US-Bürger fordert Schadensersatz von Assange

Recht, Politik & EU Ein Mann aus Florida hat eine Klage gegen Wikileaks-Mitbegründer Julian Assange eingereicht und fordert Schadensersatz für psychische Probleme, die von den Veröffentlichungen der Plattform ausgelöst worden sein sollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Nö, so ne Klage könnte man auch in Deutschland problemlos einreichen... und genau wie in Amerika würde sie abgelehnt und ein Verfahren gar nicht erst eröffnet.
 
@lufkin: pssst hier wollen wir uns doch nur über die usa aufregen!
 
@IchEuchNurÄrgernWill: *SCHRAMMEL*: http://youtu.be/4NAM3rIBG5k Wunderbarrrrrrrr
 
Gehören die News hier nicht in die Kategorie "Kurios"?
 
@Uunattended: Nein in die Kategorie dumm und geldgierig! Und vorallem in die Kategorie "ich bin zu dumm selber auf eigenen Beinen zu stehen und muss daher das Vermögen anderer..."
 
@djatcan: also Typisch Dauer Arbeitslose halt^^
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Geil, USA: Unsere Saublöden Amis
 
ich fordere Schadensersatz von diesem Mann. Durch übermäßiges Kopfschütteln über solchen Unsinn habe ich mir den Hals verrenkt.
 
@Sarion: Ich verklag ihn auch, immerhin wäre ich vor Lachen beinahe tot umgefallen.
 
@Sarion: Ich fordere Schadensersatz von jeder Firma von der ich eine Absage (bzgl Job) erhalten habe!
 
@Sarion: Ich fordere Schadensersatz von Sarion weil mir 5 Minuten meiner Lebenszeit gestohlen wurden durch übermäßiges herzhaftes Lachen.
 
@Sarion: Ja was denn, willst du ihm seinen Wohnwagen abknöpfen oder worauf verklagst du ihn? :D
 
wenn ich die Meldung lese steigt auch mein Blutdruck und ich fühle mich auch sooo schlecht.
 
@GastSchreiber: Na dann verklage diesen Vollpfosten doch dann kann er das Geld dass er bei einem evtl. gewonnenen Prozess erhält gleich an dich weiterreichen ;-)
 
Mit Geld kann man weder Depressionen noch Bluthochdruck behandeln. Glaub eher der Typ will nur in die Nachrichten, das er ja auch geschafft hat.
 
@Blubbsert: Nachrichten sind dem scheiß egal. Er will nur krampfhaft reich werden. Egal, Versuch gescheitert, jetzt muss er doch weiter Lotto spielen.
 
Köstlich.
 
@Wikileaks...bitte alles über dieses Subjekt veröffentlichen.
 
@Ispholux: ... und die Assange-Fans werden ihn dann sicher besuchen :-)
 
@cobe1505: ... und wie Giffords in den USA erstmal abknallen... und deren Anhänger dann die Wikileaks-Anhänger und die wiederum ... und immer schön weiter so ;) ... wenn ich und ein paar Playmates zum Schluss übrig bleiben bin ich im Paradies *g*
 
@pandabaer: Also darüber sollte man jetzt keine Witze machen, denn das war echt krass, Aber in den USA ist sowas ja sehr einfach. Die Verfassung garantiert jedem Bürger eine Waffe solange gegen ihn beim FBI nix vorliegt. Ne Waffe kannste überall legal kaufen (sofern siehe oben) und Munition gibts zwischen Tanpons und Toastbrot in jedem Supermarkt, Die haben einfach einen an der Schüssel, kann man nicht anders sagen. Ich bin eigentlich kein Freund von Pauschalurteilen über Gruppen oder ein ganzes Land, aber die USA ... Ich sag nur das Geetz ist auf dem Land ein Sherrif - wie im Western von 1950
 
@cobe1505: Wohingegen man hierzulande jedem bewaffneten Spinner hilflos ausgeliefert ist. Und nein, ich will Waffenbesitz nicht gutheißen, hätte aber in manchen Fällen unschuldige Opfer verhindert und schuldige Täter "entsorgt".
 
@cobe1505: Schonmal dadran gedacht das man auch Illegal Waffen besorgen kann? Waffen töten keine Menschen, Video Spiele töten keine Menschen, Butter Messer töten keine Menschen, Menschen töten Menschen. Ich mein, hier muss man nur sich in ein "Verein" anmelden schon klappts auch hier mit dem Amoklaufen.
 
@SpeedFleX: Das Problem ist aber, dass sich im Normalfall nicht jeder ne Waffe besorgt und wenn man sich mal besonders über jemanden ärgert, macht man vielleicht auch irgendwelchen Mist, aber man kann dann nicht gleich jemand umlegen und wenn man dann erstmal wieder runtergekommen ist erkennen, dass man da gerade wegen einer Lapalie einen Menschen getötet hat. Wenn man die Waffe dagegen Griffbereit hat, so kommt das sicherlich schneller vor.
Also wenn schon Waffen, so finde ich, gehören diese nur in die Händer von ausgebildeten Vertretern eines ordentlichen Rechtstaates. Besser ist's ohne Waffen hinzukommen, aber das ist wohl leider! sehr ferne Utopie.
 
@Ramose: Im Normalfall töten Menschen anderen Menschen nicht wenn Sie sich aufregen, wenn Sie es aber doch tun dann finden Sie schon Hilfsmittel. Ob mit Löffel, cat5 Kabel, Manipulation an Geräten, Gift im Getränk /Essen, Faust, Strom+Wasser, Schubs, Allergien ausnutzen usw, es gibt immer Wege und solche Aggros werden einen Weg finden es zu tun. Da hilft kein ausgebildeten Vertretern, die hat man net 24/7 dabei. Klar, man kann nicht auf alles Vorbereitet sein aber eine bessere Chance hat man schon wenn man einen 9 mm im Schrank liegen hat, und da spreche ich aus Erfahrung ;) Das war aber Amiland, in Deutschland herrscht ja andere Sitten^^
 
@SpeedFleX: Ja aber wenn du eine 9mm im Schrank hast, dann ja wohl in der Absicht sie zumindest auch im Ernstfall einzusetzen. Was aber, wenn du eine Situation als Ernstfall einschätzt und hinterher feststellen musst, dass du dich geirrt hast? Dann kannst du es schlecht rückgängig machen. Du hast dann einen Menschen getötet und das wird dich nie wieder loslassen im Leben. Also selbst wenn ich dürfte, ich würde mir nie eine Schusswaffe in den Schrank stellen.
 
@Ramose: Es reicht schon zur Abschreckung man muss ja nicht gleich Max Payne Style um sich rum ballern. Was auch geht ist man macht es Verbal kenntlich das man eine Waffe bei sich trägt und fragt nach der Absichten der Jenige .
 
@SpeedFleX: Was wollt Ihr unbedingt mit Knarren? Wenn einer unbedingt andere mit sich reissen will, schafft er es auch ohne sie. In Dtl sind (wiki;Stand 1.1.2010 ~50Mio motorisierte Fahrzeuge registriert -exklusive Schienenfahrzeuge :D). Prinzipiell ist jedes Fahrzeug eine tödliche Waffe. Wie schon gesagt wurde: Menschen töten Menschen.
 
@SpeedFleX: Ist aber nicht gerade die USA auch ein Beispiel dafür, dass es nicht funktioniert? Trotz Waffen (und teilweise Todesstrafe) ist den ihre Kriminalitätsrate doch nicht geringer. Hab sogar mal was gehört, dass die höher ist, aber das kann ich gerade nicht belegen. Es gibt sicherlich auch viele Menschen, die vernünftig mit einer Waffe im Schrank umgehen könnten, aber die paar, die das nicht können sind ja die, vor denen man sich dann fürchten muss. Ich nehme an, dass es in Amerika eine große Zahl Toter gibt, die es ohne die Legalisierung von Waffen nicht hätte geben müssen, weil jemand zu schnell, voreilig, unüberlegt, dumm, ... Reagiert bzw. Überreagiert hat.
 
Da will doch einfach nur mal jemand in der Zeitung stehen. Gar nicht ernst nehmen.
 
@Valfar: oder einfach aus seiner wohnwagensiedlung raus ;)
 
@shadow-1991: Hoffe er gibt für den Unsinn soviel Kohle aus, dass er in einen Pappkarton umziehen darf.
 
Da mertk man mal wieder, worum es den meinsten Amis wirklich geht: Kohle. Wie man daran kommt ist denen egal. Skrupel gleich Null. Das zieht sich da vom armen,dicken Burger Man bis hin zum reichen Mogul.
 
@D3vil: same shit - different country..
 
@D3vil: das problem ist das man so ganz ohne geld auch ziemlich blöd da steht und sich deshalb irgendwie was davon beschaffen muss. wenn man aber keinen job hat, warum auch immer, und seine arbeitskraft nicht durch arbeit in wärme und geld umwandeln kann versucht man eben, mit was auch immer für mitteln, an fremdes geld ran zu kommen. was uns einerseits erst die ganzen entwicklungen und vorteile gebracht hat, nämlich das natürliche streben nach mehr, ist aber sicher nicht nur bei diesem mensch, der vermutlich wirklich fast nichts hat, so stark ausgeprägt, sondern auch bei z.b. deutschen politikern die im ruhestand nicht mit 13.000 euro / monat auskommen wollen und mehr einklagen. du siehst also das es ein allgemeines menschliches problem ist und nicht auf amerikaner beschränkt. du könntest allerdings ein gutes vorbild sein und mit wenig geld und besitz aber dafür mit z.b. liebe auskommen, das wär sehr sozial von dir :)
 
Ich würde den Typen mal beim Seelenklempner zwangsweise schicken lassen.
 
Soll der Typ sich halt nen Job suchen. Gibt immer irgendwo was zu tun. Aber nein, Steuergelder verschwenden macht bekanntlich mehr Spaß.
 
@TamCore: jo, in wohnwagenviertln ist die arbeitslosigkeit bekanntermaßen am niedrigsten...
 
@TamCore: ich wüsste nicht das in amerika steuergelder für ne nicht vorhanden arbeitslosenstütze verschwendet werden. wer da drüben keinen job hat der hat halt pech gehabt und verhungert...
 
@iSUCK: Verschwende mal einen Gedanken daran, wie schnell man selber Arbeitslos werden kann (gravierender Fehler, Firmeninsolvens, Rationalisierung, ...) und überlege dir, ob Arbeitslosenstütze wirklich als Verschwendung anzusehen ist. Wenigstens ein Existenzminimum sollte gewährt werden, dass hat was mit Solidarität zu tun. Das es Arbeitslose gibt, die sich gern ein Luxusleben von anderen bezahlen lassen wollen, das ist wieder was anderes. Das ist quasi das ähnliche Problem, nur von der anderen Seite.
 
Wäre da nicht die Rede von den USA würde ich mich fragen, wie bescheurt die Richter sein können, so eine Klage überhaupt anzunehmen. Die spinnen die amerikaner
 
@cobe1505: Unabhängig vom Land (und das ist in Deutschland ähnlich wie in den USA), ist es sehr richtig und wichtig, dass ein Richter eben NICHT "einfach" so über Annahme einer Klage bestimmten kann, sondern es hierfür formelles Recht gibt, welches das regelt. Denn ansonsten wäre jeder der Willkür von Richtern ausgeliefert - gerade in kleineren Gerichtsbezirken könnte das ein ernsthaftes Problem darstellen, wenn man sich "kennt".
 
"Sein Wohnsitz ist noch immer eine ärmliche Wohnwagensiedlung. "
Sollte er sich wohl lieber ne ordentlich bezahlte Arbeit suchen anstatt mit Klagereien seinen Unterhalt verdienen zu versuchen.
 
@hasslinger: Mich würde mal interessieren, wo er das Geld für den Anwalt her hat.
 
@karstenschilder: Ich würde gern mal mit dem Anwalt sprechen. Wie kann man so einen "Fall" überhaupt annehmen?!?
 
@DON666: Warum nicht? Als Anwalt klärst du ihn auf und selbst wenn er dann immer noch weiter machen will, verdienst du damit dein Geld. Als, sagen wir mal, Autoteileverkäufer der seinen Schnitt machen muss, würdest du doch jemanden auch einen Heckspoiler für einen Golf verkaufen, auch wenn du dem Kunden gesagt hast, dass der nicht an seinen T4 passt, wenn er das dennoch haben will und zahlt oder würdest du ihn aus dem Laden schmeißen?
 
so ein depp, dann schau dir keine nachrichten an und finger weg vom internet.
 
Da stecken die Leute dahinter, die Angst vor der Aufklärung haben (z.B. Murdoch, Bush sen./jun.). Denn Alpträume dieser Art hat die amerikanische Regierung immer wieder selbst ausgelöst. Warum hat er die nicht verklagt? Somit ist doch klar, das es sich um eine juristische Finte der von Wikileaks "Angeklagten" Kriegstreiber handelt!
 
typisch Ami. Einfach nur lachhaft!
 
"Immerhin hat ihn auch eine frühere Klage gegen Osama Bin Laden keine Schadensersatz-Zahlungen eingebracht." Hahaha nachdem ich das gelesen hatte lag ich auf dem Boden. Er versucht einfach alles nur um nicht arbeiten zu müssen :D
 
@JacksBauer: Ja, der letzte Absatz setzt dem ganzen Wahnsinn absolut die Krone auf! ^^
 
Es ist manchmal echt bemitleidenswert, wie dumm andere Menschen doch sind. Natürlich nur, sofern da niemand anderes mit viel weitreichenderen Gedanken dahinter steht. Dann ist der Mann blöd und auch noch geldgierig.
 
Bush hat bei mir mit seinen Krieg- und Terrorfeldzügen auch Angst ausgelöst, das er damit die Welt mit Krieg und Terror gegen die Bürger überzieht. Der weltweite Krieg und Terror gegen die Bürger ist auch eingetroffen, jedoch habe ich nie einen einzigen Dollar als Entschädigung vom Bush dafür gesehen.
 
Er sollte einen Antrag auf Auslieferung stellen!
 
Auf was die Leute für Ideen kommen ist schon unglaublich. Bzw. wegen so etwas schlaflose Nächte zu haben kann ich ja zu einem gewissen Grad noch verstehn. Aber dann eine Klage einzureichen finde ich einfach den größten Schwachsinn den ich je gehört hab, solbst für Amiverhältnisse. Vielleicht ist der CIA kein anderer Anklagegrund eingefallen um Assange anzuklagen um ihn in die USA zu kriegen, dann halt auf die dumme Tour.
 
Wenn ich jeden verklagen würden, über den ich mich aufregen könnte (könnte - denn ich versuch´s zu vermeiden, da es eh nichts bringt), dann würde ich vor lauter Klagen nicht mehr zum Schlafen, Essen, Trinken und schon gar nicht zum Arbeiten kommen. Mann, Mann, Mann... so ein Depp! Anstatt ständig die Schaumstoffbrocken aus seiner Wohnwagenmatraze zu rauchen, sollte er mal lieber den Kopf anschalten - ich weiß, fällt einigen Amis anscheinend echt schwer.
 
Da sieht man mal wieder wie bekloppt die Amerikaner sind.
 
ich empfehle 3x täglich 6 stück flunitrazepam.
 
Bestimmt ist das der gleiche Typ der vor Jahren eine Stripperin in einem Rotlichtclub verklagt hat weil sie ihn mit ihren Brüsten berührte und er dadurch angeblich ein Schleudertrauma bekam. Dachte schon ich finde keinen Link dazu, hier ist aber doch einer: http://tinyurl.com/27bzx6u
 
@Harald.L: wo is der club, da will ich auch ma hin :)
 
@DataLohr: Steht im verlinkten "View Source Document", Clearwater, Pinellas Park, Florida. Aber das war 1996, ob die betreffende Dame dort heute noch arbeitet ist fraglich. Vielleicht solltest du vorher anrufen ;-D
 
Lange nicht mehr so gelacht beim Lesen einer News. Meine beiden Papageien hier halten mich jetzt endgültig für komplett bescheuert...
 
Igitt wie peinlich. Man möge doch bitte den Kurs der ersten Bombe direkt auf sein weinerliches Haupt programmieren -.-
 
Ich stehe bezüglich dem Vorgehen von Wikileaks auch kritisch gegenüber, aber eine solche Klage ist absurd.
 
haha. wie geil. Die Amis versuchen auch echt alles um irgendwie an Geld zu kommen. Und die Begründung ist echt nachvollziehbar =D
 
Ich würde das eher auf die jahrzehntelange Propaganda und Gehirnwäsche der US-Medien schieben. Hier verwechselt einer Ursache und Anlass.
 
Der Mann hat zu viele schlechte Anwaltsserien gesehen.
 
Was es für dumme Menschen gibt ^^
 
Muhaha ... wie geil ist das denn ?!? Da könnte man ja so viele Leute verklagen und das nur, weil einem ein Furz quersteckt ;)
 
Schlimm ist eher, dass man solchen Leuten mit MEldungen über sie auch noch die erwünschte Aufmerksamkeit bringt.
 
@Demiurg: Schlimm ist, dass Assange mit seinen ganzen zweifelhaften "Enthüllungen" die Länder und Menschen gegeneinander aufbringen will. Für mich ist diese Person nichts weiter als eine gefährliche und scheinheilige Gestalt.
 
Cooool ich verklage auch die Realität, die ist so grausam und unsere Regierung ist daran Schuld. Wo kann ich jetzt die Millionen abholen?
 
@dozer1980: außerhalb der matrix
 
Ich verklage ..., wegen der Kleinkinder, die zu lange auf bleiben dürfen.
 
Toll, hauptsache kein einziger Ami hat Eier genug um Bush Jr. wegen einem völkerrechtswidrigen Krieg zu verklagen.
 
@lubi7: Hast du Beweise dafür dann geh und Verklagt den. Aber Toll jeder Mensch hat die Eier im Netz auf zu mucken, die tollsten Webseiten zu erstellen aber am Ende erwarten die das ein Ami die Drecksarbeit macht und sagt die haben keine Eier. Ja ne ist kla!
 
@SpeedFleX: Den zweiten Satz verstehe ich nicht. Ansonsten hier http://www.wsws.org/de/2005/sep2005/urt-s14.shtml
 
die amerikaner bomben einen haufen unschuldiger afghanen weg, die in den bergen hochzeit feiern und zahlen 200$ pro getöteten zivilisten... jetzt kommt ein amerikaner daher und beklagt sich, dass er schlecht träumt weil er angst vor einer internetseite hat und verlangt 1.500.000$..
daraus folgt: ein albtraum eines amerikaners soll soviel wert sein wie das leben von 7.500 unschuldig ermordeten afghanen... bravo usa! bravo!
 
@hit8run: Hat er das Geld bekommen? Nein! Geh also bitte woanders hin um billig die USA fertig zu machen. Have a nice day ;)
 
We're all living in Amerika, Amerika ist Wunderbar.
We're all living in Amerika, Ab und zu 'ne Klage ist doch klar.
 
Da will wohl einer ein Stück vom Kuchen abhaben :).
 
ich frage mich, woher er das alles weiss. Hat er im Wohnwagen Internet? Wenn ja, kann es ihm NICHT so schlecht gehen. aber schon lustig was fuer IDeen manche haben :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles