Microsoft: Windows 7 Service Pack 1 fertiggestellt?

Windows 7 Microsoft hat die Entwicklung des ersten Service Packs für Windows 7 abgeschlossen. Ab sofort wird die Update-Sammlung an Microsofts Hardware-Partner ausgeliefert, so dass sie ihre Fertig-PCs bald damit ausliefern können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, dann mal her mit dem Leak!
 
@DON666: Für die meisten Leute, die Win7 in betrieb haben, ist das eh kein wichtiger Release, da die Updates normalerweise eh automatisch installiert werden. Also kommt mit dem SP1 nichts neues hinzu. ___Wenn man aber einen PC neu aufsetzt, ist das schon praktisch.
 
@Blind4X: Da sind auch über 100 Hotfixes integriert, die eben nicht über Windows Update angeboten werden.
 
@Chris81: Hotfixes adressieren Probleme die nicht alle User haben. Darum werden sie auch nicht an alle User über Windows Update verteilt. Von daher ist es also vollkommen Wumpe ob man diese Hotfixes hat oder nicht.
 
@Chris81: Freue mich schon über die integrierten Hyper-V Hotfixe.
 
@Blind4X: Auch wenn es im Text anders steht, sind in SP's immer Patches mit drin, die es nie einzeln gab. Oftmals sehr deutlich bei Artikeln in der Microsoft-Knowledgebase zu erkennen. Außerdem ist das SP wichtig für zukünftige Einzelupdates, weil diese irgendwann einen bestimmten SP-Patchlevel-Stand voraussetzen.
 
@Blind4X: Das ist mir vollkommen klar, aber ich gehöre nun mal zu den Freaks, die sowas haben wollen. Ich bin mir vollkommen bewusst, dass man nach der Installation nichts "sehen" wird, aber egal, ich mag komplett gepatchte Systeme. ^^
 
@Blind4X: Wenn man nen PC neu aufsetzt ist es eben nicht praktisch. Das SP1 kann erst installiert werden, wenn alle anderen Updates installiert wurden. So siehts zumindest offiziell übers Windowsupdate aus.
 
@Fatal!ty Str!ke: Stimmt, aber genau deswegen besorgt man sich dann sinnvollerweise eine ISO, in der das SP1 schon drin ist. In nächster Zeit einfach mal hier nachsehen: http://easytopia.de/windows-7-direkt-download-links/
 
@departure: MICROSOFT.WINDOWS.7.SERVICE.PACK-1.RTM.X86.WAVE0.RIP.DVD-WZT
 
@BartVCD: Leakpatches braucht niemand. Wer weiß, was da alles mit drinnen ist!
 
@BartVCD: Mein Rs-Account ist noch ein paar Tage gültig, werd's damit mal versuchen. Ich danke Dir! (+)
 
@departure: Die Digital River ISOs mit SP1 sind nun verfügbar: http://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/14-windows-7-direct-download-links
 
@JanKrohn: Das nochmal jemand auf diesen schon Monate alten Beitrag anwortet, ist erstaunlich, aber erfreulich. Ich danke Dir!
 
@JanKrohn: Ähm, Nachtrag: Weißt Du ob's sowas auch für Windows 2008R2 gibt? Wäre klasse.
 
@departure: Leider nur Produkte, die über den Microsoft Store als Download vertrieben werden/wurden... Ansonsten per Technet-Abo. Das ist allerdings teuer.
 
@JanKrohn: O.K.. Trotzdem Danke nochmals.
 
@DON666: wzor hat jetzt die wave1 geleaked inklusive aller sprachen der wave0 + diverser mehr, x86 und x64
 
@klaus4040: Danke, hab gerade die entsprechenden Torrents gefunden...
 
Woher? Schnell! Bitte! Haben woll!
 
@departure: Zu viel Kaffee heute getrunken?
 
@Devils Child: Glückshormone. Er hatte wohl die Hand zu nah am Schritt.
 
"Gleichzeitig liegt auch das erste Service Pack für Windows Server 2008 R2 vor" liegt wohl daran, dass es die gleiche Datei ist.
 
@Mister-X: Welches übrigens neue Features hat (im Gegensatz zu Win7): Im HyperV gibt es einige Neuerungen.
 
@Lofote: So stimmt das nicht ganz. Im bereich DirectX 11 gibt es wohl einen Geschwindigkeitsschub. Des weiteren, wenn wir schon bei 2008 R2 sind, gibt es mit SP1 RemoteFX, welches die Darstellung von Direct3D über Remote ermöglicht. D.h. sollte es auf dem Server aktiviert sein, gibt es in Zukunft Aero über Remotesesseions. Vorraussetzung ist ein installiertes SP1 sowohl auf Server als auch Client.
 
@Mister-X: Für funktionierendes Remote FX over RDP muß der Client aber auch über Aero-fähige Hardware und entsprechende Treiber verfügen, sonst geht es nicht. Bei Thin-Clients sieht's da eher schlecht aus. Citrix macht das besser (davon abgesehen, daß Citrix sehr kostspielig ist): Die greifen direkt die CUDA-Schnittstelle ab und machen einen Videostream daraus. Das geschieht in Echtzeit, die Grafikhardware am Client ist dann fast egal, sie muß nur den Videostream wiedergeben können.
 
@departure: dies müßte dann doch entsprechende Hardware auf dem Server voraussetzen oder ?
Da stellt sich die Frage ob es überhaupt rentabel ist, nen Thinclient mit Aero zu versorgen.
 
@skyjagger: Richtig erkannt, für die Citrix-Lösung muß zumindest eine Grafikkarte, die Aero kann, auf dem (in dem) Server vorhanden sein. Citrix hat diese Lösung aber auch nicht für Aero erdacht, sondern für solche Sachen wie 3D-Autocad über Terminalserver, zum Beispiel. Und dann ist es eine tolle Sache, wenn ich überall Thinclients aufstellen kann anstatt teure 3D-Autocad-Workstation-Fat-Clients.
 
@Mister-X: Gibts denn schon neuere Infos über die bessere DX11 performance? Bis jetzt hab ich nur so nen Chinesischen Bench mit 2 oder 3 Karten gesehen.
 
@Fatal!ty Str!ke: Mehr Infors habe ich leider auch nicht, hoffe aber weiter *g*
 
@Lofote: Gibt es noch mehr Neuerungen im Hyper-V außer das Dynamic Memory?
 
schön jetzt nur noch ie9 dann fäng mein wochenende gut an :D
 
@blisss: Schön wärs. Rechne diesen Monat nicht mehr mit dem IE.
 
@Mister-X: iaah? wie isses mit firefox? :)

http://weblog.pigfoot.org/pigfoot
 
@singapore: Firefox sux und ist nur noch ne Last am Bein... und ich habe FF von der Phoenix Version an benutzt ...
Firefox ist nur noch ein Schatten seiner selbst und der FF4 ist die reinste Katastrophe (bisher)
 
@blisss: Die Final wird es schon richten. Über eine Beta urteilen ist bisschen unfair. Vielleicht erinnern wir uns mal daran das die windows 7 beta alle mp3s auf dem pc geschottet hat :)
 
@wolle_berlin: Glaubste etwa die schrauben noch groß am FF bis zum Release? Die suchen nur noch Fehler und wenn sie keine finden erklären sie wohl auch die letzte RC-Version zur Final.
 
@blisss: Volle Zustimmung. Die Bata läuft sehr langsam, die UI ist verbuggt, die Schriften sind immernoch verpixelt und und und. Firefox ist mittlerweile wirklich auch für mich als Leihen sichtbar zum "FrickelFox" geworden. Ich nutze nur noch Chrome. Da laufen selbst die Canary Builds (ähnlich der nightlys) nahezu perfekt und vor allem schnell. Wenn hier ein neues Feature kommen soll, dauert es maximal ein Monat, und es ist final. Selbst die aller erste Implementierung in einer Canary könnte für mich final sein, da es einfach keine sichtbaren Fehler gibt. Ich sags am besten gleich so: Chrome ist als Canary Build so gut wie ne FF Final... Ist einfach so, die Programmierer bei Google wissen einfach was sie tun. Sie sind schnell und gut. Chrome fühlt sich einfach wie ein solides und durchdachtes stück software an. Wenn ich da bei Firefox sehe, wie es immer wochen und Monate dauert, bis sie das teil endlich mal richtig zum laufen bringen. Sowas installier ich mir doch nicht freiwillig.
 
@Fatal!ty Str!ke: Dafür sendet Firefox keine Daten nach Hause.
 
@Mister-X: Dann hoffe ich, dass du Google niemals als Suchmaschine benutzt.
 
@Fatal!ty Str!ke: "Chrome fühlt sich einfach wie ein solides und durchdachtes stück software an" ... Gefühlte Qualität ist immer so ne Sache. Ich verlasse mich da lieber auf bewiesene Qualität. Wenns die bei einer Software gibt, dann darf sie auch ruhig ein bißchen langsamer sein. Vor allem finde ich es nicht gut wenn man mit ner Software so hetzt wie bei Chrome. Sorgfalt ist mir da wichtiger als Geschwindigkeit. Lieber 5x prüfen als sich auf nen fehlerfreien Compilerdurchlauf und 1x ausprobieren zu verlassen.
 
@DennisMoore: Was ist für dich denn bewiesene Qualität? Bei Firefox dauert es deutlich länger bis sich was tut als bei Chrome, dennoch hat Chrome weniger (offensichtliche) Bugs.
 
@blisss: Irgenwie machen ich oder viele andere wohl etwas falsch das der firefox ohne murren läuft und läuft!Nicht einen crash oder ähnliches.Und ja auch seit phoenix dabei.Für mich immer noch sehr gut an meine bedürfnisse anpassbar und reibungslose benutzung.Topic: Ich hoffe das es reibungslos abläuft mit dem sp1.Schon oft genug mit problemen im umfeld mit service packs gehabt von microsoft.
 
beta von ff4 find ich selbst schneller als die 3er.. seit neustem nehm ich myspace zum testen... lol ... da stürzt bei mir der 3er fast ab, der 4er hat weniger probleme
 
@Fatal!ty Str!ke: Doch, mache ich. Aber ist n Unterschied, ober Google "nur" meine Suchanfrage abfrägt oder auch noch mein zusätzliches Surfverhalten mitschneidet.
 
@Mister-X: haha natürlich sendet der Firefox auch Daten nach Hause nur hängt da kein google dran drum ist es ja "okay" :D
 
@Carp: komisch ich hatte dafür noch nie Probleme mit Service Packs :)
 
@Mister-X: einfach in den Optionen deaktivieren :o
 
@eisteh: Mit "bewiesene Qualität" meine ich dass man nicht Schlag auf Schlag neue Versionen mit zig neuen Funktionen raushaut, sondern dass man das ganze langsamer machen sollte und dafür mehr Zeit fürs Testen aufwendet. Ich denke mein letzter Satz aus re9 sagt es ganz gut.
 
@blisss: Und seit welcher win version hast du service packs installiert.Ich erinnere mich an einige komische geschichten wenn es um microsoft und sp geht.
 
@blisss: müssen wir leider noch a bissl warten: leider!!! Aber er kommt!!! Ganz sicher!
 
Ich finde ja MS hätte den IE9 in das SP1 integrieren sollen, denn somit würden dann auf allen Win7-Systemen der IE auf den aktuellen Stand gebracht werden, die das SP1 installieren. Aber ok, das ist allein Microsofts Entscheidung...
 
@XP SP4: Sie dürfen lizenztechnisch nicht, soviel ich weis.
 
@XP SP4: Das haben sie bisher nur einmal gemacht, und da war der Browser trotzdem nicht integriert, aber immerhin mit dem SP mitgeliefert worden, nämlich beim SP4 für Windows NT4.0. Da wurde der IE4.0.1 mitgeliefert. War in den späten Neunzigern.
 
@XP SP4: Mich würde das sogar aufregen, wenn der integriert wäre. Läuft der IE nicht sauber, muss das SP wieder runter und andersrum.
 
@Mister-X: und wenn ie8 nicht richtig läuft muss windows 7 runter..
 
@Mister-X: Ganz genau! Und wenn bei dir eine Lampe defekt ist, muss das E-Werk getauscht werden.
 
@XP SP4: Geht nicht. Wenn Business-Anwendungen den IE8 voraussetzen, wäre durch solch einen Idiotenstreich das KO-Kriterium für ein SP1-Rollout gegeben, und damit würde sich MS sehr viel Ärger einhandeln.
 
@XP SP4: Programme wie IE oder WMP werden nie in ein Servicepack integriert und das ist gut so. Nachher werden dann Komponenten integriert, die man gar nicht braucht oder nicht haben will. Ein Servicepack aktualisiert immer nur die vorhandenen Komponenten und ist kein Upgrade.
 
@der_ingo: naja, beim WMP wurde mit dem SP2 für XP die Version 9 ausgeliefert, hier hat MS mal eine Ausnahme gemacht, aber ansonsten scheinst du Recht zu haben...
 
Es gibt 3 Neuerungen im Windows 7 / Server 2008 R2 Sp1 (RemoteFX, Dynamic Memory und AVX Support (neuer Befehlssatz vom Sandy Bridge))

*Buchstabendreher*
 
@MagicAndre1981: "RemoveFX" - der war gut. R e m o t e FX!
 
@departure: danke. ist geändert
 
@MagicAndre1981: Was so ein Buchstabe ausmacht! ;-)
 
@departure: stimmt. Aber so ein Lacher am Freitag hat doch was :D
 
Wird SP1 auch Treiber für USB3 beinhalten?
 
@LostGhost: Nein, ich glaube nicht, jedenfalls wurde es nicht so angekündigt. Ich denke, passende Treiber für USB 3.0 und S-ATA III ist vorerst weiterhin Sache der Hardwarehersteller.
 
@LostGhost: Ich glaube auch kaum, dass es zu diesem Zeitpunkt bereits notwendig ist. Wer hat denn alles tatsächlich schon USB3? Das dürfte dann doch eine ausgesprochene Minderheit sein. Da halte ich es für besser, wenn da am Treiber noch gebastelt wird und der dann ordentlich funktioniert, wenn USB3 sich ausbreitet.
 
@Ramose: Das Problem ist, dass etwas ältere USB 3.0 Gehäuse erst ein Firmware-Update benötigen um mit den aktuellen USB 3.0 Treibern überhaupt zu funktionieren. Wenn man den aktuellen Treiber dann in das SP1 integriert hagelt es anschließend Meldungen von Leuten, deren externe Festplatte plötzlich nicht mehr funktioniert.
 
@Chris81: Interessant. Und ich dachte, daß mein PCI-Express-Slot 'ne Meise hat und meine externe USB 3.0 deswegen manchmal spinnt. Danke (+).
 
Und warum kommt kein Vista SP3? Will auch was neues haben ^^
 
@DennisMoore: Und ebenso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger als Vista: Ein SP2 für den Server 2008.
 
@departure: Gilt das Vista SP2 nicht auch für Server 2008? Ich glaube schon.
 
@DennisMoore: Sorry, hab' da was verwechselt, Du hast recht. Der Server 2008 erschien gleich inkl. SP1, hat aber danach, zeitgleich mit Vista, das SP2 erhalten. Somit Korrektur: Ein SP3 für den Server 2008 wäre auch wünschenswert.
 
@DennisMoore: Und dann noch n SP4 für XP, weil ja auch shcon wieder 500 Patches oder so raus sin und n SP7 für 2000.. gehts noch??
 
@Mister-X: 7 Service Packs? Das hat bisher nur NT4.0 geschafft (SP1 bis SP6a). W2K ist leider beim SP4 + ein additives Rollup stehengeblieben, obwohl zu diesem Zeitpunkt der Supportphase ein SP5 durchaus noch drin und sinnvoll gewesen wäre.
 
@departure: Punkt für dich, hab die beiden tatsächlich verwechselt.
 
@Mister-X: Kein Problem, war keine Kritik.
 
@Mister-X: XP ist von 2001 und Vista ist von 2007. Das ist ja wohl ein kleiner Unterschied, oder? Darum müsste ein SP3 für Vista durchaus noch drin sein.
 
@DennisMoore: Der SP3 für Vista ist längst da, heißt nur etwas anders nämlich "Win7" ;-))
 
@Harald.L: Der Spruch ist 1.: falsch und hat 2.: einen mächtigen Bart.
 
@DennisMoore: Absolut.
 
@DennisMoore: Wofür ein Vista SP3? Das installiert doch keiner freiwillig neu oder nochmal, wenn dann lieber noch ein SP für XP, das kann man wenigstens noch brauchen.
 
@eisteh: Der Marktanteil von Windows Vista ist zwar in der Tat schon wieder am Sinken und hat XP auch niemals eingeholt. Dennoch: Seit SP2 ist Vista eigentlich sehr gut zu gebrauchen, finde ich. Die hohen Hardwareanforderungen (leider höher als bei Windows 7) bleiben allerdings bestehen. Meine Erfahrung hinsichtlich Hardware für Vista: Festplatte (System) sollte mindestens mit 7.200 U/Min. drehen und über 16 MB Cache verfügen, eine Single-Core-CPU mit mindestens 2 Ghz, besser noch mehr takten. Darunter macht Vista einfach keinen Spaß. Wenn man das aber erfüllt, ist Vista doch in Ordnung, finde ich.
 
@departure: Unglaublich....Ein OS sollte doch zum arbeiten da sein, dabei belastet Vista ja selber das System. Bei Linux und MacOS kann ich die aktuelle Version noch mit 800Mhz Prozessor gut bedienen.
 
@JacksBauer: Tja, ich weiß auch nicht, warum Vista in dieser Hinsicht so ein Ausreißer war. Bei Windows 7 wurde es wieder besser, Windows 7 läuft auch wieder flüssig auf Rechnern, die bisher mit XP daherkamen. Vielleicht gab's bei Vista eine geheime Vereinbarung mit der Hardwareindustrie, nach dem Motto: "Schraubt mal die Hardwareanforderungen ordentlich hoch, die Leute werden's schon kaufen ...".
 
@JacksBauer: für Mac OS ist die Aussage unsinnig, da die aktuelle Version gar nicht auf solchen CPUs funktionieren würde. SSE3 Support ist Pflicht, bei 10.6 meines Wissens auch 64-bit.
Und Linux bootet auf allem, was Nullen und Einsen verarbeiten kann. Ja, der Kernel. Mit kompletter Desktop Umgebung möchtest du auch nicht mehr ernsthaft damit arbeiten. Hier werkelt ein ThinClient mit Ubuntu 10.10 auf einer 8 GB CF Karte. Das Ding hat einen 1 GHz Athlon XP+ und das ist schon absolut das Minimum. "Gut bedienen" ist da bei noch weniger Dampf absolut nicht mehr drin.
 
@der_ingo: Ubuntu 10.10 taktete hier im Desktop Betrieb mit Gnome und Firefox die Kiste meistens auf 800 MHz runter.
 
@eisteh: Ich installier das gerne freiwillig nochmal. Gibt für mich keinen Grund von Vista auf 7 zu wechseln. Biede Systeme nehmen sich (auf aktuellem Updatestand) nichts. Naja, bis auf die etwas andere Oberfläche. Aber der kann ich nicht wirklich was abgewinnen.
 
@boofh: ja und? Sobald es was zu tun gibt, geht die CPU auch wieder auf Normaltakt. Bei einer CPU, die nicht mehr kann als 800 MHz, wäre dann immer noch Sense.
 
@der_ingo: Vielleicht einfach mal das Adobe Flash weglassen. Für Gnome und Firefox reicht unter 1 GHz. Erzähl mir nicht, dass das nicht laufen würde. Ich kann nämlich die CPU auch auf 800 MHz Takt festnageln, so dass die CPU auch unter Last nicht höher als 800 MHz taktet und kann trotzdem Ubuntu 10.10 mit Gnome und Firefox benutzen. Flash ruckelt dann natürlich heftig, wenn die CPU fest auf 800 MHz gedrosselt ist.
 
@DennisMoore: Nennt sich das SP3 für Vista nicht Windows 7? ;) *duck und weg*
 
@Morku90: sh. [re:9]
 
Aha, in dem Fall ist IE9 kein Bestandteil von SP1. Hätte der Verbreitung sicher gut getan und da IE9 sich endlich mal an gewisse Standards hält, wäre es den ganzen Webentwickler zugute gekommen.
 
@JTR: Was ist mit Firmen, die ihre Anwendungen auf den IE8 optimiert haben? Die IT-Welt besteht aus mehr als nur Privatanwendern und Webentwicklern.
 
@JTR: Aber da der IE9 eh noch nicht RTM ist, ist auch die Spekulation sinnlos, den im SP1 zu integrieren. Ansonsten würde sich ja der SP1-Release weiter nach hinten verschieben.
 
Ohne neue Funktionen kann man sich das ja auch irgendwie sparen ;)
 
@Heimchen: Hhmmm, Du könntest mal o1, re2 und re3 lesen. Dann würdest Du nicht so einen Unfug schreiben. Sorry, aber ein SP ist nicht für neue Funktionen gedacht, deshalb aber nicht minder wichtig!
 
@departure: Verstehe. Nur der Hype der aufgrund dessen gemacht wird ist nicht gerechtfertigt. Damals bei XP war das noch ein Hype wert.
 
@Heimchen: XP? Da meinst Du sicherlich das Service Pack 2 aus September 2004. Dies war eine der wenigen, großen Ausnahmen, wo bei einem Service Pack sichtbare Veränderungen in Form von neuen Programmen/Features (in erster Linie auffällig waren die Firewall und das Sicherheitscenter, außerdem der Media Player 9) mitgeliefert wurden. Zum Thema Hype in Verbindung mit einem SP: Wichtig: Ja, Hype:Nein. Mein Posting "o3" war mehr als Joke gedacht und ich hab' ja auch kräftig Minus dafür bekommen. Zu Recht.
 
Wäre schön, wenn Microsoft Windows 7 mit integriertem Servicepack 1 zum testen zur Verfügung stellt. Die alten von Microsoft zum testen zur Verfügung gestellten Windows 7 ISO-Images ohne Servicepack 1 machten ja keinen guten Eindruck, bzw. versagte Windowws 7 ohne Serciepack schlichtweg auf Testmaschinen. Mit integriertem Servicepack könnte dem Windows 7 Produkt dann noch mal eine zweite Chance gegeben werden, wenn offizielle Windows 7 ISO-Images mit integriertem Servicepack zur Verfügung gestellt werden.
 
@boofh: also ich hab Windows 7 in massen als Hyper-V Clients laufen ohne Probleme :)
 
@boofh: Windows 7 ohne Servicepack versagte auf Testmaschinen? Auf welchen Testmaschinen? Schon Beta und RC haben überall gut funktioniert, und die Windows 7 Final Service Pack Null sowieso. In der obigen News steht, daß das SP1 zu Windows 7 erst heute fertiggestellt wurde, Du weißt aber, daß Windows 7 erst mit SP1 richtig funktioniert? Woher, wenn's das bisher noch gar nicht gibt? ISO's mit integriertem SP wird's offiziell geben über Technet, über MSDN und als Downloads für Volumenkunden. Außerdem, indem man sich ein neues Windows 7 kauft, oder SP1 mittels Sysprep selbst integriert, oder sich eine neue DVD bei jemandem borgt, der sich Windows 7 dann neu gekauft hat. Und es kann funktionieren, demnächst hier mal nachzusehen: http://easytopia.de/windows-7-direkt-download-lin­ks/.
 
@departure: Ob Windows 7 mit integriertem Servicepack 1 nicht versagt, das kann ich vorab natürlich nicht sagen, da käme es auf einen Versuch an, der findet aber nur statt, wenn es überhaupt erst mal offizelle Windows 7 ISO-Images mit integriertem Servicepack 1 gibt. Sonst nicht.
 
@boofh: Erklär' doch bitte nochmal nachvollziehbar, wo da bisher ohne Servicepack etwas "versagt" hat. Ich stehe bei Deiner Aussage etwas auf dem Schlauch. Ich kenne bisher niemandem, der im Bezug auf Windows 7 (ohne Servicepack!) das Wort "versagen" verwendet hätte. Und ich schrieb' bereits, daß es ISO's mit integriertem SP1 geben wird.
 
@departure: Dass Microsoft Produkt Windows 7 wurde auf 3 realen Testmaschinen getestet. Bei der ersten, es war ausgerechnet die fetteste, versagte bereits die Installationsroutine. Auf einer etwas schwächeren Testmaschine ließ es sich zunächst installieren, stürzte aber sobald darauf auch nur irgend etwas gemacht ab, wie etwa die Maus bewegen, Fenster verschieben. Mehr als booten und das Standard-Wallpaper angucken war nicht drin. Aber selbst im Leerlauf versagte Windows 7 nach einigen Minuten. Die Maschine war dann nicht mehr ansprechbar. Beim letzten Versuch wurde eine noch schwächere Maschine mit nur zwei Kernen eingesetzt. Die lief auch dann erst mal, offline. Nach dem verbinden mit den Netzwerk wurden auf der Maschine Windows Updates über die automatische Update Funktion geholt. Es wurde zum Reboot aufgefordert, Windows 7 fand nach den Windows Updates sein eigenes System nicht mehr und das war dann auch das Ende für Windows 7 auf der dritten, der schwächsten Testmaschine von allen drei. Was genau dabei jeweils im Windows 7 schief gegangen ist, ist völlig uninteressant, da Windows 7 als Fertigprodukt angeboten wird und es daher zu funktionieren hat. Tut es das nicht, wird das Produkt erst gar nicht eingekauft.
 
@boofh: Von derart schlechten Erfahrungen mit Windows 7 habe ich bisher von niemandem gehört, selbst scharfe Kritiker aus dem UNIX- oder Linux-Lager hatten an Windows 7 nicht mehr soviel aussetzen wie an seinen Vorgängern. Ich habe bereits zur Betaphase Windows auf mehreren Rechnern installiert, sowohl auf Blech als auch virtuell. Nirgendwo gab es auch nur annähernd solch heftige Probleme wie die, die Du beschreibst. Spätestens die Final von Windows 7 hat mir persönlich überhaupt keine Probleme mehr bereitet. Zu Deinem letzten Satz: "Fertig" im Sinne von "es muß an diesem Produkt niemals mehr etwas geändert werden" ist kein Softwareprodukt, auch nicht von anderen Herstellern. Und die von Dir geschilderten Probleme sind derart heftig, daß ich es fast nicht glauben kann (nicht, daß ich Dir das nicht glauben will). Vielleicht gibst Du Windows 7 mit Service Pack 1 nochmal eine Chance. Du kannst es 30 Tage ohne Seriennummer und ohne Aktivierung testen, mithilfe des "rearm"-Schalters sogar 120 Tage.
 
@departure: Genau das schrieb ich ja bereits Eingangs: wenn Microsoft offizielle Windows 7 ISO-Images mit integriertem Servicepack 1 zum testen zur Verfügung stellt, dann bekommt das Produkt eine zweite Chance und es wird nochmals getestet.
 
@boofh: Das liegt aber nicht unbedingt an Windows 7, sondern an der Hardware. Bei Vista hatte ich auf dem alten P4 ein aehnliches Phaenomen. Dort hat der per Windows Update installierte Treiber der TerrorTec Aureon Fun 5.1 Freezes verursacht, weil der sich an den HD Sound Treiber der HD3850 AGP stoerte. Im abgesicherten Modus gings ohne Probleme, da der Treiber dort nicht genutzt werden konnte (Sound Dienst war ja deaktiv). Da wuerde ich mal die Updates komplett durchgucken. Da solltest du erst nochmal die Hardware genauer untersuchen. Eventuell solltest du sonst mal den Haken rausnehmen, dass ueber die Updates keine Treiber geladen werden. Das koennte schon helfen.
 
@boofh: Du sprichst als wärst du sowas wie ein Techniker und hättest das in der Firma getestet. Nun ja, sorry ich will dir ja nicht zu nahe treten. Aber wenn du Windows 7 auf 3 "testrechnern" installierst und nirgends läuft es, dann liegt das Problem wohl mehr als eindeutig an den PCs. Wenn es sich aufhängt oder abstürzt, ist das erste, was man tut der RAM prüfen. Da liegt eindeutig ein Hardwaredefekt vor. Ich hab Windows 7 sicherlich schon an die 50 mal installiert (Beruf) und bis jetzt lief es auf absolut jedem PC reibungslos. Wenn nicht, war sowieso nachweislich etwas defekt.... Denk doch einfach mal logisch über die Tatsache nach, dass es auf allen anderen PCs absolut reibungslos funktioniert. Ich mein, die Endkonsumer sind da ja wohl am empfindlichsten, da sie sich nicht zu helfen wissen, wenn etwas nicht funktionieren sollte. Tatsache ist aber, dass Windows 7 sehr beliebt ist. Allein das zeigt doch schon, dass das was du getestet hast keinesfalls normal sein kann.
 
@Fatal!ty Str!ke: Selbstverständlich liefen Speichertest auf den Maschinen zuvor Fehlerfrei durch. Überdies traten Fehler mit anderen Betriebssystemen auf den 3 Testmaschinen nicht auf.
 
@boofh: Dann kann es natürlich auch veraltete Hardware sein, keine Treiberunterstützung mehr. Dann hilft natürlich alles nichts.
Du sagst ja nicht welche Hardware es war. Es ist nunmal höchst unwahrscheinlich dass der Fehler bei deinen Tests an Windows 7 lag. Wie gesagt hab ich soetwas noch nicht erlebt, und jeder andere hier wird dir das selbe sagen, wie du an den ganzen Minussen auch sehen kannst. Egal, was du sagst. Es ist definitiv keinesfalls der Normalfall, dass Windows 7 auf drei testmaschinen nicht funktioniert. Da MUSS definitiv was faul sein.
 
@boofh: Sorry, aber Deine Beschreibung des "Tests" von Win7 hört isch an, wie aus der Luftz gegriffen. Ich habe bisher auf keinem Rechner irgendwelche Probleme gehabt. Und wenn schon die Installation fehlschlägt, ist definitiv estwas mit der Hardware. Und wenn Du der Kenner wärst, für den Du Dich ausgibst, wüsstest Du das. Auch Trollen will gelernt sein.
 
@Fatal!ty Str!ke: Neue Hardware soll "veraltet" sein? Lass Dir bessere Ausreden einfallen. Dass Windows 7 ohne Servicepack heftig Treiberprobleme hat, das dürfte ganz sicher der Fall sein.Im Fall der letzten schwächsten Testmaschine mit nur 2 Kernen dürfte das ja überdeutlich geworden sein, da die Maschine offline zunächst lief, dann aber nach Netzwerk verbinden Windows Update dafür sorgte, dass Windows 7 nach dem rebooten sein eigenes System auf dem Laufwerk nicht mehr fand.
 
@mcbit: Signed. Ich glaube ihm kein Wort. Die Story ist frei erfunden, da kann er hier das Wörtchen "versagt" meinetwegen noch 10000 Mal wiederholen. Ein ziemlich dümmlicher Anti-MS-Trollversuch, mehr nicht.
 
@boofh: Das glaubst Du doch wohl selbst nicht, oder?
 
@mcbit: Habe es mit eignen Augen live gesehen. Auf den Maschinen lief anschließend Linux völlig problemlos Out of the Box rocksolide.
 
@DON666: boofh ist nachvollziehbar und anerkantermaßen ein Anti-Windows-Troll, den man nicht weiter füttern sollte. Punkt.
 
@boofh: Wenn auch nur ein Fünkchen davon wahr ist, sitzt das Problem eindeutig VOR dem Rechner. Und damit EOD.
 
@mcbit: Dass Linux auf der Hardware Out of the Box völlig problemlos läuft ist doch kein Problem! Das ist sehr gut.
 
@Fatal!ty Str!ke: Naja, ich sag mal so, auf PCs, die auf dem Stand von 97 sind läuft Win7 eh nicht, Zweitens kann eine noch so tolle Hardware eingebaut sein, wenn sie sich hinterher nicht mit Win7 verträgt, dann liegts meist daran, dass gewisse Hardware-Hersteller keinen vernünftigen Treiber liefern, so wie es bei meinem 3 Jahre alten Notebook von HP der Fall ist. Dort funktioniert der LAN-Anschluss nicht und der Vista-Treiber fürs Mainboard hilft auch nicht und einen Win7-Teiber gibts schonmal gar nicht.
Jedoch habe ich aber auch auf anderen Rechnern und Lappys Win7 installiert und NIE solche Probleme gehabt... Lediglich einen Bluescreen beim Abstöpseln einer USB Video Capture Card im laufenden Betrieb, wogegen es jetzt auch schon ein Update von MS gibt. Also, alles Spinnerei dass Win7 nur Schrott wäre... Es läuft, bloß wenn man keine Ahnung von Rechnern hat (wie boofh), sollte man die Finger von einem so weit entwickelten Produkt lassen.
 
@TheBNY: Merkste gar nicht, wie Du Dir im Posting selbst widersprochen hast? Gibt es selbst zu, dass Windows 7 Treiber Probleme hat, aber willst es verleugnen, das Windows 7 versagt, während Linux Out of the Box problemlos rennt.
 
@boofh: Nimm mal erstmal weniger von dem, was du nimmst. Dann merkst du auch, dass ich mir nicht widerspreche und das Win7 nicht versagt. Nur weil es einen Treiber für mein Notebook für Win7 nicht gibt, heißt es nicht dass Win7 total versagt hat. Das heißt nur, dass der Hersteller, in dem Fall HP mit seinem modifizierten Vista-Treiber für den NVIDIA.Chipsatz versagt hat, indem sie keinen für Win7 anbieten. Das zeigt dann aber auch nur, dass die Hardware nicht auf Win7 ausgelegt ist. Man sollte sich ja auch immer was anständiges kaufen, wenn man vernünftig damit arbeiten will. Mir zeigt das nur, dass es Zeit wird, nach 3,5 Jahren ein neues Notebook zu kaufen, weil HP dieses Gerät nicht mehr unterstützt und von sich aus nur Vista-Treiber bereitstellt. MS kann da überhaupt nix für und deswegen Win7 zu verfluchen find ich einfach mal nur dämlich und zeigt, dass manche Leute echt ein eingeschränktes Denkvermögen haben! Diskussion ist hiermit beendet, weitere Kommentare von dir werden wortlos ignoriert!
 
Noch ein grandios belustigendes Beispiel, wie sich TheBNy völlig hoffnungslos immer tiefer in Widersprüche verstrickt. :-)
 
@boofh: Also dass die Installationsroutine versagt, kann auch an der Hardware liegen. Bei Billigmainboards funktioniert die Spannungsversorgung eventuell nicht richtig. Ich durfte naemlich fuer XP und Vista erst die vCore von Auto auf einen festen Wert setzen, damit die Installation klappte.
 
@BrollyLSSJ: Wie ich bereits erwähnte gab es mit anderen Betriebssystemen keine Probleme.
 
@boofh: Sorry boofh - aber Dir sagen nun schon mehrere Nutzer, dass das Problem anscheinend VOR dem Screen orientiert zu sein scheint. Und ich kann den anderen Usern dabei nur zustimmen. Bislang habe ich es nur einmal nicht geschafft, ein WIN7 aufzusetzen (hatte es aus JUX[!] einfach mal probieren wollen). Aber das P4S8X-X von ASUS mit P4 ist einfach leider schon zuuuuuuu alt. Und hat von ASUS-Seite her leider keine Treiber mehr gesponsort bekommen. Dafür läufts von Anfang an auf dem M4A78-HTPC, dem M4A785-M (jeweils mit AMD MA2+Prozzi und Kingston-RAM). Es gab dabei nur einmal ein Problem mit einem Treiber für eine PROMISE-RAID-Karte. Aber auch hier wieder, weil es keine Win7-Treiber dafür hat. Und ich denke auch nicht, dass es die Aufgabe von MS sein kann, Treiber für Nicht-MS-Produkte auszuliefern. Wenn also dein Win7 nicht laufen will (und anscheinend sonst die HW korrekt zu sein scheint - deiner Aussage nach), ist es entweder, weil du auf deinem BOARD über RAID-Kontroller arbeitest (die du bei der install gleich hättest mit installieren lassen können - Drittanbietertreiber) oder aber du tatsächlich einfach keinen Plan hast. Ich würde an meiner Stelle auch nicht über UNIX-Systeme meckern, wenn ich die nicht zum Laufen bekomme -ich hab in dem Bereich kaum Ahnung. Aber dann setz ich mich halt hin und probiere und informiere mich solang, bis es geht (wenn es denn aktuelle Hardware ist, die eigentlich arbeiten können sollte). Jedenfalls liefere ich dann in einem entsprechenden UNIX/LINUX/MAC/whatever -orientierten Board nicht eine solche Vorstellung meiner eigenen Inkompetenz ab. winks ;)
 
@boofh: Versagte auf Testmaschinen? hör ich zum ersten mal.
Hab jetzt Win7 seit der Beta am laufen.
Bis jetzt keinen einzigen Bluescreen (im gegensatz zu Vista und XP) gehabt.
Mein System hat eine Verfügbarkeit von 92,06%, ist also Dauer On und ich hatte noch nie einen Absturtz der Software bedingt war.
Die gleiche bestätigung kanste von allen meinen Bekannten, die Win7 am laufen haben auch bekommen.
Ich denk du verwechselst das ganze mit Windows ME :P
 
Windows Media Player 13 is da nicht integriert, oder? Schade, bräuchte mal n Update. Der Player ist echt gut, aber paar Sachen nerven. Zum Beispiel dass bei der Wiedergabe dauern die Wiedergabeliste ausgeblendet wird. Oder dass man die Vorschaufunkion, welche überall im Player ist, nicht auf eine andere Soundhardwäre legen kann. Oder dass man in der rechten Spalte immer die Aktuelle Wiedergabe hat, und damit nicht eine andere Wiedergabeliste bearbeiten kann, als dass gerade wiedergegeben wird.
 
@windaishi: was viel mehr nervt, das der wmp nicht in der lage ist, cover die in id3 tags implementiert sind, darzustellen. er muss die immer extrahieren und so eine sauber gepflegte struktur mit unsichtbaren jpeg files (folger.jpg, albumart.jpg usw.) zumüllen. das kotzt mich bei diesr software dermaßen an...
 
Solange das nicht offiziell von Microsoft kommt installiere ich das eh nicht.Ich hab keine Lust mir meine Systeme zu versauen mit irgendwelchen Pseudo SP1 aus fragwürdiger Quelle.
 
@Flossenfisch: Verstehe ich nicht, warum so ängstlich?
Ich habe vor kurzem einen Link zugeschickt bekommen von einem freundlichen Menschen, der hat mir versichert, dass das SP1, auf welches der Link zeigt, völlig sauber ist: "Isse nixe Problem mit diese Servise Pak, kanne oneAngst installiere."
Habe ich auch gemacht, Das Vista7 SP1 funktioniert einwandfrei. Ich habe zwar derzeit ungewöhnlich viel Netzwerkaktivität seit dem, aber das hat bestimmt nichts zu bedeuten.....
 
@chronos42: Hehe, der is' gut.
 
@Flossenfisch: gesunde Vorsicht ist sicher nicht falsch, aber man kanns wie mit allem, paranuidmässig auch übertreiben. Im Schadensfall haftet eh keiner, weder Microsoft noch wer anders - da ist egal woher du die Datei hast...
 
@Rikibu: Hi, ist jetzt nicht dein Ernst, oder????? Dann mach mal deinen Rechner brav zum Mitglied eines Botnetzes. Und wenn sie dich dann am Ar... kriegen, weil von deinem Rechner Spam-Mails oder sonst was illegales verschickt wird und du den Durchsuchern sagst, dass du das letzte SP von ner Warez-Site oder per geleaktem Torrent gezogen hast, dann werden die verständnisvoll nicken und sagen, dass man da dann ja nichts machen kann. Da kannst ja du dann nichts dafür. Außerdem: Wenn du paranoid bist bedeutet das nicht, dass du nicht verfolgt wirst :-)
 
@DioGenes: Ironie im Posting von chronos42 nicht erkannt?
 
@departure: Hi, nein, habe ich schon verstanden :-) Bei Rikibu hatte ich sie vermisst oder er hat sie sehr gut versteckt ;-)
 
is doch nur n Service Pack und kein neues Windows also Geduld ^^
 
Nur mal ne Frage... Wie installiert man dieses vorbereitende Update, welches die Tage veröffentlicht wurde? Ist ne CAB-Datei und kann von mir lediglich mit WinRAR entpackt werden aber ne Möglichkeit, dieses Update zu installieren hab ich nicht gefunden...
 
@TheBNY: lad dir doch einfach die beiden msu Dateien für KB976902 herunter. Wie es geht siehe unter http://winfuture.de/comments/thread/1516333
 
@smiler10: Danke dir, hätte eigentlich gleich auf den MS Update Katalog kommen können, da gibts ja immer einiges mehr als so über Windows Update.

Update installiert, jetzt auf SP1 warten. =)
 
@TheBNY: Das Update wird auch per Windows Update angeboten. Allerdings musste ich es erst von Optional auf Aktiv setzen.
 
Nachdem MS traditionell die SPs an Montagen oder Dienstagen verteilt dürfte es ja vll. schon in ein paar Tagen soweit seit...
 
ich warte auf den dl der ISO auf technet
 
@Ludacris: Praktischerweise hat mein Arbeitgeber seit Kurzem einen Volumenlizenzvertrag bei MS. Naja, und als Admin hat man da dann halt auch Zugriff auf die aktuellen ISOs. Schöne Sache, das!
 
@DON666: Keine Hoffnungen - wir sind alle hier neidlose Menschen, die anderen auch etwas Gönnen können ^^ :P ;)
 
@DON666: habt ihr es schon? Edit hab gerade gesehen dass es noch nichts gibt :P
 
was meint ihr wann das Service Pack 1 kommt???
denkt ihr auch das das heut noch online kommt??
 
@stefan1984: wahrscheinlich um 22:22:22 Uhr - ist halt ne schöne Uhrzeit
 
ha ha ha 20:20:20 Uhr ist aber auch schön..
 
"Das Windows 7 Service Pack 1 enthält alle seit der Fertigstellung der ersten Ausgabe des Betriebssystem erschienenen Updates und Patches. Funktionelle Neuerungen sind im Fall von Windows 7 nicht enthalten. Gleichzeitig liegt auch das erste Service Pack für Windows Server 2008 R2 vor." Da kann man doch getrost bei dem WinPack bleiben, wenn ich das lese.
 
Bin mal gespannt wie viel GB durch dieses Servicepack zum Windows Ordner hinzu kommen. Aktuell ist mein windowsordner ca. 17GB groß.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles