Geohot muss seine Rechner an Sony übergeben

Recht, Politik & EU Der japanische Computerkonzern Sony hat in seiner Klage gegen den Hacker Georg Hotz, der unter dem Nickname Geohot aktiv ist, einen ersten Erfolg verbuchen können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
SONY macht sich selbst nur noch lächerlicher. Die Informationen sind längst überall im Web zerstreut. Man hat doch erst vor kurzem bei Wikileaks gesehen, was es bringt, einem einzelnen Menschen oder einer Organisation zu verbieten, solche Daten zu verbreiten. So wird das nichts, SONY!
 
@noneofthem: Weil man eben viele solche Sauereien von Sony liest habe ich persoenlich in den letzten zwei Jahren keine Geraete von Sony mehr gekauft. Einfach weil die Politik von dieser Firma mir richtig gegen den Strich geht und ich sowas nciht unterstuetzen moechte.
 
@iVirusYx: ganz deiner Meinung - mir kommt so schnell auch nichts mehr von Sony in´s Haus. Ich finde es lächerlich, wie die sich dranstellen, auch wenn ich die Motive verstehe.
 
@noneofthem: irgendwie macht sich auch das gericht lächerlich. wie kanns sein, dass das beweismaterial an die anwälte der klägerin überreicht werden muss? ich könnte es ja verstehen das pc usw. ans gericht übergeben werden müssen oder eben direkt beschlagnahmt werden, aber an sony's anwälte???
 
@noneofthem: Es wäre soooo genial wenn Microsoft jetzt anfangen würde, seine schützende Hand über ihn zu halten - die wollen ihn ja schließlich "für sich gewinnen". Wäre echt genial. Ich kann auch nicht verstehen, dass Sony nicht checkt das sie verloren haben. So läuft das nun einmal :)
 
@kazesama: Sony Versucht hier denke ich nichts weiter als ein Exemple zu statuieren. Ein Akt der Rache sozusagen.
 
@Necrovoid: Sicher wollen sie das - aber es ist nicht unwahrscheinlich das ihnen genau das nichts weiter als negative Presse einbringt. Und das sie das nicht verstehen - das wiederrum verstehe ich nicht ^_^
 
@kazesama: Ich denke schon das dies ihnen Positive Presse einbringen wird. Die jenigen die das negativ auffassen, sind höchst warscheinlich sowieso ser Affinin gegenüber Illegalen Kopien und ähnlichen dingen, die unter dem Dekmantel von Homebrew abgezogen werden. Ich selber schätze das nichtmal 1% der leute die ein Manipuliertes System haben oder Haben werden wirklich an Homebrew interessiert sind, ich denke eher das dies ein Scheinheiliges Argument ist welches vorgeschoben wird. Ich denke die Jüngste ereignisse wie die massive betrügerei in CoD MW2, CoDBLOPs und die Sache mit den Trophys sind doch recht deutliche Indizien dafür. Ich bin ehrlich, auch ich halte Geohot für einen Verbrecher. ich möchte aber eins Klarstellen, Hacken an sich halte ich sehrwohl für Nötig und Gut, allerdings ist es eine andere Sache wie man mit seinen "Erfolgen" umgeht und Geohot sowie Failflow haben hier schlicht Falsh gehandelt und gefärden dadurch Massiv ganze Existenzen anderer Menschen. Es ist eine Kettenreaktion, die Unternehmen machen duch die Raubkopien weniger umsatz und das wird früher oder später mit stellen streichungen quitiert. Das ist leider unbestreitbarer Fakt. Und ich finde es schon recht Merkwürdig, das es leute gibt die anderen das Recht absprechen wollen ihre Arbeit zu Schützen.

ich ganz persönlich hoffe das Geohot dafür ordentlich am arsch sein wird, aber das ist nur meine Persönliche Meinung, mehr nicht.
 
@Necrovoid: Ganz im Ernst? Diese "Kettenreaktionen" werden meines Erachtens nach sehr häufig zu sehr überschätzt. Als die Playstation 2 z.B. rauskam, gab es keine lauffähigen Kopien. Und dann kamen die ersten Modchips. Den Chip für teures Geld kaufen konnte jeder - aber die wenigsten haben sich aufgrund der komplexen Löt-und Überbrückungsarbeiten auch nur annäherend rangetraut wenn es um den Einbau ging. Das kam erst viel später. Bei der PS3 wäre es ähnlich - auch wenn es hier von Beginn an einfacher wäre, da die gesamte Hackerei softwareseitig abläuft. Nur weil man Kopien spielen KANN - werden das zunächst die wenigsten tun. Es ist und bleibt nun einmal ein nicht unbedingt einmaliger Aufwand. Ich bin auch nach wie vor überzeugt: Wenn die Spiele günstiger(NICHT billiger) wären, dann würde sich dieses Problem auf ein weitaus geringeres Maß reduzieren. Der Aufwand, den Hack zu installieren und zu pflegen wäre es einfach nicht mehr wert. Wenn ich z.B. für ein Spiel statt 70€ nur 40€ o.ä. bezahlen müsste, sehe die Welt ganz anders aus. Ich stimme dir in dem Punkt, dass jeder das Recht haben sollte seine (geistige) Arbeit zu schützen, vollkommen zu. Aber was hat Sony's geistiges Eigentum mit Geohots Urlaubsbilder zu tun? Es geht Sony nun einmal schlichtweg nichts an, was auf seinen Rechnern ist. Man könnte z.B. auch einfach eine Unterlassungsklage in die Wege leiten - wenn es ihnen denn so sehr gegen den Strich geht. Du musst es ja auch einmal von der anderen Seite sehen: Wenn man auf einer Konsole durchaus auch Kopien spielen kann, lohnt es sich für viele überhaupt erst eine Konsole zu kaufen. Mir z.B. fallen genau 2 Spiele zur Zeit ein, wegen denen ich mir eine PS3 kaufen würde: Metal Gear Solid 4 und Final Fantasy XIII. Für 2 Spiele kaufe ich mir aber keine fast 300€ Konsole. Und so geht es vielen. Ist an sich natürlich keine Beretigung bzw. Legimitation Software zu kopieren - aber alleine aus Betriebswirtschaftlicher Sicht - und um nichts anderes geht es Sony, sollte man sich darüber einmal Gedanken machen.
 
@kazesama: Es gibt da aber 2 probleme bei deiner Ausführung. 1. Sony verdient mit der hardware selber kein Geld, das gegentei ist sogar der Fall, die hardware Selber ist ein Verlustgeschäft. Wenn sich jemand jetzt eine PS3 kaufst, weil Kopien Möglich sind, hat Sony bis auf höhere Verkaufszahlen absolut nichts davon, im Gegenteil, sogar Geld verloren. Warum? weil jemand der eine Konsole Kauft weil Kopien möglich sind (und wenn das der Grund ist, wird er diese und auch nur diese nutzen) genau nichts bringt. 2. Warum die Spiele immer Günstiger sein sollen, verstehe ich nicht. Die Entwiklung der Spiele ist jetzt schon so kosten Aufwändig das die Spiele sich um ein bestimmes mass schon zu diesem Preis verkaufen müssen. Die ausnamen wie CoD representieren leider nicht die Große Masse und das Etliche Studios in dieser Generation Dicht gemacht haben ist der Beweis für meine Ausführung. Und eben da ist es, aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist es für Sony jetzt das Wichtigste die Platform wieder zu versuchen zu schließen. Raubkopien bringen kein Geld und Geld ist alles worauf ein Gewinorientieres Unternehmen was seine Mitarbeiter Bezahlen will, im Sinn hat. Das kann niemand diesen Unternehmen übel nehmen, ich stimme dir zu, das Sony kein Recht auf die Persönlichen Daten von GeoHot hat, aber welches Recht hatte Geohot den Master Key zu veröffentlichen? Ich denke Sonys masnamne ist hier alleine dadurch schon mehr als Legitim. GeoHot hat durch seine Aktion hunderte oder gar Tausende Existenzen Gefärdet, die Ketten Reaktion halt. Bekommt ein Unternehmen auf einmal Weniger Geld wird immer erst am Personal Gepsart. und Kopien Kosten nunmal Geld und bringen keins ein.
 
@Necrovoid: Was du anführst, nämlich das Sony mit einer verkauften Konsole Verlust macht ist schon lange nicht mehr der Fall - dies war direkt nach dem Launch so - allerdings hat Sony es durch Produktionsoptimierung geschafft, die Konsolen gewinnbringend zu verkaufen. Ergo machen sie mit jeder Konsole Gewinn - weniger als sie hätten machen können, wenn sie sie von Beginn an Gewinnbringend hätten verkaufen können - aber es ist Gewinn. Ich habe auch absolut nichts dagegen das ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen Geld verdienen will - was soll es sonst wollen? Aber Sony sollte sich auch fragen: Warum soll ich mir eine Konsole für nur zwei Spiele kaufen? Mache ich nicht. Ergo minus eine verkaufte Konsole. Und was die günstigereren Spiele angeht: Schau dir doch einmal an, warum die Entwicklung so teuer ist: Lizenzen und Grafik! Mehr nicht. Die Spiele werden nicht besser - das ist einfach Fakt. Die Grafik wird besser - ja. Aber wenn man sich auch nur die letzten 3 Jahre anschaut, dann sieht man auch ganz klar das sich Spielzeit, Gameplay und Grafik antiproportional zueinander verhalten. Während die Grafik immer besser wird, sinkt die durchschnittliche Spielzeit stets rapide ab und das Gameplay verändert sich quasi gar nicht mehr. Das schweift jetzt bei uns beiden eben auch ein wenig ab, da es um die Problematik der Videospielbranche im Allgemeinen geht - aber das spielt hier ja nun einmal mit herein. Und das man als Spieler irgendwann einfach keine Lust mehr hat, für das gleiche Spiel nur mit besserer Grafik nochmal Geld hinzulegen - das kann man sich nun einmal ausrechnen. Außerdem ist es ja auch so, das nicht jedes kopiertes Spiel mit einem verkauften gleichgesetzt werden kann. Wenn ich mir ein Spiel kopiere - dann weil es kostenlos ist(finanziell - nicht vom Aufwand her). Würde es etwas kosten, würde ich es auch nicht spielen. Allerdings entsteht somit kein finanzieller Verlust für den Hersteller. Die Vergangenheit hat auch gezeigt, dass man mit guten Spielen zu vernünftigen Preisen gutes Geld machen kann - siehe z.B. Serious Sam o.ä. (wenn auch schon einige Jahre her). Sicherlich, GeoHot hatte kein Recht dazu den MasterKey zu veröffentlichen, da stimme ich dir zu. Sollte er dafür evtl. bestraft werden, so könnte ich dies auch verstehen das der Key geistiges Eigentum von Sony ist etc. - aber warum verbietet Sony das installieren von Linux auf der PS3 plötzlich, auch wenn die wenigsten das eh gemacht hätten…? Nur weil man rein theoretisch plötzlich kopieren kann, heißt das nicht dass die Masse es auch tut. Es steht alles immer in einer gewissen Relation zum Aufwand. Von erlischenden Garantien ganz zu schweigen. Und die ist vielen bei einem fast 300€ teuren Gerät auch nicht ganz unwichtig. Und schließen kann Sony die Plattform jetzt eh nicht mehr - sie sollten jetzt eher eine andere Richtung einschlagen, die Plattform wieder öffnen und sich somit ein zusätzliches Marktsegment versuchen zu erschließen.
 
selber schuld damit muss sony rechnen heut so tage ist nix mehr sicher vor den hackern und das wird auch so bleiben, würde es keine hacker geben wäre die software nicht so fortschrittlich ^^
 
@Sparkly88: Wollte mir heute eine PS3 bestellen - aber aus Protest, hab ich die Wii genommen, und ne neue Grafikkarte fürn Rechner. Ich pfeif auf Sony.
 
@Sparkly88: FALSCH!! Die hacker hatten 3 jahre lang kein interesse an der PS3, man konnte dank der Firmware problemlos eigene linux Software ausführen. Erst als Sony dies möglichkeit im Dezember mit neuer Firmware verbaut hatte wurden die Hacker aktiv. Sony tat das was sie am besten können, sich wie Vollidioten lächerlich machen. Die keys sind im Umlauf und Sony hat keine Möglichkeit mehr dieses Eigentor auszugleichen.
 
Computer und Speichermedien im aktuellen Zustand , sind die Doof? warum sollte er das machen? Warum nicht ein andere HD? wie wollen sie wissen was aktueller Stand ist? hoffentlich ist alles veschlüsselt!
 
@Wlimaxxx: das mit dem verschlüsselt dacht ich mir auch so :D alles schön mit true crypt verschlüsselt und dann lasse machen^^ :D
 
@Thomynator: true crypt soll doch angeblich eien hintertüre haben oder irre ich mich?
 
@rush: Für eine erfolgreiche Entschlüsselung muss der beschlagnahmte Windows-Rechner eingeschaltet sein und eine Firewire-Schnittstelle besitzen - über Firewire ist es möglich, Speicherabbilder zu erstellen, auch wenn der Rechner gesperrt ist.
 
@Sheldon Cooper:
Einfach die Firewireschnittstelle deaktivieren - auch Autostartfunktionen von externen Datenträgern...
 
@pete2112: Na und? Wenn jemand anderes die Kiste in die Finger kriegt, schaltet er den Kram eben entweder im BIOS wieder an, oder er schraubt die Platte in einen anderen PC, was aber natürlich immer noch nicht dazu beitragen würde, eine eventuelle TrueCrypt-Verschlüsselung zu knacken.
 
@DON666:
Ich stimme dir zu.
Es geht hier um das auslesen des Truecryptpasswortes wenn sich das Passwort trotz gesperrten Rechners sich über die Firewire-Schnittstelle einfach auslesen lässt. Natürlich lässt sich der Speicherzustand des Arbeitsspeicher durch extremes abkühlen "einfrieren" und mit externen Geräten auslesen - der Aufwand ist extrem höher.
 
@rush: Ja, die BruteForce Methode ;) Aber mit entsprechender Schlüssellänge dauert es XXXXXX Jahre!
 
@DerLonG: ich meinte eher eine Masterpassword für die amerikanische Regierung zb.
 
@rush: Kurz: NEIN! Es gab hier schonmal ein Artikel, wo das FBI einen PC von einem Banker hatte und die nach nem halben Jahr den Rechner zurückgeben mussten, weil sie die HDD nicht entschlüsselt bekommen haben. Mal ganz davon abgesehen, was wäre, wenn dieser Schlüssel an die Öffentlichkeit kommen würde?
 
@rush: ein Masterpasswort gibt es nicht. Das wäre bei einem Open Source Project viel zu schnell aufgefallen.....Es gibt eine Menge Hintertüren....1. Ein Bootkit....2. Die genannte Firewiremethode 3. die RAM Gefriermethode....Alle basieren darauf einen aktiven Rechner mit gemountetem TrueCrypt Volumen den Key aus dem RAM zu extrahieren. Aber wie soll das hier passieren? Er muss den rechner etc übergeben mehr auch nicht.
 
@Nero FX: Wo wir gerade beim Thema sind kann mir einer sagen ob ein System durch verschlüsselte Platten großartig langsamer wird?
 
@Nero FX: Kann sein, das ich falsch liege, hab auch gerade keine Zeit zum Suchen, aber True Crypt ist kein Open Source Projekt!
 
@Mandharb: TrueCrypt ist open-source.
 
@Mandharb: http://www.truecrypt.org/ Da muss man nicht lange suchen... "Free open-source disk encryption software for Windows 7/Vista/XP, Mac OS X, and Linux"
 
@rush: nein der geschwindigkeitsverlust ist praktisch nicht spürbar - zumindest meine erfahrung!
 
@de Chueche: Hm, und was ist damit? http://de.wikipedia.org/wiki/TrueCrypt#Lizenz
 
@rush: je nach platte verlierst du bis zu 50% durchsatz...jeder der glaubt verschlüsselung bringt keinen perfomanceverlust mit sich ist ein traumtänzer
 
@0711: Wenn du 50% Durchsatz verlierst ist entweder deine CPU zu langsam oder dein Rechner falsch konfiguriert. Ich bekommt 85MB/s mit und ohne Vrschlüsselung. Nur die CPU-Last ist bei verschlüsselten Platten höher.
 
@Thomynator: es wird wohl zuallererst ermittelt werden, wann die letzten veränderungen vorgenommen wurden...fast jedes dateisystem schreibt zb zeitstempel in die zugehörige mft...gibt sicher für experten noch weitere methoden veränderungen festzustellen...wenn man dann nix anderes finden kann, klagt man eben auf behinderung der justiz, wofür es min mehrjährige gefängnisstrafen gibt(im falle der dritten verurteilung evtl sogar lebenslänglich, was in den vsa bis zum tode bedeutet)...so wird im endeffekt doch das ziel der abschreckung und der rache erreicht werden...
 
@Thomynator: dumm nur das george hotz amerikaner ist und amerikaner ermittlungsbehörden das passwort für den zugriff übergeben müssen(!) und ansonsten empflindliche haftstrafen aufgebrummt werden können. Das mit dem Banker ist zwar richtig aber der musste die zugangsdaten auch nicht rausrücken weil er brasilianer war
 
Katz und Maus... Jeder hat seine Daseinsberechtigung... Der Eine hat Recht, der Andere aber auch irgendwie ;-) Immer wieder schön zu lesen, wie Menschen ihre Zeit opfern und andere davon einen Nutzen haben. Sehr Christlich dieses Handeln :-D OKOK da steckt schon noch ne andere Motivation dahinter...
 
@Antiheld: Was hast das unterdrückende Christentum damit zu tun?
 
@Mampf: Er meint wohl - abstrakt - mitmenschlich, antroposophisch... BTW: Du strebst nicht zufällig den "befreienden" Sozialismus an...?
 
@rallef: Ohh ich wurde verkannt ;-) Das war Satiere... Aber zur Frage: ja das Christentum gibt vor, sich auch für seine Mitmenschen auf zu opfern ;-) Das nächste mal schreibe ich direkt was ich denke und verstecke es nicht. ;-) Ohh diese Miiinus :-P
 
@Antiheld: Was haben irgendwelche unschuldigen Tiere mit deinem Geschreibsel zu tun? ^^
 
:) dann kann ja sony gleich den neuen jailbreak fürs iphone bringen... 4.3 dann... sind ja konkurenten :)
 
@EMCY: Da würden sie sich ins eigene Fleisch schneiden, denn viele iPhone-Nutzer wollen ohne Jailbreak gar nicht mehr leben :D
 
Binnen 10 Tagen, im aktuellen Zustand soll er seine Hardware überlassen? Wie blöd issen das Gericht? Jemand der so bewandert ist wie Geohot brauch nich mal 10min um alle Spuren zu löschen... Naja, manche Gerichtsentscheidungen muss man nicht ernst nehmen.
 
@D3vil: "Naja, ich wollt den Magneten an den Kühlschrank heften, und da isser plötzlich auf die Festplatten gepurzelt. War echt keine Absicht."
 
@bgmnt: Und da sollen die dem mal das Gegenteil beweisen, das wird abstrus :D Gibt ja genug Möglichkeiten, seine Festplatte zu schrotten, ohne, dass einem bewiesen werden kann, es wäre Absicht gewesen... hoffentlich packt der da absichtlich ein paar "Pr0ns" etc. drauf, vielleicht besänftigt das ja die Anwälte ein wenig ;)
 
@bgmnt: Der magnet reisst deinen kühlschrank aber bei jedem öffnen zu boden.
 
@D3vil: Vieleicht baut Egohot ja auch ein paar Überraschungen ein ?! In ein paar Tagen ist dann folgende News zu lesen: Sony analysiert Geohot's Computer, komplettes Labor lahmgelegt.
 
Sehr unsypathisches Auftreten Sony. Erst der Fail in der Mobilfunksparte und jetzt auch noch so ne unnötige aktion gegen die Spielerszene. Nene da können se sich mal ein scheibchen von Microsoft abschneiden
 
@Ripdeluxe: ganz abgesehen von der Mediensparte (Sony BMG)
 
An Sony? Nicht an irgendeine Behörde? Was ist denn das für eine Entscheidung?
 
Das ist doch keine Gerechtigkeit. Geohot muss seine Hardware abgeben, obwohl es noch kein ordentliches Urteil gibt? Gerechter wäre es eher, dass die Hardware verplombt bei einem Notar oder Anwalt aufbewahrt wird. Kann ja wohl nicht sein, dass Sony sich vor einem ordentlichen Urteil die Sachen von Geohot angucken darf. Frechheit, aber naja, Amerika ist auch nur ein Bannananastat.
 
@Memfis: Hab die news eben erst gelesen weil ich nicht an Internet kam fürs WE, aber nachdem ich fertig war musste an die eine Szene aus GameOne denken: "Banane gegen Unabhängigkeitserklärung!" Und nachdem ich deinen Kommi gelesen habe musste ich herzlich auflachen(Bin wohl nich der einzige der so denkt)! Thx für den gelungenen Feierabend
 
Gibt es in den USA wirklich Gesetze die zulassen bzw ermöglichen dass ein Konzern das Privateigentum von jemandem zugesprochen kriegt? Das ist doch echt krank.
 
@michael_dugan: das hab ich mich auch grad gefragt o.o
 
@michael_dugan: Ist das in Deutschland bzw. in der EU denn so viel anders? Und USA ist ja auch nicht wirklich nur ein Land, da hat jeder Staat andere Gesetze, auch wie in der EU.
 
@Sheldon Cooper: Ja natürlich gibts das hier nicht! Wenns ne Straftat ist, kümmeren sich öffentliche Einrichtungen drum (Polizei und der gleichen) war es keine Straftat wird auch nix beschlagnahmt!
 
ich hab gerade auf ner anderen Seite gelesen, dass er den Rechner an Behörden übergeben muss und nicht sony!
 
Ich bete für ihn das er eine Verschlüsslung aktiv hat. Aber so ein [positiv] Freak hat das sicher.
 
habe mir direkt am ersten Tag die Keys und die dateien auf Geohots Page gezogen... dachte mir gleich das die nicht lange online sind.

Frage mich nur gerade was Sony davon hat... Wenn geohot seine Rechner usw abgeben muss.
 
@rush: vlt das er so genervt ist, dass er ab jetzt brav ist ;)
 
@rush: Das US-Militär bezeichnet diese Taktik als "Shock & awe".
 
@rush: ganz ehrlich: wenn cih 10tage zeit hätte meinen rechner auszuliefern würde sony nen 386er pc bekommen
 
Geohot sollte nach Russland oder in die Schweiz auswandern.
Und die HDD kann er schnell mal ausbauen und eine andere einsetzen.
 
@Golum1289: In Russland würde er gleich von der FSB verschleppt werden.
 
@Golum1289: Man beachte den Satz im Zweiten Absatz "Das Gericht ordnete an, dass Geohot binnen zehn Tagen seine Computer und Speichermedien im AKTUELLEN ZUSTAND an die Anwälte von Sony zu übergeben habe."
 
@Magguz: Einfach die HDD mehrfach mit Müll (zufälligen Einsen und Nullen) überschreiben, dann noch ein Low-Level-Format hinterher und keiner kann ihm beweisen, dass dies nicht der 'aktuelle Zustand' war. Konnte er ja nicht ahnen, er wollte gerade seinen Betriebssystem neu aufsetzen und das macht er halt immer so...
 
Jetzt mal ehrlich, kann den niemand verstehen das Sony sein Eigentum schützen möchte? Es geht doch nicht wirklich darum Homebrew auf der PS3 auszuführen, so Leute wie Geohot wollen durch solche Hacks doch nur Anerkennung und Publicity. Und die Trittbrettfahrer wollen nur illegale Kopien zocken. Wenn alle nur noch kopieren wird es irgendwann keine Spiele mehr geben weil alle Firmen Pleite gehen.
 
@alh6666: Hm naja ich kann schon verstehen, wenn Leute sich ransetzen und solche Schutzmaßnahmen wie die der PS3 aushebeln wollen. Könntet sich jemand vorstellen am Computer nur Software installieren zu können die von Microsoft ist? Die Antwort kenn ich...
Wenn die Plattform für 3. Entwickler frei wäre, wäre die Playstation ja vielleicht noch erfolgreicher, da die Playstation damit viel mehr bieten könnte und andere Konsolen erst recht damit aussticht....
 
@Viceinator: Die Frage ist dabei, ob Sony möchte das Drittentwickler Software auf der PS3 ausführen können sollen. Ich finde jeder der möchte kann an seiner PS3 rumspielen wie er lustig ist und Schutzmaßnahmen nach belieben und können umgehen. Aber sobald interne Infos ausgelesen und weitergegeben werden hört der Spaß auf.
 
@alh6666: "I hack, because i wanna know more about how it works" - is 'n Spruch den es auf vielen entsprechend geprägten Wallpapern gibt. Und ja, es gibt Menschen die sowas aus genau diesem Grund tun ;) Und Viceinator hat schon recht - wenn 3rd-Party-Apps auf der PS3 laufen würden, dann könnte diese noch ne ganze Ecke erfolgreicher sein. Was ich zum Beispiel interessant finde: In den USA gibt es eine Behörde o.ä. (glaub sogar das es das Department of Defense war) die aus einer ganzen Menge PS3 'nen Cluster zum berechnen von irgendwelchem Kram gebaut haben. Klar, ist jetzt für den Heimverbraucher weniger interessant - aber wenn man auf einer schon irgendwas berechnen könnte ohne sich zu entscheiden zwischen einer alten Firmware und Linux und einer zweiten Konsole mit aktueller Firmware zum zwischendurch mal daddeln wäre das schon eine feine Sache. Wenn man den Leuten die Möglichkeiten nicht immer wegnehmen würde, würde auch mit ziemlicher hoher Wahrscheinlichkeit das Interesse an gewissen Dingen schwinden. Nicht vollkommen, dass ist sicher - aber zu einem nicht unerheblichen Anteil.
 
Tja Sony, das wars das wohl mit dem schönen Sicherheitssystem. Steckt das Geld doch lieber in die Entwicklung der PS4 als in irgendwelche Klagen die sowieso zu keinem Erfolg führen
 
Sony macht sich doch lächerlich!Ich würde denen einen VC20 mit Datasette liefern.
 
was eigentlich wenn der Gute mehrere Rechner hat? Mus er denn alle Sony schenken oder kann er einen aussuchen?
 
@LaBeliby: meine Güte wie oft denn nun noch, lerne doch erst mal richtig lesen bevor du was schreibst.

Sollen wir hier nur für dich hier " seine Computer" extra fett machen???

Das Gericht ordnete an, dass Geohot binnen zehn Tagen seine Computer und Speichermedien im aktuellen Zustand an die Anwälte von Sony zu übergeben habe.
 
lol was soll das? Wollen sie ihm den Mund verbieten? Was ist wenn er seine Festplatten nun komplett löscht, und trotzdem im netz weiter postet? Todesstrafe? lächerlich lol...
 
@legalxpuser: tschuldigung hast ja diesmal recht...hatte meine Brille verlegt-aber nichtsdestotrotz benutze ich z.B. einen PC der mir nicht gehört...denn auch in solchen Fall abgeben?
 
@LaBeliby: natürlich ist Laserman gemeint...machen wieder Spaß hier und haben Bearbeiten geblockt....so wird man schneller zum Idiot.......
 
Was will Sony damit erreichen? Geohot hat bestimmt sich Sicherungskopien von seiner Arbeit gemacht (ist ja eig. selbstverständlich). Falls Sony mehr über die/(ihre eigenen^^) Sicherheitslücken erfahren will, kann man ja auch kooperieren. - Die sollen ein Beispiel an MS nehmen.
 
Man möge sich vorstellen, was an so einem System (auch Mobiltelefone) zu verdienen wäre, wären Sie in gewisser Weise open source....
Ich denke das es nur eine Sache der richtigen Vermarktung wäre.
Für mich würde definitiv das Interesse wesentlich höher sein, wenn ich wüsste das mir keine Grenzen gesetzt sind. Ein netter Nebeneffekt wäre, dass man nicht ständig verpflichtet ist die Konsole upzudaten...
Um dann Ihr Zeug zu verkaufen muss man sich halt was einfallen lassen dass die Leute es kaufen WOLLEN. Es mögen zwar einige diese Denkensweise für schwachsinn halten, ich aber denke das dass der Schlüssel für den zukünftigen Erfolg ist.
 
@d2x: dann hast du doch deinen pc...??? eine konsole ist nunmal ein geschlossenes system eines herstellers, das hat auch vorteile!! stell dir mal vor jeder hans und franz könnte programme und treiber für die ps3 entwickeln...wie siehts denn dann mit der garantie aus wenn ein jeder einfach mal die lüftersteuerung tunt, um nur ein kleines beispiel zu nennen!? alle konsolenspiele laufen auf allen konsolen gleich, das war schon immer der große vorteil, alles andere an zusatzprogrammen die es mittlerweile gibt sind auch nur nette zugaben/spielereien.
 
@Tacheles: Recht hast du! Aber man könnte einen "Expertenmodus" einbauen der außerhalb der Garantie liegt ?
Wie auch immer - für die breite Masse ist es wahrscheinlich ganz gut, das es so ist wie es ist...
 
ist echt cool er soll inerhalb von 10 tagen den pc übergeben ohne was verschwinden zulassen wer prüft das bitte und ich glaube kaum das er so blöd ist und das nicht so verschlüsselt das die nix damit anfangen können
 
Der root key is doch nun sowieso schon im netz oder hab ich das falsch vertsanden??? wenn ich chef einer der grossen konzerne wäre, würde ich geohot nicht anzeigen, sondern versuchen der erste zu sein der ihn auf seine offiztielle gehaltsliste bekommt!
 
@blutgarten: Er hat ja auch schon mal geäußert, das er mal gerne für die "andere" Seite arbeiten möchte! ^^
 
@blutgarten: Exakt - würde Sony einen weiteren, sehr,sehr fähigen (angehenden?) Ingenieur bringen. Aber wer nicht will...
 
4 ist eben doch nicht zufällig.
 
Bin im Nachhinein richtig froh mich bei einer doch ziemlich großen Anschaffung GEGEN Sony entschieden zu haben... Dachte dass sie bei der Rootkit-Affäre den Sympathie-Tiefpunkt erreicht hätten, aber scheinbar geht doch immer noch etwas...
 
Einfach nur ne riesen Sauerei. Dem Kerl die Hardware wegzunehmen obwohl es offensichtlich nix bringt nur um im Kinderkartenstyle Rache zu nehmen ist von so einem großen Konzern wirklich nicht fein. Zumindest Ich werd mir zweimal überlegen ob ich von denen noch was kaufe. Ich würde mal sagen eher nein ...
 
wann merken die industrien endlich das sie keine chance haben die comunity ist immer stärer wie aci/blizz es so schön formulierte
 
Diese Firma ist die Königin aller Abmahnfritzen. Ob Hardware oder Entertaiment überall tut sich diese Firma hervor.Wegen diesem Verhalten boykottiere ich diese Firma,so wie der Name sagt "So Nie!"
 
Diesen ganzen Stress haben sie jetzt auch nur, weil die PS3 mit Biegen und Brechen so früh und genau so released werden musste. Würde Sony an der Hardware etwas verdienen, würde bei einem Jailbreak nicht gleich die Welt untergehen.
 
@winfuture redaktion: der typ heisst george nicht georg
 
Mir ist das ganze ja eigentlich relativ egal... aber wenn er seine hardware an Sony weitergibt... wer garantiert dann nicht, dass sony nicht irgendwelche bösen bösen raubkopierten sachen oder sogar ihren master key und ein paar h4x0r tools aufspielt? bei diesem gericht könnte man ja schon fast paint herzeigen und sagen das ist das ominöse hackertool mit dem der master key entschlüsselt wurde
 
:D Ich würde denen eine modifizierte PS3, mit selbst angepasstem Linux übergeben. "Hier Jungs, da habt ihr meine Workstation"
 
jedenfalls denke ich das Sony dafür gesorgt hat das der Richter jetzt von allen finanziellen Einschränkungen befreit ist....hätten die nur ein Teil davon den fähigen Programierer angeboten hätten die bald eine sichere PS3 ..... aber gut das Blödheit und Korruption die Welt beherscht.....
 
Also bei allem was recht ist...SHAME ON YOU SONY!

Es ist von vorn herein schon eine Frechheit das Sony überhaupt solche Barrieren einbaut, die es mir verwehren auf den von meinem hart erarbeiteten Geld gekauften Geräten, das zu tun was ich will.

Aber nun mit irrwitzigen Argumenten jemanden vor Gericht zu ziehen der sich einfach diese Freiheit genommen hat (und die Möglichkeit auch anderen geben wollte/hat) ist schon wirklich bedenklich!

Wohin soll das führen? Wenn ich nächstens in meinem Audi/BMW/VW...was auch immer, die Sitze rausreisse um Schalensitze einzubauen bekomm ich ne Klage von der entsprechenden Firma da diese "unpassenden" Sitze Imageschädigend sind und gegen das Copyright des Autodesigners verstossen?

Bisher dachte ich immer das alles was ich mir gekauft habe auch mir gehört und ich damit tun und lassen kann was ich will!

Ich werde auf alle Fälle KEINE SONY PRODUKTE mehr kaufen, solange diese Firma nicht akzeptiert das ein verkauftes Gerät nicht mehr Ihrer sondern ausschliesslich meiner Verwendungsbefugniss unterliegt.

Ausserdem hätte bei SONY nur irgendjemand was anderes wie Stroh im Hirn, dann hätten Sie aus der Sache noch Kapital schlagen können! Hätte ich bei SONY was zu sagen gehabt, hätte ich nun nachdem die Katze aus dem Sack ist, ein "offizielles" Tool angeboten mit dem Programmierer ohne grossen hick hack Apps schreiben können und hätte denen ein Portal zur Verfügung gestellt durch das sie es vertreiben könne...ala APPSTORE von Apple. Auch hier war es so das das erste iPhone mit ein paar festen Programmen daher kam und nachdem geohot es damals geknackt hatte kam schnell der erste Installer auf. Kurz darauf kam Apple dann mit dem eigenene Appstore! Auch Apple sind im Bezug auf den Jailbreak schwierige Leute...aber die haben die Zeichen der Zeit erkannt und sich nicht durch so ne Aktion wie SONY es jetzt grade macht selbst ins Bein geschossen!
 
Hate. Hate never changes ..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles