Projekt Orion verlagert Eclipse-IDE in den Browser

Entwicklung Das Entwickler-Team der offenen IDE Eclipse wollen verstärk auch Programmierer ansprechen, die an Web-Anwendungen arbeiten und holen diese in ihrem wichtigsten Werkzeug ab: Dem Browser. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
unübersichtlicher kann eclipse eh nichtmehr werden. kann mich überhauptnicht damit anfreunden.
 
@Mister-X: Eben! Trotzdem ist Eclipse bei einigen total beliebt... Mich graut es schon davor die Firmen internen iPhone Apps auf Android zu portieren, hab mir nur mal grob die Sachen dazu durchgelesen und viele empfehlen dort Eclipse zu benutzen, da das Android SDK damit leicht zu verwenden wäre.
 
@Mister-X: ich vergleiche eclipse immer gerne mit blender. Beides sehr starke Tools, aba der einstieg ist zum kübeln.
 
@wischi: Na ja, dank Blenders neuer Oberfläche (ab 2.5) ist es schon sehr benutzerfreundlich geworden. Nicht zu überladen (wie manche Profisoftware), sondern genau richtig für den Hobbywerkler. So konnte auch ich endlich in die Welt des Modellierens einsteigen. :)
Und die Bedienung der Software macht ja im 3-D-Bereich imo alles aus (speziell für den Anfänger).
 
@Mister-X: was ist denn eher zu empfehlen? xD
 
@timmae: Offene z.B. NetBeans. Kennt man erstmal einige wenige Tastenkürzel eine recht geile IDE.
 
Kurzer ZWischenruf: Die IDE?
 
@Slurp: Wie denn sonst? Es ist doch schließlich die Entwicklungsumgebung.
 
@-__-Cartman-__-: Das war meine Frage, denn ich kann mit IDE nur bei Festplatten was anfangen
 
@Slurp: http://de.wikipedia.org/wiki/Integrierte_Entwicklungsumgebung ;-)
 
Orion? Ich kauf lieber online bei eis.de O.o
 
Tja, so kann's gehen; bald wird Java unter JavaScript programmiert. Unter schlägt ober.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen