Viele Oscar-Nominierungen in DVD-Qualität im Netz

Filesharing Ähnlich wie in den Vorjahren kursieren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Oscar-Nominierungen in DVD-Qualität im Internet. Der US-amerikanische Journalist Andy Baio hat sich mit dieser Thematik genauer beschäftigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lücken im System gibt es überall. Das wird man nie verhindern können. Viel einfacher wäre es doch einen alternativen Markt dafür zu erstellen. Wo ist das Problem das man zeitgleich zum Kinostart einen Stream für z.B. 20 Euro anbietet? Bei 2 und mehr Leuten hat man das raus. Ein Bundesligaspiel ist ja fast genau so teuer. Es wäre auch jeden Fall mal einen Versuch wert. Die Plattformen gibt es ja schon. Denn dann würde man mal wirklich an den Zahlen sehen, wie viele "Raubkopierer" wirklich bereits wären zu zahlen, wenn es Alternativen gibt.
 
@wtf: Solange es Typen gibt, die sich nen Film kopieren lassen, der in einer 3 Euro TV-Zeitschrift enthalten ist, wird es Typen geben, die sich das Zeug ohne zu zahlen aus dem Internet holen. Genau diese Streams wären so schnell im Netz, dass die wahrscheinlich wirklich nur einmalig die 20 Euro daran verdienen würden.
 
@mcbit: Das mag alles stimmen, aber sie versuchen es ja noch nicht einmal. Vor allem finde ich es aber dumm Unmengen Geld für Werbung auszugeben, welche aber nur für den Kinostart wirkt. Wenn man einen Film tatsächlich erwerben kann ist doch schon der ganze Hype vorbei.
 
@Johnny Cache: Vielleicht werden die Einnahmen dafür als nicht relevant erachtet. Keine Ahnung. Vielleicht sperren sich auch die großen Kinobetreiber dagegen, schließlich hängt an so einer Vorstellung im Kino mehr als der Eintritt der Besucher. Das ganze Drumherum, Popcorn+Cola, bringt auch ne Menge ein. Aber letztlich denke ich, wird es wohl daran liegen, aktuelle Filme nicht auf offiziellem Wege in guter Qualität der Releaseszene "zur Verfügung" stellen zu wollen. Keiner bei Verstand würde 20 Euro für den Stream ausgeben, wenn der Release wahrscheinlich schon Freitag Früh um 0:05 Uhr in astreiner Quali auf Torrent zu bekommen ist. Nur so eine Vermutung von mir, denn machen wir uns nichts vor, die Leute, die in der Lage sind, sich einen Stream nach Hause zu holen, können auch mit Tauschbörsen umgehen. Anders sähe es aus, wenn diese Filme auch bei Maxdome und Sky per PayperView zu haben sind, denn diese medien werden meines Erachtens eher von Leuten genutzt, die nen Rechner höchstens zum Briefeschreiben nutzen.
 
@mcbit: Stimmt schon daß Kino mehr als nur ein Film ist, deswegen gehe ich auch schon seit immerhin 14 Jahren nicht mehr dort hin. Allerdings war neben der miesen Atmosphäre mit gröhlenden Leuten, Popcorn und klebrigem Boden der total abgehobene Preis von 8DM der für mich letztendlich ausschlaggebend war. Gut daß sich das inzwischen geändert hat. ;)
 
@mcbit: Also wenn man mal Itunes oder die ganzen anderen Videostreaming Dienste sieht, stellen diese keine großen Kenntnisse voraus. Das größte Problem, das stelle ich immer noch fest, wenn ich mal wieder ehrenamtlich einen Senioren-PC Kurs mache, ist die Art der Bezahlung. Da gibt es häufig so viele Dinge wie Lastschrifteinzug, Kreditkarte, Paypal, Telefonrechnung, Handybezahlung, Sofortüberweisung, Click and Buy usw. Da haben viele Angst ob das gut geht und wie das sicher klappt. Da sind Itunes Karten doch noch am beliebtesten. Da weiß man was man hat.
Das größte Problem ist um digitale Güter zu verkaufen, die sichere aber unkomplizierte und schnelle Bezahlung.
 
@Rikibu: Dafür wird bei einem Film aber in 30 Ländern ein Millionenumsatz generiert. Es geht einfach nur darum Alternativen zu schaffen, wo schon längst der illegale Handel fortschrittlicher ist. Das gleiche war es doch bei den MP3s. Da waren am Anfang manche illegalen Seiten besser sortiert und zu handhaben, als die ehrlichen Bezahlseiten. Und bei Fußballspielen ist ja auch nicht so das aufgrund der Liveübertragungen im Fernsehen die Stadien oder Kneipen leer bleiben, es wird vielmehr eine neue Zielgruppe angesprochen. Das sollte sich die Filmindustrie nicht entgehen lassen.
 
@wtf: Ja, stimmt, ich muss meinem Daddy auch immer alles erklären, was damit zusammenhängt. Aber mal ehrlich, wieviele diser Senioren haben den PC am TV drann um dann Filme zu streamen? In der Regel hat diese Zielgruppe T-Home, Maxdome oder Sky, jedenfalls in meinem, zugegeben wenig repräsentativen Umfeld.
 
@Johnny Cache: Dei Zusammensetzung des Publikums kann man evtl damit begegnen, wenn man zu "ungewöhnlichen Zeiten" ins Kino geht. Aber stimmt schon, manchmal machts keinen Spaß. Ich gehe auch nur ins Kino, wenn es wirklich was Besonderes ist, ansonsten kann ich auch auf BD warten. 3D z.B. ist für mich etwas Besonderes.
 
@all: schön, eine so gute Unterhaltung am frühen Samstag genießen zu können :) Ohne Zankereien und Flamewars - einfach gut und interessant. Bedankt
 
@mcbit: An deinem Beispiel sieht man aber das die Rechnung der Industrie im Bezug auf entgangene Umsätze nicht aufgeht. Denn der Typ der sich den Film den er für 3 Euro als Original bekommt kopiert, der kopiert auch wenn er 1 Cent kostet. Einer der wenigen Richter die sich mit der Thematik beschäftigt haben, hat aufgrund dessen auch mal die total überzogenen Schadensersatzforderungen der Industrie zurecht geschnitten mit der Berufung auf die nicht von der Hand zu weisende Tatsache "Bei einem Preis von Null greift auch der zu, der für 1 Cent nicht gekauft hätte"

Ich Persönlich glaube wer kopieren will, der wird dafür immer Wege finden, sinnvoll wäre es dem Ehrlichen Kunden mehr anreize zu bieten. Ich finde es z.B. extrem Ärgerlich, daß ich eine großen Teil meiner ehrlich gekauften BluRays auf meinem Multimedia PC nicht vernünftig abgespielt bekomme oder zumindest bei jedem neuen "Blockbuster" erst mal die Player Software aktualisieren muss, das Nervt total. Ich überlege inzwischen bereits wieder sehr genau ob ich einen Film als Blu Ray oder DVD kaufe, denn die DVD funktioniert im zweifel in meinem 29 Euro Billigplayer auf jeden Fall, auch wenn sie am PC streikt.
 
@cathal: Die BD-Widergabe am PC ist wirkluich so ein Ding, aber willst Du wirklich lieb gewonnene HD-Welt einfach so verlassen, weil Du mittels PC mit Kanonen auf Spatzen schießt (nicht böse gemeint)? Ich habe mir für BD extra ne PS3 gekauft, und will das nicht mehr missen. BD am PC habe ich noch gar nicht probiert. Mein Beispiel oben sollte aber auch zeigen, dass die Idee, aktuelle Filme als Stream für 20 Taler anzubieten, letztlich nicht unbedingt mehr Einnahmen generieren müssen. Ist ein solcher HQ-Film erstmal in den Tauschbörsen, macht er schnell die Runde bis hin zu denen, die Kopieren vielleicht nichts am Hut haben, aber von Kumpel, Sohn, Enkel, Urenkel eine auf DVD gebrannte Kopie mit den Worten "Hier, astreine Quali und nagelneuer Film". Was ich damit ausdrücken will, bisher war es immer etwas komplizierter, bis Kinofilme in HQ bei Torrent und Co auftauchten, mit solchen Streams würde das standardmäßig schneller gehen, kein Abfilmen mir, keine Bildmaterial mehr von R5 aus der Russerei - HQ frei Haus vom Produzententeam.
 
@mcbit: Verlassen möchte ich die HD Welt sicher nicht, aber es kann schon ziemlich frustrierend sein, Da kauft man einen 1080p Fernseher, einen PC, ein BluRay Rom, achtet drauf das Grafikkarte und Fernseher auch verschlüsselt also kopiergeschützt miteinander klar kommen und möchte dann seine ersten drei gleich mit erstandenen BluRays ansehen, wovon eine ein Softwareupdate benötigte um zu funktionieren und eine auch damit nicht funktioniert. So war mein erstes Blu Ray Erlebnis :-( Bis heute bekomme ich immer wieder welche die nicht funktionieren. Daher bin ich dazu übergegangen die erst einmal zu leihen und wenn die nciht funktionieren kauf ich halt die DVD...
Eine Playstation kommt mir aber genau wie andere Sony Produkte nicht mehr ins Haus. Die ist von der Firma die ein Root Kit auf ihre DVDs gepresst hat. Glücklicherweise gibt es Standalone BluRay Player immer billiger. Bisher ist es einfach etwas Generelles in mir das sich sträubt in so eine für mich als Kunden unsichere Sache weiter Geld zu stecken. Ich will einfach sicher sein das meine Originale auch funktionieren.
 
@cathal: Wärst Du nicht günstiger gekommen, gleich nen BD-Player zu nehmen, statt nen PC? Ich habe das mit diesen Problemen bei der BD-Widergabe schon oft gehört, deshalb drauf verzichtet, mit nen HTPC hinzustellen.
 
@wtf: Gibt es bei iTunes in den USA sogar schon, da kann man sich beim "Advance Screening" Filme um 9,99$ Mieten, die erst ein wenig später ins Kino kommen. Nur sind das natürlich nur wenige Filme, aktuelle Blockbuster Filme sind auch dort nicht anzutreffen.
 
@wtf: ein popeliges Bundesliga Spiel mit einem Millionenprojekt einer Filmumsetzung zu vergleichen ist aber schon albern.Gut, bei so mancher Spieler-Paarung kann eine historische Partie entstehen, aber die Filmwirtschaft schafft es durch Vermarktungsfenster, die Preise länger stabil zu halten, auch wenn im Verkaufsfenster, welches oft zeitlgieich mit dem Verleih startet, der Preis innerhalb von 2 Monaten im dumping Segment anzusiedeln ist. Ein Fußballspiel jedoch, lässt sich nicht so langfristig vermarkten... das wird gesehen, kurzer Hype in der Vorberichterstattung und nach der Partie ist das Spiel auch schon gegessen... und gemessen daran, ist der ganze Fußballmurks auf sky usw. auch viel zu teuer, aber die Profih*ren müssen ja bezahlt werden...
 
@wtf: 1. Würden wohl die wenigsten 20 € für das Ausleihen eines Films bezahlen. 2. werden Filme nun mal fürs Kino gemacht wo sie auch vernünftig geguckt werden können. Klar gibt es auch Leute mit vernünftigen Anlagen zu Hause, aber die große Kinoleinwand und das Surroundsystem wird es so wohl nicht geben. Klar es gibt Ausnahmen, aber im Allgemeinen ist das Erlebnis im Kino besser als das zu Hause. 3. Wäre dies auch ziemlich blöd für die Kinos da sie keine Exklusivität von aktuellen Filmen mehr besitzten würden. Zur Zeit gibt ja Zeitfenster die mehr oder weniger vorschreiben, welcher Film wann wie verwendet werden darf. also z.B ein DVD Release 6 Monate nach Kinostart, dann mindestens weiter 18 Monate bis zur Free-TV Premiere usw.
 
@slimshady322: 1.) 20 €uro kostet ein Spieltag des Bundesliga um nur mal einen Vergleich zu nennen. Ich sehe die Bundesliga jetzt mal genauso als Premiumprodukt wie einen Kinofilm. Also werden doch schon Leute bereit sein für die Exklusivität und die möglichkeit etwas von zu Hause abzurufen mehr zahlen.
2.) Was ist dann mit den DVDs dieser Filme. Sind die dann auch nicht geeignet 3.) Da wird sich in den nächsten Jahren viel ändern. 6 Monate dauert es bei 90% der Titel schon lange nicht mehr, sondern dann laufen die schon im PayTV. Was im Free-Tv wann und wo läuft habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung. Mehr als die Tagesschau sehe ich da nicht mehr. Fazit für mich: Man muss neue Wege gehen um digitale Güter zu verkaufen, die Exklusivität von Produkten wird durch Raubkopierer schon lange genug untergraben.
 
@wtf: 1) Ja aber ich denke trotzdem, dass die wenigsten bereit wären, 20€ zu bezahlen, "nur" um einen Film zu leihen. Ich meine Sky läuft ja auch nicht gerade super. 2) & 3) Ich meinte dass man ca. während der ersten 6 Monate den Film nur im Kino sehen kann. Danach gibt es ihn natürlich auf DVD, im PayTV, bei Maxdome, Zune, iTunes etc. Wenn jetzt aber ein Film rauskommt und ich viel positives über ihn höre und er mich auch anspricht, kann ich ihn nur im Kino gucken. Wenn ich den Film jetzt auch für 20€ aus dem Internet kriegen könnte würde ich erstens weniger häufig ins Kino gehen und die Kinos hätten Probleme und zweitens würden die Verfügbarkeit von illegalen Angeboten in guter Qualität direkt nach dem Kinostart steigen und somit auch die Umsätze der Vertreiber sinken.
 
Ich denke manchmal, ob es nicht vielleicht sogar absicht der Filmfirmen ist um die Filme bekannter und beliebter zu machen beim Publikum. Denn eine spätere Oscar Auszeichnung, vielleicht sogar eine mehrfache, bringt später unsummen in der Video und TV Auswertung. Und die Jury der Oscars lässt sich nur allzu leicht blenden vom Kommerziellen Erfolg eines Films. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. ;)
 
@bryanad2: ich finde die Oscars und andere Jur-orientierten Preise albern. schönes negatives Beispiel ist "the hurt locker". das ist Kriegspropaganda im Dokustil... und sowas ist mit das beste der US Filmwirtschaft? wie lächerlich... man sollte da mehr qualität reinbringen und nicht die us ideale weltweit zur Propaganda nutzen. dummerweise zieht so ein "hat 6 oscars in der kategorie, beste Hirnwäsche" marketingtechnisch sehr gut... für mich heißt das jedoch gar nix, denn wenn ich das spencersche Gesetz anwende ist das was am lautesten kommuniziert wird, am belanglosesten - und das trifft, oh wunder, auf viele oscarnominierten Filme zu... wenn ich da an social network denke - wo die einfach "the american dream - the movie" adaptieren... dann weiß ich alles.
 
@Rikibu: Wenigstens hat Avatar nicht gewonnen. ^^
EDIT: Zwei Leute hatten Pocahontas vorher noch nicht gesehen.
 
Und das ist neu weil...?
 
WAS, Iron man 2 am gleichen tag erhältlich? Vll. mit ner handycam abgefilmt. Iron man 2 hat am längsten gebraucht um in guter qualität zu erscheinen.
 
@Yugialex: du musst dich ja auskennen ;-)
 
@JasonLA: wo er recht hat hat er recht . es waren wochenlang nur camrips erhältlich !
 
@lazsniper2: da dort nicht die R5 temathik angesprochen wird, zeigt sich, dass er sich eben nicht mit dem thema genauer beschäftigt hat ^^
 
@Conos: r5 gabs auch viele wochenlang nicht .. generell brauchen die filme von dem typ ewig ins web
 
Ich bin ja enttäuscht, dass es nur DVD Qualität ist :-) wer tut sich das noch an in Zeiten von Hai Definischn?
 
@Rikibu: Ich..weil ich auf HD Pfeife. Kaufe nur DVDs. <_<
 
@testacc: Deine Armut kotzt mich an!! ;) *Ironie
 
@M3o: :D Nice :D
 
ich..da ich die beschrenkungen von HD nicht mag! ich fühle mich bevormundet von der industrie..grade in der blueray technologie...betrügen sowohl hersteller der player/recorder als auch die filmvertriebe den endverbraucher! hd-technologie ist reine energieverschwendung, bzw verschwendung von resurcen...weil es nicht wirklich eine verbraucherfreundliche technik ist.(was zB VHS auch nicht war, man hat es genommen wie blueray, weil man den endverbraucher entmundigen konnte mit VHS)
 
@MxH: die industrie zwingt einen ja praktisch schon, ob man will oder nicht , sich die dinger in 720p oder 1080p zu besorgen , um diese beschränkungen nicht zu haben , oder die werbung oder die nervigen nicht abbrechbaren hinweise!
 
wenn diese dvds im netz sind, muss sie ja einer der produzenten ins netz gestellt haben...ich gebe doch nichts vor der veröffendlichung aus der hand! wer natürlich fleisig dvds verteilt als werbung...darf sich nicht wundern das sie im internet zu haben sind. alles ande: wenn..aber..usw ist humbug! der produzent/vertrieb hat seine arbeit nicht gemacht, wenn irgendwas leakt...
 
@MxH: in Russland (R5) gibt es die DVDs meißtens vor dem Rest der Welt (selbst vor den USA, frag mich nicht wieso), diese werden dann gerippt und mit dem DT kinoton unterlegt. Fertig ist die deutsche DVD. Vorher gibs auch keine dvd qually, maximal gute DVD-screener mit timelines etc, aber sowas guckt sich eigendlich keiner an. Ist halt nur für den Sport wers als erstes in der besten qually raus bringt ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.