Mobilfunker: Handy-Betrug soll gestoppt werden

Recht, Politik & EU Um gegen betrügerische Angebote rund um das Thema Handy-Betrug vorgehen zu können haben sich die vier deutschen Mobilfunkdienstleister zu einer Allianz zusammengeschlossen. Erste Pläne sind in diesem Zusammenhang bekannt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ahja, und wo findet man künftig diese Plattform bzw. wie heißt sie?
 
@knuddchen: Nicht so voreilig. Die gibts doch noch gar nicht. "Erste Pläne sind ... bekannt."
Die Planen das doch erst.
 
@AntiVistaUser: naja, der letzte Absatz lässt aber darauf schließen, dass diese Bereits verfügbar ist."Dort finden [...]" und "[...] entwickelt wurde [...]"
 
@gl4di4t0r: eben, daraus schließt man im letzten Absatz, das diese Plattform bereits existiert. Also irreführend ^^ deswegen meine Frage von oben :D
 
@gl4di4t0r: Du hättest den Satz davor nicht ignorieren sollen.
"Über die Plattform, welche von einer in Nürnberg ansässigen Firma entwickelt wurde, können sich die Kunden künftig über diese Themen informieren."
 
@kubatsch007: Der Satz bedeutet aber genau das was gl4di4t0r da herausliest, nämlich das die Plattform fertig entwickelt ist und unmittelbar verfügbar sein sollte. Denn "entwickelt wurde" ist Vergangenheitsform weiterhin deutet das Wort "künftig" auf eine unmittelbare Verfügbarkeit der Plattform hin, sonst würde da "zukünftig" stehen.
 
Hmmmm, Kundenfreundlich.... Bei 2punkt Schrift in deren Verträgen sollten die Provider das Kehren vor der eigenen Türe nicht vergessen. Ausserdem hätte ich gerne eine Option mit der ich das Inkasso über die Telefonabrechnung verhindern/deaktivieren kann.
 
ich wette mobilcom debitel ist nicht mitglied dieser allianz!!
 
@zida: das klingt nach schlechten erfahrungen. da bist du übrigens nicht der/die einzige...
zum thema: ich finde es sehr gut dass dem betrug entgegengesteuert wird. leider hat sich ja unsere regierung nicht dazu durchringen können etwas gegen abofallen und dergleichen zu unternehmen.
 
@Real_Bitfox: Unsere saubere Regierung steckt da doch voll mit drin, wenn es darum geht Firmen zu retten die durch unlautere Geschäftmethoden aufgefallen sind. http://tinyurl.com/6ftssy5 Da sind nicht nur die beteiligt, die mit Mehrwertnummern abzocken sondern auch einige Mobilfunkunternehmen selbst. Ich spreche mal allein davon das ahnungslosen Kunden Datentarife angedreht werden die nur über begrenzte Datenvolumen verfügen und beim Überschreiten des Volumens extrem teuer werden. Ausgelöst wird diese Überschreitung in den allermeisten Fällen aber nicht vom Kunden selbst, sondern von der gebrandeten Handysoftware, welche ohne offenen Browser einfach daten hin und her schickt. Einem Bekannten von mir ist das passiert und er sollte 1000€ (am Ende des Jahres) nachbezahlen. Er wurde auch nicht vom Telekomunternehmen gewarnt.
 
@X2-3800: klar, weil ja schon alleine durch die MwSt die kasse mitklingelt. das überzeugt jeden skeptiker.
 
@zida: Das glaube ich auch, denn dazu müssten sie erstmal sämtliche Vorstandsmitglieder, Chefs, Abteilungsleiter und einige Mitarbeiter fristlos kündigen die selbst in solche Betrügereien verwickelt sind. Sprich "vor der eigenen Tür kehren".
 
Das ist das finanzielle Ende von Jamba, wurde aber auch mal Zeit!!!
 
@freach: Warum sollte es das? Selbst in der TV Werbung sagen sie Abo, dabei stehts auch und auch Printwerbung stehts normal lesbar dabei. Die fallen eher nicht unter "betrügerisch". Die sind eher nur nervig mit ihrer Werbung und das haben viele Werbeträger mitbekommen und Verträge auslaufen lassen und keine neuen gemacht, aber Jamba kennt trotzdem jeder, nenn ich erfolgreiche Werbekampagne.
 
jamba tut sehr wohl in betrügerischer absicht handeln, in dem sie grade kinder mit ihrer werbung ansprechen wollen. und ich weiss nich... für nen kleines bildchenda 3,50 und mehr zu verlangen (PLUS TRANSPORTKOSTEN!) finde ich sehr wohl eine art des betruges.
 
@freach: Die Dre..säcke bei Jamba sollen schaffen gehen wenn sie Geld brauchen, anstatt unsere Kiddis abzocken. solche Anbieter gehören weggemacht und hinter Gittern...
 
Was bringt das wenn die Mobilfunkdienstleister mit den Betrügern zusammen arbeiten? War selber davon betroffen und habe mal in den Weiten des I Nets recherchiert.
 
ich sehe das auch so, die telkom vergibt die 0900 nummern und verdient dran...die haben doch kein intresse denen zu kündigen!
 
@MxH: Vergibt die Telekom nicht.
 
"haben sich die vier deutschen Mobilfunkdienstleister zu einer Allianz zusammengeschlossen." E+ wurde ausnahmsweise mal nicht ausgeschlossen. :D
 
Auf einer meiner Telefonrechnungen sind wöchentliche Abrechnungen vom Fox Mobile (Jamba), die nun in der Schweiz sitzen, aufgetaucht. Woche für Woche 5 Euro Brutto. Nach drei Wochen habe ich das bemerkt. Ein ANruf bei Fox Mobile brachte zu Tage, dass ich über eine Webseite, keine SMS, ein Farbbildlogo-Abo gemacht haben soll. Eine Bestätigungs SMS soll mir natürlich zugegangen sein. Ich verdeutliche noch mal, ich soll mit meinem Highend Smartphone ein Farblogo-Abo abgeschlossen haben! Naja, der Typ von Fox Mobile hat mir das Abo gekündigt, Telefonica O2 hat mir die Summe vollständig erstattet. Den Vorgang habe ich an die Bundesnetzagentur übermittelt. Das rate ich jeden hier, meldet ALLE Unregelmäßigkeiten nach Bonn! Wenn die was in der Hand haben, dann machen die wirklich was.
 
Handybetrug? Zählt dazu auch das Drosseln der "Flatrate" nach einem gewissen Volumen und das Verbot von Tethering?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.