Apple sieht derzeit keine echte Konkurrenz fürs iPad

Tablet-PC Laut Tim Cook, Chief Operating Officer von Apple, gibt es derzeit noch keine ernst zu nehmende Konkurrenz für das iPad. Das erklärte er während einer Telefonkonferenz mit Analysten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Womit Apple auch nich sooooo Unrecht hat. Die Konkurrenz hat mal wieder verpennt...
 
@Phreak: Nicht nur verpennt, alles andere was derzeit am Markt ist kann man zu nichts brauchen.
 
@Phreak: die haben nicht nur nicht sooooo unrecht. sondern einfach nur recht. bisher (und nur darum gings in seiner aussage) gibts keine konkurrenz. aber weis das nicht jeder auch ohne diese winfuture news?
 
@Nippelnuckler: Er hat recht, auch wenn ich jetzt kein apple fan bin ^^ Wahrheit kann schmerzhaft sein. Aber bei Android sind die hersteller selbst schuld -.- Wenn Google selbst schon sagt dass 2.x nicht für Tablets geeignet ist.. Und gewisse hersteller es trotzdem raufklatschen wollen/wollten/planen/planten. Ich spring erst auf diesen zug auf wenn mir der Nutzen ersichtlich wird :O Das einzige was mir auf die schnelle einfallen würde, wäre bei einer schnellen präsentation dass es cooler aussieht als mit dem notebook, aber davon lässt sich auch nix verkaufen ^^
 
@Marxus: dito! ich sehe das ganze Tablet-Gedönse auch eher als technische Spielerei anstatt als wirklichen Mehrwert an. Zum surfen und Emails abholen ( wobei es dann beim Antworten wieder grenzwertig wird mit der soft-tastatur..) ists okay, und auch um 1-2 lustige Spiele zu spielen, aber das kann man auch mit einem Gerät unter 500€. Selbst eBooks lese ich nicht gern darauf (in meiner Familie exisitert ein iPad), da würde ich ein eInk Display schon bevorzugen - die sind dann auch wieder günstiger
 
@Phreak: Naja ich hatte die Möglichkeit die neuen Tablets zu sehen und kurz anzutesten (@CES) und ich muss sagen, dass die schon iPad gefährlich werden.(zumindest technisch) Und verpennt, naja 1 Jahr für die Entwicklung eines Geräts und eines Betriebssystems ist noch human.
 
wo doch gestern das wort "alternativlos" zum unwort des jahres gewählt wurde: die daimler AG ist sicherlich auch der meinung, dass es keine alternative zu ihrem geliebten mercedes gäbe ;)
 
@jim_panse: Dann zeig uns doch mal die Alternativen die so gut und begehrt sind....
 
@Mikado: "Die zweite Kategorie sind die ersten Android-Tablets. Mit ihrer Größe von 7 Zoll und einem Betriebssystem, dass für den Einsatz auf Handys entwickelt wurde, handle es sich dabei laut Cook eher um aufgeblasene Smartphones und damit um "bizarre Produkte"." ach und was ist das ipad bitte? btw "tamagotchis" waren auch sehr begehrt. keiner brauchte sie - aber jeder wollte eins haben.
 
@jim_panse: Bekannte von mir auch immer: "Ich überleg ein iPad zu kaufen." - "Wofür?" - "Brauchs nicht wirklich, aber is halt nett.". Wobei ich das iPad ungern beschimpfe, da ich keine Ahnung habe, ob man es produktiv nutzen kann.
 
@jim_panse: Das iPad verhält sich zum iPhone so, wie ein Android 3.0 Tablet zu einem Android Phone. Ein montanes Android 1.x oder 2.x Tablet (z.b. Galaxy) ist aber einfach nur ein Android Smartphone in größer. Wer den Unterschied bis jetzt nicht verstanden hat wundert sich wohl auch noch über den Erfolg des iPads und warum es bis jetzt nur wenige (genau genommen eins) Android Tablets gab.
 
@Mikado: begehrt und gut hat nicht miteinander zu tun
 
@jim_panse: was für ein vergleich ... hauptsache was sagen !?
 
Nun ja, das XOOM ist doch recht deutlich angekündigt worden. Release steht auch für April fest...also?
 
@bluefisch200: Genau, aber es ist eben noch nichts belastbares, damit hat er recht. Ich kann mich noch sehr gut an letztes Jahr erinnern, fast alle Hersteller wollten zu Weihnachtsgeschäft Tablets am Markt haben - und was ist daraus geworden?
 
@bluefisch200: Was kannst du über das Xoom sagen? Schon getestet? Welche Android Tablet Apps stehen zum Start bereit? Wie ist die Perfromance des Tablets, wie lange hält es durch und wie gut ist Android 3.0 im Detail? Apple kann bis jetzt genau so wenig darüber sagen. NUr das es JETZT noch nichts davon auf dem Markt gibt. Und mehr haben sie nicht gesagt ;)
 
@Rodriguez: http://www.youtube.com/watch?v=LwlhZcNWTfs <- Es gibt zumindest das hier...was willst du von einem OS mehr wissen? Für mich reicht das zumindest als Kaufentscheid. Die Hardware ist auch bekannt: http://www.zdnet.com/blog/gadgetreviews/ces-motorola-xoom-tablet-specs/21336 und die Laufzeit beläuft sich laut Motorola auf 10 Stunden Video (also wie das iPad)...mir REICHT das eigentlich um zu wissen was da kommen wird.
 
@bluefisch200: Videos gibt es auch schon lange von anderen Geräten/Os. Z.b. das Adam, MeeGo, Playbook, Courier(!), usw. Alles noch nicht erschienen. Soll Apple jetzt Videos beurteilen die einen 5 Min überblick geben!? Und bei den ganzen Ankündigungen die im letzten Jahr kamen und aus denen dann doch nichts wurde kann man sich auf gar nichts mehr verlassen was nicht im Regal steht. Du warst dir ja auch sicher, das Courier würde kommen und stehen ;) Wobei weder ich noch Apple bezweifeln werden das s das Xoom kommen wird. Nur Specs alleine reichen nicht für eine BEurteilung aus. Zumal Apple bis dahin mit der 2ten Generation gegenüber stehen, zu der sie jetzt logischerweise nichts sagen. Also, was hätte Apple über das Xoom sagen sollen? Ausser, das sie auf die Android 3.0 Tablets gespannt sind und bis zum Start dieser nicht untätig sind!? Und das ihr Ökosystem alleine ums iPad schon ein Jahr Vorsprung hat!?
 
@Rodriguez: Wusste nicht dass es davon Videos gibt auf denen ein fertiges OS gezeigt wird, kann auch keine finden...ausser beim Playbook...und das kommt ja auch bzw. ein Releasetermin steht...und das Adam...siehe Engadget News von heute...
 
@bluefisch200: Es gibt Videos wo was gezeigt wird, mehr hab ich nicht gesagt. Ansonsten erinner dich an DEINE Aussagen zum Courier ;) Aber ist ja auch egal, ich bezweifel nicht dass das Xomm nicht so kommt wie vorgestellt. Aber was bitte soll man heute dazu sagen?
 
@Rodriguez: Also nochmals: Was kannst du aus einer kompletten UI Vorschau (real, nicht Videos), Spezifikationen mit Akkulaufzeit, Grösse, Gewicht usw. nicht schliessen? Was genau willst du mehr? Btw. war das beim Courier ein Konzeptvideo...Engadget hat was von Prototypen geredet...
 
@bluefisch200: Wie es sich in echt verhällt? Wie du sicher weißt gibt es oft nicht das was versprochen wurde. Weißt du wie verbuggt bzw. bugfrei Android 3.0 laufen wird? Oder wie die App Situation aussehen wird? Oder das restliche Ökosystem? Oder ob das Gerät wirklich so lange durchhällt? Oder welche Fehler das Gerät vielleicht hat? Oder weist du wie der Markt es annimmt? Dazu kann bis jetzt keiner Aussagen treffen. Und Apple müsste es ja mit dem iPad 2 vergleichen was bis dahin auf dem Markt ist. Aber dazu sagen sie heute logischerweise noch nichts. Was sollen sie also sagen?
 
@Rodriguez: 1:0 für dich :D
 
@bluefisch200: Muss ich leider Rodriguez und den andern Appleleuten hier leider recht geben. Es gibt bereits Ankündigungen wie Sand am meer. Aber seien wir doch mal ehrlich das Xoom ist für April angekündigt. Es gibt noch keine Performancevideos oder ähnliches.
Alle Hersteller warten sie auf Google bis die Android 3.0 endlich für den Verkauf freigeben.
 
Sich über Android auf Tablets lustig zu machen weils vom Smartphone kommt halte ich für mutig wenn ich mir die iOS Oberfläche so anschaue. Bis auf ein paar Programme ist das auch nix anderes.
 
@Leihmen: Den Inhalt nicht verstanden? Es geht nicht darum das das OS ursprünglich vom Smartphone kommt, sondern das bis jetzt auf anderen Tablets (z.b. dem Galaxy) nur das Smartphone OS läuft. Da gibt es einen großen Unterschied. Selbst Google hat das doch schon mehrfach erwähnt.
 
@Rodriguez: Was ist es den beim iPad? Genau darum geht es nähmlich! auf iOS auf dem iPad ist fast die Smartphone Version. Diese Aussage ist wieder mal typisch Apple.
 
@Edelasos: Nein, eben nicht. Auf dem iPad läuft ein OS mit Tablet Interface und über 40.000 Tablet Apps. Wäre es nur ein großes iPhone, wäre es der totale Flop gewesen. Warum sagt Google, das Android in der jetzigen Version absolut nicht für Tablets geeignet ist? Weil es eben einfach nur ein Smartphone mit größerem Bildschirm wäre. Ohne die Vorteile eines Tablets zu nutzen. Das ändert sich ja mit der 3.0. Das sagt Google, das sagt Apple und das sagen alle, die den Erfolg des iPads verstanden haben. Wenn man sich natürlich weigert es zu verstehen...
 
@Rodriguez: Gut dann sage mir bitte was anders ist am iPad OS ausser ein paar kleine änderungen.
 
@Edelasos: Anders gefragt? Warum glaubst du, hat das iPad Erfolg (Apple-Fanboy-Phrasen kannst du dir sparen ;) )? Oder warum sagt Google, das Android 2.x nicht für Tablets geeignet ist? Oder warum warten die Hersteller alle auf Android 3.0? Wenn das iPad nur ein großes iPhone ist mit kleine Detail änderungen, dann wäre es doch ein leichtes gewesen, einfach Android zu nehmen und ein Smartphone groß zu "ziehen" (so wie es Samsung gemacht hat). Wenn du wissen willst wo der Erfolg beim iPad liegt, dann guck dir ohne Vorurteile die Videos an die die Apps zeigen. Und dann stell dir jeweils vor, wie die iPhone Pedante (die es ja meistens gibt) in groß ausgesehen hätten. Das fängt schon beim Kalender, Mail oder gar den Einstellungen oder dem Store an. Von Apps wie iWork Touch ganz zu schweigen. Wenn du dann nicht drauf kommst, kann ich dir auch nicht helfen. Evtl. guckst du dir im Vergleich nochmal Videos von Android 2.x auf einem Tablet an. Irgendwann muss der Groschen ja fallen ;)
 
@Leihmen: ios ist kein smartphone os, es wurde fürs iphone extra geschrumpft.

ursprünglich ist ios ein mac os derivat für ein tablet gewesen.

bei android ist es andersrum, hinzu kommt das android sich bei seiner ui entwicklung klar an dem iphone orientiert hat denn davor sah android aus wie arsch und rüben :)
 
Die haben 7,33 Millionen iPads verkauft und haben das Gefühl der Knaller schlechthin damit zu sein. 7 Millionen... Weltweit. Sprich im Vergleich: Nicht mal ganz New York oder Österreich hat ein iPad. Man muss sich mal vor Augen halten, das Apple so wenig von den Dingern verkauft hat, was ein weniger Namenhaftes Unternehmen als Flop bezeichnen würde. Sich da heraus zu nehmen es gäbe keine Konkurrenz, ist schon wirklich sehr anmaßend wie ich finde.
 
@gibbons: der punkt ist der preisbereich und die gewinnspanne bei apple, siehe letzte quartalszahlen. Andere Unternehmen machen mit 7 Millionen vielleicht gerade mal soviel in € gewinn...
 
@0711: Apple hat auch noch andere Angebote im Geschäft. Wenn wir aber mal nur bei den iPads bleiben, ist das schlichtweg nur ein Witz wenn man die Verkaufszahlen sieht.
 
@gibbons: Was fürn Quatsch! Niemand würde so eine Stückzahl bei irgendeinem Gerät als Flop bezeichnen. Wo lebst Du denn? Also ernsthaft: Die haben letztes Jahr damit insgesamt knapp 15 Mio. Stück davon verkauft in 8 Monaten! Zum Vergleich die XBOX 360 liegt z.B. derzeit bei ca. 40 Mio. Stück in gut 5 Jahren...
 
@Givarus: Oha, du bist wohl einer der Käufer der viel Geld ausgegeben hat um letztendlich festzustellen, das so ein Dingen gar nichts taugt, nur jetzt bloß zu fein dafür ist das auch noch zuzugeben?
 
@gibbons: Du bist ja anscheinend eh ein Troll mit vordefinierter Provokationsmeinung - zumindest kommt das in Deinen Posts schon so rüber. Deswegen brauche ich Dir auch gar nicht erst schreiben, daß ich mein iPad toll finde, oder? Diskussion zwecklos und Zeitverschwendung :-)
 
@Givarus: Warum tust du es dann trotzdem? Dein Kommentar war jetzt nicht Provokativ? Selber Troll?
 
@Givarus: 50 Millionen xbox 360 sind es Inzwischen! + 8 Millionen Kinect.
 
@Edelasos: Ja, stimmt. Ist die XBOX360 ein Flop?
 
@Givarus: Nein ist sie nicht. Die xbox ist die beste Gamekonsole auf dem Markt auch wenn sie nicht so oft Verkauft wurde wie die PS.
 
@Edelasos: Da gebe ich Dir Recht. Und deswegen ist gibbons Aussage auch Quatsch.
 
@Edelasos: Die Xbox 360 wurde Weltweit öfter verkauft als die Ps3 ;)
 
@gibbons: Dir ist schon klar, dass die das Produkt mal eben in einem Jahr massentauglich gemacht haben und dann alleine im letzten Quartal (!) über 7 Millionen Geräte verkauft haben?
 
@ska-fighter: Definiere mir Massentauglich... Ein Produkt auf den Markt zu bringen, Erfolg zu haben, durch einen Namen den man sich in vergangener Zeit gemacht hat aber letztendlich etwas geschaffen hat, was so wirklich richtig niemand braucht. Also nur weil irgendjemand irgendetwas verkauft, jedem zur Verfügung stellt, ist es noch lange nicht Massentauglich.
 
@gibbons: Allein schon die Tatsache, dass es niemand richtig braucht und Apple trotzdem so viele Pads verkauft hat, find ich erstaunlich...
Mit massentauglich mein ich, dass es das Gerät (die Gerätegattung) vorher so gut wie gar nicht gab.
 
@ska-fighter: Wie gesagt, verkaufen tun sie es nur, wegen ihrem Namen. Jeder anderer Hersteller, vll. sogar unbekannt, wäre mit einem gleichwertigem Produkt geflopt. Sprich deren Erfolg ist ein Heuchelei.
 
@gibbons: Das hat ja damit auch gar nichts zu tun. Ein anderer Hersteller hätte vermutlich auch nicht so viele verkaufen können. Stimmt, aber dass ein anderer Hersteller bei gleichen Verkaufszahlen für ein Produkt, das es vorher so nicht gab, von einem Flop sprechen würde ist nunmal Quatsch, sorry ;-)
 
@gibbons: Du Trollst hier rum und erwartest dann mit Samthandschuhen angefasst zu werden? Jetzt sprichst du ja doch auf einmal von Erfolg. Der Erfolg wäre sicherlich auch nicht so groß, wenn es nicht vorher schon die iPhones gegeben hätte, mit welchen eine Solide Grundlage an Apps und Co für iOS geschaffen wurde. Diese Grundlage haben andere Hersteller nicht unbedingt.
 
@gibbons: richtig Geld macht Apple vermutlich auch mit den Apps/Bücher/Filme usw.
 
echte konkurenz gibt es tatsächlich nicht...ernsthafte anwendungsfelder sehe ich aktuell aber auch nicht. Apple hat zwar in teilen durchaus recht (bis auf der punkt mit windows tablets = schwer/geringe akkulaufzeit)
 
@0711: sehe ich auch so das ding ist total nutzlos und ist ein produkt das keiner braucht also warum sollte es dann hunderte davon geben aufm markt wenn der markt das nicht hergibt. und wie oben schon gesagt sind 7Mio jetzt auch net sooooo die riesen zahl...
 
@iSUCK: 7 Mio im letzten Quartal... Den Nutzen merkt man erst richtig wenn man es hat und seine anderen Geräte (PC,Laptop) immer seltener anschaltet, weil es mit dem iPad deutlich einfacher und schneller erledigt ist. Das iPad ist sicherlich kein vollwertiger Ersatz eines Notebooks, aber es deckt schon recht viele Bereiche ab.
 
@K!ll3R: dann erklär mir mal den nutzen davon -_-
 
@iSUCK: schreibst du nicht für WF? Wenn nicht, dann hab ich es wohl mal falsch verstanden. So sei dir deine Uninformiertheit verziehen. Wenn du aber für WF schreiben solltest, dann spräche es nicht gerade für WF! ABSATZ Also, schau mal im Netz gründliche(!) nach! EDIT: Ich habe echt keine Lust, jedesmal die ganzen Links herauszusuchen... *argl*
 
@K!ll3R: es deckt die bereiche "zeitvertreib" und surfen ab .. das kann mein pda auch .. cool:)
 
@K!ll3R: Ob es für den einzelnen von Nutzen ist muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn ich zuhause bin und etwas im Internet nachschauen möchte, schalte ich oft nicht mehr den PC an sondern nehme das iPad. Das gleiche gilt für E-Mails, kleine Spielchen für Zwischendurch und Notizen. Klar, das gleiche kann ich auch mit nem Smartphone machen, auf dem iPad ist es aber deutlich komfortabler und übersichtlicher. Außerdem ist es für mich ideal zum Reisen, einfach nen paar Filme und spiele drauf laden und schon vergeht die Zeit im Zug/Flughafen/Flugzeug/Hotel wie im Flug und ich muss kein schweres Notebook mit mir rumschleppen bei dem der Akku zudem nicht lange genug hält. Ich will keinen überreden sich ein iPad oder vergleichbares zu kaufen, aber ich finde schon dass diese Geräte ihre Berechtigung am Markt haben.
 
"handle es sich dabei laut Cook eher um aufgeblasene Smartphones" Und bei dem iPad ist das nicht so?! Kein Mensch hat Tablet PCs gebraucht, bis Apple daher kam. Und alle Fanboys so "Yeah!" Und auf einmal fangen alle wieder an Bücher (ebooks) zu lesen weil das ja mit dem iPad so gut geht
 
@Lord Mettor: "Und auf einmal fangen alle wieder an Bücher (ebooks) zu lesen weil das ja mit dem iPad so gut geht"- nicht weil es so gut geht, es ist einfach unheimlich cool mit so nem Ding Klug daher zulaufen (Denken die Applejaner)^^
 
@Lord Mettor: Kein Mensch hat bis vor kurzem noch einen PC gebraucht.
 
@JacksBauer: Das sind die typischen, neidischen Trolle. Keine Ahnung, aber trotzdem eine Meinung. Und sich für den größten halten, während Andersdenkende natürlich Idioten sind. Die hatten wahrscheinlich noch nie ein iPad in der Hand und können es daher nicht beurteilen. Es gibt einfach zu viele davon im Netz, die dieses oder jenes "bashen", obwohl sie oftmals nie ein solches Gerät in der Hand gehalten haben. Alle schreien "iTunes ist Mist", "iPhone ist Mist", "iXYZ ist Mist" --> "Apple ist Mist". Haben sich zwar nie wirklich damit beschäftigt, aber einfach mal eine Meinung haben. _____ Ich bin nach meinem ersten Kontakt mit iTunes ziemlich schnell darauf umgestiegen und nutze nun seit Jahren iPod touch und nun iPhone, die Geräte sind super und harmonieren perfekt mit iTunes, was auch eigenständig ein super Programm ist. Und ich habe auch Erfahrungen mit MacBook, iPad, AppleTV, AirportExpress (AirPlay) und TimeCapsule sammeln dürfen - und bin einfach begeistert, wie super alle Geräte harmonieren. Das ist der riesige Vorteil bei Apple. _____ Ein "standalone iPhone" ist im Vergleich zur Konkurrenz vielleicht gar nicht soo überragend, aber wenn man dann Geräte wie AppleTV, Software wie iTunes etc. in Verbindung damit anschaut, gibt es einfach keine Konkurrenz - und daher werde ich bei Apple bleiben und in Zukunft überlegen, dass ich mein Repertoire an Apple-Hardware noch aufstocke, denn solch eine bequeme Vielfalt hat man sonst nirgendwo. Und das schätze ich.
 
in fünf Jahren hat fast jeder ein Tablet, auch jene Menschen, die nie eins wollten... :))
 
@Blutegel: Bezweifel ich. Das sagte man auch bei den Netbooks und es sind immer noch sehr viele die keins haben, obwohl sie könnten.
 
@Blutegel: Ob die dann aber alle von Apple sind, bleibt abzuwarten. :)
 
@Blutegel: das liegt aber daran, dass die hardware in 5 jahren soweit entwickelt ist, dass man mit ihr auch etwas anfangen kann. das ipad ist derzeit (!!) nicht leistungsfähig genug für "richtige" anwendungen. dazu gehören anwendungen zur bildbearbeitung, modellierung, simulation (alles jeweils 2d UND 3d), animation, audiobearbeitung usw usw usw. quasi alles, was mac's, pc's und die jeweiligen notebook-derivate heute schon können. ich hätte mir vor 10 jahren auch keinen laptop geholt. ganz einfach aus dem grund, weil er zu schwer war und keine leistung hat. heute hat ein smartphone eine größere leistung als mein erster pc (386er).
 
@jim_panse: und warum kaufste dir heute nen pc wenn die smartphones in 5 jahren doch die gleiche leistung haben? -.-
 
@-adrian-: hä? xD
 
@jim_panse: Und warum hast Du Dir damals einen 386er gekauft, wenn man mit der Leistung doch quasi "Nichts" machen kann? Damals war JPEG für die meisten noch ein Fremdwort und MP3s noch vollkommen unbekannt. Multimedia gabs noch nicht. Computer haben nur Texte verarbeitet und ein paar kleinere Berechnungen durchgeführt. Komplexe Anwendungen noch in den Kinderschuhen. Und trotzdem hat man sie gekauft und benutzt. Das iPad kann deutlich mehr als ein PC vor 15 Jahren und eben in anderen Bereichen die man heute nutzt!
 
@Givarus: nun ich muss dazu sagen, ich hab ihn geschenkt bekommen. aber mal davon abgesehen gebe ich kein geld für hardware aus, die extrem viel weniger kann als stationäre, nur um damit mobil zu sein. ein weiteres problem (für mich) ist die spezialisierung der ipad-hardware auf multimediakonsum. es hat für mich eher etwas von einem gameboy/ds als von einem tablet "pc".
 
@jim_panse: In unserem Haushalt sind 2 Erwachsene, meine Frau und ich. Es kommt ziemlich häufig vor, daß wir zeitgleich im Internet surfen möchten, Mails schreiben oder ich z.B. zocken möchte oder diverse andere Dinge machen für die man einen Computer braucht. Die Kombination aus Standrechner und iPad hat sich dabei als Ideal herausgestellt. Meine Frau hat z.B. schon diverse Einladungskarten, Gedichte für Feiern oder sonstwas ziemlich gut und komfortabel auf dem iPad erstellt, ohne große Probleme dabei zu haben. Das iPad hat bei mir den Gedanken mir mal einen Zweitrechner in Form eines Laptops zu kaufen quasi gelöscht. Für das bequeme auf der Couch sitzen gibt es meiner Meinung nach nichts besseres auch wenn das Potential dieser Geräteklasse bestimmt noch nicht mal Ansatzweise erreicht ist und man definitiv nicht "alles" damit machen kann.
 
Nun ja, ich würde mein ipad nicht gegen ein Galaxy Tab tauschen. viel zu klein. da kann ich gerade so gut mit meinem iphone surfen.
technisch gesehen ist das galaxy sicher sehr gut, aber zu klein...
 
@acstrobe: tja.. und weil ich genauso gut mit meinem smartphone surfen kann wie ich es mit einem ipad oder galaxy tab machen kann.. brauch ich keins:)
 
@acstrobe: größer "funktioniert" mit Android 2x auch nicht. Dafür hat Google mit Android 3.0 angekündigt... das wird der kracher sein, gegensatz zu iPad!
 
Ehm...was ist den iOS? Wurde auch für Smartphone entwickelt....einige anpassungen aber sonst?!....Naja...Apple....sollen auf Ihrem Erfolg reiten solange es geht.
 
@Edelasos: "Ehm...was ist den iOS?" hoffe mal das dass ne scherzfrage von dir ist :O ...naja aber BackToTopic: Apple hat recht momentan gibt es nicht wirklich ne Konkurrenz fürs iPad ;)
 
@syco88: -.-" Ich weiss was iOS ist...Damit wollte ich eigentlich sagen, dass iOS fürs iPad auch nur die Smartphone Version ist (kleine änderungen)
 
@Edelasos: iOS ist das für embedded Geräte angepasste Mac OS X das du von den Macs her kennst.
 
@Wollknäuel Sockenbar: aha. sieht aber nicht so aus. aber wenn es denn so ist dann ist es so...
 
@Edelasos: wie schön, dass du ein Betriebssystem ausschließlich an seiner Oberfläche als solches identifizierst. Ich hoffe du kommst niemals auf einen Linux-Trip, ich kann dir sagen... nach deiner Auffassung hätten wir mehr Linux Distributionen als es Autos auf der Welt gibt
 
meine Mutter, 84 Jahre, schenke ich das iPad2
mitt Maus und Touch kann sie schon
3 Computerstunden und sie kann mail, internet
aber mit den Fingern geht es dann einfacher und örtlich nicht eingengt
;))
 
Ich muss sagen das ich mich bei der Präsentation des Ipads köstlich amüsiert habe, als ich diesen aus meiner Sicht riesigen Ipod Touch gesehen habe. Ich hab dafür nie nen Sinn gesehen, aber mittlerweile muss ich doch sagen das ich die Vorstellung am Frühstückstisch meine Zeitung direkt online bequem über nen Browser in der Hand zu lesen sehr schön finde. Und wenn man abends im Bett noch bissl rumblättern, bissl was schaun und surfn kann. Naja nettes zusätzliches Gadget muss ich sagen. Es ersetzt wahrlich keinen PC. Aber ich denke, und das ist jetzt meine Persönliche Meinung, dass sich Tablets auf dauer durchsetzen werden. Denn mal ehrlich was benutzen die Leute heute zu über 80% Browser, Youtube, Musik, Social Networking. Und so ein Tablet ist allseits einsatzbereit. Hat lange Standby zeiten und ist auf knopfdruck an.

Und zur News: Ja der liebe Herr hat recht. Es gibt noch keine guten Konkurenten. Entweder sie sind günstig, dafür langsam, schlecht verarbeitet, schlechtes Display, schlecht angepasstes ruckelndes Android oder man nimmt das Galaxy Tab, bei dem der Browser aber auch extrem Ruckelt je nach Seite.

Ich finds ja schon traurig dass alle Welt über ein Jahr lang bereits drauf spekuliert hat, dass Apple ein Tablet bringt. Und als es dann kam wurden wirklich alle Großen Hersteller aufm kalten Fuß erwischt. Samsung, HP, LG, Motorola, Sony. Sie alle haben es kommen sehn und jetzt sitzen sie trotzdem da und versuchen die Zeit, bis der Retter Google endlich das für Tablet angepasste Android 3.0 bringt, die zeit mit schlechten billigen 1.6-2.2 Androidtablets ohne Market und angepasste Software irgendwie zu überbrücken.

Ich hab Appleuser lange zeit wirklich Appleuser für ihre überteuerten Produkte belächelt. Aber mittlerweile hat sich Apple wirklich zu einem Premiumhersteller gemausert bei dem viele Produkte Ihrem Preis wirklich angemessen und teilweise auch Konkurrenzlos sind.
 
@Ripdeluxe: Weiß gar nicht, warum die Leute hier Minus geben für deine Beitrag...
 
@tk69: ganz einfach: weil es wieder in der apple-lobeshymne endet und floskeln wie "angemessener preis", "konkurrenzlos" und "premiumhersteller" fallen. apple ist nicht der nabel der it-welt, um den sich alles dreht.
 
@jim_panse: Objektivität fällt schwer, sowohl unter Apple- als auch Microsoftjüngern. Was hast du gegen "angemessener Preis", "Konkurrenzlos" und premiumhersteller?

Angemessener Preis: Aluminiumcase, gutes IPS Display, Glasfront, lange Akkulaufzeiten, schneller Speicher. Das ganze ab ca 450 Euro. Das Galxy Tab hat anfangs 700 gekostet und die andern unter 400 Euro bieten nicht gerade gute Gesamtpakete.

Konkurenzlos: Alle Hersteller bringen seit dem erscheinen des Ipads irgendwelche Lösungen auf den Markt. HP wollte mit MS zusammen den HP slate bringen, hat die ganze Aktion damals aber dann kurzfristig abgeblasen. Auf der CES gabs von fast so ziemlich allen größeren Herstellern tabletpräsentationen und alle sind sie Ipadkiller. Alle sind sie noch nicht aufm Markt und die Geräte die es momentan gibt sind entweder Teurer (galaxy Tab anfangs 700 Euro und mittlerweile auch noch über 500, und das OS ist nicht für Tablets gedacht Zitat von google), oder sie sind einfach blos notlösungen zum Überbrücken der Zeit bis Google endlich fertig ist mit Android 3.0 . Also können wir ja wohl derzeit tatsächlich davon ausgehen das Apple IM MOMENT hier keine wirkliche Konkurenz hat.

Premiumhersteller: Apple bedient wohl eindeutig den etwas gehobeneren Markt. Genauso wie Sony oder Alienware ein premiumhersteller ist so ist Apple eben auch einer. und ich weis nicht was jetzt an dem Wort so verwerflich ist? Es wird eben immer Restaurants/Kleidung/IT-Dienstleister etc. geben die eher auf etwas besser betuchte Kundschaft abzielt (und damit meine ich jetzt einfach etwas gehobenere Preise und überdurchscnittlichere Produkte und keine extrem überzogenen). Ich will jetzt Apple nicht als Gourmetz Restaurant hinstellen, in dem man für 100 Euro nen gedünsteten Champignon bekommt. Eher sagen wir als etwas besseren Italiener in den man zum Jahrestag seine Freundin einlädt.

Wie gesagt ich bin selber begeistereter Windows und Androiduser. Und das ist meine derzeitig persönliche Sicht. Und ich sehe das die Hersteller Apple gerade besonders was tablets angeht einfach nur nachläuft. Alle haben sie 1000 Sachen angekündigt, aber im Grunde sind sie alle nur von Google abhängig. Traurig aber wahr.
 
@Ripdeluxe: "...aber im Grunde sind sie alle nur von Google abhängig..." Stimme dir vollkommen zu => Moment ist das so. Das wird sich jedoch dann ändern, wenn HP die PALM-Pads herausbringt.
 
@tk69: Ja hoffen wir das die PalmOS geräte auf Anklang stoßen. Denn von der Grundidee her sind sie sehr ansprechend. Was bisher fehlte war einfach ne breite entwicklercommunity und ansprechende Hardware.
 
@jim_panse: Schei*e, warum sind die Leute nur so glücklich gestimmt, wenn sie damit arbeiten/relaxen? Das kann einfach nicht sein! Der Apfel darf nur ein Nischenprodukt sein, weil es schon immer war. Also lassen wir uns in unserer Welt nicht reinreden! o_O
 
@tk69: vermutlich zulange ;)
 
und passt auf ihren zeitungsstapel und sieht notfalls auch auf dem Esstisch gut aus
 
@Blutegel: Was für ein Schenkelklopfer... o_O
 
Also wenn ich mir Ansehe was Nokia da mit dem Meego Tablet (Prototyp) in der Hand hält, muss Apple aufpassen. Wichtig wird hier der 3rd Partner Support werden, sprich App-Vielfalt. Da hat Apple im moment den Vorsprung. Sieht man aber das Meego mit dem wunderbaren QT Framework daher kommt, muss man gestehen: Meego kann Apple sehr gefährlich werden.
 
@ThreeM: Dem jetzigen! Dem Nachfolger eher wohl nicht.
 
@tk69: abwarten noch isses nicht fertig. Denke mal nicht das Nokia ein veraltetes Gerät auf den Markt wirft. Einfach abwarten. ersteindrruck war für mich jedenfalls sehr gut.
 
@ThreeM: Wenn die wirklich wie sie beabsichtigen auf Windows aufbauen zu wollen, ist das eine kleine Kapitulation mit einem Schuss Hilflosigkeit.
 
@tk69: Die wollen nix mit Windows machen. Das Tablet läuft unter Meego(Linux). Such mal bei Youtube nach Meego Tablet, bin der meinung das es da ein video zu gibt.
 
@ThreeM: Naja mit ihrem eigenem Süppchen hat sich Nokia auf dem dem Handymarkt schon ins abseits geschossen. Und warum müssen die ums Verrecken am Symbian festhalten? Sollen sie doch endlich auf den Androidzug mitaufspringen, ehe sie am Handymarkt überhaupt keine Rolle mehr spielen.
 
@Madricks: Sie halten an Symbian fest weil es ein gutes OS ist. gerade im Mittelklasse Segment bietet Symbian viel. Leider hält der Markt nichts mehr von Symian (ob gerechtfertigt oder nicht ist egal) und Nokia musste das im Smartphone Sektor gerade erst erfahren. Mit Meego hat Nokia ein sehr feines OS in der mache, nur muss Nokia sich endlich auf eine Klare Strategie festlegen und das am Markt auch deutlich machen. Ich bin jedenfalls irre gespannt auf die ersten Meego Geräte und hoffe eas das System auch bei Fremdentwickler gut anommt. Mit QT hat Nokia schonmal gute Vorraussetzungen hierfür geschaffen.
 
Apple wird für mich immer unattraktiver, weil apple immer auf anderen firmen rumhacken muss.
 
@christi1992: ich mag Kommentare, die gut strukturiert und mit Begründungen hinterlegt eine Nutzermeinung beinhalten. Danke. ;)
 
kein flash, kein usb, kein sd-slot, kein multitasking... damit iss i-dreck kein echter konkurrent für smartphones bzw. windows tablets!
 
@asd3332222: Flash? Was war das noch mal? So ein Kroppzeug brauch man nicht. Habe hier noch einen SD-Card-Adapter herumliegen. Benutzt habe ich ihn jetzt nur ein mal... USB? Gut darüber könne man sich streiten. Hier habe ich einen USB-Adapter herumliegen. Wollte eigentlich meine Cam anschließen. Habe es nur ein Mal gemacht. Was ich damit sagen will: Featuritis ist der falsche Weg! Und um mit deinen Worten zu sagen: Der Windows-Dreck kann mir gestohlen bleiben! :-P
 
@tk69: super... 12 adapter extra dranpappen, sieht bestimmt geil aus...
 
@asd3332222: Super! Denn dann wirkt das Gerät wie aus einem Guss. und zum anderen habe ich, weil die Anschlüsse dank WLAN eh nur selten brauche, keine ständigen "Löcher" - womöglich noch mit kleinen Klappen bedeckt...
 
@tk69: also die fehlenden STANDARD-Anschlüsse würde mir wirklich fehlen... (ich rede hauptsächlich von USB). Aber soweit ich weiß gibt es auf dem iPad ja nicht mal einen Dateimanager (korrigiert mich, wenn ich falsch liege)
 
@tann: Für was denn? Du gehst immer noch von einem Netbook aus. In der Regel bieten die Apps, wenn sie darauf ausgelegt sind, eigene Datei"manager" an. Ein Dateimanager im alten Sinne, wird es hoffentlich auch nicht geben. Dann geht irgendwann die Suche los - auch wenn es Spotlight gibt. Zum anderen würde ein Teil der recht bedienerfreundlichen Art und Weise verloren gehen. Wozu brauche ich diverse Standard-Anschlüsse? Hast du ein Netbook? Und wenn ja, wie oft hast du dort was angeschlossen, außer vielleicht über USB?
 
@tk69: zu deinen fragen: #1 ich habe kein netbook #2 ich schließe an mein notebook hauptsächlich USB Geräte und externe Monitore an, mehr nicht. Aber schon bei so "kleinen" Standartfeatures hapert es beim iPad ja schon. Ich meine - es muss letzendlich jeder für sich entscheiden, ob ihm die, nicht vorhandene, Anschlussvielfalt reicht oder nicht :) mir reichts nicht
 
@tann: Ich akzeptiere voll und ganz deine Meinung. Du musst jedoch bedenken, dass das iPad ein vollständiges Notebook nicht ersetzen kann und möchte. Das erkennt man auch vor allen in der Abhängigkeit zu einem Desktoprechner beim iPad. ABSATZ Ich hatte vor dem iPad auch ein Notebook, habe mir nach einer gewissen Zeit gefragt: Was mach ich damit und was will ich damit? Bin dann zum Entschluss gekommen, dass das iPad so wie es ist, ausreicht.
 
@asd3332222: Kein Multitasking??
 
@JacksBauer: ja kein multitasking
 
@asd3332222: Scheinst wohl eine Chinesische Kopie zu besitzen, ich hab Multitasking :D
 
Wo er recht hat, hat er nun mal recht. Alle laufen dem iPad hinterher, bloß nicht um den Anschluss zu verpassen wird was Halbgares auf den Markt geworfen (siehe Slate-Tablets für Windows: nicht angepasst; Android: nicht angepasst). So langsam kommen die anderen auf das Level des jetzigen iPads, was allerdings vor einem Jahr schon aktuell war. So wird es wohl wieder mit dem iPad 2 werden. Eins ist jedoch sicher: der Abstand wird kleiner.
 
"Apple SIEHT derzeit keine echte Konkurrenz fürs iPad"...dann mal ab zum Augenarzt Mr. Jobs....ich seh da z.B. Samsung
 
@Taleban: Genauso wie dein Nick falsch geschrieben ist, musst du auch zum Augenarzt gehen, denn das hatte Tim Cook gesagt! Schön den Ball flachhalten und nicht einfach so was hinausposaunen.
 
@tk69: Mein Nick ist nicht falsch geschrieben....ich bin kein Taliban....
 
Apple ist die beste Technikmarke der Welt!! Die haben die besten und schönsten Geräte. Für mich ist auch der Preis ok! mein Motto: Billig muss man sich leiten können.
 
Bin mal gespannt wie sich Motorola mit Xoom, RIM mit dem Playbook und HP mit dem WebOS Tab schlagen werden. Der Erfolg des iPads beruft ja weniger auf dem Gerät mit seinem Hardware Specs sonderm dem Ökosystem dahinter, sprich Ebooks, Filme, Tablet Apps, Podcasts, Musik und neuerdings auch E-paper Journals. Apple hat mit dem eigenen Store ein gigantisches Ökosystem, was alle genannten Firmen eben nicht haben. Einzig Google kann mit Android sowas bieten, insofern sehe ich dort die einzige Konkurrenz.( vielleicht Microsoft mit Xbox Live, aber die verpennen ja eh gerade wieder den Zug und müssen in einem Jahr wieder mit hastigen Entwicklungen ankommen und sind dann 2012 da wo alle anderen heute schon sind).
 
ich muss hier mal wieder sehr schmunzeln. Da redet Apple (meiner Meinung nach zurecht), dass es die Konkurrenz ein Jahr nach ipad start nicht geschafft hat sinnvolle Konkurrenz an den Start zu bringen - sondern nur von Ankündigungen lebt. Und was liest man hier.....scheiß Apple, warte mal bis dieses oder jenes Produkt kommt. Aber dann :-) Nichts anderes wurde im Newstext gesagt. :-) Ihr beruft euch auf Sachen die es noch gar nicht gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles