Internet Explorer 9 RC erhält neuen ActiveX-Filter

Internet Explorer Microsoft will neben weiteren Neuerungen beim kommenden Release Candidate des Internet Explorer 9 offenbar auch einen neuen Sicherheitsfilter integrieren, der für ActiveX-Module eingesetzt wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wann gibt's den RC?
 
@Taxidriver05: Ich glaube mich an Ende Januar zu erinnern.
 
@Knarzi: Ich geh dann mal vom 25. Januar aus. Wär 1. n Dienstag, 2. wird da Microsoft CRM 2011 gelauncht und der wurde primär für den IE 9 entwickelt. Wär also toll, wenn man den dann auch nutzen könnte.
 
@Taxidriver05: Der 28. Januar war angedacht.
 
@kickers2k1: Vielen Dank für die Info. Hatte den Termin nicht mehr in Erinnerung...
 
@Taxidriver05: Bei uns kommt die Veröffentlichung am 28.01.2011 (MEZ). In Redmond ist dann noch der 27.01.2011. Das schrieb ich schon mal vor einigen Wochen, als ich die Mitteilung von Onkel Michael erhielt.
 
Weg mit dieser ActiveX Gefahr! Anstatt halberzige Filterei.
 
@boofh: Du, ActiveX ist auch nur IEs Pluginschnittstelle. Wenn du also dagegen wetterst, solltest du konsequent sein und alle Binärplugins für alle Browser schlecht machen.
 
@Kirill: Die Systemunabhängige Netscape Plugin Schnittstelle (NPAPI) hat in den ganzen Jahren noch nicht so viel Schaden angerichtet, wie dieses ActiveX von Microsoft. ActiveX erlaubt Angreifern Windows Kisten vollkommen fernzusteuern: http://goo.gl/piLvM
 
@boofh: Ach komm. Über die NPAPI wird im System auch Binärcode mit den Rechten des angemeldeten Benutzers ausgeführt. Das reicht ebenfalls, um Kisten vollkommen fernzusteuern.
 
ActiveX ist das größte Verbrechen das Microsoft dem Web angetan hat. Schon Java Applets nerven ja. Schön das ActiveX heutzutage eher Exotenstatus hat. Früher, als noch nicht jeder zweite den Firefox benutzt hatte, war es desöfteren anzutreffen auf großen Seiten.
 
@TheRealMarv: Exotenstatus? Ich habe 10 ActiveX-Add-Ons, die ständig verwendet werden.
 
@mh0001: Selbst schuld.
 
@TheRealMarv: Adobe Flash ist zum Beispiel ein ActiveX-Plugin.
 
@TheRealMarv: Für Active-X benötigte man wenigstens keinen zusätzlichen Speicherfresser wie JAVA. Und zu Zeiten, wo der IE noch locker 90% Marktanteil hatte, war es auch ziemlich egal, ob andere Browser da mithalten konnten oder nicht. Das hat sich geändert. Schön, aber auch nicht schön. Seiten die Java benötigen, sind bei mir komplett gestrichen. Den Kram installiere ich mir auf gar keinen Fall.
 
@TheRealMarv: ActiveX ist nicht unbedingt ein Ersatz für Java. ActiveX ist auch nur IEs Pluginschnittstelle.
 
@Kirill: ActiveX ist soviel mehr als eine IE-Pluginschnittstelle! Der IE verwendet ActiveX dafür, ja. Aber ActiveX ist nichts IE-spezifisches. Im übrigen ist Mozillas XPCOM ActiveX extrem ähnlich.
 
@TiKu: Im IE ist ActiveX im wesentlichen die Pluginschnittstelle. Dass man darüber auch IE-fremdes Zeug basteln kann, kommt natürlich dazu, ist scho richtig. Nur ist es nach wie vor richtig, dass ActiveX nicht unbedingt ein Ersatz für Java ist, sondern (im IE) echt nur für Plugins gut, anstatt selber als Plugin zur Darstellung externer Inhalte.
 
@Kirill: Genau, jetzt kann ich dir zustimmen. Wobei ich nicht schreiben würde, dass man über ActiveX auch IE-fremdes Zeug basteln kann, sondern vielmehr kann man über ActiveX auch Plugins für den IE basteln. Denn seine Ursprünge und sein Hauptanwendungsgebiet hat ActiveX woanders, es wurde lediglich später dann auch in den IE integriert - meiner Meinung nach eine der dümmsten Entscheidungen, die Microsoft je getroffen hat, da ActiveX nicht wirklich für die Anforderungen des Internet (speziell in Sachen Sicherheit) konzeptioniert wurde.
 
@Kirill: ActiveX ist keine Pluginschnittstelle, sondern eine COM-Technologie um Programmfragmente in entsprechenden Containern auszuführen. Alles was als Container fungiert kann auch ActiveX-Elemente einbetten. Word ist z.B. auch so ein Container. Da kannste das PDF-ActiveX von Adobe einbetten und hast dann in deinem Word-Dokument eine Instanz des Adobe Readers offen. Plugins im IE werden als "Browser Helper Object" bezeichnet und haben eine eigene API.
 
@DennisMoore: Im IE sind ActiveX-Controls aber Plugins. BHOs sind nebenbei nicht ganz dasselbe. Mach mal deinen IE auf, mach die Pluginverwaltung auf und du wirst ne Menge ActiveX-Plugins sehen.
 
@TiKu: Immerhin bietet ActiveX ein "alles oder nichts"-Sicherheitsmodell. Nicht gerade berauschend, aber immerhin. Wobei Binärplugins meines Wissens nach auch in anderen Browsern an zig verschiedene Orte schreiben können. So schreibt z.B. Flash immer in den eigenen Flashordner und nicht etwa in den Appdata-Ordner vom Browser.
 
@Kirill: ActiveX gilt fürs ganze System und nicht nur für den IE. Alle tun immer so als wär ActiveX was böses, was primär was mit Browsern zu tun hat. Dabei arbeitet jeder Windowsuser täglich mit ActiveX-Technologie und weiß es gar nicht. Daher sollte jeder (auch du) mal bei Wikipedia schauen was ActiveX überhaupt ist. Was es jedenfalls nicht ist, ist eine Technologie um Browserplugins zu ermöglichen. Es wurde lediglich damals dafür verwendet, hat aber noch ganz andere Anwendungsbereiche.
 
@DennisMoore: Du, es ist mir zunächst egal, ob ActiveX für das ganze System gilt. Der IE ist nicht das ganze System. Rein aus dem IE heraus betrachtet ist ActiveX vorrangig die Schnittstelle für Plugins. Und wenn ich ein IE-Plugin basteln will, mache ich das mit ActiveX. Und ich kann auch ein IE-Plugin bauen, ohne mich um den Rest des Systems zu kümmern.
 
hmpf nur eine beta xD hat microsoft damit was spezielles abgezielt
 
Ein Filter, der Plugins seitenabhängig erlauben kann oder verbieten ist ja bereits längst vorhanden. Aber der soll ausgebaut werden, so viel ist klar.
 
Bloß keinen Konkurrenzkampf eingehen. Schön weiter ihren Marktanteil erzwingen.
 
@ouzo: Was brabbelst du? Dass die einen besseren Sicherheitsfilter einbauen ist für dich "Marktanteil erzwingen"?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!