Rechnungshof: Bayerns BLM-Chef ist überbezahlt

Wirtschaft & Firmen Der Oberste Rechnungshof (ORH) Bayerns hat die Gestaltung des Gehalts vom Chef der Landeszentrale für neue Medien (BLM), Wolf-Dieter Ring, geprüft und kritisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur noch 100k im Jahr? :( Der ärmste !!
 
@Pesten: von deinem mitleid kann er sich nichts kaufen, du musst schon spenden...
 
@Pesten: mach den Job ein Jahr und meld dich dann nochmal. Aber ich denke da wird es schon an den Qualifikationen scheitern.
 
@Pesten: Monika Piel bekommt mehr
 
@wolle_berlin: wo soll die gez sonst auch hin
 
@-adrian-: Ich würde sie eher im Klo runter spülen. ARD usw machen ja nicht mal Programm was sich unterscheidet vom Unterschichten Fernsehen, wie man es von RTL SAT1 kennt
 
@wolle_berlin: stimmt.. gebe ich dir vollkommen recht.. noch assiger is die medienhaushaltssteuer 2013 :)
 
@wolle_berlin: Dann guck mal Arte, 3Sat, Phoenix, ZDFinfo usw. meckern kann jeder der sich nicht informiert.
 
@JacksBauer: Auf Phoenix laufen Wiederholungen von 1995 (Aber gute Dokus, wenn man sie nicht schon alle kennen würde), ARTE ist gut, aber nur halb deutsch, ZDF ist zu rechts, 3Sat naja geht so, eher nicht mein Ding. Insgesamt keine 17€ Wert
 
@wolle_berlin: Auf 3Sat lief z.B gerade erst ne umfangreiche Doku über Android und was die Zukunft mit Honeycomb bringt. Is nen echter Nerd Sender.
 
@JacksBauer: Ja, die machen recht viel Google & Apple Werburg
 
Jau, jetzt wissen wir ja wohin unser Steuergeld verschwindet! Wie viele Beamte bzw. "Spitzen"beamte gibt es den?

Irgendwie kriege ich die D-Mark bei solchen Summen nicht aus dem Kopf!
 
@dank1985: Man würde so viel Geld sparen, wenn man einfach mal die Stadtstaaten abschaffen würde, man braucht in Berlin keinen Land- und Bundestag. Oder gleich diesen ganzen Föderalismuskäse. Was bringt es, wenn jedes Bundesland eigene Schulgesetze, Schulsysteme, etc. hat? Gar nichts. (Und nebenbei wäre an der französischen Grenze auch Französisch nicht mehr erste Fremdsprache :D)
 
@dank1985: So ein schwachsinn! Die meisten Steuergelder verbrauchst du immer noch selbst. So ziemlich alle Freizeitaktivitäten sind subventioniert. Aber 197.682 Euro Grundgehalt plus 108.000 Euro Bonus und das auf Kosten des Volkes sind meiner Meinung nach viel zu viel. Soviel kann dieser Mensch für die Gesellschaft gar nicht geleistet haben.
 
@desire: was wird denn so subventioniert? mein auto oder mein benzin? oder doch die fahrt in die alpen?
 
@-adrian-: Sportplatz, Schwimmhallen, Theater, Kino, Bus, Bahn, Parkplätze, etc... Oder glaubst du das lässt sich finanzieren durch die Tickets die du bezahlst? Und wie willst du ohne Straßen in die Alpen kommen?
 
@desire: Soll ich jetzt lachen??? Sportplätze & Theater mag ja noch sein, aber Bahn, Kino, Parkplätze sind (zumindest hier bei mir) alle privat(isiert)! Und die Preise steigen ständig, reziprok zu den gebotenen Leistungen! Aber wer weiß, viell. greifen die Firmen ja trotzdem noch mächtig Subventionen ab, so von wegen Dienst an der Allgemeinheit... wundern würde mich in der Richtung gar nichts.
 
Die haben Probleme - alles nur heiße Luft ...
 
Unfassbar. Und da muß erst der Rechnungshof den Finger in die Wunde legen?
 
vll. sind wir jetzt beim effektivsten Sparpaket der letzten Jahrzehnte angekommen ^^ Politiker werden nach Ihrer Leistung am Volke bezahlt :D (ein schöner Traum, ich weiß)
 
@Deathdrep: Dann müssten aber viele noch Geld aus ihren Nebenjobs mitbringen, weil sie gar keine Zeit mehr haben Leitungen für das Volk zu erbringen.
 
@kxxx: ^^ hrhrhrhr, macht ja nix. Ich stell mir sowas wie Wahlen, nur jedes Jahr, vor, wo "Das Volk" wählen kann, wer wieviel für "Das Volk" getan hat. Je nachdem werden Boni ausgezahlt oder Gehälter zurückgefordert :D Wobei das sicher auch wieder seltsame Blüten spriessen lässt ...
 
@Deathdrep: Und wer würde dann noch so einen Job machen wollen? Völliger Schwachsinn dieses Konzept. Es würde sich sicher keiner für 2000-3000eur pro Monat 8h am Tag auf den Markt an einen Pranger stellen...
 
@desire: abgesehn davon das es rein fiktional war, leben wir eigentlich schon in einem sehr ähnlichem Konzept (wer viel arbeitet kriegt auch mehr Kohle, wer nicht viel arbeitet kriegt den standart und wer nur blödsinn macht fliegt raus) nur das es in der Politik nur die kombination aus 1+3 gibt (viele machen nur blödsinn und kriegen dafür noch mehr kohle) ;) Nein mal Spaß bei seite. Man müsste einen Weg finden Politiker nach ihren Leistungen zu bezahlen. Oft hat man ja das Gefühl das die Typen hauptsächlich rumsitzen und warten das die Zeit vergeht, sind ja jetzt mal fix ein paar Jahre im Amt und danach wird sich schon was kleines für die Pension ergeben ... Vorstand bei VW oder so ... Ein solches System könnte natürlich als motivation Dienen, vll. bewegt sich dann wieder was ...
 
@Deathdrep: Dann muss man Politiker aber auch viel besser bezahlen. Wenn ein Konzernchef das 100 oder 1000 fache eines Politikers verdient muss man sich nicht wundern das die Lobby bestimmt wo es lang geht.
 
@desire: nur dumm das die Sache immer auf Kosten der Allgemeinheit geht...s.Dioxin in fast allen Lebensmitteln und keiner wird angeklagt....(kann natürlich auch ein organisierter Angriff von Lobbyisten und Politiker auf Ausscheiden der Rentner aus den Leistungsbezug sein...ist aber etwas anderes Thema)auf jeden Fall irst du aber wenn du denkst das die Politiker unterbezahlt sind...die sind schon längst erkaufte Marionetten des Kapital.....
 
@LaBeliby: Du widersprichst dir, du sagst sie sind nicht unterbezahlt und weil sie so überbezahlt sind lassen sie sich kaufen? So ein quatsch. Wer würde denn den Job machen wollen für 4000eur oder so? Keiner!
 
krass. wie lange ich mit der kohle auskommen könnten. verdammte axt!
 
aber zum Glück für die Nutznießer ist alles was der Rechnungshof andeutungsweise offenlegt unwichtig und ohne Konsequenzen......
 
@LaBeliby: wie immer eben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte