KFA2 GeForce GTX460 WHDI: Drahtlose Grafikkarte

Grafikkarten Die europäische Premiummarke KFA2 des Grafikkartenherstellers Galaxy hat mit der KFA2 GeForce GTX460 WHDI 1024MB PCIe 2.0 die erste Grafikkarte für Desktop-PCs vorgestellt, die das Bild per WLAN auf mehrere Displays bringt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt bitte noch Monitor und Rechner über Solarenergie.
 
der preis würde mich interessieren
 
@Asterix123: 170€
 
Ich weiß gar nicht was ihr habt, die Schätzung ist ganz ok.
 
Schon ne nice sache, ist auch was über den preis zu erfahren? wobei ich skeptisch bin was drahtlose verbindungen angeht, wenn der kalle zum fußball gucken vorbei kommt und durch die verbindung läuft ist das bild wieder weg...
 
@DataLohr: Über den Preis ist nichts bekannt. Wellen habe so ihre Eigenschaften, dass sie an anderen Gegenständen reflektieren (z. B. Decken und Wände).
 
@klein-m: du kennst kalle nicht.... :)
 
@klein-m: und manche wellen gehn tief ins gewebe rein und veraendern da sogar das erbgut... o_O ich weis nicht, direkt noch 5 strahlungquellen mehr am pc
 
@Loc-Deu: Ist doch geil, Menschheit 2.0!
 
Wie sieht es mit der Datenübertragungssicherheit aus?
 
@klein-m: vielleicht braucht man dann wieder am Bildschirm ein spezielles Teil, das das Signal entschlüsselt, auf jeden Fall wird aber ein Empfänger benötigt. Aber so kannst du sicherlich deine cleveren Nachbarn an deinen Bildschirminhalten teilnehmen lassen ;)
 
WHDI hat so gar nichts mit WLAN zu tun.
 
@lawlomatic: danke.. ich wollte es auch gerade loswerden.. (+)
 
@lawlomatic: wo bitte liegt der unterschied? WHDI sendet wie Wlan-n mit 5GHz... warum soll das keine probleme geben?? ich hatte früher schon probleme mit wlan-a und nem dect-repeater, was auch wenig gemeinsam hat...
 
@superfun: Probleme? Was? Mir ging es darum, dass WF schreibt: "[...] die das Bild per WLAN auf mehrere Displays bringt."
 
@lawlomatic: damits auch der DAU rafft mein gott häng dich halt drauf auf
 
@iSUCK: Das Problem ist das der normale DAU morgen ins Geschäft geht weil er gelesen hat das er seinen Monitor jetzt auch über ein WLAN-Kabel mit dem PC verbinden will.
 
@pvenohr: W-lan Kabel hahaha, du lachst auch nach der 100sten Wiederholung noch über diesen Witz oder?
 
@Smoke-2-Joints: Und du erkennst Ironie auch dann nicht wenn sie dich mit dem Güterzug überfährt.
 
@pvenohr: Ich weiß das das Ironie war, nur was hat das jetzt mit meiner Aussage zu tun O.o.
 
Die macht ein super Bild, wenn stört es dabei schon noch, durch den Radioelektronenstrahlenkastrationsnebeneffekt mit 5 Antennen im Vollkornkreis von rund 30 Metern impotent zu werden?
 
@boofh: Guck dir die Welt dochmal an in der wir leben. Würdest du wirklich Kinder zeugen wollen und sie damit strafen wollen das auszubaden was wir momentan fabrizieren?
 
@boofh: right.. technik für heimanwender die nicht benötigt wird. auf messen oder so sehe ich das vll. sogar noch ein.
@pvenohr: im prinzip richtig. .aber die philosophie über das treiben des menschen passt echt nicht hier her..
 
@dergünny: Ich hab damit ja nicht angefangen.
 
@pvenohr: Musst auch gar nicht damit anfangen, das wird irgendjemand in deiner Nachbarschaft schon tun.
 
@boofh: wlan, handy, dect, mikrowellen, radio usw. da kommts auf des bissle strahlung au nimmer drauf an :D
 
Schöne Idee, hoffentlich setzt sich das auch einigermaßen durch. Das eröffnet ja ganz neue Möglichkeiten seinen PC mit dem Flachbildfernseher daheim zu verwenden.
 
@pvenohr: nicht nur ganz neue moeglichkeiten.. das ist das einzigste I/O geraet was mich zwingt in der naehe vom pc zu sitzen
 
@-adrian-: Schon alleine für die Steigerung von "einzige" sollte man dich nochmal durch die komplette Schule prügeln. @pvenohr: Auf jeden Fall, und das nicht nur ortsbezogen. In dem Artikel steht ja auch das mehrere Monitore angeschlossen werden können. Ist jetz nur interessant ob das mehr als zwei sein können, wie es ja normalerweise bei kabelgebundenen Grafikkarten der Fall ist, wenn mann nicht gerade mehrere eingebaut hat, und dann noch was so ein zusätzlicher Empfänger kostet.
 
@Tomarr: Also wenn es immer um das gleiche Bild geht sehe ich da kein Limit bei der Anzahl, die müssen ja alle nur das gleiche empfangen und wiedergeben. Bei verschiedenen Bildern wird man aber bei Bandbreite und natürlich auch Leistung der Grafikkarte/des Rechners schnell an gewisse Grenzen stoßen. Für Demonstrationszwecke z.B. in Geschäften dürfte das Ganze aber sehr interessant sein, z.B. müssen für Monitore in Geschäften nicht mehr soviele Kabel verlegt werden.
 
@pvenohr: Nun, da weder ich, uch denke mal auch die meisten anderen hier ein Geschäft für Bildschirme haben, oder auf irgendwelchen Messen irgendetwas ausstellen, geht es mir schon um verschiedene Bilder. Alles andere ist für einen normalen Anwender eher Witzlos.
 
wenn man das bild per wlan uebertragen kann..dann muesste ich uebers netzwerk per remote session doch auch einen film fluessig ansehen koennen, oder?
 
@-adrian-: Siehe o5
 
@lawlomatic: :D he he he he he.. und da war wieder einer ders nicht versteht..
 
Wieso Mini-USB ?
 
Vielleicht für Präsentations Display interessant, bei allen anderen Bildschirmarbeiten vermute ich allerdings das die Latenz unschön auffallen könnte.
 
Also ich hab ja mit Funk kein Problem aber was soll das mein monitor ist maximal 2 meter von mir entfernt da nehm ich doch lieber ein kabel, man könnte die kabel video und audio usw. in einem verbinden und wie ein bus gestalten. Wozu brauch man sowas ?
 
@sorduk: Ist grad nur ne konstruierte Geschichte, also nich gleich dran aufknüpfen ;) : Stell Dir einfach vor, du hast in der Küche (separate Küche vorausgesetzt) oder im Bad (der mief muss halt auch irgendwann ma wech) zu tun; Im Wohnzimmer steht der Rechner nebst dem Screen und TV-Empfängerkarte oder Stream aus dem www. Du brauchst nun keine zweite Leitung zu ziehen, keinen zweiten Rechner oder das nötige Empfangsgerät für TV neben dem entsprechenden TV, um in der Küche gepflegt weiter mit zuschauen zu können - oder aber weiter gepfelgt stundenlang im Wasser zu schrumpeln. .... Okay, gibt sicher sinnigere Sachen, die man damit nun anstellen könnte (auch daheim und nicht nur auf einer Messe), aber Möglichkeiten gäbe es da schon. Strahlenquellen hin oder her (wer jahrelang vor nem Röhrenmonitor saß hat sicher auch so schon seine Dosis erhalten ;) ...).
 
kabelsalat ade
 
@Jani1980: Dank dlan ist schon seit ewigkeiten kein kabelsalat mehr da.Umso weniger hier "rumgestrahlt" wird umso besser ist es für mich und meine familie.Ich brauche sowas nicht wie gesagt dank dlan.
 
@Carp: Gerade DLAN strahlt doch auch ganz gut...
 
jaaaaaaaaaaaaaa nochmehr Funkstörer im Zimmer.... Dinge die der Welt noch fehlen
 
wlan grafikkarte lol ... es ist nicht so das ich nie ein kabelloses produkt am eigenen desktop in betrieb hatte, aber die performance war jedes mal so lächerlich schlecht, das ich schon nach kurzer zeit den umtausch vorzog! noch heute besitze ich nicht ein einziges funkendes produkt. interessant wäre auch die strahlung dieser grafikkarte! .. könnte die familienplanung gefährden!
 
Also wenn der Ton ebenfalls übertragen wird, wäre das zumindest kein Latenzproblem für Videos. Aber wie sieht es bei Spielen aus? Da sehe ich definitiv Probleme. Aber als PhysX Karte und Mediastreamkarte für mehrere TVs, iPhone App. zum umschalten hätte was. Fällt der HTPC weg.
 
kenne das seit anfang des jahres -> intel wireless display... aber ma andere frage... kann ik dann die pornos von meinem nachbarn sehen? obwohl das will ich glaube garnich :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte