Abzocke in Telefon-Warteschleifen geht weiter

Wirtschaft & Firmen Die Abzocke in Telefon-Warteschleifen von Unternehmen geht offenbar weiter. Über einen entsprechenden Test der grünen Bundestagsfraktion berichtete die 'Saarbrücker Zeitung'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
55€ zu zahlen bis ich wo durchkomm find ich okay.
 
@KTM: Ruf...mich...an!
 
@KTM: Sechs Personen Haben den Kommentar nicht verstanden
 
@Slurp: Ich denke eher, dass zumindest einige solche Ferkeleien nicht lustig finden! ;)
 
@KTM: 8 Leute haben deinen Kommentar viel zu ernst genommen :D
 
@KTM: xDD Ironie oder "versaut" denken xD
 
Solange man keine Strafen verhängt, wird diese Abzocke weitergehen. Man sollte solche Firmen anzeigen, sowas ist schlicht und einfach BETRUG!!! (Privatpersonen können dafür is Gefängnis kommen, nur die lieben Firmen nicht) ...
 
Hab gestern bei Mindfactory.de angerufen und nach über 15 Minuten warten aufgelegt (auch 0180 Nummer). Nachdem ich die in einer Email zur Rede stellen wollte, haben die sich nichtmal entschuldigt sondern stumpf in kurzen Worten meine eigentliche Frage beantwortet. Echt traurig der Support mancher Unternehmen...
 
@Lord Mettor: Das sind dann die Momente, in denen mir schlagartig klar wird, dass ich bei anderen Firmen besser aufgehoben bin ;)
 
@Lord Mettor: aber hier keine namen nennen nä ^^ du weiß das is gefährlich in deutschland - ich muss aber anmerken dass es immer auf den mitarbeiter ankommt, man kann in den meisten fällen mit mehreren leuten sprechen und bekommt zur hälfte gute antworten und zur hälfte yberfail antworten. ich hab bei einem geschirrspühlerproblem auch beim 1. mal mit einem fachmann gesprochen und nach anweisung nochmal mehrere fehlerquellen ausgeschlossen, beim 2. mal mit ner tussi die nach der erklärung des fehlers auch nimmer weiter wusste und eh genervt war und aufgelegt hat, beim 3. mal mit einer die mir gleich nen techniker vorbeischicken wollte, natürlich kostenpflichtig und mit 1 monat wartezeit, beim 4. mal wieder einen fachmann der mir nach kurzer erklärung sagte es sei sicher ein elektronikproblem und ich habe nach 3 tagen ein neues gerät bekommen. wenn du einen fachmann dran hast wird dir meist gut geholfen, wenn du einen idioten dran hast kannste ihn entweder mit fragen dazu drängen zu machen was du willst oder es kommt zu garkeiner lösung aber das eine firma generell nur schlechten support hat wage ich mal sehr stark zu bezweifeln
 
@Lord Mettor: "Echt traurig der Support mancher Unternehmen..."
Du solltest nicht vergessen das der Support es mit absicht macht um nebenbei geld mit der Warteschleife am Telefon zu verdienen.
 
@Altmeister: Und genau das macht es so traurig...
 
@DataLohr: Gefährlich? ich habe bloß eine Tatsache geschildert. Mit den Mitarbeitern hat das warten in der Warteschleife nichts zutun, essei denn du meinst alle die, die zu dem Zeitpunkt Schicht hatten, und scheinbar zugleich ne Kaffeepause gemacht haben...

@Altmeister: Ja das ist mir schon klar, mit ein-zwei Minuten kann ich ja noch leben, aber was ist das denn fürn Support der die über ne viertelstunde warten lässt? Also das zeigt mir das der Laden nur mein Geld haben will und die Kunden egal sind. Da bestelle ich in Zukunft lieber woanders!
 
@Lord Mettor: öhm nein ich meine du sagst hier einen firmen namen öffentlich und behauptest etwas negatives, das lässt sich nicht jede firma gefallen wenn sie es mitbekommet.
 
@DataLohr: Dann soll die Firma gefälligst besseren Support bieten. Er hat ja nichts unwahres oder verleumdnerisches gesagt. Sondern das es in seinem Fall so und so war. Und wenn ich Probleme mir einer Marke oder einerm verkäufer habe, halte ich damit auch nicht hinter dem Berg.
 
@DataLohr:

Wir leben hier nicht in Zensur, jeder darf frei seine Meinungen und Erfahrungen äußern. Was soll daran rechtlich fragwürdig sein, er hat nur seine eigene Erfahrung mit einem Unternehmen geschildert.
 
@Lord Mettor: Die brauchen dringend einen Marcell Davis!
 
@JacksBauer: Den kannst du doch auch nicht ans Telefon bekommen. Der lungert doch die Ganze Zeit bei den Leuten rum die ein Problem haben. Das sagt er doch selber in der Werbung "Wie gehen erst wieder wenn das Problem behoben ist" ;)
Das ist übrigens eine ganz schlimme Vorstellung, wenn ich mir Vorstelle das der Marcel hier bei mir auf dem Sofa sitzen würde, während der Techniker Versucht das Problem zu lösen. Brrrrrrrrr da läuft mir gerade ein kalter schauer den Rücken runter.
 
@Lord Mettor: http://www.0180.info/suche.html?s=mindfactory, und die Kosten für die 0180er Nummer hättest Du Dir sparen können. Ich hab mir angewöhnt, vor jedem Wählen einer 0180er Nummer vorher eine Suche auf dieser Seite durchzuführen.
 
@ReBaStard: Boah fett, danke für den Link!
 
@ReBaStard: Ja, das hat mir auch schon so einige Kosten erspart^^ Man staunt manchmal, wo so die Telefonzentralen der Firmen sind bzw. welche Ortsvorwahl die haben.

@ Sala
Das Problem dürfte weniger die Zensur sein als vielmehr dann irgendwelche Anwälte, die dir das Wort dreimal im Munde verdrehen und dir daraus z.B. eine Verleumdung drechseln. Gerade Firmen mit dubiosen Maschen könnten sowas noch als "Zusatzverdienst" versuchen. Meinungsfreiheit ist das eine, was unser Rechtssystem daraus machen kann das andere.
 
@Ramose: Ich sehe das was er da gesagt hat eher weniger dramatisch. Das sind persönliche Erfahrungen.
 
@Sala: Das schon, aber je nachdem, wie du deine Erfahrung formulierst, kann dir das zum Nachteil ausgelegt werden. Es gibt Anwälte, die sind zu allem Fähig und haben vmtl. absolut kein Gewissen - glücklicher Weise aber nicht alle.
 
@ReBaStard: Es gibt aber leider auch Hotlines die dann erkennen das man nicht über die 0180 anruft sondern über diesen billigeren Weg und einen dann absichtlich nicht durchstellen. Der einzige Sinn der 0180(5)er heutezutage ist doch nur noch dazuzuverdienen.
Wenn Hotlines 0180er wirklich nur haben um eine einheitliche Nummer zu haben würden sie die Billigeren 0180er mit 1-4 schalten so wie z.b. einige Banken machen.
 
@Pah-Geist!: Das halte ich für Quatsch. Eine 0180-Nummer führt immer zu einer normalen Festnetznummer, ich glaube nicht, dass man das als Angerufener merkt, ob der Anschluss über eine 0180er oder normale Festnetznummer durchgeführt wurde. Lass mich aber gern vom Gegentei überzeugen.
 
@Lord Mettor: Sie wollten Dir doch nichts böses sondern nur das Beste. Dein Geld!
 
@Lord Mettor: MindFactory hat mehrere Alternativnummern für die 0180er:
04421-9131 - 0 (Reklamation -139 Logistik -190)

Alles wunderbar auf 0180.info nachzulesen.
 
@TurboV6: Bei 1und1 hatte ich ebenfalls im 3.QT letzten Jahres ein solches unschönes Erlebnis. Auf der SIM-Card von denen ist nur die Kurzrufnummer drauf gespeichert. Wartschleifen kosten dort allerdings auch. Leider hatte ich nur diese eine Nummer zu dem Zeitpunkt und das Internet war grad nicht auffindbar^^. Von mehreren Versuchen landete ich lediglich 1x da, wo ich auch hinwollte und sollte am Ende für einige Minuten Wartezeit mitbezahlen. ...Wo doch der Service kostenfrei sein sollte?!?... Also kurz eine Mail hingeschickt und mich natürlich beschwert (auch ~4EUR sind Geld). Aber hier man sich bei 1und1 wenigstens kulant gezeigt und mir die Kosten mit der nächsten Rechnung wieder gut geschrieben (und mich freundlich auf die eigentlich kostenfreie Rufnummer hingewiesen). Warum man dann auf den SIM-Karten erst die böse Kurzrufnummer speichert und sich den Ärger der Kunden erspart ist mir aber auch ein bisserle schleierhaft...
 
@Diak: weil sich ned alle beschweren.
Zum Beispiel hat Sky auch kostenfreie 0800er Rufnummern. Auf der Page stehen aber nur 01805er Nummern... das ist ne breite Masche.
 
@Lord Mettor: Ich versuche bevor ich irgendwo anrufe es immer erst über E-mail zu klären. Der Support von Mindfactory ist super, wenn ich Nachts denen eine E-mail schreibe ist am nächsten Morgen um 9 schon die Antwort bei mir.
 
Mensch, man braucht doch einem CSU-Politiker nicht das Versagen vorzuwerfen. Das wäre ja wie einem Vogel das Fliegen vorzuwerfen, oder einem Feuer das Brennen, oder Boris Becker das Kinder machen... die können einfach nicht anders. Das ist von der Natur so vorgesehen und wird sich niemals ändern. ;)

Edit: Typo
 
@Mordy: o.ô versteh ich nicht...weil es viele verbraucherschutzminister gab von unterschiedlichen fraktionen aber "hinhalte technik" ist seit längerem standard
 
@DerTürke: Perfekt sind die Minister alle nicht. Aber wenn ich mir z.B. die Reaktion von Fr. Kühnast anschaue, wie schnell und mit welchen Mitteln sie gegen BSE damals als Verbraucherschutzministerin reagierte und jetzt mal schaue, was Fr. Aigner bzgl. Dioxinproblem hinbekommt .... einen dicken Maßnahmenkatalog was man machen könnte und sollte und bis den mal jemand durchgelesen hat, haben wir eh alle vergessen, umwas es da ging^^
 
Auch wenn ich prinzipiell für kostenlose Warteschleifen bin: Mit Leuten, die bei sowas wie "Tarotkönig" anrufen, hab ich absolut kein Mitleid und die haben eh nichts anderes gewollt und verdient, als ordentlich abgezockt zu werden ^^.
 
@mh0001: Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Allerdings finde ich Warteschliefen wie beim Service von Acer 1,29€/min, wo man erstmal 5 Minuten wartet bis man überhaupt jemanden an der Strippe hat einfach nur extrem Kundenunfreundlich.
 
@mh0001: Das sind meist verwirrte alte Damen die geprellt werden...
 
@mh0001: Die hätten noch ein Weilchen dran bleiben sollen, dann wär auch jemand ran gegangen und hätte denen dann die Karten gelegt:
"Also die Karten zeigen ziemlich deutlich, dass schon bald eine recht hohe Telefonrechnung auf sie zu kommen wird" :D
 
Man kann sagen, was man will, aber es sind Firmen wie Telekom und Vodafone, die kostenlose Hotlines anbieten. Eine 0180er Nummer als Service-Hotline steht für mich schon generell für unseriöse Angebote. Positiv ist, dass es immer auch Support per Email gibt (sogar geben muss).
 
@Der_da: Stimmt aber auch nur zum Teil... Wenn man bei der Telekom zB ein technisches Problem hat, bekommt man eine 01805 Nummer bzw wird an diese (natürlich kostenpflichtig) weitergeleitet...
 
@Slurp: Das schon, aber dafür bekommt man auch wirklich einen guten Support. Wenn ich Probleme mit meinem Internet habe und ich rufe dort an können die mir immer sagen welches Geräat bei mir den Geist aufgegeben hat oder ob ein techniker kommen muss.
 
Hmm schweres Thema
alle wollen alles umsonst oder saugünstig ...
die leute im support müssen auch bezahlt werden ... das is ein einfacher kreislauf ...
Ich glaube kein Callcenter macht absichtlich Warteschleifen obwohl Mitarbeiter frei sind - Produkitivtät sinkt in den Keller - das ist vor allem bei outgesourcten Callcentern ein Todesurteil seitens der Auftraggeber ...
Möglichst beste Leistung mit möglichst geringen kosten ...
mit den firmen mit denen ich zu tun hab gibts nie Warteschleifen länger als 3-4 Minuten ...
 
@TeamST: "Ich glaube kein Callcenter macht absichtlich Warteschleifen obwohl Mitarbeiter frei sind" Blümchenwelt?
 
@Slurp: hmm hast schonnmal in nem seriösen callcenter gearbeitet oder für eins gearbeitet?
 
@Slurp: Ich glaube i.d.T. nicht, dass Anrufer Musik hören, obwohl Agenten available sind. Ich glaube aber sehr wohl, dass Diskrepanzen zwischen geplantem Personal und erwarteten Anrufen -sprich Warteschleifenbildung- billigend in Kauf genommen werden. Ärgerlich finde ich Gegebenheiten bei der Bahn-Hotline. Ich rief dort an und noch bevor ich endlich zum Auswahlmenü kam, durfte ich mir eine Litarnei von Band anhören, was ich als Kunde den wo auf der WWW Seite machen kann, dass gerade Verspätungen wegen Schneee sind, dass es eine Nummer für Verspätungen gibt, die "freundlicherweise" auch 2x wiederholt wurde undundund.
3 Minuten irgendein Mist, der abkassiert wird...bei JEDEM Anrufer.
 
@Addicted2mame: Manchmal kann man solche nervigen Ansagen durch drücken einer Nummer überbrücken. Aber leider geht das nicht in jedem Falle.
 
@Addicted2mame: Was heisst "billigend in Kauf nehmen" .. es muss in Kauf genommen werden. Du kannst schlecht 300 Leute in ein Callcenter setzen. Vormittags/Mittags werden die kaum was zu tun haben. Der ganze Bimbam geht meistens mit dem Feierabend anderer los. Das heisst du hast tote Produktivität zwischen 8 und 16 Uhr. Also nimmst du weniger Kräfte ..
 
@TeamST: Man könnte das aber auch klarer und fairer regeln: Jeder Anruf kostet EUR 0,34 und sobald man mit einem Mitarbeiter verbunden ist die EUR 0,14 pro Minuten. Sauber, fair und klar. Und die Unternehmen kriegen noch die Kohle, die sie brauchen.
Bei vielen Firmen fühlt es sich nämlich so an, als ob eben nicht genügend Mitarbeiter zur Verfügung stehen und deshalb die Kunden ein paar Minuten vorsätzlich in der Warteschlange hängen.
 
@JoePhi: sicher gibt es sauberne lösungen. aber ein großteil der bürger machen es sich mit irgendwelchen aussagen auch immer rel. leicht wie man hier so sehen kann. Gibt im Hintergrund noch x Faktoren die manche Gebührenentscheidung beeinflussen können oder nicht ....
 
Ich kann jedem nur ans Herz legen auf der seite http://www.0180.info/ nachzusehen ob es zu der nummer eine normale gibt. Dort bekommt man zu sehr vielen Nummern die entsprechende Festnetznummer die über eine Flat kostenlos ist ;)
 
@dozer1980: Sie ist nicht kostenlos, man hat einfach schon dafür bezahlt bzw. man zahlt halt nicht mehr, als würde man nicht anrufen.
 
Abzocker Warteschleifen sind sicherlich ein Ärgernis, aber das Verharmlosen, das Aigner sich im Dioxinlebensmittelskandal geleistet hat, das geht gar nicht! Da sind Leben gefährdet! Darum wurde von den Grünen auch schon der Rücktritt von Aigner gefordert. Das ist in der Sache zu unterstützten. Das ist Verbraucherschutz!
 
@boofh: Aber Fr. Aigner sollte bei einem Rücktritt nicht allein gelassen werden ... ;)
 
@Ramose: Lass mal raten, wer Dir da noch zum Rücktritt vorschwebt? Von der Leyen? Die hat es ja auch verbockt, dass es mit den Anpassungen bei Hatz4 seit langer Zeit nicht klappt, ist ja ein Unding. Zwar betrifft es mich glücklicherweise nicht, aber Millionen von Menschen werden sogar die lächerlichen 5 Euro mehr vorenthaltenen. Das ist schon mehr als frech, das zeigt ja, dass es gewollt ist, dass Millionen von Menschen noch nicht mal der Kaufkraftverlust ausgeglichen werden soll, auch wenn sie zuvor in voller Höhe in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben.
 
@boofh: Nun ja, ich dachte da nicht nur an Fr. v. d. Leyen, eher so ... naja ... ans ganze Kabinett^^ Mir fällt dort spontan keiner ein, von dem ich echt behaupten könnte, dass er (nach meiner Meinung) fähig ist für sein Amt.
 
@Ramose: Doch eine gibt es, die es gut macht: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger! Sie ist die eine, welche die Verfassungsfeinde davon abhält wieder alle unschuldigen Bürger bei der Telekommunikation zu bespitzeln.
 
@boofh: Ja, stimmt, hab ich auch gehört und jetzt vergessen gehabt. Nungut, dann nehm ich sie raus. Vielleicht sollte sie die Partei wechseln, dann kann sie auch noch später gegen Bespitzelung arbeiten, wenn ihre jetzige Partei nicht mehr im Parlament vertreten sein wirt.^^
 
Ich kann den Namen Aigner nicht mehr hören...
 
@Malawe: Aigner, Aigner, Aigner, Aigner! (Sorry, musste jetzt sein^^ Ich nehm auch die Minuse billigend in kauf.)
 
@Ramose: Aigner, Aigner, Aigner, Aigner, Aigner, Aigner ... (das macht Spaß - erinnert mich an Ralph Wiggum .."Ente, Ente, Ente ...") ^^
 
@CologneBoy1989: ^^
 
Ich finde Testanrufe bei Sachen wie "Tarotkönig" für den Verbraucher sinnlos. Dienste wie Tarotkönig selber sind sinnlos. Wer da Anruft und glaubt, da lege jemand wirklich Karten, soll bluten. Manche Aufreger verstehe ich aber auch nicht. Bsp Alice: Leitung,Anschluß,Flat=19,90€. Mir ist irgendwie klar, dass da nicht noch großartig Service bei sein kann. Wobei ich 8 Minuten in der Spitze jetzt nicht dramatisch finde. Würde ich lieber bezahlen, statt 20 Minuten meiner "kostbaren" Zeit in einer 0800er Schleife zu vergammeln.
 
Die in der News geschilderten Szenarien sind nicht akzeptabel - trotzdem sollte man einmal die andere Seite der Medaille sehen. Ich arbeite selbst im Kundensupport und kann aus Erfahrung sagen, dass nicht alle Firmen ihre Kunden absichtlich warten lassen. In meinem Fall kommen auch gut und gerne 10-15 Minuten zusammen - es geht einfach nicht schneller. Es ist schwer einzuschätzen, wie viele Mitarbeiter im Support tatsächlich sinnvoll sind da sich die Menge (und vor Allem die Art) der Anfragen ständig ändert. Mit einigen Anfragen bin ich in 5 Minuten fertig, heute jedoch hat ein Kunde mich berechtigterweise sechs Stunden lang beschäftigt. Wenn man nicht gerade zu den Großen gehört (Amazon ect.), dann kann man niemanden fürs herumsitzen bezahlen (was aber notwendig wäre um dauerhaft guten Support bieten zu können). Man muss dazu sagen, dass man bei unserer Supporthotline Ortstarif bezahlt - es wird also kein Geld zusätzlich eingenommen. In den meisten Branchen bringt Support dem Unternehmen kaum einen Vorteil - die Kunden schauen auf das Produkt und den Preis. "Service" ist Etwas, das man nicht in Zahlen fassen kann - es wirkt einfach nicht verkaufsfördernd. Marketing ist billiger und effektiver - das ist die traurige Wahrheit.
 
@web189: gut geschrieben. war selbst auch mal im kundensupport tätig ... aber die thematik der anderen Medallienseite interessiert die wenigsten hier bzw. in Deutschland ...
 
@web189: und was spricht gegen eine kostenlose Hotline?
 
@zwutz: Muss ja noch nichtmal kostenlos (0800) sein, eine normale Festnetzrufnummer reicht ja meiner Meinung nach schon. Ansonsten stimme ich web189 zu.
 
@web189: Wenn ein Unternehmen noch nicht verstanden hat, dass Service und nicht Marketing der Schlüssel zum dauerhaften Erfolg ist, dann soll es verdientermaßen wieder im Nirvana verschwinden. Ich gebe dir Recht, dass sich der 'Erfolg durch Service' nicht so einfach messen läßt wie 'Erfolg durch Marketing', aber es gilt auch 'Marketing brings them in, Service brings them back.' Es gibt kaum noch ein Produkt, das ohne Alternative - marketingtechnisch ebenfalls opulent beworbene Alternative - auf dem Markt ist; der Kunde hat freie Auswahl. Und der Kunde wird sicherlich durch das Marketing zum Kauf beeinflusst, aber erst vom Produkt und seiner Zufriedenheit damit überzeugt - und dadurch wenn möglich an den Anbieter gebunden. Und der Service gehört zum Produkt. Besonders klar wird der Zusammenhang, wenn man sieht, wie die Kunden - auch hier im Forum - auf negativen Service reagieren. Da kann ein Unternehmen noch so viel Geld für Marketing ausgeben, wenn es durch schlechten Service auffällt, dann wendet sich der Kunde eben dem alternativen Anbieter zu. Und da hilft dann auch kein doppeltes Marketing-Budget mehr. Ein cleveres Unternehmen wird also mehr in einen guten Service investieren und die angelockten Kunden zu zufriedenen, überzeugten Stammkunden machen.
 
@web189: Alles schön und richtig, aber warum muss man Kunden kostenpflichtig am Telefon warten lassen??? Wenn niemand frei ist, dann gibt es das BESETZTZEICHEN! Und das ist kostenlos! Wenn der Service wirklich 1A ist, dann wird schnell ein Rückruf vereinbart. Soll mir niemand erzählen, dass das nicht geht! Es ist bei 90% der Firmen einfach nicht gewollt! Bei den meisten Firmen endet der Service nach dem Verkauf, denn nur das zählt in der Bilanz. Das aber Kunden, welche guten Service erfahren, auch beim nächsten und übernächsten Einkauf wiederkommen, wird nicht kapiert. Traurig!
 
Hab neulich an eine 01805 Nummer für 3 Minuten 18 Euro bezahlt. Anruf war aus dem Ausland nach Deutschland . Edit: Wer profitiert davon eigentlich, die Firma oder meine Telefongesellschaft?
 
@krusty: Ich hoffe, dass Dich dieser Betrag nicht wundert...
wenn´s ein Anruf vom Handy aus war, darf Dich das nicht wundern.
 
@Addicted2mame: es war vom festnetz aus, ich habe mit max. 6 euro gerechnet, aber nicht das dreifache.
 
@krusty: Schon heftig...in welchem Ausland warst Du denn?
 
@Addicted2mame: italien - eu. nächstes mal verwende ich mein skype guthaben. der anruf war sehr spontan, musste ohnehin nochmals per mail den support kontaktieren … …
 
@krusty: Meines Wissens geht ein Teil des Geldes an die Telefongesellschaft, die dir den Anruf ermöglicht (also die im Ausland), dann ein Teil an die entsprechende deutsche Telefongesellschaft und der Rest geht an die Firma. Unter Umständen hättest du also auch zu einer normalen Festnetznummer ähnlich hohe Preise bezahlt.
 
Jeder der meint es sei immer überall betrug sollte mal n paar Wochen in nem Callcenter arbeiten ... so kann sich jeder ein Bild darüber machen.
PS: Kein Mensch wird fürs Nichtstun bezahlt ;-)
 
@TeamST: die bekommen dort zw. 7.59 und 8.50 Euro die Std. Was soll man dann erwarten
 
das ist nichts... ich war bei HP (0820 in AT - doppelter ortstarif) 45 minuten in der schleife (mit ner kurzen unterbrechung bei der ich ne servicenummer bekommen hab)
 
@Ludacris: 0810 001000 für HP (Austria)
 
@KTM: nicht bei druckern ;)
 
Bei sowas ist Telekom ein Vorbild. Alle Service Nummern kostenlos. Und zusätzlich nicht mal lange Wartezeiten.
 
@nodq: Glücklicherweise wird das bei den Telefonanschluss Anbietern mehr. EWETel und Kabel Deutschland haben ja ebenfalls kostenlose Kunden- und Störungshotlines. Vodafone zwar nur bei Vertragskunden, aber immerhin.
 
@nodq: Seltsam, ich habe die Erfahrung gemacht das die Telekom zwar kostenlos ist, man aber sehr lange in der Warteschleife hängt. Liegt evt. am großen aufkommen von Beschwerden ;) Seit ich bei UnityMedia bin, zahl ich zwar die 14Cent/min, hab aber bisher nie länger als 1 Minute warten müssen. Andererseits bin ich auch gern bereit für Service und Fachkompetenz zu bezahlen. Was leider nicht bei allen der Fall ist.
 
naja, sowas ist in D nicht machbar.. jeder verdient daran (wer mit jeder gemeint ist, muss man selbst herausfinden lol)... da geht leicht verdientes geld flöten... außerdem, es wäre zum wohl des volkes. geht ja mal gar nicht....................... !
 
Tipp an alle, Billige Ersatznummer bei http://www.0180.info raussuchen! Die sehen das nicht von wo man anruft, und schon ist es kostenlos. Funzt meistens!
 
@legalxpuser: Falsch ;-) 1. sehen die meisten Unternehmen/Callcenteragenten, von wo der KD anruft. 2. Wenn ein KD auf einer kostenlosen Telefonentstörhotline anruft und ein "Interet-Problem" hat oder eine Herausforderung mit seinem PC, verweisen ihn die Mitarbeiter des Unternehmens an die Kostenpflichtige Hotline für Internet-Probleme. Nicht weil sie sozial inkompetent sind sondern weil sie sonst ihren Job verlieren. Aber trotzdem haben die Kunden die Möglichkeit ihre Telefonkosten wieder zu bekommen, wenn sich herausstellt, dass es ein Modem/Leitungsproblem des Anbieters ist/war. Wenn sie die kosten schriftlich einreichen.
 
@Pegasushunter.: falsch, die sehen das meistens nicht. Also wenn es bspw. die Festnetznummer ist die hinter der 0180 er steht. Weiß das von ner Bekannten die mal in nem Callcenter gearbeitet hat. Sie meint sie sieht evt. die Telefonnummer des Anrufers, aber nicht auf WELCHE er anruft.
 
@legalxpuser: Sorry, Deine Bekannte erzählt die Unwahrheit, aber ich glaube nicht!, dass sie das mit Absicht falsch erzählt hat. Ausserdem haben die meisten Anbieter den Kram gesperrt. Und! spätestens bei der Vollmessung kommt die Wahrheit an den Tag ;-)
 
Die Dioxin-Ministerin meint es eben in jeden Bereich gut mit ihren Volk......
 
Das war doch zu erwarten , immer wenn die Konservativen den Mund aufmachen und eine Wohltat ankündigen ist das bisher immer eine Lüge gewesen ! Wer wählt denn solche Lügner überhaupt noch ? Die Leute gehören gesteinigt wenn die den Untergang für Deutschland auch noch wählen..
 
Telefonabzocke... Mich kotzt die Unfähigkeit unserer Politiker einfach nur noch an. Die, die uns schützen sollen, versagen auf ganzer Linie
 
@C3Po: Bedanke Dich beim "Deutschen Volk" ;-). Das hat diese Politiker gewählt ;-)
 
@Pegasushunter.: Hättest du geglaubt (nach den ganzen Wahlversprechen), das die Politiker "UNS" so hängen lassen. Und das in allen Bereichen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles