Stuxnet: Modifizierte Kopien sind schon im Umlauf

Viren & Trojaner Wenige Monate nach dem Angriff auf iranische Atomanlagen durch "Stuxnet" hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière bestätigt, dass das Virus bereits kopiert wurde, um neuartige Virenangriffe durchzuführen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, der Mann kennt sich aus mit Computers! Der de Misere.
 
Tja, da Stuxnet aus einer Regierungsquelle stammt hat wohl jemand die "Büchse der Pandorra" geöffnet. Danke Hr. Bush. XD
 
@Kobold-HH: Naja, wer hätte das nicht getan? F0R TH3 LULZ !!!11
 
@tinko: Ich z.B.
 
@Kobold-HH: Mit der Einstellung wird man nie /b/tard
 
@tinko: Wow, du bist so cool! Ich möchte ein Kind von dir! Es ist ja nicht so, als ob heutzutage jeder Schwachkopf schon mal /b/ besucht hat...
 
@Kobold-HH: Was soll das Danke Hr.Bush?Ich muss sagen das ich froh wehre wen wir so einen Präsidenten wie Bush hätten und nicht einen solchen Eierkopf.
 
@albertzx: Wir hatten schon mal einen Führer vom diesem Kaliber. Der hat sich auch mit dem Rest der Welt angelegt. Da ist mir das Bundes-Merkel lieber!
 
@Kobold-HH: Mit so ner Merkel Weichflöte würde ich aber nicht in einen Krieg ziehen wollen.
 
@JacksBauer: Ich würde mit niemandem in den Krieg ziehen wollen. Und alleine auch nicht. @albertzx: Ist das dein Ernst?
 
@jigsaw: Mein letzter Auslandseinsatz ist zwar schon länger her, aber wer weiß wann es mal wirklich ernst wird. Da braucht man jemanden der durchgreifen kann.
 
@JacksBauer: Der Letzte, der hart durchgegriffen hat, ist 30km vor Moskau gescheitert. Leider haben einige aus der Geschichte nichts gelernt.
 
@albertzx: Froh >wehren< kannst du dann, Zum Beispiel im Namen der Rüstungsindustrie. Ist auch eine bedeutend spektakulärere Variante von Wachstumsbeschleunigungsmaßnahme als wir sie hier haben, Aber soll doch jeder nach der Rechnung seiner "Freunde" (Spender) und auf die Rechnung seiner Steuerzahler Kriege führen. @JacksBauer: Auf der Suche nach harter Führung? Vielleicht kann dann auch endlich mal was für das Recht auf Waffenbesitz und gegen verweichlichte Gesundheitsversicherungsysteme gemacht werden, Ich meine die Bilanz der Bush-Jr.-Ära ist ja auch ausgezeichnet. Man muss nur genauer hinschauen: vorbei an den Kriminalitätsraten, Verschuldungszahlen, Gesundheitsberichten und Armutsstatistiken. Du kannst ja auf Palin hoffen.
 
Eine langsam bedenkliche Entwicklung.
 
@mcbit: Sehe es schon vor mir, wie sich ein neues Untergangsszenario anbahnt, indem Stuxnet sich weltweit verbreitet und letztendlich einen Großteil der Systeme unterwandert und dann zerstört.
Ein außer Kontrolle geratener Virus. Top :D
 
@m1schi: Und dann behaupten, die Schimpansen waren es, wie bei AIDS.
 
@m1schi: SkyNet läßt grüßen.....
 
@mcbit: Wieso langsam? Diese Bedrohung existiert schon seit öffentliche Netze ans Internet angebunden werden (seit Modemzeiten). Es ist an der Zeit, das sich die Verantwortlichen fragen sollten, ob eine Kopplung von solch sensiblen Netzen wirklich erforderlich ist. Und bei getrennten Netzen muß die innere Sicherheit deutlich verbessert werden. Wenn jeder da mit USB Sticks etc ran kann, dann braucht man sich nicht wundern.
 
@skyjagger: Stimmt schon, aber jetzt scheint es offiziell einen Cyberkrieg zu geben. Man kann den Iran nicht platt machen, wie den Irak, also versucht man es virtuell - Kolateralschäden vernachlässigt.
 
ich finde daran nix bedenkliches..solche vieren/trojaner gab es imma schon.. ich erinnere mich noch an dos zeiten..da gabs ma nen virus der schrieb sich in die uhr der systeme... ohne einen neuen uhrenchip oder neues mainboard war der nicht wegzubekommen. also sind solche sachen nix neues. zum iran: ich denke die usa tun sich keinen gefallen wenn sie so den iran angreifen, den russen und chinesen haben genauso totalitäre strukturen...wenn nur einer der beiden anfängt iran zu unterstüzen ist die usa der verlierer hoch 3, da ihre it strukturen genauso wenig geschützt sind (siehe mastercarc/visa attaken in letzter zeit). was ist wenn die börsen in den usa plötzlich alle falsche daten haben... die usa ihr geld verlieren...was sie eh nicht mehr haben? spekulationen über sowas sind eigendlich sinlos, da kein system 100% sicher sein kann, da ebend menschen dran arbeiten. ich bin eh dafür relevante systeme von inet oder so abzutrennen.
 
Deutsche Behördern müssen vor Stuxnet glaub ich echt aufpassen... Haben die denn viele Siemens Steuerungsanlagen!?
 
tolle sache um die akws abzuschalten *grien*
 
@MxH: Möglicherweise ließe sich Stuxnet dann doch noch als Erfolg betrachten, wenn Weltweit alle Atomkraftwerke durch Versiegen des Brennstoffnachschubs stillgelegt würden. Das würde der Umwelt Atommüll ersparen, für den es ohnehin keine Problemlösung gibt. Absaufende und einstürzende alte Bergwerke als Atommüll bestückte Zeitbomben haben sich ja als Riesenfehler erwiesen.
 
Stammen diese Kopien auch vom Mossad?
 
@HansF: Und von wem stammt die Kopie des Kommentars? Fragen über Fragen.
 
@tinko: Von meinem Browser. Als ich die Seite neu laden wollte, um zu prüfen, ob es neue Kommentare gibt, hat mein Browser den Kommentar nocheinmal neu eingefügt.
 
die entwickler gehören eingekertkert! bei wasser und brot in einer uranmiene! damit dernen natürlicher tot beschleunigt wird. wer sowas entwickelt handeld aus kriminellen gründen! auch wenn er für irgendeine regierung arbeitet!
 
@MxH: Und wer eine Bombe auf den Palast eines Diktators wirft, den man gerade aus seinem Land schmeißt, gehört auch eingekerkert? Atomprogramme in authokratisch regierten Ländern zu sabotieren ist doch nicht schlimmer als andere feindliche Akte, die es in einer noch nicht völlig friedlichen Welt eben so geben kann.
 
@MxH: Könntest Du dich mal bitte entscheiden? Zuvor fandest Du es gar nicht mal so schlecht, wenn dank Stuxnet der Brennstoffnachschub für Atomkraftwerke versiegt. Eine solche Anlage, die Brennstäbe für Atomkraftwerke herstellt, war das erste Anschlagsziel von Stuxnet. Die meisten Atomkraftwerke benötigen zum Betrieb angereichertes Uran. Nur die vor allem in Kanada verbreiteten so genannten Candu Reaktoren arbeiten mit Natururan und Deuteriumoxid. Früher wurden auch so genannte Magnox Rektoren eingesetzt, das war brandgefährlich wegen des so genannten Wigner-Effekts. Sellafield/Windcale in England ist so ein Ding, das wegen des Wigner-Effekts in Brand geraten ist und die Umwelt extrem verseucht hat. http://goo.gl/pv2AI Die Regierung hatte das vor der Bevölkerung vertuscht. England hatte viele solcher brandgefährlichen Graphit moderierten Atomkraftwerke. Einige sind wohl wegen Laufzeitverlängerung leider immer noch in Betrieb.
 
FAzit der Experten: das nächste Atomkraftwerk was gebaut wird muss dann wohl auf usb schnittstellen verzichten. so Thema gelöst! der nächste bitte! ... uahhhhh traurig traurig
 
@rush: Der Verzicht auf Atomkraftwerke wäre erheblich sichererer. Zumal das Problem mit dem Atommüll völlig ungelöst ist. Atommüllzeitbomben in einstürzenden und absaufenden Bergwerken haben sich als Riesenfehler erwiesen.
 
Das ist ein Firesale!
 
Schlechte Nachrichten. Der für heute abend in der ARD angekündigte Beitrag "Angriff aus dem Internet: Wie Online-Täter uns bedrohen" kommt nicht. Wegen dem Tod von Bernd Eichinger kommt ein Film von dem. Wann der ursprüngliche Beitrag gesendet wird, konnte ich noch nicht herausfinden.
 
Update : Beitrag "Angriff aus dem Internet: Wie Online-Täter uns bedrohen" wird am 10.03.11 um 22:45 gesendet.
 
Die Iraner könnten den Virus ja auch mal umschreiben, dass nun europäische und amerikanische Atomkraftwerke und Anreicherungsanlagen angegriffen werden und den Anlagen Schaden zugefügt wird. Echt traurig, wie man hier fremdes Eigentum zerstören muss.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum