Sony schließt großes CD-Werk in den USA

Wirtschaft & Firmen Der japanische Elektronikkonzern Sony wird eines seiner größten Werke zur CD-Produktion schließen. Die Produktion wird nach Angaben des Unternehmens am 31. März eingestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich kann nicht ganz nachvollziehen warum das nicht in Einklang mit der Eröffnung von BR Werken gemacht wird. Dann könnte man seine Belegschaft problemlos transferieren und steht auch nicht als schlechter Arbeitgeber da. Oder die BR Werke sind alle ganz wo anders und man will in Wirklichkeit outsourcen ;)
 
@orioon: Ist man gleich ein schlechter arbeitgeber, nur weil man ein Werk für CD Produktion Schließt?? Ich glaube eher das es einen Wirtschaftlichen hintergrund haben kann, da z.b. miete hier teurer ist als in indonesien oder sonstwo. Ich glaube es ist heutzutage eher alles arbeitsverlagerung.. 300 Americaner verlieren ihren Job, dafür wurden vorher 500 Indo Kanto Asiten oder Japanesen angestellt. Und dem endkunden ist es schlichtweg egal wo seine CD Produziert wurde.
 
@dergünny: Zum einen weiss ich nicht was "Indo Kanto Asiten" sein sollen, zum anderen ist ein Arbeiter der 20 Jahre für die gleiche Firma arbeitet natürlich deutlich teurer als jemand der seit gestern für besagte Firma arbeitet.
 
@orioon: Weil "alles neu" immer noch billiger kommt, als eine "Renovation oder Aktualisierung".. gecheckt!?
 
@AlexKeller: na hoffentlich bleibst du auch nicht mal auf der Strecke, weil man deinen Betrieb nicht mehr auf den neuesten Stand halten möchte.
 
@orioon: Es gibt einen generelle Rücklauf bei physischen Datenträgern. Der Rücklauf an CDs wird nicht durch das aufstreben der Blu-ray kompensiert, da immer mehr per Download vertrieben wird.
 
@orioon: Was ist ein BR-Werk? Falls du von Blu-Ray Discs sprechen solltest (also BD), es werden meinen Informationen nach nicht mal annähernd soviele Filme (unabhängig vom Medium, ob VHS, DVD oder BD) verkauft wie Musikmedien. Der Bedarf an Videomedien ist einfach viiiiel kleiner als an Audiomedien.
 
@orioon: weil die BR Werke hoffentlich 50 Jahr später so autmatisiert sind dass es da nur noch ein Zehntel der Belegschaft braucht um ein paar Knöpfe zu drücken und Qualitätskontrollen zu machen.
 
Klingt ganz plausibel, wenn ich darüber nachdenke wann ich das letzte mal eine CD/DVD in mein Laufwerk gesteckt habe...2006, 2007? Hmmm weiß ich wirklich nicht mehr.. :D
 
@JacksBauer: Aus diesem Grund wird mein nächstes Notebook kein optisches Laufwerk mehr besitzen. Den eingesparten Platz kann der Hersteller wunderbar für einen größeres Akku verwenden. Zur Not liegt eine externes Laufwerk in der Schublade.
 
ich nutze mein laufwerk auch so gut wie garnicht, das könnte die weglassen und wie awaik schon sagt mehr akku reintun :-)

die paar male brennen etc geht auch fix über extern...
 
@JacksBauer: Ich habe es erst gestern wieder genutzt, als Amazon mir eine neue Audio-CD lieferte und ich sie mir DRM-Frei für das Auto gerippt habe. Und das tolle: Wenn der Festplatte mal (wieder) abraucht, kann ich die CD erneut aus dem Regal nehmen und wieder rippen, ohne eine neue Lizenz kaufen zu müssen. Tolle diese moderne Technik, nicht wahr?
 
@Kobold-HH: Bei Musicload kann man beliebig oft runterladen soweit ich weiß, man muss keine neue Lizenz kaufen ;) ausserdem kann man es ja auch auf CD brennen als Sicherungskopie
 
@PrinceOfBelAir: Nennt mich Altmodisch, aber ich habe immer noch gern eine Original-CD im Regal. Auch wenn ich kaum direkt vom Datenträger mehr höre. Ausserdem liegt die Musik auf der CD unkomprimiert vor. Von diesem Original kann ich beliebig runterrechnen. Und Musik von Musikload.de zu brennen erfordert auch wieder ein optisches Laufwerk.
 
@Kobold-HH: joah.. da muss ich dir zustimmen.. ich habe auch lieber eine "richtige" CD (album am liebsten) in der Hand. dieses MP3 gedönse ist auf ner richtigen Anlage unerträglich.. für PC lautsprecher und notebook möge es passabel sein. Wobei mir aufgefallen ist, das man selbst auf einigen Alben jetzt schon spürbar qualitätsverlust hat. Meine nichte meinte doch glatt so ein Bravo Hitz X² in die anlage zu schieben.. wow.. was ne qual für die Boxen..
 
@dergünny: Ich lad meine Musik direkt im unkomprimierten flac oder Ape Format runter, da habe ich keinen Unterschied zur original CD. Aber am liebsten höre ich noch meine alten Vinyl Scheiben, das ist immer Nostalgie Pur und der Sound (auch wen es vielleicht meine Einbildung ist) ist einfach spitze.
 
@JacksBauer: dafür bekommst einfach ein plus.. das wort vinyl zaubert klang in meine ohren.. und nein.. keine einbildung.. ist so! :-D
 
@Kobold-HH: So richtig unkomprimiert ist eine CD ja auch nicht. ;-) Aber es ist schon erbärmlich, daß zum Runterladen nur MP3 angeboten wird, weshalb ich diese Angebote nur nutze, wenn es was kostenlos gibt. An sich könnten sie zum Runterladen FLAC direkt nach der Aufnahme im Tonstudio anbieten, daß würde den Qualitätsverlust so niedrig halten, da dürfte selbst die gute alte Platte kaum mehr besser dastehen. Ansonsten verwende ich noch OGG, weil es besser komprimiert, in der Größe und der Quali. ;-)
 
@Kobold-HH: Mich würde mal interessieren welche Musik-CD heutzutage noch über irgendwelche Kopierschutzmechanismen verfügt. Imho gar keine mehr. Zumindest schon lange keiner mehr in der Hand gehabt und mein letzter CD Kauf (Mainstream) liegt noch nicht lange zurück. Allerdings spiele ich alle meine CD im FLAC mit High Quality Einstellungen des EAC oder Poweramp dB auf Platte... zur Archivierung und zum gemütlichen streamen und abspielen auf der Anlage. Gerippt wird auch und zwar ins mp3 Format fpr den USB Stick im Auto. MP3 Downloads kommen für mich nicht in Frage, da ich die CD samt Hülle und Inlet haben möchte und eine anständige Qualität.
 
Etwas eigenartig ist es schon. Es werden monatlich noch immer 18 Millionen(!) CDs gepresst und dann wird begründet das aufgrund geringer Nachfrage kein Bedarf mehr für das Werk besteht. Selbst bei einem Umsatzrückgang könnte man simpel gesagt einfach die Belegschaft verkleinern - ist immerhin auch ein altes Stammwerk. Hier wird die Produktion einfach nur zu billigeren Standorten verlagert.
 
@Mudder: scho recht.. aber im monat / jahr davor waren es noch weitaus mehr als "nur" 18 Millionen.
 
@Mudder: die Anlage muss ja nicht zu 100% ausgelastet sein. Man kann ja bei Produktionsanlagen den Takt auch auf 80% stellen, falls die Nachfrage schrumpft. Nur irgendwann ist der Takt so langsam, dass man die Anlage einfach nicht mehr wirtschaftlich betreiben kann. Sony hat ja mit Sicherheit auch Langzeitverträge, wie kannst du als Außenstehender wissen, ab wann die auslaufen und wieviel in Zukunft noch bestellt wird? Die Nachfrage wird halt immer geringer und irgendwann muss man mal ein Schlussstrich ziehen. Ich glaube beim besten Willen nicht, dass hier irgendwo Arbeitskräfte nach wohin auch immer verlegt werden.
 
Die einzigen Datenträger welche ich noch kaufe, sind vereinzelte Konsolenspiele. Der Rest kommt bei mir durchs Kabel. Daher, verständlich.
 
Spiele kaufe ich mittlerweile nur noch digital aber bei Musik würde ich dies nie machen. Dafür liebe ich es einfach zu sehr mich an die Anlage zu setzen, die CD rauszusuchen, sie einzulegen und dann einfach nur wirklich diese CD zu hören!
 
@Dude-01: wenn es dir um die qualität ginge du eine entsprechend hochwertige abhörtechnik besitzt würde ich dich ja verstehen aber wirklich nur eine cd also ein album zu hören ... da sehe ich nun wirklich kein unterschied zum abspielen via rechner.
 
Klingt zwar für einige blöd, aber Sony ist mir in den letzten Monaten so unsympathisch geworden. Ich möchte gar keine Produkte von denen mehr kaufen...
 
Eigentlich erstaunlich, hätten da wirklich umrüsten können auf BR.

Zum Schluss kommt von Sony noch folgende Mitteilung: Die PS3

Hacker sind daran Schuld. Da weniger Umsatz wegen der Kopien.

Ist schon traurig, was die da machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte