Googles URL-Verkürzer goo.gl bekommt ein API

Internet & Webdienste Also Google im letzten Jahr seinen eigenen URL-Verkürzer vorgestellt hat, fehlte vor allem eine Entwicklerschnittstelle, mit der sich der Dienst in andere Angebote integrieren lässt. Dieses Application Programming Interface (API) wurde jetzt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich find den Dienst cool. Vorallem die Statisik die dahinter ist, find ich gelungen.
 
Firefox Addon Cutyfox: http://goo.gl/09nk
 
Nette Api und mit JSON auch leicht in weitgehend allen Sprachen/Scripts zu identifizieren.
 
Ich finde diese Link-Verkürzer zwar hilfreich ... aber auch nicht ganz ungefährlich, da man leider nicht erkennen kann wohin dieser kurze Link genau führt. Ich fände z.B. eine kurze Zwischenseite, in der das Zeil des Links aufgeführt wird, sinnvoll.
 
@JoePhi: Für Firefox-User kein Problem: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/8636/ oder kurz http://goo.gl/hsITb
 
@OttONormalUser: geht mit der neuen 3.6.13 von firefox nicht mehr. dieser ist der aktuelle http://goo.gl/09nk
 
@herbsn: Dein Link führt zu einem Linkverkürzer, meiner zu einem Linkverlängerer, und der funktioniert.
 
Also bei tiny.url wird eine preview seite angezeigt. erst von der seite kann mann das ziel erreichen: http://tinyurl.com/63omfz8
 
@LostGhost: Bei mir wird da keine Zwischenseite angezeigt, es wird direkt zu http://winfuture.de/news,60736.html geleitet.
 
@LostGhost: Du säuberst wohl Browser nicht von den Cookies? Dieser Cookie dürfte in deinem Browser drin sein: http://tinyurl.com/preview.php
 
@boofh: interessant. wusste gar nicht, dass es durch cookies gesteuert wird.
 
Titel omg. Es heißt nicht "ein API", sondern "eine API".
:)
 
@Golum1289: Googles URL-Verkürzer goo.gl bekommt eine Application Programming Interface? Ich würde es ja bei ein belassen!
 
@Golum1289: Eigentor würd ich sagen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen