China: 50.000 iTunes-Accounts stehen zum Verkauf

Internet & Webdienste Laut einem Bericht der 'Global Times' werden auf der chinesischen Online-Auktionsplattform namens 'Taobao' rund 50.000 geknackte iTunes-Accounts verkauft. Auf welche Weise diese Zugänge übernommen wurden ist unklar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ist denn das für ein Rechtssystem wo man so unverfroren mit dem Besitz anderer umgeht? Haben die Chinesen denn kein Gewissen?
 
@pvenohr: das war doch das erste was sie verkauft haben
 
@Iceblue@C4U: Es ist einfach eine andere Philosophie in China. Für einen Chinesen ist List etwas gutes und in alles Schichten hoch angesehen. Doch der naive und arrogante Westen versteht es nicht und glaub die westlichen Werte müssen für alle Länder dieser Erde gelten und richtig sein.
 
@Iceblue@C4U: du kannst nichts verkaufen das du nicht hast ;-)
 
@pvenohr: Nicht mehr und nicht weniger, wie auch in anderen, gar westlichen Teilen der Welt. Gibt sogar Leute, die handeln mit den Organen von anderen Menschen.
 
@mcbit: Und was ist der Unterschied, ob man jetzt mit einem Stück Kohle, einem Fass Öl, oder einem menschlichen Organ handelt? o.O Ich versteh das Geschrei nicht, dass man in Deutschland einem Verstorbenen auch nicht ohne Zustimmung Organe entnehmen darf. Wenn er tot ist, was will er noch damit? Da sind uns die Österreicher eindeutig voraus, so weit ich weiß, braucht man da keinen Organspendeausweis-Müll, sondern da können die Organe gleich entnommen werden.
 
@BajK511: In Deutschland ist sogar Müll noch Privatbesitz. Vllt sollten wir erst mal mit den kleinen Dingen beginnen und nicht gleich ethische Themen angehen. Außerdem könnte man dann ja auch gleich mal bei einem tödlichen Unfall anhalten und dem Toten die Brieftasche abnehmen. Ich meine, was will der noch damit?
 
@BajK511: Deine Einwende finde ich echt gut, jedoch hier eindeutig am falschen Platz ;)
 
@pvenohr: hihi nee das haben sie als erstes versteigert, da es sonst nur im weg ist :D
 
@pvenohr: Erst kommt das Fressen, dann die Moral. Bertolt Brecht
 
@pvenohr: Doch sie haben ein Gewissen, aber es wurde noch nie benutzt!
 
Nicht nur auf chinesischen Online-Auktionsplattformen, der verkauf ist seit Jahren in diversen Underground Foren an der Tagesordnung.
 
@JacksBauer: Foren, wo jeder Depp ohne Referenzen reinkommt, als "Underground" zu bezeichnen, is schon fast beleidigend. In die "richtigen" Foren kommt man nur mit Einladung.
 
@TamCore: Ich rede speziell von denen mit Einladung und insbesondere denen die nicht unbedingt im WWW zu finden sind sondern im Dark- oder Freenet.
 
wer sich etwas mit chinesicher kultur auskennt weiß das die chinesen besitz anders definieren als andere nationen...
 
@n0b0dy: was noch lange keine Rechtfertigung ist. Wenn wir ihre Kultur respektieren sollen, erwarte ich das auch von ihnen
 
@zwutz: So denken die auch von dir/deiner "Kultur".
 
@n0b0dy: So ein Quatsch. Diebesgut aller Art an den Höchstbietenden zu verscherbeln ist weder spezifisch chinesisch noch hat das etwas mit Kultur zu tun.
 
@Metropoli: Ja hört sich nach eine ähnliche Rechtfertigung an warum manche in namen Gottes andere Menschen in die luft sprengen.
 
@n0b0dy: Mann, Mann, ein Niveau ist das heute hier wieder! Erst stellen hier manche Poster alle Chinesen als Diebe und Hehler hin, dann kommst Du daher und willst uns auf gar nicht so subtile Weise sagen, dass Diebstahl Teil der chinesischen Kultur ist. Gerade als Deutscher sollte man bezüglich Vorurteile gegenüber andere Nationen etwas vorsichtiger sein. Oder regt ihr auch nicht auf, wenn alle Deutschen wieder mal als Nazis hingestellt werden? "we sich mit deutscher Kultur auskennt, weiß dass Rassismus dort stärker ist als in anderen Nationen!" Bei Deinem Kommentar könnte man das glatt glauben.
 
Kenne mich mit Itunes nicht aus, aber was bitte kann man mit geknackten Accounts überhaupt machen? Kann das Guthaben irgendwie wieder zu Cash gemacht werden? Ansonsten ist es doch komplett nutzlos, außer man erpresst die Besitzer -_-
 
@Zaru: Als Beispiel, du erstellst einen Billigen App/ Musik Album, und kaufst deine eigenen Sachen dann mit gestohlene iTunes Accounts die sehr Wahrscheinlich GUthaben oder Kredit Karte anbindung haben. WIN!
 
Wieso nutzlos man kann sich alles an Software, filmen und musik kaufen.

Was hat es eiegndlich mit diesen 12 Stunden auf sich die die Accounts nur genutzt werden können?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich