Apple iTunes 10.1.2 - Multimedia-Suite für iPod & Co

Audio Apple iTunes ist eine Multimedia-Suite, die der Synchronisierung eines iPods bzw. iPhones mit der Medienbibliothek des Computers dient. Die Software umfasst wichtige Wiedergabefunktionen sowie einen Online-Shop für Musik und Filme. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ihr könnt sagen was ihr wollt, ich mag iTunes und benutze es gerne!
 
@XMenMatrix: Du kannst sagen was Du willst, ich mag ihn nicht^^
 
@Steiner2: Ich auch nicht. Solange das Ding kein Autoupdate der Musiklibrary beherrscht, kommt es mir nicht mehr auf die Platte...
 
@earnie240: "Autoupdate" der Musiklibrary, was meinst du damit?
 
@exocortex: Vermutlich, dass iTunes automatisch Ordner nach neuen Musikdateien durchsucht und diese zur Mediathek hinzufügt. Also ohne, dass man irgendwas aufrufen/anklicken usw. muss.
 
@earnie240:
Schonmal davon gehört dass Du Deine neue Musik auch in den "Automatisch hinzufügen" genannten Ordner packen kannst? Das ist dann ein Autoupdate, und itunes erkennt (wenn das MP3 das unterstützt) dann sogar den Interpret, das Album und den Songnamen.

Also laber doch nicht rum.....
 
@Merlok: Danke, das wusste ich gar nicht. Nützt mir trotzdem nichts, denn meine Musik liegt im Ordner "Eigene Musik". Ich will doch nicht alles zuerst da rein kopieren. Zu wenig durchdacht oder nicht auf Windows User ausgelegt...
 
@Steiner2: Jop, unter macOS mag das Ding gut laufen, aber der Windowsport ist das letzte. Hab selten ein unperformanteren Player gehabt. Und fürs Synchronisieren gibts auch genug Alternativen.. siehe SharePod ect.
 
@XMenMatrix: naja... unter Windows find ichs deplatziert... unter OSX möchte ichs nicht missen - hier hat aber auch "Zune" bzw "Windows Media Player" meines erachtens nichts zu suchen... passt einfach nicht... Alleine von den unterschiedlichen Ergonomien der jeweiligen Betriebssysteme... Aber es ist nur eine subjektive Meinung von mir
 
@Stefan_der_held:

Sehe ich genau so ! Unter Windows der letzte Müll aber unter MacOSX einfach genialös pyramidal !
 
@vectrex: Unter Windows gibt es zum Glück Alternativen unter Osx sind mir keine bekannt. Schau dir doch mal Songbird (hier gibt es auch eine Osx Version, aber wie gut diese ist kann ich nicht sagen) oder Microsofts "Itunes" Zune an.
 
@XMenMatrix: Da haste Recht! Alleine schon der Visualizer (Strg + T) sieht einfach Hammer aus! :D
 
@XMenMatrix: Irgendwie passen beide Satzteile nicht zusammen.
Ich finde ITunes fühlt sich auf Windows Rechnern langsamer an als eine schlecht programmierte Javaanwndung.
 
Gibt es echt Leute, die diese Bloatware, die noch nichtmal die Nutzung von EiPott, EiFön und Co an verschiedenen Rechnern unterstützt, freiwillig nutzen?
 
@TiKu: wie GlennTemp schon schrieb, angesichts der Tatsache das es so viele Besitzer von iPhones, iPods und iPads gibt ja. Die meisten werden iTunes der Einfachheit halber verwenden, denn anders bekommen sie weder Musik auf ihr iDevice noch runter. Und der "normale" Anwender hat auch keine Lust sich vor der ersten Verwendung seines neuen Handys, Tablets oder MP3 Players nach einer vernünftig funktionierenden Software umzusehen.
 
@UreshiiTora: Vernünftig funktionieren - iTunes kannst du damit nicht meinen. @macwin: Stimme dir da grundsätzlich sogar zu, nur komischerweise stört es kaum einen, wenn man M$, Windoof usw. schreibt. Nur bei EiPott, Linsux usw. gibt es schnell Proteste.
 
@TiKu: Hab ja nie behauptet iTunes würde vernünftig funktionieren. War auch noch nicht in der Situation diese Software nutzen zu müssen da ich mich NOCH erfolgreich gegen iPhone, iPod und iPad verweigere. Weder für meinen alten MP3 Player noch für mein HTC brauch ich Treiber oder irgendeine Software, beides wird einfach als Massenspeicher mit Daten gefüttert und diese Funktion möchte ich auch keinesfalls missen. Auf die Weise muss ich mir auch nie Gedanken machen ob und wie ich meine Daten jetzt auf den PC bekomm und auch nicht welches OS ich aktuell verwende. Dem Massenspeicher ist es grad egal ob Windows, Linux oder auch Mac OS.
 
@TiKu: Kann ich leider nicht zustimmen. wie oft haben sich hier schon Leute wegen M$ aufgeregt, nur macht das kaum noch wer mittlererweile, und das ist gut, und wenn es einer macht ist ein primitiver Provokateur, sonst nichts.
 
@TiKu: Nö.... mich stören sämtliche falschen Schreibweise. Kindisch. iTunes funktioniert bei Dir nicht vernünftig? Hmm... dann mal beileid zum verhunzten System. Würde ich dann mal neu aufsetzten ;)
 
@tomsan: Als verhunzt sehe ich Systeme erst an, nachdem iTunes mit all dem ganzen Schnickschnack installiert wurde. Ich weigere mich bisher erfolgreich gegen jeglichen Apple-Kram, aber sehe das Elend jedes Mal aufs Neue bei Bekannten. Schon toll, wenn man den Leuten dann erklären muss "Ja, wenn es ein billiger MP3-Player wäre, der als Massenspeicher erkannt wird, bräuchtest du keine extra Software und könntest den Player an jedem beliebigen Rechner füllen. Aber du hast viel Geld für ein vermeintlich super Produkt ausgegeben und bist deshalb gezwungen den Player mit diesem Ungetüm namens iTunes zu füllen - und zwar immer an deinem eigenen Rechner"
 
@TiKu: Hey Timo, ich benutze auch lieber Mirkosoft, Microschrott und Wixdows. Ach, was ich noch erwähnen wollte ist, dass es mittlererweile nicht mehr so lustig ist wenn man Produktnamen absichtlich falsch schreibt aber was solls, jeder findet halt was anderes witzig^^
 
@macwin: gna.. ich wollte dir doch nur ein plus geben, kein minus :( nächste mal werd ich ERST wach, bevor ich versuche buttons zu klicken
 
Wann kann man denn mit dem Update für OSX rechnen?
 
@Stefan_der_held: also bei mir läd er es grad.einfach mal dein itunes öffnen,schon wird ein update vorgeschlagen
 
@rotti1970: du als ich heutemorgen mit dem MBP Musik gehört hab kam noch keine Meldung. Daher meine Frage :o) mal schauen was heut abend das "Softwareaktuallisierung" von OSX sacht. Danke für den Hinweis
 
irgendwie verwirrt die Überschrift. "& Co." impliziert ja, dass itunes auch mit anderen Playern zurechtkommt, das stimmt aber eigentlich nicht. mein s9 wird nicht erkannt, mein Nokia Phone genauso wenig... noch dazu führt apple rechtsstreitig angelegte Verfahren gegen alle Firmen, die itunes benutzen um ihr Gerät damit synchronisierbar zu machen.... so gesehen ist die überschrift also falsch. - co. - für alle apple geräte - ja, aber dann kann mans auch anders formulieren.
 
iTunes hat nur einen Wert, wenn man bei seinen Songs und Hörbücher die ID richtig zuweist (ID-Tagging), wie Titel, Interpret, Art etc. Ist halt wie bei einer DB, wenn man diese nicht pflegt, dann nützt Sie nichts!
 
Ich war auch sehr lange iTunes-Gegner. Eine frühe Version hat mir mal meine sauber geordneten mp3s durcheinander gebracht. Früher war Standard, dass iTunes das alles verwaltet. Hat mich lange zeit davon abgehalten es zu nutzen. Allerdings besitze ich jetzt ein iPhone und muss mich also zwangsläufig damit arangieren. Fairerweise muss ich sagen, dass sich sehr vieles geändert/-bessert hat. Und der Appstore ist einfach bei weitem besser als der von Android. Auch wenn es dort ebenfalls etwas an der Übersichtlichkeit hapert. Und mit etwas Glück findet man auch mal Gutscheine im Web, mit denen man sich auch mal kostenlos 'nen Track runterladen kann. Für mich ist iTunes ein rundum gelungenes Konzept.
 
Sind denn beide Versionen gleich stabil? Oder auch für Win7-64bit lieber die 32bit Version vorziehen?
 
@tomsan: Win7x64 und ich hab auch die x64 von iTunes und keine Probleme damit. Nicht wundern, bei der Installation landen aber trotzdem einige Daten im Ordner für 32bit Programme. Das ist anscheinend normal.
 
@Timme28: Prima, dann wird die x64 werden. Danke Dir.
 
iTunes ist ein tolles Medienverwaltungsprogramm. Mitunter wirkt es mir schon zu umfangreich. Dennoch klappt die Verwaltung der Daten, wenn man iTunes machen lässt hervorragend. Dass die Datei-Schieber-Individualisten damit nicht klar kommen (wollen).... ok. Man kann auch die Organisation von iTunes ausschalten - was ich jedoch nicht für sinnvoll halte.
 
Itunes mag vllt. auf dem Mac ein gutes Musikverwaltungsprogramm sein, aber auf Windows fühlt es sich an wie Crap. Unter OSX gibt es dafür keine Alternative. Microsoft Zune ist unter Windows die deutlich bessere Wahl. Nicht nur sieht es stylischer aus als das Apple Einheitsgrau von Itunes, die Preise im Marktplatz sind auch billiger! Richtig klasse ist auch die Kombination aus Medien-PC, Handy und Notebook, mit Zune überall das gleiche Interface und die eigene Lieblingsmusik. Kann es nur jedem zum Ausprobieren empfehlen: www.zune.net
 
@Yogort: was keine Alternative/n? Gib mal "iTunes Alternative for mac" in das Google Suchfenster ein ;)
 
@AlexKeller: wenn du das Alternativen nennst, was ich da sehe, dann ist die CD im Media Doof zu kaufen, scheinbar auch eine Alternative für Osx :D
 
OMG, dieses Ping ist sogar ein größerer Flop als Google Buzz LOL
 
@MyWin80:
Seh ich als Macuser ganz genau so :)
 
@all: Wenn ich hier so einige Experten höre mit: "iTunes hat auf Windows nix zu suchen..." ja da fasse ich mir an den Kopf. Meint Ihr wirklich, alle die nen iPod oder nen iPhone haben, haben gleichzeitig ein iMac oder Macbook daheim? Apple muss iTunes für Windows anbieten! Das haben die selber so gewollt, weil ohne iTunes kann man so gut wie nix mit dem iPod anstellen! (Ja klar, es gibt Alternativen fürs syncen, aber nicht jeder bzw ein "Newbie" weiss das!) Zwangskopplung nennt man das! Aber ich selber nutze den iTunes auch unter Windows! Ich kann nicht klagen. Er läuft und läuft und läuft ohne Probleme! Habe einige Dienste abgeschaltet, da ich keine Apple Geräte besitze und gut ist. Liebe Grüße...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: wahrscheinlich höhrst du dies deswegen, weil Itunes für Windows auch extrem schlecht und lieblos umgesetzt wurde. Kein Wunder, dass sich viele Ipod Benutzer unter Windows das gehasste Itunes wegwünschen ....
 
@MyWin80:
Viele Leute mögen iTunes nicht, weil es einen zur Ordnung zwingt. Ein Archiv ohne richtig gesetzte ID Tags ist nichts wert. Und wen man sich so wie viele Leute die Musik aus verschiedenen legalen und halblegalen Quellen zusammenorganisiert, hat man oft ganz lausige Tags und dementsprechend chaotisch ist dann alles.
 
@GlennTemp: Ja das ist wohl auch bei mir der Grund mit der Ordnung. Ich mag es, wenn alles ausgefüllt ist mit Interpret, Titel, Album, Genre usw... Da komme ich zb mit iTunes prima zurecht und es ist sehr einfach damit. :)
 
@GlennTemp: du verwechselst da wahrscheinlich was. Niemand hat was gegen Software, die die Musiksammlung ordnet und mit der man seine Musiksammlung durch einen integrierten Shop leicht erweitern kann. Nur dafür gibt es bessere Programme als was Apple da liefert. Ja selbst Linux hat dafür bessere Programme am Start, die auch noch mit dem Ipod kompatibel sind.
 
iSpyware. Dazu fällt mir nur Charlie Harper und seine Peitsche ein: Tschhhhhhh.
 
Weiß schon jemand ob die neue Version "safe for jailbreakers" ist?
 
Apple iTunes: Die verlängerte Leine von Apple
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte