Verurteilt: Mann suchte in E-Mail-Konten Nacktbilder

Recht, Politik & EU In den USA wurde ein Mann verurteilt, der in tausende E-Mail-Accounts eingedrungen ist. Dort suchte er jeweils nach intimen Fotos der jeweiligen Besitzer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Armes Früchtchen.
 
@iSpot: Aber wirklich. Hätte er mal lieber mal einen im Suff abgestochen, dann wäre er sicher glimpflicher davon gekommen.
 
@Johnny Cache: Sonst gehts noch oder ?
 
@Neostorm: Hallo? Was kann ich dann dafür wenn Justitia oder ihre Angestellten das anders sehen? Jemanden fast umzubringen wird jedenfalls oft deutlich harmloser bestraft.
 
@Johnny Cache: Deine Satzwahl war trotzdem mehr als unpassend.
 
@Neostorm: Wirklich? Ich habe lediglich darauf hingewiesen was man tun müßte um geringere Strafen zu bekommen. Wenn das nicht im Sinne einer besseren Welt ist weiß ich es auch nicht.
 
@Johnny Cache: Naja ich weis ja nicht wie das bei dir ist aber Aufforderung zum "abstechen" finde ich nicht bessonderst.
Ich finde nur die Satzwahl bzw. Beispielwahl nicht passend.
 
@Neostorm: Es war doch keine Aufforderung. Es war lediglich der Hinweis daß dies nicht so schlimm ist wie Hacken... zumindest wenn man die Juristen fragt.
 
@Johnny Cache: Denkst ein Jurist sagt zum Angeklagten: "Hätten sie lieber jemanden abgestochen im Suff, dan wären es nur 3 Jahre"!
Ich weis was du gemeint hast aber wie schon oben geschrieben finde ich den vergleich zwischen "Datenklau" und "Mord" etwas krass.
 
@Neostorm: Krass ist leider nur die Gewichtung des Strafmasses zwischen Mord und Datenklau.
 
@Neostorm: Die Strafen sind in der selben "Währung", weswegen diese Verbrechen direkt vergleichbar werden. Und dann sollte auch klar werden daß da vorne und hinten was nicht stimmt.
 
@Neostorm: wie nennt man das noch, sarkasmus? nein zynismus wars glaub ich ^^
 
@Johnny Cache: Blöd ausgedrückt, aber die Aussage über die Gewichtung des Straffmasses ist nicht falsch.
 
@emantsol: und "Wenn das nciht im Sinne einer besseren Welt ist weiß ich es auch nicht" passt auch nicht wirklich sonst hast du aber recht emantsol...!
wenn ihc mich nicht ganz täusch wirst du in deutschland für drogen besitz/handel härter bestraft als für kindermisshandlung... (bin ich mir aber nicht ganz sicher!)
 
@Johnny Cache: ich schließe mich Deinem Kommentar an. Leider kann mit mit unzurechnugsfähigkeit oftmals viel zu milde strafen herausfordern. Die Strafe is gut für das was er gemacht hat und darauf basierend sollte jedes gewaltverbrechen mindestens mit ebenfalls 6 jahren verurteilt werden (egal ob betrunken, minderjährig oder sonst was)
 
@Johnny Cache: Nimm es den Leuten nicht übel, wenn sie den kalten Brei nicht mehr essen wollen. Jedes Kind weiss, dass des absoluter Schwachsinn ist und es auch dadurch nicht wahrer wird, wenn man es täglich 3x wiederholt.
 
geschieht ihm selbstverständlich recht aber vielleicht hat dadruch auch irgendjemand gemerkt wie leicht man an sowas ran kommt wenn man etwas zeit investiert. und nacktbilder versendet man doch nicht auf postkarten... denn genau das sind unverschlüsselte emails.
 
@DataLohr: indem Fall hätte eine verschlüsselte Mail auch nichts gebracht, wenn Angreifer auf die E-mail-Konten zugreifen kann, weil er ans passwort gekommen ist.
 
@DataLohr: JasonLA hat schon recht er ist ja direkt ins Postfach rein... aber wenn man solche bilder schon verschickt dann wäre zb ein .zip mit pw sinnvoll was keine geheimfrage hat oder wo wir wieder beim thema des tages wären die sicherheitseinstellungen von seinem (FB)profil mal überdenken weil wenn er auf die pinnwand posten kann heißt das sie sind befreundet oder die "opfer" sind sehr offenherzig ;)
 
@RandyAndy: joa er is ins postfach direkt aber das ist auch unabhängig davon gemeint, emails sind nunmal nicht sicherer als postkarten. das man solch intime daten nicht per mail verschickt sollte daher klar sein. auch im firmen bereich sieht man ja immer wieder unsichere kennwörter ala "1234" oder anmeldename gleich passwort, der faktor sicherheit scheitert mal wieder dort wo der benutzer eingreift...
 
"Wegen des Ausspähens von Daten, Identitätsdiebstahl und der Verbreitung Kinderpornographie..." und was ist mit Erpressung?
 
@Slurp: wahrscheinlich sollte man ihn auch noch wegen Dummheit wegsperren ;)
 
@Slurp: Oder wegen "sexueller verirrung" wenn er das Konto Angela.Merkel@Bundestag.de nach Aktbildern des Besitzers durchsucht hat. ;-)
 
@Kobold-HH: :D
 
@Kobold-HH: Dabei ist Angie weltweit heiß begehrt, alle krauchen ihr gerne in den Hintern. Leider stellt sich immer wieder heraus, das es ihnen nur ums Geld ging...
 
Schlimm, wo sich manche Leute Material suchen, um sich daran zu ergötzen.
 
@hasslinger: YouPorn war gerade offline!
 
@Kobold-HH: irgendwo mus YouPorn doch sien material herbekommen... ?! -.-
 
@hasslinger: das machen sie nur fuer 4chan :)
 
Lustige Frage am Rande... wenn bekannt ist wen er da so alles gehackt hat und er dadurch in Besitz von "Kinderpornographie" gelangt ist, werden dann auch die ganzen Kinder die sich halb nackt vor dem Spiegel fotografiert haben verknackt? In den USA ist ja schließlich alles möglich?
 
@Johnny Cache: Ich finde es ohnehin sehr übertrieben, von Kindern zu reden wenn die Opfer eigentlich schon fast erwachsen waren. Ich glaube kaum, dass 6-jährige einen E-Mail Account haben (obwohl alles möglich ist) sondern gehe von Jugendlichen im Alter von ca. 16 aus. Das macht die Tat natürlich nicht weniger schlimm, Kinderpornographie ist es meiner Ansicht nach nicht.
 
@web189: er 23 und die (wie du bestimmt nicht falshc schätzt ) ca. 16 :D ich kenn ne 14 jährige die nen 22 jährigen freund hat ich mein das ist wahre liebe... -.-
die jugend soll ja eigene erfahungen machen aber halt nicht umbedingt solche... -.-
 
@RandyAndy: eine Kollegin von der Berufsschule damals hatte mit 15 einen Freund der 25 war... mit dem war sie auch noch fast 10 Jahre zusammen.. Da würd ich mir als Kerl schon mal Gedanken machen...
 
@Johnny Cache: Die haben ihre Bilder aber nicht veröffentlicht.
 
@Metropoli: Das ändert aber nichts daran daß sie an der Erstellung von Kinderpornographie beteiligt waren. Es sind dort auch schon einige Minderjährige dafür verknackt worden. Bei denen ist nichts unmöglich.
 
Kurze Frage am Rande: Beantwortet ihr die Sicherheitsfragen ala Mutters 2.ter Name ehrlich? Ein Passwort als Antwort ist doch viel sicherer, dann ist es auch egal, wenn jemand die echte Antwort auf die Frage durch Nachforschen herausfindet.
 
@Stürmische Tage: Wer vorgefertigte "Sicherheitsfragen" so beantwortet dass man die antwort quasi sofort weiß hat einerseits so gehandelt wie er laut sinn der sicherheitsfrage müsste aber gleichzeitig auch unsicher. da gab es noch das system mit den selbst ausgewählten sicherheitsfragen die man zur beantwortung selbst noch eingeben musste, was einem im fall das man es vergisst genau so viel bringt wie ein passwort, ausser man nimmt wieder eine die auch vorgefertigt angeboten wird ^^ am besten garkeine sicherheitsfrage nehmen und das passwort nicht vergessen.
 
@Stürmische Tage: Also ich schreib da immer Blödsinn rein, da ich meine Passwörter eh nicht verlieren kann. Die sind gut gesichert auf einem speziellen Speicher verwahrt. So kanns dann schonmal vorkomemn, dass der Name meines Haustiers "Kampfpanzer" lautet ^^
 
@DennisMoore: ey mein haustier heißt kampfpanzer...! problem damit?! :D :P
 
Warum schnüffelt man in fremden E-Mail-Accounts rum? Ist es da nicht einfacher, einfach mal bei Google nach Nacktbildern zu suchen? Find ich ein wenig dumm und Dummheit gehört bestraft.
 
@TheBNY: Vielleicht wollte er versteckt zeigen, dass das System mit der Geheimfrage dank social networks knackbar ist. Viele überlesen hier die Tatsache, dass er in Netzwerken der betroffenen Daten zusammengesucht hat. das zeigt wie schnell man von hand ein "Profil" von nutzern erstellen kann (weil diese nicht sorgsam mit daten umgehen). Wenn er das konnte, wie schnell und wie detailiert können es Maschinen oder Regierungen? Darum gehts! nicht um die bilder
 
@mala fide: Ja stimmt, so habe ich das noch gar nicht betrachtet. Da gehts nicht um die Bilder oder um die Strafe an sich, sondern darum, wie leicht man heutzutage an wichtige Informationen für das Knacken von E-Mailaccounts herankommt.
 
@TheBNY: was aber ehrlichgesagt auch ncihts neues mehr ist oder?! wenn ich jmd auf na party kennen lern und ihc mich mit dem nen abend unterhalte... weiß ich einiges über denjenigen... ABER ganz ehrlich soll man jetzt nichts mehr sagen?! wie willst du den neue leute kennen lernen wenn du imemr angst haben musst das er es nutzt um deine mail zu knacken oder sonstwas?!

schütze deine privatsphäre und du bleibst allein!!!
 
@RandyAndy: Es gibt ja immer einen Mittelweg. Den zu finden ist schwer, aber machbar denke ich. Außerdem muss man seine Geheimfrage nicht dadurch schützen, dass man nix mehr preisgibt, sondern vllt auch einfach eine Frage wählen die nicht sofort ermittelbar ist. Und wie gesagt, Gespräch ist aufwändig. Wenn man bedenkt das alle Information digital und automatisiert zusammengetragen werden kann, tun sich ganz andere Dimensionen auf, als mit jeden einen ganzen Abend lang zu reden ;)
 
Sechs Jahre für so einen scheiss, andere fahren betrunken Leute tot und kriegen 2 JAhre bedingt.
 
LOL bis auf die Erpressung... mehr oder weniger lustig :D.
Wer Speichert auch schon eigenen Nacktbilder in seinem Mailpostfach beim Provider o.ä. selbst schuld.... xDD

6 Jahre? 1 Jahr mit anschließender Bewährung wäre angemessen, denke ich. Aber wies so ist in den Staaten; alles im 'großen' Stil. *rofl*
 
Ob andere Taten weniger Schlimm betraft werden ist mir momental total egal. Hier geht es darum, dass jmd sich durch eine einfache Sicherheitslücke Zugang zu sehr Privaten Nachrichten geschafft hat. Ich finde man sollte eher die Firmen verklagen die es diesem Menschen überhaupt möglich gemacht haben diese Straftat zu begehen. Ich mein was kann er eigentlich dafür wenn ihm die Sache doch so einfach gemacht wird. Wenn man einen Hunderter am Boden findet ist die Versuchung doch viel größer den einfach einzustecken als wenn der gutversteckt in einer Brieftasche sitzt! Think about it.
 
@stormwind81: Du bist zuhause hast die Tür nicht abgeschlossen. Kommt ein Einbrecher, haut dich zusammen und raubt dich aus. Joa doch, ich würd den Architekten und den Vermieter verklagen. Sie haben es dem Einbrecher ja erst möglich gemacht da einzubrechen. Und dich auch weil du die Tür nicht abgeschlossen hast, sowie die ganzen Bauarbeiter die das Haus gebaut haben, blablabla...
 
Klingt fuer mich stark nach einem 4chan-Aktivisten.
 
@iVirusYx: steckt bestimmt auch mit wikileaks unter einer decke morgen werden die bilder dort veröffentlicht... -.-
 
@RandyAndy: Was zum Teufel? Entweder du bist wirklich schlecht informiert oder hast einfach keine Ahnung von was du da redest (obwohl du glaubst du haettest) oder du verwechselt was.
 
@iVirusYx: /R /B /S wirds ihm gedankt haben
 
@-adrian-: Jiop, die haben ja mittlerweile "wir stellen Menschen auf Facebook bloss" - Aktionstage. Hoffentlich ist es auch nur wieder eine weitere Phase von /b/.
 
@iVirusYx: ;)
 
cool wie einfach es ist an sowas ranzukommen. gut zu wissen... aber ich sag mal so. In 90% der Faelle sind die Opfer selber Schuld, wer sich zu enfache PW setzt und zu einfache Fragen und dann auch noch auf SN alles veroeffentlicht, muss sich nicht wundern, wenn was geknackt wird... -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles