SMS-Bug: Android-Update für Nexus S von Google

Handys & Smartphones Nachdem die Entwickler des Internetkonzerns Google Anfang Januar dieses Jahres bekannt gaben, einen seltenen SMS-Fehler im Android-Betriebssystem aus der Welt geschafft zu haben, wird nun der zugehörige Patch verteilt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und hier der grösste Nachteil von Android, würde mich nicht wundern wenn der dem System irgendwann das Genick bricht. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Käufer das auf Dauer mitmachen, also ich zumindest würde meinem Provider die Hölle heiss machen.
 
@Islander: Was hat der Provider mit deinem Handy am Hut?? Wenn dann würd ich zum Hersteller gehen. Schau mal, was das iPhone schon alles an seltsamen Bugs hatte und es wird immernoch gekauft...
 
@Qnkel: Wenn beim iPhone aber ein Update zur Verfügung steht, dann für alle. Hier bin ich auf Gedeih und Verderb ausgeliefert und kann nur hoffen dass die Hersteller und Provider das Update zur Verfügung stellen. Wenn die keinen Bock haben habe ich eben Pech.
 
@wieselding: Es bezieh mich auf allgemeine Produkteigenschaften nicht nur auf Updates. Dem Otto-Normal-User wird sich nciht damit auseinander setzen welches OS die beste Updatepolitik hat. Für Ihn sind andere Faktoren entscheidender. Optik, Beliebtheit im Bekanntenkreis, Stautssymbol und so weiter. Dann erst wird geschaut ob das Gerät tolle Features hat. Den meisten langt hier eine MP3 Funktion und vielleicht noch Navigation + ein paar Apps.
 
@Qnkel: Wenn Du ein Providergerät kaufst, liegt die Updatepolitik in deren Händen, das ist schon korrekt. Und diese Updates kommen oft viel später als die der Hersteller. Ein Grund für mich, nie wieder ein Providergerät zu kaufen.
 
@Islander: Der Konsument ist glaub ich nicht so klug, die update politik in seine Kaufentscheidung eimfließen zu lassen. Er bekommt es ja nichtmal hin ein Produkt Objektiv zu bewerten. Siehe iPhone.
 
@ThreeM: Ja, ja. Und du bist der objektivste und bewertest gerade Dinge die du dir nicht kaufen würdest absolut nüchtern und objektiv. Schon klar!
 
@Knarzi: In den meisten fällen ja. Klar gibt es Anwender für die ein iPhone genau das richitge ist, aber wenn ich im Bekanntenkreis umherblicke nutzen die Meisten das iPhone zum Telefonieren. Selbiges gilt für fast alle Smartphones. Die wenigsten nutzen die wirklich "smarten" Fähigkeiten wie VPN z.B. oder Tethering. Der Konsument guckt zuerst aufs aussehen des Produktes, die Markenbeliebtheit und ob das Menü hübsch animiert ist.
 
@ThreeM: Ich schaue aufs aussehen und auf die Funktionalität. Im Bereich Funktion habe ich beim iPhone nette Möglichkeiten, nur im Bereich Design bin ich absolut eingeschränkt. Ich habe die Auswahl zwischen zwei Designs die mir beide nicht zusagen. Wieso sollte icjh mir nun ein Gerät kaufen, dessen Design mir nicht gefällt und es andere Geräte mit einem Design nach meinem Geschmack und den selben technischen Möglichkeiten gibt?
 
@Knarzi: Ich spreche ja auch nicht von dir. Ich spreche von dem Konsumenten der sich seine Geräte bei MediaMarkt kauft. Im bereich Funktionen gibt es wohl kein Gerät welches den User mehr einschränkt als das iPhone (iTunes zwang, eingeschränkte Videotelefonie, mässige Syncronisierungsfunktionen, Kalender nur mit iTunes syncronisierbar, und vieles mehr) trotzdem verkauft sich das Gerät wohl gut. Daraus schließe ich das der Konsument eben nicht auf Funktionalität achtet. Das soll kein Generelles iPhone gebashe sein sondern halt nur als Beispiel dienen. Android könnte ich in vielen Dingen hier auch anführen.
 
@ThreeM: "eingeschränkte Videotelefonie, mässige Syncronisierungsfunktionen, Kalender" Nutze ich nie. Dafür habe ich einen ansprechenden Browser, das Retina Display, Millionen Apps und Games im Store und iMovie. Denn bei meinem Beruf brauch ich zum Glück keine pseudo- Business Funktionen.
 
@JacksBauer: lol. Weißt du überhaupt was die Marketing-Phrase "Retina-Display" überhaupt bedeutet?
 
@Knarzi: Ne, weißt du...Aber 960 x 640 Pixel bei 3,5 Zoll wird dir wohl als Info reichen. Oder kennst du ein anderes Phone mit 326 DPI?
 
@JacksBauer: "Dafür habe ich einen ansprechenden Browser, das Retina Display, Millionen Apps und Games im Store und iMovie" Browser der kein Flash kann. Alle anderen Hersteller können das (nur als Beispiel für beschnittene Funktionalität, aber Benutzer haben halt unterschiedliche Ansprüche). Millionen Apps von denen ein Bruchteil einen praktischen nutzen haben, das meiste ist Entertaiment. Spiele Support ist in der Tat ok. Was heißt eigentlich Pseudo Business funktionen? Ich habe nur Essentielle Features aufgezählt die ein Smartphone besitzen sollte. Möglichst breite Palette von Schnittstellen sollten unterstützt werden. Zumindest Standards die seit Jahrzehnten etabliert sind. Das Display ist in der Tat schick. Dennoch ist die hohe Auflösung nix neues. Das N900 z.b. hat eine geringere Auflösung im Verhältnis aber dafür eine ähnlich hohe DPI Zahl: 800 × 480 pixel 267. Sodas im Vergleich die Textdarstellung auf beiden Displays sogut wie gleich aussehen. Das iPhone Display punktet aber mit besseren Kontrastwerten (Kunststück das iPhone ist jünger als das N900). Also ja, das iPhone Display ist besser. Das iPhone ist nach wie vor kein Smartphone es ist ein Lifestyle/Entertaiment Phone. Smart ist das Gerät jedenfalls nicht.
 
@JacksBauer: Derzeit nicht, dafür kenne ich mein HTC Touch Pro 2 von Februar 2009 mit einer Auflösung von 800 x 480 bei 3,6" als das iPhone mit halber VGA-Auflösung rumtümpelte oder mein MDA Pro, also das HTC Universal von 2005 mit einer Auflösung von 640x480 bei 3,7". Junge, bilde dir doch nichts ein, nur weil sie jetzt gerade mal eine etwas höhere Auflösung als andere haben. Bald gibt es die ersten Displays mit 1280 x 720 in Handys und was wirst du dann als Alleinstellungsmerkmal für dein Telefon angeben?
 
@JacksBauer: Dazu kommt, dass dein Auge diese Auflösung überhaupt nicht wahrnehmen kann (bei der Displaygröße und der durchschnittlichen Entfernung). Die Displayauflösung wird dir zwar so verkauft, dass es subjektiv viel schärfer wäre. Drr wirkliche Grund ist aber, dass nicht fürs iPad angepasste Apps auf dem iPad doch nicht ganz so schlecht aussehen (daher hat das iPad auch nicht diese Auflösung). Jedes andere Smartphone hat umgerechnet auf Größe und Entfernung noch immer eine höhere Auflösung als ein FullHD Fernseher und da denkst du auch nicht: "Boa die Auflösung ist mir viel zu grob..". Es ist einfach reines Marketing. Vergleich das Retina doch mal ganz objektiv, z.B. genau neben einem SuperAMOLED. Ich rede nicht von Mikro-Aufnahmen im Pixelbereich, sondern von dem was du siehst.
 
@Islander: Ja, Google soll endlich die Systemupdates übernehmen und nicht die Hersteller selber..
 
@lordfritte: Und wie soll das bitte gehen? Um das zu realisieren dürfte die Android-Basis nicht Open Source sein und schon gar nicht unter einer Appache Lizenz. Systemupdates von Google hätten eben zur Folge, dass man im Anpassen auf einmal extrem eingeschränkt ist und man so gut wie nichts mehr anpassen darf. Selbst GUI-Aufsätze wären auf einmal sehr eingeschränkt oder dürften nur noch gewisse APIs verwenden die bei Updates keinen Änderungen unterworfen werden. Zudem hätte dies für Google einen Extremaufwand im Bereich der Qualitätssicherung zur Folge. Zig Geräte, zig Hardwarekonfigurationen, zig Custom-GUIs und und und. Wie soll das gehen ohne Lizenzkosten? Google hat sich hier mit seiner Pseudo-Offenheit selbst ins Bein geschossen, nur muss es nicht Google sondern der Anwender ausbaden. Und statt den Releasefahrplan mal ein wenig zu verlangsamen kommen im 6-Monatsrythmus neue Versionen auf den Markt und der Nutzer schaut dumm hinterher, weil er auf die Gnade anderer angewiesen ist.
 
@lordfritte: Dann sollen se das Standard-Android aber auch endlich mal BENUTZBAR machen. Die Samsung-Variante oder Sense ist ok, aber das Standard-Android kannst echt knicken.
 
@Islander: Das Update ist doch ohne Probleme für alle zu verwenden, man muss es halt dann Manuell installieren, was für jeden der Root hat kein Problem ist......................wer kein Android hat, weis das natürlich nicht.
 
@All ihr könnt auch Custom-Roms installieren, dann ist euer Problem auch extrem schnell aus der Welt geschafft. Versucht es mal mit dem ROM Oxygen (von AdamG aus XDA) der hat den Fehler schon vor 3 Tagen beseitigt.
 
@Hintergrundwissen: Also für 99% gab es das "Problem" garnicht. Nutze aber auch Oxygen RC7 ;) Einfach das schnellste ROM was es gibt ohne viel Ballast
 
@EvilMoe: Hatte auch Oxygen drauf, bis ich Cyanogenmod 7 probiert habe. Das läuft noch besser, und das in der nightly;-)
 
@Hintergrundwissen: Ihr könnt, ihr könnt. Bla, bla. Die meisten können und wollen es nicht. Die meisten wollen mit ihrem Smartphones arbeiten und nicht zig ROMs testen. Hier wird eine schicke Problemlösung angepriesen für ein Problem, welches im 2. Jahrzeht des 21. Jahrhunderts nicht mehr existieren dürfte.
 
@Knarzi: Warum darf sowas nicht passieren? Bei Apple darf ruhig mal sowas einfaches wie ein Wecker mal nicht funktioniere, aber bei Android darf ein SMS Fehler der bei 1% aller Nutzer aufritt nicht sein?
 
@EvilMoe: Ich rede nicht von dem Bug, es geht um die Updateproblematik. Diese Problematik dürfte es nicht mehr geben.
 
@Knarzi: Das Problem ist aber nicht Android. Sondern die Hersteller selber. Google liefert die Updates zügig aus siehe Nexus.
 
Hoffentlich werden anderen Android Phones auch bald mit einen Update versorgt. Oder ist Nexus S eine Art Beta-Test? Es gurken ja noch etliche mit 2.2 rum obwohl diese auch 2.3-fähig wären. Klar sind da die Hersteller zuständig. Dass die mit dem Portieren sich nicht beeilen, bei krassen Fehler...
 
@zivilist: Es gurken auch noch genug mit 2.2.0 rum, obwohl in 2.2.1 diverse Lücken im Browser und im System geschlossen wurden. Genauso werden die meisten dann 2.3.0 bekommen, statt 2.3.1 oder 2.3.2.
 
@zivilist: Es gurken sogar noch welche mit 1.6 rum. Mal in Richtung Sony Ericsson schauen, wo das X10 noch nicht einmal Multitouch hat.
 
@zivilist: Übrigens: für das Nexus One kam Android 2.2.2, in welchem auch der SMS-Bug behandelt wurde.
 
Beim iPhone stehe ich vielleicht mal eine Stunde zu spät auf, aber das hier finde ich extrem bedenklich. Das fazinierende ist ja das bei solchen kleinigkeiten wie beim iPhone jeder sofort schreit aber bei so einem Sicherheitsmangel heissts dann nur, kann ja mal passieren.
 
@mike77: Beim SMS-Bug empfindet dass wohl keiner als eine Kleinigkeit, egal welches Betriebssystem.
 
@zivilist: Naja, vergleich mal die Reaktionen beim Wecker-Bug vom iPhone mit denen des SMS-Bug von Android. Ganz egal wo du liest, beim Wecker-Bug finden sich immer Seitenweise Kommentare und beim SMS-Bug reagiert kein Schwein. Irgendwie finde ich diese Doppelmoral der Apple-Basher/Neider einfach ein wenig lächerlich.
 
@mike77: Es gibt scheinbar noch zu wenig Android User die sich beschweren. Versteh ich nicht wirklich, da die Android User vermutlich mehr technikaffin sind.
 
@mike77: Vor allem den Satz: "Seit mehreren Monaten bekannt", find ich super. Google scheint ja schnell auf Fehler zu reagieren.
 
@mike77: Der Fehler kam/kommt so dermaßen selten vor und ist sehr schwer zu reproduzieren, im gegensatz zum Weckerbug (wenn wir schin dabei sind). Daher die große Zeitspanne.
 
@mcbit: Das mag schon sein, aber es genügt mir eine SMS die an die falsche Person geht, je nach Inhalt. Vor allem kannst du dir dann nie sicher sein ob deine SMS wirklich ankommen. Der Bug mit dem Wecker war zwei Tage später weg dieser hier Monatelang nicht.
 
@mike77: Der Bug ist so selten, dass man nichtmal sagen kann, obs wirklich an der Firmware liegt. Vielleicht ist das hier nen Placebopatch. Ob eine SMS angekommen ist, lässt sich sehr wohl prüfen, man kann sich nämlich ne Empfangsbestätigung schocken lassen, ganz automatisch. BTW, nicht alle, die kein iPhone haben (wollen), sind neidisch.
 
@mcbit: Klar kann man sich ne Empfangsbestätigung schicken lassen, aber da ist die SMS auch schon beim falschen Empfänger. Natürlich sind nicht alle neidisch, ist mir schon klar. Aber ich finds einfach immer wieder witzig wie viele auf iPhone-News reagieren. Letztens hab ich woanders einen Bericht gelesen das Apple beim iPhone jetzt Spezialschrauben verwendet und innerhalb ein/zwei Stunden waren mehr als 500 Kommentare, nach dem typischen Schema, vorhanden. Andere Hersteller machen das seit Jahren/Jahrzehnten aber darüber gibts noch keine Romane...
 
@mike77: Das du Apple so dermaßen verteidigen musst und auf der anderen Seite die anderen Kommentatoren als Fanboys bezeichnest ist sehr schizophren.
 
@mike77: Warum regst Du Dich darüber auf, wenn es witzig ist? Fakt ist abewr, der Bug liegt im Promillebereich. Vielleicht deswegen keine ellenlangen Threads darüber.
 
@RobCole: Ich verdeidige Apple? Nein, nicht wirklich. Und wo bezeichne ich die anderen als Fanboys?? Es ist mir komplett Schei..egal was wer andere über Apple sagt. Ganz im Gegenteil, ich bin absolut kein Apple-Fan und Messiahs Jobs ist für mich ein kompletter Psycho. Ich seh das ganze eher als Zeitvertreib :) Es ist einfach witzig wie sehr manche darauf anspringen und sich über Apple aufregen können. Ja, ich hab ein iPhone4, weil es alles kann was ich will und das kanns perfekt. Aber ich würde auch keine Sekunde zögern ein Android-Gerät zu kaufen wenn mir eines mal zusagt.
 
@mcbit: Ich reg mich nicht auf. Warum auch? Wie ich vorher grad geschrieben habe seh ich das ganz neutral. Die Reaktion der anderen find ich aber witzig. Wenn du mich kennen würdest, wüsstest du das ich jedem Hersteller gegenüber neutral dastehe und mich eigentlich nur auf für mich wichtige Punkte beschränke, die dann meinen Handykauf beeinflussen. Ob das Apple ist oder HTC oder Nokia ist mir sowas von egal. Aber es ist spassig mit Leuten darüber zu diskutieren dich sich da so intensiv reinsteigern können :) Aber mal ehrlich, gerade was die Schrauben betrifft, kann mir keiner erzählen dass das nichts mit Apple-Bashing zu tun hat. Ist doch wirklich lächerlich sich über sowas aufzuregen.
 
@mcbit: Ach übrigens, ich hab Android auf meinem alten IPhone. Nur so zur Info.
 
@mike77: DAs mit den "Spezialschrauben" beim iPhone und die Aufregung darüber könnte einfach damit zusammenhängen, dass der Akku nur durch Öffnen des Gerätes wechselbar ist. Soll aber Leute geben, die das selber machen würden. Mit speziellen Spezialschrauben, die einen speziellen Spezialschraubendreher erfordern, dürfte das nicht gehen, jedenfalls nicht ohne Weiteres. Dass man das Geerät dann für 90 taler einschicken muss, sollte schon eine Kritik wert sein. Ist nur ne Vermutung von mir. Wie auch immer, ob Links oder rechts, gläubig oder Atheist, VW oder Opel, Du wirst dabei immer erleben, dass man sich an etwas hochzieht.
 
@mcbit: Spätestens in ein paar Woche bekommst du zu deinem neue Akku einen passenden Schraubendreher mitgeschickt. Daran scheiterts also sicher nicht. Mal abgesehen davon das ich bis jetzt noch kein Handy lang genug hatte um jemals einen neuen Akku zu benötigen.
Klar wird es immer verschiedene Lager und deren jeweiligen Befürworter geben. Wär ja auch fad wenn allen immer nur das selbe gefällt. Ich zähl mich jedenfalls nicht zu denen die sich da wirklich reinsteigern können, ich seh das eher sportlich :)
 
mein htc hd2 hat nun auch 2.3.2 hier das update zum laden (601kb) http://android.clients.google.com/packages/ota/google_crespo/353e267378cd.signed-soju-GRH78C-from-GRH78.353e2673.zip
 
Ich sehe einen dritten Weltkrieg im Jahre 2020 auf unszukommen. Geführt von Apple und Android "Fanboys", die das jeweilig andere System ausrotten wollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles