noch sein. Ein paar Stunden mal ohne Handy sollte auch gehen, wer das nicht mehr kann, sollte imho echt zum Arzt.
 
@pandamir: Aber immer wieder schön, wie genau die Leute den Datenschutz nehmen, wenn sie in der Bahn lauthals telefonieren. ;-)
 
also bin auch gegen handy.. bei nem flug reicht ein film und was zum essen und danach (un)gemütlich einschlafen... und fertig.. handy braucht man nun wohl wirklich nicht unterm fliegen....
 
Wer sind "Deutsche" ???
Mich hat keiner gefragt!
 
@zOrg: mich leider auch nicht aber ich wäre genau wie in restaurants, zügen, bussen, theatern, schulen, kino usw. gegen ein dauerndes rumgequake, wer sms schreiben muss kann das gern tuen solange er keine nervigen klingel oder vibrationstöne verursacht oder anderweitig stört. aber das sollte doch eigentlich standard sein oder?
 
@DataLohr: Ganz genau so seh ich das auch. Handy lautlos Sollte in verschiedenen Lokalitäten einfach zum guten Ton gehören. Ein Vebot ist hier völlig überzogen und zeigt doch nur dass unsere Gesellschaft immer weniger Rücksicht auf dritte nimmt :(
 
@zOrg: Das sind vermutlich die unterdrückt anrufenden "Marktforscher" die ständig anrufen und nur noch mit meinem AB reden. Offensichtlich scheint mein AB gegen sowas zu sein... ;)
 
@zOrg: Ich sag dazu nur:

Die Untersuchung hat das Meinungsforschungsinstitut Aris im Januar 2011 für den BITKOM durchgeführt. Es wurden 1.000 Bundesbürger ab 14 Jahren in Deutschland befragt. Die Umfrage ist repräsentativ
 
@Ferdy2003: Also ich bin da anderer Meinung! 1.000 Bundesbürger ab 14 Jahren sind in meinen Augen garantiert nicht repräsentativ und mich würde in diesem Zusammenhang mal die Fragestellung interessieren!
 
@Mandharb: wenn du 20.000 Menschen befragst sind die Ergebnisse nicht viel anders. Die Umfragen machen einige Unternehmen wie Forsa schon sehr gut und Bitkom kann man auch nichts schlechtes unterstellt. Wenn die 1000 Leute gefragt haben die öfter als 5x im Jahr fliegen sähe das Ergebnis bestimmt anders aus ;) Telefonieren im Flugzeug sollte doch schon aus Höflichkeit unterlassen werden...
 
@zOrg: ...die die cdu gewählt haben... ;P
 
@Real_Bitfox: Was ist denn das für ein Müll? Würde das nicht auch die SPD bzw eine andere Partei tun? Sofern dieses überhaupt was mit der CDU zu tun hat. Es gibt da oben keine Partei, die gut ist. Es haben alle ihren Vorteil bzw nachteil. Die SPD z.B. will die Atomenergie abschaffen, da frag ich mich, wo sollen wir denn die energie zur zeit herbekommen? (Bin auch dafür in der Zukunft, die Atomenergie herunterzufahren und abzuschalten, was aber jetzt noch nicht möglich ist). Bei der CDU fällt mir gerade nichts ein, aber gibt es auch mit sicherheit ein Manko, den die SPD besser machen würde.
 
@Forster007: smily übersehen? erst brille auf - dann labern.
 
Also... Surfen via handy, oder SMS etc, finde ich ok. Solange keiner belästigt wird, sehe ich da keine Probleme (und solange die Funkbude nicht bei jeder Nachricht oder Klick die Charts abspielt). ^^
 
@TB303: "Funkbude [...] die Charts abspielt", wie recht du hast und wie amüsant du dich ausdrückst! :D
 
Das kommt auf den Flug an. Von Berlin nach Paris sollte man sicher auch mal ohne Handy aushalten können. Wenn ich aber nen 12 Stunden Flug vor mir habe, sieht die Sache schon wieder anders aus. Grundsätzlich identifiziere ich mich aber nicht mit dieser Umfrage, ich bin gern kommunikativ.
 
@gibbons: Naja, und was ist, wenn du genau jemanden anrufst, wenn die anderen nebendir schlafen wollen?
Es könnte ja erlaubt sein, zu Simsen oder mit dem Laptop zu surfen. Aber zu telefonieren, was zwangsweise mit Lärm bzw lautstärke zu tun hat sollte man auch 12 oder auch 24h ohne aushalten können. Ich kenne zurzeit niemanden, der gestorben ist, nur weil er mehrere Tage nicht telefonieren konnte.^^
 
Ich bin gegen Flugzeuge, man kann auch mit dem Zug fahren..
 
@lordfritte: viel spaß wenn du nach NY willst :)
 
@fenz_18: Ne es geht um Inlandsflüge.
 
@lordfritte: du bist aber gegen flugzeuge!
 
@lordfritte: Kommt wohl drauf an, wo man wohnt und wohin man will! Von meinem Wohnort bräuchte ich mit dem Zug 6 Stunden nach München, zu Flug incl. Hin- und Rückfahrt zum Flughafen max. 2,5. Selbst bei 100 oder 200€ mehr gäbs da bei mir keine Diskussion, welches Verkehrsmittel gewählt wird!
 
Wer dagegen ist soll es sein. Wer sein Handy benutzen will soll das dürfen! Man kann es nicht jedem recht machen
 
@Edelasos: Doch, mit dem Kompromiss der 'Handy-Zone'.
 
@lutschboy: ja oder ess zone .. oder maenner zone .. junge junge . pack doch alles zusammen .. wer braucht schon sozialen misch masch.. alles seperieren .. so kommt man weiter
 
@-adrian-: Männerzone.. klingt doch geil.
 
@lutschboy: Nomen est omen
 
@lutschboy: Genau machen wir doch für jedes Bedürfniss eine Zone. Sprechzone, Ruhezone, Esszone, Lesezone, Filmzone, Handyzone, Musikzone, Saufzone. Geil...aber genau Ihr seid dann die ersten die was zu Meckern haben wenn der Flug nach XY plötzlich 100 € Teurer ist. Sry aber solche Zonen sind Sinnlos....unsere SBB hat es eingesehen und die Ruhezonen in den Zügen Eliminiert.
 
@Edelasos: Man sollte beim Handy das Telefonieren verbieten aber nicht das simsen. Und was sagt das Grundgesetz? nur sinnlich jetzt: Man soll alles unterlassen, was einen anderen Stört. Telefonieren produziert störenden lärm bzw geräusche. Nun kannste drei mal raten, was dann nach dem grundgesetz verboten werden müsste.
 
solange es kein doofes gedüdl im flugzeug is hab ich nix dagegen^^
 
ruhe in flugzeugen? da ist's immer laut schliesslich ist das kein segelfliegen ... und zu eng (economy)
 
@McNoise: Das "Ruhe" Argument halte ich immer für Quatsch, wenn es um Handy verbot geht. Denn dann muss auch das Gespräch unter Sitznachbarn verboten sein. Denn das ist "theoretisch" ja doppelt so laut, da man ja beide Parteien hört.
 
@Croft: So kannst du das nicht sagen wenn sich zwei Leute gegenüber unterhalten ist das bei weitem nicht so störend wie bei nem Handy. Es gibt genug Leute die fehlenden empfang mit Lautstärke wettmachen, bzw einfach ins Handy schreien weil sie denken das sie sonst nicht verstanden werden. Von dieser art Mensche gibt es genug..
 
@Croft: Theoretisch ja, praktisch laberst Du aber unsinn, ich hasse es auch wenn im Zug, Restaurants usw. einer neben mir Sitzt und da rumschwallt. Nichts dagegen wenn sie surfen oder auch simsen wenn se wollen, noch besser sind aber die Kids die mit Lautsprecher durch die Straßen zieh und anderen leuten ihre "Musik" aufzwingen wollen.
 
@Croft: Naja, siehe Zwutz' Kommentar (o1 re:3), da ist schon was dran - es nervt einfach mehr nur eine hälfte eines Gesprächs mitzubekommen (selbst wenn man es nicht bewusst oder absichtlich tut) als wenn zwei miteinander quatschen. Ein Hörbuch ist auch ok, aber wenn jemand jeden 2. Satz die Stummtaste drückt würd's auch nerven, nur mal als Vergleich.
 
@lutschboy: du bist also ein "fremder-leute-gesprächsspanner" ... na schönen dank auch. ALSO ich denke es gibt genauso leute die sich so oder so mit ihrem nachbarn zu laut unterhalten oder auch am telefon sich nicht in einer angebrachten lautstärke unterhalten. genauso wie es kleinkinder an board eines flugzeugs gibt, die in den seltensten fällen zur ruhe beitragen. fakt ist sicherlich, dass man im flugzeug viel zeit hat und dann natürlich reichlich telefoniert würde ... ich persönlich hab in flugzeugen meine ohrhörer im ohr und höre meist musik ... mir wäre das egal und wie gesagt, laut ist es in flugzeugen leider so oder so.
 
@McNoise: Falls du es überlesen hast: Ich habe geschrieben "selbst wenn man es nicht bewusst oder absichtlich tut" (also zuhört). Wenn jemand laut spricht bekommt man es immer mit, und wenn man selbst ruhig ist und nur zb vor sich hindöst dann hört man einfach jeden Ton auch wenn man es nicht beabsichtigt. Und mit "Spannerei" hat es nichts zu tun wenn jemand öffentlich sich exhibitioniert. Wenn jemand seinen Mantel vor mir öffnet im Park bin ich dann ein Spanner? Wenn jemand direkt neber mir telefoniert bin ich das genausowenig. Ganz abgesehen davon: Ich fliege nie und mich stören Handys persönlich auch nicht. Aber ich kann nachvollziehen wenn andere sich gestört werden. Und Kleinkinder haben übrigens weder einen Ausknopf, noch wäre es gesetzlich (siehe Aufsichtspflicht) diese in Zonen unterzubringen, der Vergleich ist also total beknackt, mit Verlaub.
 
ironie: "wie gut das ich ein smartphone und kein handy hab" :D:D:D
 
Und wie immer die wichtigen Details: "Zur Methodik: Die Untersuchung hat das Meinungsforschungsinstitut Aris im Januar 2011 für den BITKOM durchgeführt. Es wurden 1.000 Bundesbürger ab 14 Jahren in Deutschland befragt. Die Umfrage ist repräsentativ." Quelle: Bitkom Presse-PDF
 
@Slurp: einfach lächerlich. Du hast folgenten "Satz" vergessen der noch dabei steht: "Die Umfrage ist repräsentativ". Da Frage ich mich wer das entscheidet bei einigen Millionen Einwohnern....
 
@Ferdy2003: oO Hast recht. Wieso hat der das nicht mitkopiert?! Danke jedenfalls fürs korrigieren.
 
@Ferdy2003: Carl Friedrich Gauß?
 
@chestol: der wart gut :)
 
@chestol: ...und trotzdem ist sie nicht repräsentativ! ;)
 
Typisch Deutsch, anderen Leuten Dinge verbieten zu wollen, die einen selber kaum was angehen.
 
@Kirill: Wenn es ständig bimmelt und ich aqnhören muss wie X seine Frau mit Y betrogen hat empfinge ich das sehr wohl als störend.
 
@ThreeM: Es ist auch nicht nerviger, als ein schreiendes Kind. Und nicht nerviger, als 2 Leute, die sich normal im Flugzeug unterhalten.
 
@Kirill: Doch ist es, schreiende Knder haben ein Grund zu schreien und sind nicht nervig sondern nur laut. 2 Leute die sich unterhalten tun das normalerweise in einer akzeptablen Lautstärke. In beiden Fällen wird der Mitreisende auch nicht von einem nervigen Klingelton genervt, das dann auch noch x fach. Telefonate sind zusätzlich meist Lauter als ein normales Gespräch.
 
@ThreeM: Wenn du gegen laute Telefonate protestierst, mach es halt. Aber es geht dich nichts an, wenn Leute in Normallautstärke reden. Wobei, wenn du Kindern ein Recht zum Schreien und alle Anwesenden belästigen zusprichst, kannst du es anderen Leuten auch lassen. Kinder schreien nämlich oft aus blöden Gründen wie der Wunsch nach Aufmerksamkeit oder der Unwille, ein "Nein" zu akzeptieren.
 
@Kirill: Es geht nicht rein um die Telefonate. Sondern das ständig irgend ein Gerät klingelt. Die meisten flieg in Urlaub auf der suche nach Ruhe, Erholung und Entspannung. Und das geht für mich schon im Flieger los. Für mich hat ein Kind eher das recht auf schreien als Leute die ihr Händy ständig bimmeln lassen müssen.
 
@ThreeM: Leute, deren Handy klingelt, entschuldigen sich eher. Oder drücken es wenigstens schneller weg. Ein Kind schreit dagegen, wenn es erstmal schreit, richtig. Und da es auch noch zur guten Erziehung gehört, einem Kind nicht sofort nachzugeben, entsteht insgesamt ein höherer Ruheschaden.
 
@Kirill: Kannst du mal diese Blödsinnige Argumentation mit den Kindern lassen? Selbst wenn diese schreihen heulen oder sonstwas haben eher sie das anrecht drauf als irgenwelche Pseudo VIPs die das Phone nicht mal ein paar stunden aus lassen können.
 
@ThreeM: Dann lass die Argumentation mit "Ruhe". Denn wenn man Ruhe haben will, sollte man sich auf alles einschiessen. Kinder, Leute die normal miteinander reden, Leute die nur ein bizzel zu Laut Musik mit Kopfhörern hören, Leute die was echt Witziges gelesen haben und jetzt lachen und so weiter. Meinetwegen kannst du zugeben, dass es dir nicht um Ruhe geht sondern um's Prinzip.
 
@Kirill: Klar gehts mir auch ums Prinzip. Das Prinzip anderen nicht auf die Eier zu gehen und der Respekt davor an bestimmten Orten das Handy aus zu lassen. Es geht dabei aber ebenso um Ruhe. Gegen bisschen Internet an board is ja nix einzuwenden, aber bimmelde Handys, das muss nicht sein. Und nun lassen wir das ganze wir haben zwei unterschiedliche Meinungenund kommen nicht auf einen gemeinsamen Nenner.
 
@ThreeM: Wenn es dir nicht ums Prinzip geht, warum dann Handies? Es gibt zig Lärmquellen ausserhalb von Mobiltelefonen, die lauter sind. Und es gibt genug Handygespräche, die nicht laut sind. Wenn du dich schon auf bimmelnde Handies einschiesst, jemals von LEISEN Klingeltönen gehört? Oder Vibrationsalarm? Gib doch zu, dass es dir ums Prinzip geht. Wenn es dir wirklich um Ruhe ging, würdest du a) gegen andere Lärmquellen ebenfalls einen Hass schieben und b) nur gegen tatsächliche Handybelästigung und nicht gegen Handies im allgemeinen. Zuguterletzt solltest du etwas über Rücksichtsnahme lernen: Es ist absolut rücksichtslos, von deinen Mitmenschen zu verlangen, auf deine Prinzipien Rücksicht zu nehmen, die keinen sinnvollen Zweck haben und abstellbar sind.
 
@Kirill: Nochmals, lassen wir das. Wir haben 2 unterschiedliche Meinungen und wohl auch Erziehung genossen. Passender Link: http://www.rhetorik.ch/Handyetikette/Handyetikette.html
 
@ThreeM: Meine Meinung und Erziehung ist von Handies unbeeinflusst. Meiner Meinung nach gibt es a) laute Lärmquellen und b) leise Lärmquellen. Meintwegen kannst du gegen laute Lärmquellen sein. Schiesse dich aber nicht aus Prinzip auf Handies ein, damit bestätigst du nur mein "Vorurteil" gegen die Prinzipverliebtheit des Deutschen.
 
@ThreeM: Dann sprechen wir in Zukinft gar Nicht mehr miteinander. Ruhezone im ganzen Flugzeug. Wer Reden will muss nah draisen gehen /ironie off
 
@Edelasos: Jaja
 
@ThreeM: Ist so...wenn jemand NORMAL Telefoniert ist das nicht schlimmer als ein normales Gespräch zwischen zwei Sitznachbaren. Aber solange die Swiss das erlaubt, ist mir das Wurscht. Fliege eigentlich nur damit
 
@Kirill: Nicht typischer als auf Rücksichtnahme zu scheißen
 
@lutschboy: Du, sich nicht mehr mit jemandem unterhalten dürfen hat nichts mit Rücksichtsnahme zu tun. Weisste, Handygespräche sind auch nichts anderes, als Gespräche. Nervst du auch Leute an, die es wagen sich in deiner Umgebung mit jemandem zu unterhalten, der daneben steht?
 
@Kirill: Hab schon weiter oben geschrieben, worin der Unterschied zwischen Gespräch und Telefonat liegt. Außerdem ist die Lautstärke oft bei Telefonaten viel höher, bei Gesprächen wird oft leise geredet was am Telefon so nicht möglich ist. Ganz abgesehen natürlich vom Gebimmel. Und übrigens: Ich nerve nicht Leute an die telefonieren, wieso also "auch"? Witzig was du meinst alles aus meinem kleinen Satz über Rücksichtsnahme herauslesen zu können.
 
@lutschboy: Du, wenn jemand laut redet, ist mir das nur recht, wenn man ihn darauf hinweist, das es nervt. Nur sollte man da keinen Unterschied zwischen Telefon und live ziehen, da es keinen prinzipiellen Unterschied gibt.
 
die leute, die vor 30 jahren ein flugzeug bestiegen haben, sind auch ohne handy und laptop für die nächsten paar stunden klar gekommen. als ob es heute nicht auch mal ohne ginge... grundsätzlich bin ich nur gegen die nutzung von mobiltelefonen und laptops (mit internet), wenn diese ein sicherheitsrisiko während des fluges darstellt. da das heute nicht mehr der fall ist, bringt uns die umfrage in meinen augen nicht viel. soll doch jeder machen, was er für richtig hält.
 
Klar geht es ohne, aber ich würde auf einem 12-Stunden-Flug, wo ich eh nicht schlafen kann, die Zeit schon gern irgendwie tot schlagen. Besonders diese künstliche Nacht ist immer sehr nervig... Und die Filme an Bord sind meistens ja auch ein Witz.

Telefonieren will ich nicht, aber Internet wäre schön.
 
Die meisten sind doch froh wenn sie wenigstens in der Stunde wo sie im Flieger sitzen mal in Ruhe die Zeitung lesen können... Ist soweit meine Erfahrung
 
Um dem immer schnelleren Lebenstempo entgegen zu wirken, empfinde ich es mal als wohltuende Maßnahme, eben mal nicht für jeden Scheiß erreichbar zu sein. Das kann nämlich auch ein Fluch sein, weil alle anderen (Kunden) denken, man lebe nur noch für sie. Wenn alle mal einen kleinen Gang runterschalten würden, wäre allen gesundheitlich schon geholfen. Die viele Hektik kann für unsere Gesundheit eigentlich nicht gesund sein auf Dauer.
 
@Rikibu: Genau, in London in der Tube gibts auch kein Netz, und da beschwert sich auch nicht wirklich jemand, es gab auch Umfragen zu dem Thema, die durchweg kontra Mobiltelefonie in der U-Bahn ausgingen.
 
@ReBaStard: Hier in Berlin schwillt dir auch der Kamm, wenn jeder 2te in der U-Bahn sein Büro aufschlägt und alle teilhaben läßt. Einfach nur grausam.
 
@ReBaStard: in stockholm in der ubahn gibts netz .. cool
 
Deutsches nörgelendes verwöhntes Volk... wird ja immer schlimmer ....
 
@butschre: du nörgelst ja auch am nörgelnden Volk rum, bist also kein Stück besser als jene die du kritisierst... herrlcih dieser Knieschuss
 
Die 55%, die ihre Ruhe haben wollen, sind wahrscheinlich auch die peinlichen Kreaturen, die nach jeder noch so holprigen Landung eifrig anfangen zu klatschen. Was bin ich froh, dass ich die meiste Zeit meines Lebens nicht in diesem Zipfelmützenstaat verbringen muss. Handys waren wahrscheinlich nie ein Sicherheitsrisiko in Flugzeugen (in den gängigen Flughöhen ist die Strahlungseinstreuung von außen zig mal höher als hunderte Handys die gleichzeitig telefonieren), das Extrageschäft mit Telefonaten über das Bordnetz aber ein recht einträgliches Geschäft, um dessen Einnahmen man fürchtete (primär Business und First-Class).
 
@probex: schuster bleib bei deinem leisten!!!
du musst nicht unbedingt allen posten, dass du von händi-übertragungstechnik nicht den hauch einer ahnung hast!

im übrigen gilt für alle überall: meine freiheit hört da auf, wo ich die freiheit der anderen einschränke!
 
@h23: Sag ich ja! Ich bin ja froh, dass ich mit D nur noch so wenig am Hut habe (natürlich solche sensiblen Naturen wie Dich eingeschlossen). Wenn ein Gespräch die Freiheit anderer Menschen einschränkt, dann sollte man das gesprochene Wort gleich ganz verbieten. Wer sich von Handygesprächen, wenn sie gesittet geführ werden, belästigt fühlt, der muss wohl ein Deutscher sein und sollte auch besser dort bleiben, wo Kommunikation mit Belästigung gleichgesetzt wird. Schon ein Introvertiertes Völkchen diese Deutschen. Kein Wunder, dass man sie im Rest der Welt nicht besonders mag oder einfach nur belächelt! Und das mit dem keine Ahnung und so Gefasel, sprich diese Arroganz der Alleswisser verbitte ich mir. Schon vor über 15 Jahren widersprach Boeing einer gefährdung der Flugsicherheit durch die Handynutzung genau mit der von mir angeführten Begründung. Aber Firmen die Flugzeuge bauen, haben wahrscheinlich keine Ahnung, wenn es um dieses Thema geht!
 
@probex: donnerwetter, du must ja ahnung haben!!!
wenn ich morgens um 4:00 uhr aufstehe, um daran mitzuarbeiten, dass so typen wie du ihren hintern sicher durch die lüfte bewegt kriegen und mir dann schon im wartesaal am airport die ersten idioten in die ohren mit ihrem sch... brüllen, brauche ich das wirklich nicht auch noch im flieger. da versuche ich ein wenig von dem schlaf nachzuholen, der mir entgangen ist.

im übnrigen verbitte ich mir, mich als deutscher zu beleidigen!!!
hier schreiben auch nichtdeutsche, die in der lage sind ein paar sinnvolle worte in ordentlicher rechtschreibung aneinander zu reihen.
 
@h23: Das mit der sinnvollen Aneinanderreihunh wage ich jetzt mal zu bezweifeln (ein bisschen Polemik muss ja erlaubt sein). Deine verbalen Auswürfe würde ich mir im Flieger jedoch auch ohne Handy verbitten.
 
@probex: du bist ja merkwürdig drauf. Erinnere dich mal, anno 1990, falls du da schon aktiv durchs Leben gegangen bist. Da gab es keine Handys, da sind wir zur Telefonzelle geganen, mit MÜNZEN und wir haben stets darauf geachtet, dass die Tür der Telefonzelle verschlossen war, damit uns ja keiner zuhören konnte. Wie sich die Zeiten doch ändern, heute versuchen viele schlechten Empfang durch lauteeres sprechen zu kompensieren. oder stehen 3 Kinder auf m Schulhof direkt nebeneinander, und anstatt miteinander zu reden, schicken sie sich SMS... wie sinnlos das doch geworden ist. Natürlich belästige ich andere Fahrgäste wenn ich lautstark telefoniere und mich andere beim Gespräch aktiv belauschen können, weil denen ja auch keine andere Wahl bleibt - außer sie holen ihren Presslufthammer raus und versauen dir so dein Telefonat, weil du dann nix mehr verstehst - oder alternativ ein Störsender, damit endlcih Rueh herrscht. Ganz furchtbar sind die Kindergangster, die sich mit ihrem quäckigen Telefonmp3player die neuesten Bushido Gangstahits vorspielen, da möchte ich sehr oft meinen mp3 player an Lautsprecher anschließen und den Kindern zeigen, was wirklich gute Reime sind...
 
@Rikibu: Nun ja, zugegeben, wenn ich über meinen Geschlechtsverkehr fabulieren möchte, dann schließe ich schon die Tür hinter mir. Allerdings habe ich trotz meines gediegenen Alters einige Probleme mit Deiner verklemmten Rumspießerei. Klingt wie das Gejammer eines Wehrmachtsveterans über den Verfall der Sitten und die gute, alte Zeit!
 
@probex: für so manchen ist es eben Apllaus wert, jemandem zu applaudieren, dafür, dass er seine gelernte Arbeit tut.... daran merkt man wie paradox das ist, genauso wie on the sky tomatensaft trinken, aber unten auf der Erde nix mit Gemüse zu tun haben zu wollen
 
Wer richtig denken will, sollte nicht nur seinen eigenen Bedarf ins Spiel setzen sondern auch aus der Sicht des Terroristen sehen und der eigenen Sicherheit. Wenn die Handynützung erstmal in Flugzeugen erlaubt ist, wird das Leben der Terroristen leichter..
 
@Fotakos: Davon mal abgesehen wird es ja wohl möglich sein für einen Flug, egal wie lange der dauert, auf dieses Shice-Kommunikationsteil zu verzichten. Hab neulich erst bei einer Beerdigungs-Andacht nicht schlecht geschaut, wie bei einem das Ding bimmelte. Der Störer wurde von den Angehörigen höchst unsanft entsorgt und das zu Recht. Die Leute haben den Bezug völlig verloren, was die Erreichbarkeit und das Handy anbelangt.
 
@Hellbend: man kann sich auhc kuenstlich aufregen.. ich beschwer mich bei einer beerdigung doch auch nicht ueber die leute die husten.. vllt sollte man leuten eher das pflegen eines kalenders auf dem smartphone + automatischen profile nahelegen
 
Was ist der unterschied, wenn ich mit jemand rede der neben mir ist und jemandem am handy ? über das erste regt sich ja nie jemand auf. und ich rede jetzt nicht von den leuten die in ihr handy schreien, mittlerweile haben die geräte ja recht gute micros.
 
@wolle_berlin: den unterschied gibt es nicht, völlig klar. aber hast du schon mal im flieger/airport leute getroffen, die in normaler gesprächslautstärke händifonieren? die dinge, die ich am händi zu besprechen habe sind entweder so vertraulich und oder so persönlich, dass sie wirklich niemeanden etwas angehen. drum verhalte ich mich entsprechend. mich nerven diese brüllaffen z,b. im shuttlebus, die irgendwem lautstark mitteilen müssen, dass sie gerade gelandet sind, starten werden, dass es regnet oder dass sie sich gerade den ar... kratzen. das hat etwas mit kultur und wertschätzung zu tun. doch sorry, mit dem thema bin ich hier wirklich völlig fehl am platz.
 
@h23: Hätte auch nicht vor im flieger zu quatschen. Aber in der heutigen Zeit gibt es zB Geschäftsmänner die kurz mal telefonieren MÜSSEN, für die wäre das doof.
 
@wolle_berlin: Wir haben aber seit Jahren ein Handyverbot in Fliegern, ist alles eine sache der Gewohnheit, und deine aufgeführten Geschäftsleute die Tele "müssen" Leben anscheinend auch noch^^
 
Beste Lösung: Allen ihre Smartphones, Handys und Laptops vor'm Flug wegnehmen oder gleich per EMP zerstören und dafür für die Dauer des Flugs ein iPad mit fest angelötetem Kopfhörer geben, wo 'ne Menge Filme, Musik und Spiele drauf sind. Alternativ kann man natürlich auch einfach die iPad an die Fluggäste verschenken, bei manchen Flugpreisen zumindest. Oder man lässt es, wie es ist und fertig. Immer diese Verbote. Das größte Übel ist Jamba, ohne das wären Handys nur halb so nervig...
 
neue Vorschrift währ:jeder Passagier hat eine Gasmaske anzulegen und dicke Schutzhandschuhe zu tragen.....wir werden doch wohl noch schaffen den Proll vom Vorteil der Unfreiheit zu überzeugen......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles