Vorstellung von Android 3.0 in der nächsten Woche

Android Am kommenden Mittwoch soll der Internetkonzern Google die kommende Version des Android-Betriebssystems mit dem Codenamen Honeycomb vorstellen. Dies berichtet jedenfalls das Online-Portal 'Allthingsdigital'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin auf die ersten Ports gespannt. Für welches Gerät wirds wohl zuerst nen ROM geben? Wettbüro eröffnet.
 
@mcbit: Denke mal Nexus S oder das Desire
 
@mcbit: Na, für das iPhone natürlich =) Wie beim 2.3 ^^
 
@rockzcool: Das iPhone war nicht das erste Gerät mit nem Android 2.3 Port. Vorher waren schon das HD2 und Desire dran.
 
@mcbit: galaxy tab, dafür hat man wohl mit den anpassungen für tablets den größten nutzen und die tablet-devs werden schon heiß drauf sein :D
 
@mcbit: 3.0 soll immernoch nur für tablet sein... lesen bildet^^
 
@Lyrex: Ja, und? Was ändert das?
 
@Lyrex: Dann lese nochmal genauer...
 
@mcbit: Leider alle falsch, das erste Gerät wird das HD2 sein, wie immer ;)
 
Was nutzt die schönste Oberfläche wenn die Hersteller ihren Updateverhindernden Mist oben drauf Flanschen. Hier hat Google in den Lizenzbedingungen eindeutig geschlafen.
 
@Maik1000: Aber wenn Du das weist, warum kaufst Du dann kein Gerät ohne Herstellerzusätze?
 
@mcbit: weil seine 2 Jahre noch nicht um sind ^^
 
@mcbit: Ist mittlerweile leider sehr schwer. Google hat als direktes Developer Phone das auch mit Uodates versorgt wird nur das Nexus One welches langsam schon zum alten Eisen gehört, sowie das Nexus S, dass den meisten wohl weniger zusagt wegen dem billigen Plastikgehäuse und Hardwaretechnisch schlechtem Mehrwert zum Nexus One. HTC hat die Senseoberfläche über ihren Geräten und nur die neuen Highend Geräte werden da auch wirklich versorgt. Motorola hat fast nur noch Motoblur als Oberfläche, sehr rucklig und träge, dazu noch der geschlossene Bootloader der das Flashen von unsignierten Kernel verhindert. Sony Ericsson hat Timescape, und man hat ja gesehen dass sie ca ein Jahr gebraucht haben um auf 2.1 zu Updaten, nachdem 2.3 schon präsentiert wurde. Samsung hat Touchwiz und hat bisher auch immer recht lange gebraucht für Updates (wobei ja eigentlich auch nur ein Gerät bisher ein richtiges Update bekommen hat, nur das Galaxy S bei den anderen Galaxy Modellen schauts sehr schlecht aus). Naja und LG hat auch ne eigene Oberfläche, und ist eben LG. Da hat man leider nicht soviel zur Auswahl. Das ganze war auch vor 1-2 Jahren noch schwer abzuschätzen, weil Android einfach sehr Jung war. Für mich steht aber mittlerweile Fest dass ich wohl doch auf Windows Phone 7 oder Iphone wechseln werde. Androids größer vorteil ist auch sein größter Nachteil. Es ist zu offen und die Hersteler sind an nichts gebunden. Und wenn man sieht wie die alle 5 Monate 3 neue Geräte raushauen, wunderts mich nicht dass sie keine Updates liefern.
 
@Ripdeluxe: Dawegen kauf ich nur HTC, da bekomme ich über die Coomunity alles geboten - quasi das kleinere Übel.
 
@mcbit: Weil ich das weiss, habe ich mir ein Iphone gekauft, da sind Telefon und OS aus einer Hand und updatemäßig bin ich bestens versorgt. Was die 2 Jahre angeht, ich kaufe seit fast 10 Jahren keine Telefone über Subventionen sondern zahle sie komplett, da das immer das bessere Geschäft ist. Eine Subvention mag für Leute die sich das Fon nicht leisten können eine Option sein, billiger ist es im Endefekt nicht.
 
@Maik1000: kannst ja dein phone rooten, und ein anderes rom draufschmeißen, ohne die ganzen anpassungen von anderen herstellern
 
Was soll Tablet Optimiert bedeuten? Ich habe mit meinem Archos 101 keine Probleme, und das verwendet das nicht Tablet optimierte Android 2.2
 
@HansF: es soll heißen, dass die aufllösung und die oberfläche speziell für tabletts weiterentwickelt wurde. somit können jetzt apps komplett anderst dargestellt werden
 
Anfangs hat mir die Oberfläche von A3.0 überhaupt nicht zugesagt. Sieht auch irgendwie noch unfertig aus. Aber mit der Zeit wird Android wohl zum Betriebssystem Nr. 1 für Autos, Fernseher, Tablets, Unterhaltungselektronik, Smartphones und Embedded! Mobile Gaming wird auch grad erobert. Ich finds geil, mit Android und ChromeOS könnte sich ein ernsthafter Konkurrent zum Windows-Monopol von MS etablieren. Etwas mehr Konkurrenz und Innovation wäre für alle gut, auch für verblendete MS-Fanboys ^^
 
@Beobachter247: Ist zwar nicht das Thema, aber was solls: Da ist Ubuntu sogar noch besser dran. Habe mir erst gerade gestern Ubuntu Server 10.04 amd64 gezogen... Könnte echt zu einer Konkurrenz zu Windows Server 08 werden ;)vor allem was Standards angeht!
 
@AlexKeller: Hast Du mir jetzt deshalb ein Minus gegeben!? Und ist jetzt wirklich nicht mein Thema!? Im Serverbereich ist Linux längst eine Alternative, die genutzt wird. Auf Desktopsystem leider noch nicht! z.B. finde ich Netbooks mit alten WinXP oder beschnittenen Windows7 Starter einfach nur lächerlich. Schade dass sich hier Linux incl. Ubuntu nicht durchgesetzt hat ...
 
@Beobachter247: Salü... Da ich seit 2008 ein Gegner eines solchen "ungerechten" Bewertungssystem bin, habe ich dir nie ein - oder + gegeben.... Ubuntu hat sich bis heute nicht durchgesetzt, weil es wie Apple ein Problem hat... nämlich die Faulheit der Menschen! 2. Microsoft investiert sehr viel Geld in die Hardware Lobby, ist ja klar dass dann die HW Hersteller einen Rückzieher machen...
 
In Linux intern 01/11 wird ein Android Port Android x86 für normale Net/Notebooks vorgestellt.
Hoffentlich machen die da weiter und nehmen A 3.0 als nächste Version.
Schönes Spielzeug, auch auf Netbooks.
 
@tiki.toshiba: Coole Sache, vielleicht gibts dann endlich ein Android/Windows 7 Tablet..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!