Fußballer bekommt Strafe wegen Twitter-Beitrag

Internet & Webdienste Wegen eines Beitrags auf Twitter muss der niederländische Fußball-Nationalspieler Ryan Babel vom FC Liverpool eine Strafe von rund 12.000 Euro bezahlen. Dies teilte der englische Fußball-Verband (FA) mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
11.900€ für was?
 
@fisker31: Veröffentlichung von (manipuliertem) Foto an einem nicht öffentlichen Ort ohne Erlaubnis?
 
@Snake566977: Schon mal was von Satire gehört? Naja Fussball ist eh seit Jahren kein Sport mehr sondern nur noch Geld.
 
@fisker31: für weils lächerlich ist und manche aus allem geld machen (können)
 
@fisker31: Naja, wenn es sich um eine Strafe handeln soll, muss man auch schauen, was für den Betroffenen eine Strafe darstellt. Hätte man pauschal z.B. 500€ verlangt, würde er den Verlust auf seinem Konto nichtmal merken als Spieler der FA und niederländischen Nationalmannschaft. Deshalb werden Geldstrafen meist in Tagessätzen gemessen am Gehalt erteilt.
 
@fisker31: Edit: Grad nochmal gelesen: Fotomontage. Ich denke die Strafe geht in Ordnung.
 
ehm... fuer was bitte? dafuer, dass er seine Meinung sagt ohne jmd. zu beleidigen??? O_o
 
@StefanB20: Den Schiedrichter als parteiisch hinzustellen ist eine Beleidigung und noch ein Indiz für schlechte Verlierer.
 
@DrJaegermeister: ... nun ja - ich habe das Spiel zwar nicht gesehen, aber vielleicht war die Entscheidung wirklich nicht ganz koscher ... ;-))
 
@Thaquanwyn: ist trotzdem kein grund Fußballspieler in der Position dürfen sich sowas leider nicht leisten, obwohl sie auch nur Menschen sind... -.-
 
@RandyAndy: ... wie vieles andere auch dürfte das Ansichtssache sein ... ;-))
 
@Thaquanwyn: sowieso!
 
@StefanB20: Geldstrafen fuer Schiedsrichterbeleidigungen sind ueblich. Diverse Trainer haben schon welche bekommen weil sie nach dem Spiel vor Kameras etwas gegen Schiedsrichter gesagt haben.
 
Bei den ganzen Schiebungen zwecks Wettbetrug bei diesen Geldsacksport geht es dann natürlich zuweit die Schieber auch noch zu beleidigen....aber 11,900 € kassiert so ein Spieler ja zum Glück jeden Nachmittag...
 
Also ich finde er hat nur seine freie meinung geäußert... wie oft werden schiris von den fans beleidigt? kriegen die auch strafen?
 
@Marxus: Ein Schiedsrichter kann einen Zuschauer durchaus vom Platz stellen- wegen allem möglichen, z.B. Beleidgung (nicht nur Beleidigung des Schiris), Störung des Spiels, Gewalttätigkeit. Das kann bis zum Spielabbruch gehen. Habe ich auf kleinen Plätzen (Kreisliga, Bezirksliga) schon so erlebt. Allerdings wird der Schiri in einem großen Stadion die Beleidigungen gegen ihn selbst oder die Spieler kaum hören - deswegen passiert da natürlich nichts weiter. Und ich finde, daß die freie Meinungsäußerung nicht abdeckt, daß sich jeder benehmen kann wie die Axt im Wald. Auch Freiheiten haben Grenzen. Im vorliegenden Fall sehe ich aber auch etwas Satire mitschwingen, der Fußballer mußte die Fotomontage ja erstmal erstellen - mithin sogar ein kreativer Prozess.
 
@Marxus: wenn es jemand interessieren wuerde ja.. die FA scheint es zu interessieren..freie meinungsausserung um jeden preis? beleidigen darf man also
 
@Marxus: schonmal nem polizisten gesagt das du findest er ist ein arschloch?! (ich mein das ja eig. deine freie meinung) als beamtenbeleidigung würde es vermutlich trotzdem zählen...
Solche Fußballer sind einfach nicht in der position um sich sowas zu erlauben obwohl ichs lustig find weil wie departure shcon gesagt hat, ist das nicht einfahc ne beleidigung sondern steckt kreativität dahinter :D aber ein "star" sollte sich auch nicht in der öffentlichkeit betrinken weil es sofort seinem ruf schadet OBWOHL der reporter der darüber berichten wird und die menschen die sich drüber aufregen auch nicht besser sind somit LÄCHERLICH aber das ist halt die heutige gesellschaft...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads