Fujitsu bringt biologisch abbaubare optische Maus

Peripherie & Multimedia Der japanische Computerhersteller Fujitsu hat eine neue Maus vorgestellt, die aus vollständig biologisch abbaubaren Materialien hergestellt wird. Der Preis soll nicht höher liegen als bei Mäusen aus Plastik. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da kommt die Maus in die Biotonne. Wäre natürlich klasse wenn auch.
 
@gibbons: Laut Text entsteht "deutlich weniger Müll", was ja auch ganz logisch ist. Denn einen biologisch abbaubaren Ersatz für Kupferkabel oder die verbaute Platine gibts mit Sicherheit noch nicht. Vorerst ist also auch so eine Maus wie ihre herkömmlichen Brüder zu entsorgen.
 
uii nach ein paar jahren hat man nur mehr die elektronik in der hand oder ?!
 
@fenz_18: In Wirklichkeit wollten sie nur einen Grund haben, dass die Maus von selbst zerfällt, damit du dir wieder eine neue kaufst und sie mehr Umsatz machen :)
 
@BajK511: hehe die ganzen umweltschützer mit plastiksackerlverboten usw... haben eh genug geld und diese gruppe wird angesprochen... kauffen ja lieber ein stoffsackerl als ein gratis plastik sackerl zu nehmen :) thihi
 
@fenz_18: Ich weiß ja nicht was daran so witzig ist aber in Italien waren die "plastik sackerl" bis zu deren Verbot ein echtes Problem, sowohl im ökologischen als auch im ökonomischem Sinne.
 
@fenz_18: In Indien gefährdet der übermäßige Einsatz von Plastiktüten massiv die freilebenden Tiere, da viele Tüten einfach in die Natur entsorgt und dann von den Tieren gefressen werden. Mag sein, dass das hier keinen interessiert, aber so isses.
 
@fenz_18: Stofftaschen sind aber auch wirklich viel besser zum Einkaufen als Plastiktüten. Diese elenden Plastiktüten reißen einfach viel zu schnell, wenn sie mal mit Einkäufen voll sind.So eine Plastiktüte nehme ich nur ungern mal als Notbehelf, nur zu gerne landen die Einkäufe im Dreck, wenn diese elenden Plastiktüten reißen.
 
@boofh: Dann nimmste statt ner Plastiktüte oder nem Obstsackerl halt mal n richtiges Plastiksackerl (die sind bei der Kassa) und halten ewig... Warum muss ich, wenn ich Tüte hör immer an Fritten bei McDonalds denken... Tüte ... süß
 
@fenz_18: mal ehrlich, müll mal in die hosentasche zu stecken statts wegzuwerfen und statt plastik taschen viel stabilere und angenehmere stoff taschen zu nehmen bringt dich nicht um sondern tut dir und deinem umfeld gut. Ich mein... joa ich kann zwar den sinn an der maus nicht erkennen außer dass die sich auflöst wenn ich zulange mal im urlaub bin ;) aber ein bisschen umweltbewusstsein sollte doch schon sein. Warum soll die eigentlich so umweltfreundlicher sein ? Meine Logitech Funkmaus ist ja aus Plastik und der ist doch recyclebar ? Bzw. was daran ist nicht recyclebar ? ich hab ja nicht vor die nachdem se kaputt ist in den Wald zu werfen oder sonstiges
 
@Suchiman: Deine Maus ist aus vmtl. aus Hartplastik und der ist in der Regel nicht recyclebar, muss also entsorgt werden. Deshalb darf die auch nicht in die gelbe Tonne, falls sie kaputt ist, sondern entweder in den Restmüll oder direkt bei der Müllentsorgung abgeben. Von daher dürfte es schon von Nutzen sein, wenn das Gehäuse dann einfach abbaubar ist.
 
@Ramose: ahw... ok... das ist ja blöd... was wird denn mit dem hartplastik gemacht ? einfach auf nen haufen geworfen weils nicht mehr verwendbar ist oder wie.
 
@Suchiman: Genau weiß ich das leider auch nicht, aber ich hab hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Kunststoffrecycling mal nachgeschaut, scheinbar wird der nicht mehr verwendbare Kunststoff einfach verbrannt bzw. auch in Benzin o.ä. umgewandelt. Ich hab den Artikel aber nur überflogen. Thermoplast (Weichplastik) ist ja meist noch einschmelzbar und verformbar, aber das scheint bei Duroplast (Hartplastik) und Elastomeren (Gummi) nicht mehr gegeben zu sein. Daher wird es quasi entsorgt. Die Verbrennung wird aber noch zur Energiegewinnung genutzt. Naja, ich hoffe, ich konnte dir dennoch ein wenig weiterhelfen. Übrigens hab ich noch gesehen, das der Wikipediaartikel zum Recycling auch ganz spannend ist.:)
 
Sehr guter Ansatz meiner Meinung nach. ''Da die Maus zu 100 Prozent biologisch abbaubar ist, soll deutlich weniger Müll entstehen. '' Ist somit auch die Platine o.ä. biologisch Abbaubar? Kann mir das schlecht vorstellen, streng genommen kommt ja z.B. Zinn und Silizium auch in der Natur vor, aber da werden doch normalerweise noch Kunstharze usw. verwendet. Bin auf weitere Infos gespannt ;)
 
@gigges: Alles kommt in der Natur vor bzw. entsteht bei einer Supernova, sonst könnten wir es nicht verwenden. ;)
 
@JacksBauer: Gold kommt von der Verschmelzung zweier Neutronensterne :) Alpha Centauri/Leschs Kosmos 4tw :)
 
@JacksBauer: Naja alles würde ich nicht sagen =P Gerade in diesem Bereich. Mir ist mal nicht bekannt, dass es in der Natur Kunststoffe vorkommen, deshalb können sie ja auch nicht abgebaut werden ;) Die Grundbausteine, Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff, Schwefel usw. kommen natürlich aus der Natur - woher auch sonst. Aber die Polymere haben nicht mehr viel mit Natur zu tun. Von Wikipedia: ''Schimmelpilze, Bakterien und auch Termiten bauen Celluloseacetat zu Kohlenstoffdioxid, Wasser, Sauerstoff und Humus ab.'' - Mein Fazit, immer schön die Hände waschen ;)
 
@gigges: Wenn ich mal klugschießen dürfte: Der Mensch kommt aus der Natur und stellt Kunststoffe her. Ergo kommen die Kunststoffe aus der Natur. Aber natürlich ist mir klar, dass (die meisten) Kunstoffe auf natürliche Art und Weise nicht wieder abgebaut werden können.
 
@gigges: Die mikrobiologischen Organismen können auch die meisten Kunststoffe abbauen. Allerdings ist das eine Frage der Zeit, kann also sogar Jahrzehnte oder Jahrhunderte dauern.
 
@JacksBauer: Meines Wissens enstehen die Elemente in einer Sonne unter dem großen Druck und nicht bei einer Supernova. Diese Verteilt die Elemente lediglich^^.

/klugscheissmodus off
 
@diogen: Aber nur bis Eisen, danach braucht es die Hitze der Explosion um zu höheren Elementen zu fusionieren.
 
@JacksBauer: Na, wieder was gelernt ;).
 
auf die maus kommts auch nciht an bei den co3 ausstössen
 
@BitteEinPlusSeinErbe: Wobei entsteht denn so viel Kohlenstofftrioxid?
 
@BitteEinPlusSeinErbe: Mit der Einstellung dürften wir nicht mehr weit kommen. An jeder Stelle sollte geschaut werden, was an CO2 eingespart werden kann! Auch diese Maus kann dabei einen Schritt in die richtige Richtung darstellen, wenn vielleicht auch nur einen kleinen.
 
also die Idee finde ich gut, sollte die maus auch noch genau so robust wie ihre Plastik-Kollegen sein, ist das definitv etwas das man vorantreiben sollte.

Allerdings fehlt mir da noch ne "Gaming-Mouse" mit Daumentasten und nem präzisen Sensor ^^

greez
 
Mh....und wenn man jetzt stärker schwitzt an den Händen, dann verrottet mir die Maus binnen 3 Monaten.....Dennoch ein guter Ansatz.
 
@Plasma81: Ich glaub kaum, dass die so schnell anfängt zu verrotten. Und ewig hält eine normale Maus auch nicht. Und wenn man dieses Wegwerfprodukt dann entsorgt, ist es wenigstens nicht so schädlich wie eine normale Maus.
 
@Plasma81: Naja, überleg mal wie lang zb ein Holztisch oder Brettchen hält. Oder Kleidung aus Baumwolle. "Biologisch Abbaubar" bedeutet nicht dass es innerhalb von Wochen von Pilzen und Bakterien überwuchert und aufgemampft wird. Wenn du viel schwitzt, mach sie halt wie Kleidung gelegentlich sauber.
 
Super Idee!
Hab letzte Woche den Film Plastic Planet gesehen (www.plastic-planet.at).
Kann ich nur jedem empfehlen. Plastik ist ne Pest.
 
Diese Entwicklung ist ein weiterer sehr kleiner Schritt zu einem ökologisch richtigem Lebensstil. Leider hat diese Entwicklung viel zu spät eingesetzt und wir sind nun gezwungen ein Buschfeuer mit Wasserpistolen zu löschen. So sinnvoll und richtig diese Entwicklung auch sein mag - es ist nur ein weiterer Tropfen Wasser. Letzten Endes hängt alles davon ab, wie schnell wir die wirklich großen Probleme in den Griff bekommen.
 
Ahhh. Da ist das Holzplastik von diesen netten 2 Unternehmern in Deutschland also gelandet.
 
Finde ich gut, so etwas. Ich hoffe mal, dass andere Firmen mitziehen und es sich durchsetzt. Bei meinen Monitor von BenQ war es für mich auch ein wichtiges Argument, dass er zu großen Teilen aus recycelten Materialien hergestellt wurde :-)
 
@Ebukadneza: Sehr vorbildlich.:)
 
Recycling hier...abbaubare Stoffe da! Merkt ihr eigentlich nicht, wie man hier verar*** wird?! Was ist denn an diesen Dingern abbaubar? Was ist recyclebar...und in welchem Zeitraum? In mehreren hundert Jahren ist jedes Material in sich zerfallen, auch Kunststoff. Ich geb eher wenig auf diesen Quatsch, da mir der Beweis schuldig bleibt.
 
@tommy1977: Es gibt Mobiltelefone, die du verbuddeln kannst und nach ein paar Monaten ist wohl nix mehr groß davon da...
 
@tommy1977: wenn man im chemieuntericht nicht aufgepasst hat und zu blöd ist google zu benutzen fühlt man sich wohl schnell verarscht.. :D der "beweis" ist nur einen klick entfernt.. die beiden eingesetzten materialien basieren auf zellstoff und sind ruckzuck von bakterien und pilzen zersetzbar, ganz im gegenteil zu kunststoffen auf mineralölbasis.. sorry, dass ich so unfreundlich bin aber bei so viel ignoranz platzt einem schonmal der kragen..
 
@tommy1977: Überleg mal, was du da von dir gibts. "In mehreren hundert Jahren ist jedes Material in sich zerfallen, auch Kuststoff." Das stimmt zwar größtenteils, aber überleg mal, wieviel neuer Müll allein in einem Jahr anfällt. Wenn man das nun auf hunderte Jahre hochrechnet, also den Müllberg will ich nicht erleben und auch nicht meinen Nachkommen in x. Generation zumuten.
 
Back to Basic ;)

http://www.onlinewahn.de/b48.htm
 
Na Klasse, kommst Abends heim und die Maus ist sich aufem Tisch am auflösen, weil das MHD überschritten ist. ... Ich will dann aber eine Maus aus biologischem Anbau, nciht das ich mir da sone Dioxin-verseuchte aufen Tisch leg. *muhahaha* .... Scherz beiseite, find ich nicht schlecht den Ansatz, auser der Elektronik alles in die Biotonne bzw. aufem Kompost.
 
Man kann auch am falschen Ort mit dem Umweltschutz beginnen..
 
Liebe Leute von Fujitsu, diese Maus hat nur drei Tasten. Wir leben mittlerweile im Jahr 2011, die Vorzüge einer Fünf-Tasten-Maus sind bewiesen. Das wird auch nicht besser, wenn ich sie später auf dem Kompost entsorgen kann. Da bleibt nur eine Frage: Warum?
 
@bgmnt: 5 Tasten an einer Maus? Ich hatte es schon oft, hat mir nie etwas bedeutet. Derzeit arbeite ich am liebsten mit der Magic Mouse von Apple und der ganz normalen Standard optical wireless von Microsoft.
Das Arbeiten mit Gesten und frei definierbarer Touchfläche ist sehr angenehm.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles