Nokia stellt kostenlose Musik-Downloads ein

Musik- / Videoportale Der finnische Handyhersteller Nokia wird Käufern seiner Mobiltelefone in den meisten Märkten zukünftig keinen Zugriff mehr auf kostenlose Musik anbieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also DRM gebundene Musik auf einem Handy finde ich jetzt nicht so schlimm. Denn man nimmt ja das Handy überall hin mit und kann dieses fast an jedes Abspielgerät anschließen. Sogar über Bluetooth A2DP. Von daher hat man beim Handy seine Musik trotz DRM fast überall. Wahrscheinlich gehts den meisten eher darum, daß man einen seiner Songs nicht mal eben einem Freund rüberschicken kann.
 
@ox_eye: die besagten handys haben einen normalen 3.5er stecker... 3.5 auf 3.5er und am line in - record am pc und play am handy und schon hast das lied am pc :P aber mich würds auch nicht wirklich reizen
 
@Ludacris: Sicher gehts auch so. AM PC ja noch einfacher. Aber das ist ja wohl erst mal nicht Ziel von Nokia gewesen oder? Es ging ja eigentlich um das reine Musik hören.
 
@ox_eye: schon klar - btw, das war bzgl der aufnahme / weitergabe gemeint :P
 
@ox_eye: Joa Handy ist toll halt bis die DRM Server Down sind und/ oder man ein neues Handy zulegt der ausgerechnet die art von DRM nicht supported. Zack waren die Legal Beworbene Lieder umsonst und das nur weil der Mann da oben lieber den ehrlichen Kunden verarscht statt sie mit Qualität vom Sound und Service zu überzeugen. Während dessen sitz ein Pirate mit seine .flac Lieder und muss sich keine Sorgen machen wie wo und was für ein Handy er sich als nächstes holt, und wenn er mal keins hat ist auch nicht schlimm, ab auf's Stick zack ins Autoradio, Ps3, Homeserver Streamer und und und.
 
@SpeedFleX: Es wurde ganz klar gesagt, daß es für einen bestimmten Zeitraum gültig ist. Und solange sind die Lieder dann auch auf dem Handy abspielbar, egal ob es einen DRM Server gibt oder nicht. Von daher weisst du ja, daß nach einem Jahr schluss ist. Und es war ein kostenloser Dienst. Aber kostenlos ist manchem immer noch zu teuer, auch wenn man Einschränkungen machen muss. Außerdem weisst du doch gar nicht, was mit evtl. bezahlten Sachen passiert. Du redest es hier schlecht ohne zu wissen was mit den Liedern passiert, die man so gekauft hat.
 
@ox_eye: In meinen Augen das gleiche Problem wie mit den Apps, heute ist ein iPhone das größte, ich kaufe Apps für zig Euro, nach zwei Jahren finde ich das iPhone doof, ich hole mir ein neues Handy, die Apps kann ich auf dem neuen Gerät nicht nutzen. Mir ist klar, dass man das alte Gerät immer noch hat, aber niemand schleppt permanent 2 Handys mit rum. Daher wäre es besser, wenn gekaufte digitale Inhalte an Personen und nicht Geräte gebunden würden. Dass es bei Apps Probleme gibt, ist mir auch klar.
 
@elbosso: Bei Android ist doch genau dies der Fall, die Apps werden an deinen gmail account gebunden, WO du diesen nutzt ist dabei völlig egal. Wenn ich mir ein neues Handy kaufe, einfach auf dem neuen Handy den gmail Account importieren und schon kannst du im Market alles runterladen, was du vorher gekauft hast...
 
@BartVCD: das problem ist, dass er seine iPhone programme nicht unter z.B. android weiternutzen kann. dieselbe analogie gibts bei drm-musik - du bindest dich an einen hersteller/firma.
 
hä...musik downloaden iss doch so oder so kostenlos
 
@asd3332222: bis du erwischt wirst und 100000€ Schadenersatz Zahlen musst
 
@Edelasos: die downloads sind doch eh von beschissener quali... wenn mir die musik gefällt kaufe ich sie mir selbstverständlich
 
@Edelasos: lass dich mal per HTTP fassen....NOT (possible)
 
@ds94: Weil es niemand weiss ist es nicht möglich? Der Provider sieht auf welchen Seiten du wieviel herunterlädst. Und es wird nicht mehr lange dauern bis die Contentindustrie da zugriff erhält.
 
@asd3332222: musik downloaden ja (wenn man mal die monatlichen providerkosten für die internetanbindung ausser betracht lässt) ... aber musik nicht ... die muss vor dem download käuflich erworben werden ;)
 
Manchen Menschen muss man Ironie rein prügeln
sry - sollte zu 02
 
Das ist auch total schädlich für die Musikindustrie, wenn jeder Hans und Franz kostenlos Musik zu verfügung stellt, wer soll dann noch verklangt werden? Gute Entscheidung!!!! Thums up!!!!
 
Zu dem Begriff "Major Labels" kann ich mir die Bemerkung nicht verkneifen, daß "führende Marken" oder "große Hersteller" auch bestens gepaßt hätte. Als MS-DOS noch rein englisch war, kam manchmal die Meldung "General Failure Reading Drive A:", da hat man dann auch immer belustigt die Frage gestellt: Wer ist dieser General Failure und warum will er mein Laufwerk A: lesen? Naja, heute haben wir dann eben den Major Labels. Trotzdem vielen Dank für die Berichterstattung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check