Google: Drucken von Android-Handys und iPhones

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenkonzern Google hat seinen Drucker-Dienst Cloud Print nun auch für mobile Geräte auf Basis von Android und Apples iOS zur Verfügung gestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, für android Geräte ok. Auf iOS geräten funktioniert die druckfunktion ja bereits, daher eher überflüssig.
 
@balini: Gehn bei ios nicht nur geräte die dieses "airprint" explizit unterstützen?
 
@0711: airprint ist eigentlich nichts weiter als dem Drucker vorgaukeln, dass es sich bei dem zu druckenden Dokument um ein .pdf handelt. Apple hat in der Entwickler -Beta Airprint für die verschiedensten Hersteller freigegeben, leider wollen die meisten anderen Hersteller noch abwarten, oder backen weiterhin Ihr eigenes Brötchen, darum wurde es in der Final-Version wieder entfernt. Momentan wird offiziell nur HP unterstützt, im Cydia Store gibt es aber eine Entsperrung. Zur Info: .pdf kommt von Adobe, also "kein Apple-Ding", darum wäre böses Basching fehl am Platz.
 
@AlexKeller: tja und das google ding braucht meines wissens kein jailbreak oder sonstige voraussetzungen am drucker (pdf parsen und späße)...wieso sollte es also unnötig sein? *.pdf ist kein druckbares material, also ist apples lösung doch wieder sehr spezifisch und erfordert gewisse vorausseztungen an den drucker, egal ob pdf von adobe oder sonstwem ist. Den ansatz von google sehe ich hier keiensfalls als unnnütz oder überflüssig.
 
@0711: Kannst mit ios jeden Drucker benutzen. Ohne Probleme ohne Hacks, ohne jailbreak, oder andere zusätzliche Programme. Zumindest als mac user. Wie das geht steht hier http://www.lisanet.de/?p=71
 
@balini: ich bin mir nicht sicher aber muss für die google lösung ein host rechner laufen? Ich dachte bisher dass nicht
 
@0711: "unnütz" hast du geschrieben ;) Siehe sonst weiter unten !
 
@AlexKeller: und warum gehts dann bei android mit allen und bei apple nur mit HP?!
 
@iSUCK: 1. die meisten anderen Hersteller noch abwarten, oder backen weiterhin Ihr eigenes Brötchen. 2. Airprint hat keine Treiber, Cloud Print hat Treiber. Mit Cloud Print kann man individuell drucken, also verschiedene Einstellungen vornehmen, Airprint gibt ein .pdf aus, also ohne individuelle Einstellungen, darum kein Treiber nötig. Was besser ist, muss jeder Kunde für sich selber entscheiden.
 
@AlexKeller: cloud print benötigt nicht unbedingt einen treiber (da hat die apple lösung der von google nichts voraus)...GDI Drucker benötigen natürlich treiber aber das ist ein prinzipbedingter nachteil von gdi druckern
 
@AlexKeller: ja nur die HP drucker können es nicht wegen airprint... bei HP gibts bei wireless druckern die ePrint Funktion mit der man alle möglichen dokumente einfach als email an den drucker schicken kann und er sie ausdruckt (oder man macht es via WIFI wenn das gerät, wie zb ein Windows Mobile Gerät) es unterstützt
 
@balini: mit dem AirPrint Activator for Windows or Mac kannst du jeden Drucker AirPrint fähig machen! Vorausgesetzt, der PC, an dem der Drucker angeschlossen ist, ist eingeschaltet und im selben Netzwerk. Funktioniert Tadellos!
 
@DerPaufler: Ja, und im WLAN muss der Rechner aber auch noch sein, oder? Wenn der Rechner nur am normalen LAN hängt, gehts auch mit AirPrint Activator nicht, zumindest nicht bei mir. Bei dir?
 
@mgoemmel: also bei mir ist der rechner im lan angeschlossen! klappt wunderbar!
 
@balini: Mach dich mal ein bissel schlau bevor du sowas schreibst, die Druckfunktion geht auschließlich auf einigen HP Druckern, und das kann man ja nun keine Lösung nennen, für das Iphone gibbet schon lange diverse Apps die das besser können!!!
Außerdem unterschätzen viele die möglichkeiten die google zu bieten hat...

Google bietet nicht nur dienste, sondern verzahnt diese genial miteinander!

jetzt werden einige wieder über Google meckern, aber Apple speichert die Daten genauso im Appstore und Itunes ab...
 
@counter2k: nun ich habe einen 3 Jahre alten canon drucker und drucke fleißig damit mit ios devices......schreib also bitte nicht so einen bullshit. Wenn du nähere Infos zum thema lesen willst, les den Link den ich gepostet habe, anstatt so einen schmarn zu verkünden. Danke!
 
was ich noch interessanter fände, wäre ein Printer-Server der Cloud Print unterstützt, solange ein PC dafür laufen muss is es ... wayne ...
 
@Deathdrep:
Seh ich auch so.
Mein Drucker hängt an der Fritz.Box diese ist per Dyndns eigentlich immer erreichbar.
Wäre gut wenn man es direkt dahin senden könnte, der Router ist ja eh immer an.
 
die überschrift ist ja mal sehr seltsam. aber wenn man sich eingelesen hat, weiß man dann endlich um was es geht ^^
 
@hausratte: Ja, im Titel fehlt am Ende ein "aus", da man (noch) keine Handys drucken kann.
 
@hausratte: Joa, ich warte schon lange auf den Tag, an dem es möglich ist Hardware zu drucken. :)
 
wäre schick wenn hp jetzt selber noch ihre app erweitert und neben fotos auch dokumente u.ä. drucken ließe...
 
Sollte dieser Google Cloud Druck Schrott nicht eigentlich Treiber überflüssig machen? Das wäre mal eine echte Innovation. Habe einen Laserdrucker für den es keine 64bit Treiber gibt (Canon).
Hatte gehofft, dass ich mittels Cloud ihn dann doch benutzen kann. War wohl naiv zu glauben, dass es wunder wirkt, nur weil Cloud drauf steht :)
 
Kann ich mir Google Print so vorstellen wie ein Printserver oder Cups der übers Internet angesprochen werden kann? Wenn ja, wozu brauch ich dann die Cloud wenn ich meine Dokumente auch direkt zum Drucker jagen kann?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich