Chrome: Google ändert die Entwickler-Hierarchie

Entwicklung Um die Weiterentwicklung des Google-Browsers namens Chrome einfacher handhaben zu können, hat der US-amerikanische Internetkonzern Google die Entwickler-Hierarchie umgestellt, teilte der Entwickler Ben Goodger mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lol, das war bisher nicht? Bei jedem anderen größeren Projekt war das von Anfang an der Fall. Sowas ist ein Sicherheitsrisiko.
 
@wuddih: Das System hat aber auch Nachteile, weswegen man sich bei Google bewusst dagegen entschieden hat
 
Und wenn man von der Liste genommen wird, gibt es ein T-Shirt mit dem Aufdruck: "You got owned!" http://tinyurl.com/498ynor
 
"Chrome seine Wurzeln in Chrmium hat"
Ist Chromium nicht aus dem Chrome SourceCode entstanden, welcher sowieso öffentlich verfügbar ist?
Hätte Chrome keine Nutzerdaten Anfangs gesammelt, wäre Chromium evtl. nie entstanden.
 
@orioon: Nein. Soweit mir bekannt ist, war der "Entwicklungsname" schon immer Chromium. Durch die anfangs gesammelten Nutzerdaten, wurde Chromium nur auf breiter Ebene bekannt.
 
@seaman: Chromium ist die open-source-Basis und Google haut halt noch sein Logo drauf und vermarktet das Teil als Google Chrome.
 
@BajK511: Ja, ich weiß. Aber dadurch das Chrome am Anfang eher als Datensammlungszentrale galt, ist dessen Open-Source-Basis (Chromium) erst so richtig bekannt geworden. Soweit ich weiß, hieß der "Entwicklungsname" bzw. die Open-Source-Basis schon immer Chromium.
 
@orioon: Du verwechselst nicht irgendwie was mit "Iron"?
 
@klein-m: Iron ist auch nur ein Fork von Chromium.
 
Chrome ist der Firefox von früher. Super Stabilität und schnelle Ladezeit.
Was man leider von Mozilla nicht mehr sagen kann. Wenn die Firefoxentwickler so weiterwurschteln, versauen sie sich endgültig ihre Userbasis.
 
@40balls: Hast du schon vom FF4 die b9 getestet?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!