Docs.com: Microsofts Facebook-Office lernt Deutsch

Office Microsoft hat ein sogenanntes Backend-Update für seinen Office-Dienst Docs.com für Facebook-Nutzer vorgenommen. Neben einer gesteigerten Leistung und erhöhter Stabilität werden durch das Update nun mehr Sprachen unterstützt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Clevere Idee! Facebook-Nutzer bearbeiten nacheinander ein Word-Dokument oder eine Excel-Tabelle. Kein Verschicken von Dokumenten mehr per Mail. Finde ich nicht schlecht, obwohl mir kein Einsatzszenario im Moment einfällt.
 
@Alter Sack: Und die Dokumente, den Schriftverkehr schön für Facebook freigeben. Wer das macht, dem ist echt nicht mehr zu helfen ...
 
@Beobachter247: Ich stimme dem zu, Facebook stellt solche Tools bestimmt nicht zur Verfügung um seinen Nutzern einen Gefallen zu tun. In der heutigen Zeit hat niemand etwas zu verschenken.
 
@pvenohr: so wie google mail maps docs calendar contacts und notebook?
 
@-adrian-: Diese ganzen Dinge sind nur auf den erstem Blick umsonst, natürlich dient das ganze nur dem Zweck der Userwerbung, letztendlich also dazu noch mehr Geld zu verdienen.
 
@pvenohr: ich wollte damit eigentlich die brisanz raus nehmen .. denn das ganze gibt es schon seit jahren von google.. und es gibt unmengen an menschen die es nutzen ... und kaum machts das facebook und microsoft.. hat vorher auch niemand interessiert
 
Ohne Facebook geht heutzutage scheinbar gar nichts mehr
 
@ThunderKiller: naja das google und facebook das internet wie es heute ist ein wenig gepraegt haben .. kann man wohl nicht leugnen:)
 
Ich finde den Dienst praktisch und nutze ihn auch. Es gibt viele Verwendungsmöglichkeiten. Für meinen Arbeitgeber stellen wir beispielsweise PowerPoint Dokumente, PDFs und Word Dokumente online. Der Vorteil ist, das die User a- gleich sehen, wenn ein neues Dokument verfügbar ist und b- sie können es ohne weitere Plugins ansehen. Natürlich können auch Dinge dort erstellt und bearbeitet werden. Gerade für Unternehmen, die einen engen Kundenkontakt pflegen, ergibt sich irgendwann mal die MNotwendigkeit, Dokumente zur Verfügung zu stellen. Hier ist dieser Service komfortabel und durchaus nützlich.
 
@medienfux: 1a Einsatzmöglichkeit :-| Vertrauliche Firmenunterlagen auf Servern der Informationskrake Facebook zwei Daumen hoch
 
@langly: Ja und ob Informationskrake Facebook als Plattform genutzt wird, Google oder Microsoftserver selbst. Alles mal nicht so meeega sicher und bei Facebook ist eines der größten Sicherheitslücken die Faulheit der User die kein bock haben sich mal mit der Seite auseinander zu setzten und deshalb einfach mal Blindlings alles freigeben. Ja klar Facebook ist da net ganz korrekt da die Voreinstellungen alles einschalten aber es wird zu genüge darauf hingewiesen das man es ausschalten oder deferenziert bis individuelll anpassen kann. Ich sehe es auch eher als Vorteil. Firmen die das nutzen gehen wenigsten mit der Zeit und ermöglichen so auch jüngere Generation anzusprechen einfach weil sie das standarisierte Kommunikationsmittel verwenden. Ja Facebook ist nunmal "normal" und ein "standard" auch wenn die definition des Dudens das vll anders sieht.
 
@langly: ich nehme an, du verschickst keine mails sondern schreibst deine briefe auf papier? wir sind im technologiezeitalter. was du frei gibst kannst du selbst bestimmen. von gesetzeswegen her dürfen die anbieter auch nicht einfach dein zeug durchleuchten. und sensible daten stellt man ohnehin nicht öffentlich zur schau.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check