SchülerVZ bei Teenagern weiter vor Facebook

Social Media Unter den Teenagern in Deutschland konnte sich das weltweit größte Social Network Facebook bisher nicht endgültig durchsetzen. Hier steht weiterhin SchülerVZ auf dem ersten Platz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm alle Freunde die ich kenne, haben Svz und nutzen das auch aktiv. Aber das muss ja nicht nur in meiner Region sein.
Bis auf die ein oder anderen Datenlecks finde ich das Svz recht sicher (je nach dem welche Daten man angibt).
 
@ds94: Ich weiß nicht warum man dir für deinen Kommentar hier Minus gibt, an deinem Namen zumindest meine ich zu erkennen dass du Jahrgang 94 bist und demnach 16/17 und das junge Publikum scheint hier manchen nicht zu gefallen (warum auch immer). Habe neulich einen Beitrag geschrieben der einige positive Bewertungen bekommen hat, habe ihn dann nachträglich auf Nachfrage editiert und mein Alter hineingeschrieben (18) und zack stand er wieder bei Minus 2 :D
 
@thomasrv123: ich (21) versteh nich was an den beiden kommentaren jetz "minus-würdig" ist...
außerdem aht ds94 recht mit dem was er sagt
schvz ist echt nen hochsicherheitstrackt im vergleich zu facebook

und wenns nicht die datenlecks sind dann halt die daten die facebook ohnehin frei preisgibt
 
@ds94: vom auftreten her find ich studibzw schuelervz echt besser, facebook is so sau unübersichtlich gehalten, aber von den möglichkeiten kann facebook natürlich mehr. :)
 
@ds94: ich kenne niemand der svz benutzt. und auf dauer wird sich facebook auch durchsetzen.
 
Aber nicht mehr lange. Immer mehr wechseln zu Facebook, zu mindestens in meinen Freundeskreis. Bei euch auch?
 
@arednor: ja früher war jeder meiner freunde dort und letzte woche hab ich mal wieder reingeschaut und entdeckt das ich nur mehr 4 freunde habe.... das heisst, dass sich an die 300 abgemeldet/gelöscht haben ... und ich finde facebook klasse egal was man da immer so hört ich hatte noch nie probleme damit ... wenn man seine einstellungen gut prüft gibt es keine probleme mit der privatsphäre ;)
 
@fenz_18: @freunde... das heisst, dass sich an die 300 abgemeldet/gelöscht haben -- das kannn im real live net so schnell passieren.
 
@Sir @ndy: ja ich rede ja von schüler/studivz....
 
@fenz_18: Genau das ist ja das problematische an Facebook, man muss erst die Einstellungen gut prüfen bevor man ein akzeptables Maß an Datensicherheit erreicht hat. Meiner Meinung müsste genau dieser Zustand bereits beim ersten Login gegeben sein und jeder sollte selber entscheiden ob er der Öffentlichkeit mehr von sich offenbart. Nur wenige Nutzer machen sich die Mühe die Optionsflut zu bewältigen. Ich bezweifel das jeder jede Einstellung und jeden Feature überhaupt versteht.
 
@LuitziFa: naja ich habe von anfang an alles zu gedreht.. also geschlecht und profilbild kann jeder sehen, danach ahbe ich listen erstellt und freunde dort hinzugefügt, die mit denen ich tagtäglich kontakt habe können alles einsehen, welche die ich am wochenende sehe dürfen keine bilder sehen usw... und welche ich flüchtig kenne dürfen mir ne nachricht schicken und mit mir chatten xD... und ja wenn man das von anfang an macht ist das routine... ;)
 
@fenz_18: Ja bestimmt, und der Grüne Bär reitet auf ner Scheibe Toast mit lichtgeschwindigkeit durchs Weltall
 
@arednor: bei mir wechseln auch alle, aber ist eig. super, hatte sowieso vor meinen studivz account zu löschen, hab dadurch einen anreiz mehr...
und solange ich dann keinen facebook-account aufmache (was ich doch als etwas unwahrscheinlich einstufen würde) wird meine privatsphäre mal einige zeit lang nicht vergewaltigt, tut ihr auch mal gut ;-) schöner wäre natürlich wenn die leute statt von den vz-netzen zu fb lieber zu diaspora wechseln würden, allein schon um ein zeichen zu setzen, ist natürlich extrem unwahrscheinlich dass das auch nur 0,001% der leute tun aber man wird ja noch träumen dürfen... /edit @ sir andy: full ack, schöner denkanstoß an fenz^^
 
@maharbal: Dispora ist das erste Soziale Netzwerk wo ich mich angemeldet habe, leider dauert meine Freischaltung noch weil das alles noch ziemlich Beta ist :-(
 
@arednor: Meine Freunde wechseln auch immer mehr zu Facebook. Ich habe mich nochnich ganz getraut weil ich vor kurzem in der Google Bildersuche auch Freunde dieses Freundes gefunden habe^^ Das hat mich etwas schockiert. Generell finde ich es nicht ok über googlebilder gefunden zu werden. Kann man soweit ich weiß auchnich ändern oder?
 
SVZ erinnert mich immer an Debian, der Installer ist genauso eklig pink *g*
 
arme, arme Teenager...
 
Ich bin in keinen der beiden Netzwerken angemeldet. Der ganze Social Netzwork Gehype verleitet mich nicht dazu, ein Profil von mir im Internet zu veröffentlichen. Im Gegenteil. Mir ist schon klar, dass die Seiten seine Vorteile haben und dass man hier und da ein paar Sicherheitseinstellungen vornehmen kann, allerdings ändert das einfach nicht meine Einstellung :)
 
@Zonkifail: vllt solltest du dein account hier auch sperren .. und news nur lesen und nicht kommentieren .. einfach so ..
 
Egal ob SchülerVZ oder Facebook..ich finds geschmacksache
 
ist facebook nicht eh ab 14
 
@-adrian-: ab 18 wäre ideal, dann wären nicht so viel kiddys dort.
 
@GibtEsNicht: von mir aus auch ab 21 oder 23 .. dann koennen sich die leute ja noch besser auf ihre ausbildung konzentrieren
 
Aus Interesse gefragt: Was wird in diesem Zusammenhang als "aktiv" nutzen bezeichnet?
 
@jawe: Naja, viele Leute haben sich mal bei jenem Social Network angemeldet, aber loggen sich fast nie oder gar nicht mehr seitdem ein.
Und als aktiv würde ich Leute bezeichnen, die sich mindestens 2 mal im Monat einloggen.
 
@jawe: Facebook selbst bezeichnet jeden als aktiv der sich innerhalb des letzten Monats mindestens 1 mal eingeloggt hat.
 
ihr seid alles opfer :D wie wärs mit RL... =?

aber zum thema.. fb wird ehe gewinnen auf zeit.. die kinder...achten nicht auf datenschutz.. das spielt keine rolle..sonst würden.. die nicht jeden Kac* posten :)
 
@spammk: Was ist besser? Bei Facebook mit seinen Freunden schreiben oder in einem Nerd Portal Kommentare schreiben? Muhahaha
 
@JacksBauer: haha! super
 
@JacksBauer: Das hier ist kein Nerdportal, hier treiben sich nur Möchtegern Nerds rum die schlechte Witze machen um + zu kassieren.
 
@Smoke-2-Joints: :D aber sein spruch war trotzdem sehr passend... find das immer das geilste wenn leute meinen man hat kein RL nur weil man in FB sich rumtreibt aber auf die idee zu kommen das FB genutzt wird um schneller und leichter mit vielen leuten in kontakt zu bleiben das blicken die einfach nicht weil sie selbst entweder keine freunde haben oder welche die... naja egal lassen wir das...!

@spammk probier mal aus 40 leute zu deinem Bday einzuladen: FB = 2 Nachrichten + leichte "diskussionsmöglichkeiten" Telefon/persönliches gespräch = 40x quer über stadt/land verteilt...!

sag mir dann wie lang du jeweils gebraucht hast...!!!
 
@spammk: natürlich achten kinder nicht auf datenschutz, die meisten wissen ja nicht mal genau was dieses wort wirklich bedeutet, genau deshalb ist er ja so wichtig... und @jacksbauer: ymmd!
 
@spammk: das einzigste opfer hier bist du + ein knecht!
 
Ich finde Schülervz ist für anfänger und facebook für die die schon etwas erfahrung mit diesen netzwerken haben. Bin selbst vor nem halben Jahr gewechselt. Liegt daran das SchülerVZ mich mit sachen wie Buschfunk plauderkasten, der nicht funktioniert, gruppen in denen niemand was schreibt und dem schlechten aussehen nervt
 
@henne_boy: same here!
 
@henne_boy: Sehe ich genauso. FB hat einige Vorteile. Gerade die Rechteverteilung in Fotoalben ist wirklich gut gelöst. Und der Chat ist auch toll über Pidgin zu nutzen. Ich find es einfach nur praktisch.
 
teenager 10-18 ? das ist doch gut so , was will man denn damit mit so jungem gemüse das von nix ne ahnung hat ? zumindest verschmutzen sie dann facebook nicht . gut FB ist schon verschmutzt genug ;P
 
@lazsniper2: teen-age: thirteen-nineteen
 
@JasonLA: Zitat Artikel: "Demnach ist unter den 10- bis 18-Jährigen jeder Zweite (49 Prozent) bei SchülerVZ angemeldet. 40 Prozent nutzen das Netzwerk aktiv. "
Die Definition von Teenagern scheint hier eine etwas andere zu sein^^
 
@Shaun: oh, so genau hab ich den Artikel gar nicht gelesen
 
@JasonLA: naja, normalerweise geht man auch von 13-19 aus, aber hier... BITKOM halt ;)
 
@lazsniper2: ein 10 jähriger soll halt laut Papst auch in so ein Netzwerk und da spricht SVZ halt eher für sich mit seinem harmlosen rosa als das FB wo in allen Medien nieder gemacht ist

mutti hat nur angst um ihrn 10 jährigen weil FB halt weltweit ist und nicht nur deutschland weit...
 
@RandyAndy: ich musste es 3 mal lesen , ohne satzzeichen ist das schon sehr schwer zu verstehen ! aber recht geb ich dir !
 
@lazsniper2: :D ok sry! Ich merks mir fürs nächstes mal.
 
Generell gehören u18jährige nicht in derartige Netzwerke, solang das mit dem Datenschutz so locker gesehen wird. Man muss ja nur mal schauen, wie viele sich diese sogenannten Apps ins Profil klatschen und dabei übersehen oder tolerieren, dass die Firmen dahinter mal eben ihre Daten einsacken. Und wozu man bei Klickspielchen Mailadresse, Wohnort etc. sammeln muss, kann mir sicher auch niemand erklären. Ich kapier nicht, warum unsere Regierung an der Stelle nichtmal die Betreiber ordentlich rannnimmt und stattdessen eher eine Zensur des Internets befürwortet um die Bürger vor "schädlichen" Webseiten zu "schützen".
 
@MAPtheMOP: Meiner Ansicht nach ist hier die Aufklärung durch die Eltern und die Schule gefragt. Eltern sollten sich heute verpflichtet fühlen, ihren Kindern bereits im Kindesalter den richtigen Umgang mit dem Internet und den eigenen Daten bei zu bringen. Außerdem finde ich, dass in der Schule viel mehr der Umgang mit dem Computer geübt werden bzw. heute sollte in der Schule viel mehr mit dem Computer gearbeitet werden. Dieses Thema (rund um die modernen Medien) kommt in den heutigen Schulen immer noch viel zu kurz.
 
@seaman: Computerunterricht kostet eben noch zuviel zusätzliches Geld für Ausstattung und Lehrerfortbildung(!!!!!!!!!!!!!!!) und was die Eltern angeht: Mal ehrlich, welche Eltern wissen denn selbst ausreichend Bescheid a) über Datenschutz und b) was das eigene Kind im Inet treibt. Abgesehen davon lassen sich Jugendliche von ihren Eltern eh nix sagen, aber die sind es ja gerade, die viele Dinge falsch machen. Guck die an, wie leicht man Mädels dazu bewegen könnte, sich vor der Cam auszuziehen oder wie viele Jungs einfach ohne weiteres vor fremden Leuten onanieren. Die Presse ist ja zeitweise voll mit solchen "überraschenden" Erkenntnissen. Wenn man hier von anfang an die Betreiber der plattformen in die Pflicht nähme, ist mangeldes Wissen egal.
 
@MAPtheMOP: Bezüglich des Computerunterrichtes hast du wohl leider Recht, aber in Bezug auf die Eltern: Erziehung beginnt im Moment der Geburt. 12, 13 oder 14 Jahre später ist es zu spät! Ich bin der Meinung, Kinder sollten bereits in der Kindergrippe (spielerisch) mit der digitalen Welt in Berührung kommen. Aber da kommen wir leider wieder auf das fehlende Geld. Das ist ein wahrer Teufelskreis. Aber den (meisten) Eltern fehlt sicherlich nicht das Geld und schon gar nicht die Zeit, sich selbst im Bereich der Computer und Internet weiterzubilden und dem Kind einen (billigen oder auch gebrauchten bzw. alten) PC hinzustellen und gemeinsam die digitale Welt zu erforschen. Wenn Kinder dahingehend erstmal sensibilisiert wurden, dann sehe ich auch keine Problem mehr im jugendlichen Alter. ____ Und wer wirklich jeden Cent 2mal umdrehen muss, der sollte vom Staat kostenlos einen Computer gestellt bekommen.
 
@seaman: Äääähhh, du weißt aber, wie alt Kinder in der Grippe sind? Wenn eines da nen PC bedinen kann, hast du echt nen Wunsch bei mir frei. Und im Kindergarten wird teilweise schon mit dem Computer gearbeitet. Ist eben immer eine Frage des Kita-Trägers. Aber in dem Alter ein Kind was von Datenschutz zu erzählen, scheint mir ein bissl sinnlos.
 
@seaman: dein grundgedanke ist vollkommen richtig aber MAPtheMOP hat shcon recht... ich denk mir kinder kommen heutzutage früh genug mit der technik in berührung ich hab mit ca. 14 erfahren was ein pc gibt davor hab ich fußball gespielt oder war einfach drausen...! und meine phantasie hab ich mit 9 mit playmobile gefördert... ich denke man sollte unseren kindern ihre kindheit schon lassen... ABER/und mit der richtigen erziehung blicken sies später selbst... hat bei mir auch geklappt ;)
 
Find ich gut, bleiben die Kiddies von FB weg ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles