Berlin & Paris: Datenschutz gemeinsam stärken

Datenschutz Parlamentarier des Bundestages und der französischen Nationalversammlung haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen zum Datenschutz und zum Schutz der Persönlichkeitsrechte von Internet-Nutzern verständigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das kann ja wohl nix geben.. wer fuer ads im internet steuern im eigenen land beziehen moechte.... der ist sicherlich der falsche ansprechpartner fuer dieses thema ... da gehts doch nur darum neben dem volk im wahren leben das geld noch uebers internet abzuschoepfen
 
Die Franzmänner sollten lieber ihr Three-Strikes-Model wieder in der Versenkung verschwinden lassen. Denn DAS, spottet jedem Datenschutz. Der ISP muss automatisch und ohne richterliche Überprüfung Nutzerdaten preisgeben - auch ohne Einspruchsrecht des Nutzers. Hanebüchen, wenn so ein Land mit DE einen auf Rächer der Enterbten macht. Das lässt eher Schlimmes vermuten ^^
 
Tut mir leid. Einen Politiker, der ein Vermummungsverbot im Internet gefordert hat, kann und will ich einfach nicht ernstnehmen.
 
Is nich wahr? Wenn sich die dt. Politiker erstmal für das THM überreden lassen, dann gute Nacht.
 
Auf der einen Seite wollen die mehr Datenschutz, auf der anderen Seite Vorratsdatenspeicherung.. HÄÄÄ?!?!
 
@lordfritte: Sicher - sie wollen ihre eigenen Daten schützen, aber auf der anderen Seite möglichst viele Daten vom Bürger haben. Da ist kein Widerspruch drin. Muss wohl daran liegen, dass es in vielen euopäischen Ländern mächtig unter der Oberfläche brodelt und die ein oder andere Regierung langsam Angst davor bekommt, von seinem Volk bei Gelegenheit den ein oder anderen Tritt in den Hintern zu bekommen. Wie sagt man so schön? "Kenne deinen Feind".
 
die cdu/csu kriegt bei den wahlen ein arschtritt...wetten!... nochmal regieren die deutschland NICHT..glaubts mir...merkel und konsorten sind scho geschichte..sie wollen das zwar verhindern..aber sie haben schon verloren...weil sie ebend angefangen haben gegen die bürger zu arbeiten!
 
Das klingt doch ertsmal gar nicht übel, malt doch nicht gleich alle den Teufel an die Wand.
 
@gibbons: wenn die gleiche Partei(en) parallel für VDS und Netzsperren sind, sowie SWIFT zulassen kann man das nicht ernst nehmen. Für mich nur ein Vorwand. Wenn VDS aktiv ist kann ich nicht einfach beim ISP anrufen und sagen: löscht mal bitte meine privaten Daten wie E-mailverkehr etc. Das ist absolut widersprüchlich was CDU/CSU da machen.
 
@mala fide: Man muss differenzieren. Um Rechtsstaatlichkeit zu gewährleisten muss es möglich sein Straftaten jeglicher Art verfolgen zu können. Dies geht nun leider nur mit der VDS. Und ob man da von einem Mangel an Datenschutz sprechen darf, sehe zumindest ich, nicht so. Denn wirklich persönliches wird da nicht gespeichert. Sehe ich zumindest so. Andersherum muss Datenschutz gewährleistet bleiben, das Firmen mit den gesammelten Daten nicht machen können was sie wollen. Dafür möchte man sich vermehrt einsetzen und das ist auch erstmal kein Widerspruch. SWIFT passt leider in keinen der beiden Sachen rein, was man sich dabei gedacht hat... nun gut. Ich bin auch ein sehr Anti-USA eingestellter Typ, für mich ist jede Kooperation mit denen schlecht. Ganz egal wie sie heißt und was sie beinhaltet.
 
@gibbons: Das speichern deiner Telefonate (wer, wann, wo mit wem) oder deiner e-mails, alle seiten die du besucht hast und das für mehr als 6 monate (zb) ist für dich nichts persönliches? Bei google wird das verboten, unternehmen allgemein müssen darauf hinweisen dass daten aufgezeichnet werden und sich zum teil sogar zustimmung geben lassen und der Staat darf das einfach so (wenn es nach CxU gehen würde)? Also ich lobe eine usa-kritische haltung, aber etwas mehr kritik am eigenen land solltest Du auch haben wenn es die option dazu gibt. und VDS ist ein extremer kritikpunkt.
 
@mala fide: Was ist daran privat? ich weiß nicht was für dich Privat sind, solche Dinge sind für mich nicht Privat.
 
@gibbons: Na gut, diese Ansichtsweise erklärt natürlich deine Meinung! Wenn du die VDS, Bundestrojaner, eGK, ePerso, Biometrie, SWIFT, Elena und pipapo persönlich nicht als Eingriff in die Privatsphäre betrachtest ist die CDU natürlich die Privatsphäre-Schutz-Partei schlechthin :)
 
@lutschboy: Es sind Dinge die sich dem Zeitalter anpassen. Das ist alles so weit fern von mir und weit jenseits von Privat. Es ist doch nur eine verdammte Datenbank mit Informationen wie sie seit jeher gespeichert werden, nur halt digital. Ein Biometrisches Foto ist doch nicht mehr oder weniger nicht-privat wie ein profilfoto... ich finde das immer so etwas von albern wie sich die Leute über Dinge aufregen, nur weil man das Format geändert hat.
 
@gibbons: da viele CxU wähler genau so denken wie Du gehen die deutschen grundrechte flöten. Vielen dank. Wenn oben genannten daten nicht privat sind, dann schick mir bitte eine liste deiner letzten e-mailzugriffe (mit wem, wann und von wo). das scheint für dich ja kein problem zu sein die jedem ohne widerspruch in den rachen zu werfen. nur weil bereits daten anderweitig gespeichert werden, muss man das doch nicht gutheißen. Oder müssten wir jetzt ein neues Mediengesetzt (wie das in Ungarn) gutheißen, nur weil es in ungarn ja auch existiert?! du - und vor allem deine daten, sowie deine kontakte die unmittelbar davon betroffen wären - tun mr leid :(
 
@mala fide: Ich kann nur für mich sprechen, nicht für die, mit denen ich e-mail Kontakt hatte. Meine Freie Meinung steht nicht über die freie Herausgabe von Daten anderer und die Entscheidung über deren Köpfe hinweg. Solange der Inhalt der E-Mail unangetastet bleibt, sind die Daten von wo und wohin vollkommen wertlos.
 
@mala fide: Noch ein Wort zu dem was ich wähle. Ich bin kein CDU/CSU Wähler, auch wenn ich nicht alles von denen so schlecht finde. Es gibt aber auch entschiedenes weshalb ich sie nicht wähle. Die Vorratsdatenspeicherung ist in DE um ein vielfacher härter durchgesetzt worden, als es die EU vorschreibt. Dennoch schiebt man immer der EU den schwarzen Peter in die Schuhe. In den meisten Gründen hat sie das gar nicht verdient.
 
bei dem was bürgerrechtlich abgeht... muss man böses denken! erst wenn alle bürgerrechte wiederhergestellt sind..kann man drüber nachdenken!
 
Das Politiker Gewohnheitslügner & Heuchler sind,
ist ja nichts neues,
öffentlich Wasser predigen und heimlich Wein trinken.

In diesem Zusammenhang möchte ich
auf folgenden Aufmerksam machen,
schnall dich an und lies nach:

http://www.stopp-indect.info/
 
@NoFearAhmeD: Das ist Ein Forschungsprojekt und die von dir genannte Seite nur Paranoia. Man darf auch nicht vergessen das es nicht überall in Europa so zivilisiert abläuft wie in Deutschland, Frankreich usw. Man erforscht die Möglichkeiten der Überwachung was noch noch bedeutet das alles gleichzeitig und überall eingesetzt wird.
 
@gibbons: In welcher Blümchenwelt lebst du eigentlich? Würd da auch gern hinziehen wenn sie nicht nur Träumerei ist. Wenn ich bereits Anschläge ausgeführt hab und mir dann eine Bombenbau-Anleitung runderlade, dann würdest du wohl auch davon ausgehen dass ich damit nichts böses vorhab? Es gab bereits Anschläge auf unsere Bürgerrechte, unverständlich wieso du denkst dass die Forschung ander absoluten Totalüberwachung nicht absolut Total ist. Dieses Projekt ist genau dafür da - alles gleichzeitig und überall zu überwachen. Deine Erwartung wäre total paradox, die Zusammenlegung aller Überwachungs- methoden zu erforschen um sie dann "einzeln" in jeder Hinsicht einzusetzen? Was ist denn das für eine Logik? Wenn ich plane ein Haus aus 1000 Ziegeln zu bauen, dann doch auch nicht um am Ende 1000 Ziegel einzeln in der Landschaft zu verstreuen?
 
@lutschboy: Keine Blümchenwelt. Einfach mal nur eniger Klatschpresse lesen, dann geht das alles mit deutlich weniger Dramatik.
 
@gibbons: Hatte zwischenzeitlich noch bissl editiert, sorry. Naja gut, du Blümchenwelt, ich Klatschpresse (hatte ich tatsächlich noch nicht erkannt das Heise zb die Bunte abgelöst hat, danke für's Augen öffnen. Werd mir gleich direkt die BILD abonnieren um von der Klatschpresse wegzukommen und so ein Durchblick wie du zu kriegen, oder was für Medien schlägst du vor?), so haben wir beide dumme Vorwürfe abgelassen und fühlen uns nun hoffentlich besser.
 
@lutschboy: Heise würde ich nicht unbesingt mit Bunte vergleichen, als seriöses Blatt würde ich es aber auch nicht mehr bezeichnen. Ich kann dir auch gar keins mehr nennen, weil es das in meinen Augen nicht mehr geht. Die reißerischere Überschrift hat gewonnen, es zählen Klicks. Da nehmen sich Winfuture, golem, heise und Co. alle nicht mehr viel. Letztendlich sollte man mehre Quellen verfolgen und sein eigenes Fazit dazu ziehen. Zu den Quellen gehört natürlich in dem Falle auch, das, was die EU selber dazu sagt.
 
@NoFearAhmeD: überwachungsmethoden werden entwickelt um BENUTZT zu werden..nich weil man jemanden beschäftigen möchte!
 
Die und Datenschutz. Das ist wie als würdest du mit der Mafia einen Vertrag abschliesen. Hatten die nicht auch so was wie mit three strikes oder so?
 
es geht nicht um datenschutz..es geht um datenerhebung und sammleln ;)
 
@gibbons:

Richtig erkannt von dir, das es sich bei INDECT
um ein Forschungsproject handelt.
Eine Technologie muss ja erst erforscht werden,
bevor sie eingesetzt wird ;-)
Auffällig ist auch, das von Seiten der Behörden
die Informationen & Nachfragen zu INDECT
vehement blockiert werden.
Unter dem Deckmantel der Inneren Sicherheit
werden unsere Bürgerrechte sukzessive eingeschränkt,
schön langsam, so dass wir uns daran gewöhnen,
und vor Allem NICHT dagegen angehen!!!
Die totale Überwachung der Bürger ist in vollem Gang
und keine Paranoia. Die Vorgehensweise in Diktaturen
(EU Diktatur) ist immer gleich, erst werden Maßnahmen
zur Kontrolle der Bürger entwickelt & installiert, danach
zeigt sich die böse Fratze der Unterdrücker.
Noch ist es friedlich…
bis die ersten Aufstände auch bei uns stattfinden,
hier wurde schon vorgesorgt, dafür sorgt der Vertrag von Lissabon
und der Prümer Vertrag ,das ausländische Kräfte auch
bei uns eingesetzt werden. Bei der Castor Demo gab es schon
bewaffnete ausländische Polizisten, die auf deutsche Demonstranten eingeprügelt haben!

http://www.netzpolitik.org/2011/3sat-kulturzeit-uber-indect/
 
@NoFearAhmeD: Dafür das du sich so sehr für moderne Forschungsprojekte interessierst ist es schon sehr bedauerlich das du nicht mal in der Lage zu sein Scheinst, eine Antwortfunktion zu benutzen.
 
@NoFearAhmeD: Nun noch ein Kommentar zu dem Video. Zum einen finde ich es interessant, wieviele Menschen sich an Überachung tatsächlich gestört fühlen. Ob mich nun ne Kamera erfässt oder nicht, ist mir eigentlich egal. Zum anderen wurde im dem Video auch ganz klar erwähnt dass das, was da erforscht wird mit den Gesetzen von heute gar nicht im Einklang ist. Auch wenn das Gesetz viel Spielraum zur Veränderung hat, gibt es Grundwerte und Gesetze die einfach unantastbar sind. in Deutschland, in Europa, in der EU. Dennoch sehe ich in dem Projekt nichts falsches. An Flughäfen und Bahnhöfen, die nun doch hin und wieder Opfer von Anschlägen werden, sehe ich da durchaus Sinn. Die Tatsache das jemand erfasst wird, weil er zu weit vom Gepäck entfernt ist, macht jemanden ja noch nicht zum Straftäter, soweit wird es auch sicher nicht kommen.
 
diese überwachungswut der behörden wird ihnen noch mal zurück ins gesicht schlagen! schon heute ist der staat in europa, die größte kriminelle vereinigung die es gibt (damit sind alle regierungen der eu gemeint, explizit fr,de,en)!
 
Straftaten hin und her...halt wie im normalen Leben da legt ja auch keiner seine Brieftasche vor die Haustür wenn er Nickerchen macht aber Überwachung und Speicherung durch staatliche Organe ist ein Verbrechen!!! Politclowns sollte man die Finger abhacken so sie sich am Internet vergreifen!....
 
hmm..grade frankreich muss die fresse halten in der thematik! 3 striks ist menschenverachtung! die französische regierung solte per revulution... weg gemacht werden! genauso wie in deutschland ... da ihr handeln gegen das volk ist, im moment.
 
@MxH: Nur wird keine Nachfolge Regierung etwas ändern. Da man in der heutigen Zeit genötigt ist Überachtungsmaßnamen einzusetzen. Einen Sturz der Regierung würde da nichts ändern, Ein kurzfristiges "blabla, wir machen alles anders" langfristig kommen wir da an, wo wir heute sind und gehen weiter.
 
@gibbons: sagt uns doch nur eins....weg mit der EU Blase und zurück zur Eigenstaatlichkeit....letztlich hat nur Schuft Kohl uns das eingebrockt und seine Testamentsverwalter ...CDU/FDP......
 
@LaBeliby: Weg mit der EU wäre der größte Fehler nach dem zweiten Weltkrieg.
 
"Berlin & Paris: Datenschutz gemeinsam stärken" - Wer bekam bei der Meldung noch nen Lachflash? Wer ist für die Einführung einer anlasslosen Vorratsspeicherung? Wer gibt unsere Bankdaten (ab 2013 wohl auch inländisch, da IBAN und Co auf die normalen Überweisungen kommen)? Wer ist für den Einsatz von Placebo-Nacktscannern? Wer ist für anlassloses Autokennzeichen-Scannen? Und nicht nur das: Sind es nicht die Einwohnermeldeämter, die recht freigiebig mit Daten um sich werfen? Fragen über Fragen. Bevor die Unternehmen kritisieren, sollen die mal bei sich selbst anfangen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum