Kabel Deutschland: Drei neue Regionen mit 100Mbit

Breitband Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat bietet nun auch in Dresden, Potsdam und Würzburg Internet-Zugänge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Megabit pro Sekunde an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen sich mal lieber ums Kerngeschäft kümmern, und das ist immernoch die Versorgung mit Fernseh-Dienstleistungen. Deren zu Stoßzeiten einbrechendes Internet brauch nun wirklich keiner... sollen sich lieber um die Einspeisung von HD Sendern kümmern, da gibts genug zu tun, genauso wie das Angleichen des Know Hows was die outbound Callcenter Mitarbeiter angeht... wenn man glück hat, landet man mal in einem internen KDG Callcenter und man hat einen dran, der wirklich weiß was er da tut... bei 3 Anrufen im KDG Kundencenter hat man meist 3 verschiedene Antworten - und sowas ist einfach Inkonsistent auf oberster Ebene...
 
@Rikibu: Inkompetent...
 
@schrotti12: Vielleicht inkontinent?
 
@schrotti12: @BMWBiker Schaut mal im Duden nach ;)
 
@gigges: inkongruent :p
 
@moniduse: Ich könnte noch impertinent anbieten. PS. In meiner Region ist KD der zuverlässigste, günstigste und unproblematischste Internetanbieter. 32.000 Leitung + Telefonflat gibts sonst nirgendwo zu dem Preis. Beim Service kann man HIER (Rostock) auch nicht meckern. Von einem Tag auf den anderen freigeschaltet und seit dem 100% Erreichbarkeit.
 
@web189: Die selben Erfahrungen habe ich bisher bei mir auch gemacht. Ich habe wesentlich seltener Geschwindigkeitseinbrüche bei meiner 32k Leitung, als ich erwartet habe. Vielleicht einmal in der Woche fällt mir das mal für ein paar Minuten auf (das es mal auf ca. 22k einbricht), aber ich lade auch nicht so oft größere Dateien von potenten Servern herunter. Freischaltung inklusive das Zusenden der benötigten Hardware dauerte hier nur 2 Tage nach der Bestellung.
 
@Stefan1200: Jup... Meine Eltern haben dank UnityMedia 32000er Internet wo die telekom DSL light anbietet! Das Dorf hat 300 Einwohner und trotzdem kann man dort bis 128Mbit surfen! EInfach klasse... Hätte mein Vermieter nicht voll auf Sat gesetzt wäre ich auch wieder dort... Als ich noch in FFM gewohnt habe war ich ebenfalls dort Kunde und super zufrieden! Schnell, klasse ping und 1x kein Internet gehabt für 10min... warum auch immer...
 
@schrotti12: Inkonsistent ist hier schon richtig und bedeutet in dem Zusammenhang ungleichmäßig oder mit unterschiedlicher Qualität. Wie Ribiku anmerkte ist der Support ja anscheinend nicht immer schlecht.
 
@Rikibu: mecker, mecker, mecker... Bei uns in der Region haben die ALLE Dörfer (teilweise < 1000 Einw. !) umgerüstet mit 32000, wo die DTAG noch nicht mal DSL 1000 liefert (soviel zum Thema "lohnt nicht"! Schliesse mich web189's Kommentar voll an, auch der Service ist gut ! Und auf dem Land hier haben sogar die meisten vorher noch nicht mal Kabel-TV genutzt, da (fast) alle Sat haben. TV ist schon längst auf dem absteigenden Ast bei alle Kabel-Providern !
 
@Rikibu: Zu stoßzeiten einbrechendes internet?Konnte ich in knapp 3 jahren null komma null feststellen!Und callcenter na komm egal welche firma irgendwelche "callcenter hansel" beschäftigt die sind doch alle gleich schlecht.Ich muss zugeben der service wenn man etwas möchte ist unterirdisch und dennoch bin ich mit tv-internet und phone mehr als zufrieden!Keine probleme in wie gesagt knapp 3 jahren.Die 32 mbit kommen dauerhaft an zu einem guten preis für das gesamtpaket.Und das sage ich aus einer gegend wo über tae nur 1 mbit ankommen maximal.Deshalb habe ich es mir ans haus legen lassen.Nur die receiver von denen sind unterste kanone da musste ich mir glatt was vernünftiges selber kaufen. Da kommt null komma null wenn man fragt ob man auch etwas mit vernünftigen heutzutage gängigen ausgängen haben kann.
 
Ich glaube denen nicht mehr. Seit 2003 warten wir auf den Internetanschluß von Kabel Deutschland. Da wird den Kunden das tollste versprochen aber nicht gehalten. Ich wäre schon mal froh mit 16000 ins Netz gehen zu können. Aber es passiert eben nichts. Die Großstädte und Ballungsräume versorgt man, das flache Land braucht ja so etwas nicht. Aber da sitzen alle Anbieter auf einem zu hohen Roß.
 
@Nordwind943: Internet wird ja auch nur da ausgebaut, wo man Dank deutschlandweitem Deal mit so mancher lokalen Wohnungswirtschaft, schon zwangsweise den Fuß in der Kundentür drin hat. (Bezahlung der analogen Grundversorgung über Betriebskosten). Es wird nie dazu kommen, dass Kabelanbieter (egal wer, ob unity,kdg,kabel bw, primacom usw.) in ländliche Gegenden ausbauen, da die dort auf Satellitenfernsehen auf breiter Front treffen, und es somit sehr schwer haben, ihre Dienstleistungen zu rechtfertigen gegen Geld. In Gebieten wo Kabelfernsehen zwanghaft Standard ist, sieht das ganz anders aus. Kunden sind oft gezwungen diese Versorgung zu nutzen...
 
@Rikibu: verständlich irgend wie muss das geld ja auch wieder rein kommen würdest du ja auch so machen wen du eine firma hast oder? ^^
 
@Rikibu: Blödsinn ! Siehe 01 re:7.
 
@Rikibu: Extrem ländliche gegend hier und kein kabelzwang.Also so ganz stimmt das nicht was du da behauptest.
 
@Carp: ja eben, wenns zu ländlich wird, ist man nicht interessiert auszubauen. warum auch. inner großstadt gibts viel mehr (zwangskunden) auf einen Schlag... wenn man mit der Wohnungswirtschaft direkt zusammenarbeitet.
 
@Rikibu: ja,ja Kabelanschluß ja, aber alles andere nicht, das ist Kabel Deutschland. Doch ich nehme an sie dürfen der T-Com die Kunden nicht wegnehmen.
 
@Nordwind943: Das Prinzip ist eben Angebot und Nachfrage. Die Vorteile davon nimmt man beim günstigeren Grundstückspreis auf dem Land gerne mit, wenn es um Nachteile geht, sitzen die anderen dann auf dem hohen Roß. Aber du kannst dich in deiner Region ja mal umhören, ob da etwas Richtung Abnahmeverpflichtung vielversprechend wäre.
 
@tinko: Ich bin nicht mit der Moorrübe aufs Land gelockt worden sondern lebe hier mit Ausnahme von wenigen Jahren dort. Das hat mit den Grundstückspreisen nichts zu tun. Die sind auch nicht mehr so billig,jedenfalls hier nicht (Einzugsgebiet von HH). Man kann in der Großstadt eben mehr Geld mit diesen Angeboten verdienen. Zum anderen wenn ich etwas anbiete muß ich es allen anbieten und nicht nur einen Teil der Bevölkerung.
 
@Nordwind943: und nochmal: Siehe 01 re:7. bei uns wurde es 2005 versprochen und 2008 umgestellt.
 
@Nordwind943: Knappe 2000 einwohner hier ich glaube das zählt zum flachen land oder?Aber wer auch nichts bezahlt der bekommt auch nichts.Ich habe mir das auch ans haus legen lassen aber da die meisten immer denken geiz ist geil sollen sie sich nicht wunder.Das eine was man will das andere was man bezahlt!Wer nichts bezahlen will der bekommt auch nichts so einfach ist das doch.
 
@Nordwind943: naja auf so ein kuhdorf ziehe ich auch nicht. also internet ist wichtig heute wichtiger den je, also kuhdorf nein! stadt fein!
 
Da lob ich mir unitymedia. internet recht stabil (64er leitung), service und techniker extrem nett, hilfsbereit und vor allem kompetent usw.!

nachdem die telekom und alle anderen mich mit 3000er dsl abspeisen wollten hab ich nun im upload fast doppelt soviel wie zuvor bei der t-com im download. super füs homeoffice;)

Und das in einem eher ländlichen Gebiet!
 
@nucleardirk: Und?
 
@nucleardirk: kann ich bestätigen, lebe in nem 500mann dorf wo es kein dsl gibt. seit 2jahren gibt es hier unitymedia inet. hab ne 64er leitung und das konstant, zudem hatte ich in der ganzen zeit nie ausfälle. ich bin sehr zufrieden und der preis stimmt auch
 
@Gdafist: Das war bestimmt ein Kulturschock für dich oder :D Erst so gut wie kein internet und dann 64er Leitung :) will auch :( Telekom bietet nur 13ooo an und hab kein Kabelanschluß in der Mietswohnung...
 
@Magguz: ja sicher XD hatte vorher nur dieses umts gedriße mit 10gb volumen. bei mir im dorf kann ich auch 128 mbits nehmen aber das macht ja kaum ein server her. mit 64 mbits kommt man da auch des öfteren an die grenzen der server. aber ist ganz nett wenn man viel streaming (ps3 movie store) macht, ps3, skype usw. da hat man dann viel puffer wenn man sich die leitung mit der freundin teilt. ps: runterladen tuh ich eigentlich nix, wenn jetzt einer kommt das man sowas nur fürs laden bräuchte
 
@nucleardirk: Hab grad ma geschaut weil ich auch bei denen bin, mittlerweile sind an meinem Standort 128 Mbit/s verfügbar, muhaha.
 
Leipzig allein hat doch schon 500.000 Einwohner. Wieso sind dann nur so wenig neue Haushalte angeschlossen wurden?
 
@DieHard: Weil Einwohner != Haushalte...
 
@Puncher4444: Das ergibt Sinn^^
 
Schön für die.Ich habe noch nicht mal normales DSL und juckel mit UMTS rum.
 
Najo sollen mal zu uns ins schöne Mandelbachtal kommen - dann würd ich vieleicht wechseln... oder auch ned * g - na ich begnüg mich wohl damit weiterhin alle 3-4 Tage ein Werbeschreiben von Kabel Deutschland ungeöffnet in´s Altpapier zu werfen - für das Geld was da verschwendet wird .... was könnten die Überall ausbauen.
 
ich warte jetzt seit einem halben jahr auf das bei vertragsabschluss zugesagte VDSL :)
 
Die sollen hier in Dresden endlich mal TeleColumbus aufkaufen. Die kriegen nichts auf die Reihe, wollen Ihr Geld aber trotzdem.
 
In meinem Dorf hat die eine häfte die möglickeit mit KD online zu gehen das sogar mit der maximalen geschwindigkeit .. in der anderen hälfte ist max 8mbit von anderen providern möglich .. sooo nu dürft ihr mal raten in welcher hälfte ich meine Wohnung habe -.-
 
wie schnell ist den der upload eigentlich ??bei cabelcom (schweiz) sinds ca 7 mbit bei ca 100mbit down (zwischen 95-112 mit speedtest)
 
In Dresden und Leipzig gibts seit Oktober schon 120Mbit bei der Konkurrenz. Nicht dass es ein riesen Unterschied wäre...aber 20 Mbit mehr ist schon nicht schlecht :) Kostet insgesamt 70€ für TV, Telefon und Internet
 
ichfinde das recht hoch und überteuert. 70 euro für was? manchmal frage ich mich warum die leute so dumm sind sowas zu machen, nur um ein paar bit schneller zu sein, das inet als solches (die server) ist meist eh nur für 1mbit dsl ausgelegt.lediglich der upstream ist schneller.
 
und ich bekomm nicht einmal ein drittel von meinem DSL 6000 würde mich sehr freuen wenn die Telekom da auch etwas mehr machen könnte
 
@henne_boy: Oder du wechselts einfach zu einem Kabelanbieter. War z.B. bei mir der Fall. DSL6000 zahlen 3Mbit erhalten. Nach ein paar Telefonaten mit dem T-Online Kompetenzcenter, habe ich entschlossen denen nach 14 Jahren treue zu kündigen und mich auf das dünne Eis der Kabelanbieter begeben. Bisher muß ich sagen, bin recht zufrieden was deren Preis/Leistung angeht. 25 Euro + 18 Euro Kabelgebühren für TV, Inet und Telefon Flat. Da ich eh keinen SAT Empfang bekomme, war dies die günstigste Alternative. Bisher läuft alles ohne Probleme. Allerdings sollte man erwähnen, dass der max. Speed per Wlan bei mir auf ca. 21Mbit schrumpft. Per LAN Kabel sind immer (Tageszeit- und Wochenunabhängig) 32Mbit auf dem Draht.
 
hmm, hier in der region gibt es kein inet vom kabelanbieter. die bauen nur aus wo es ihnen gefällt! ausserdem ist kabel extrem teuer da man einen kabelanschlus (tv) dazumieten muss...also doppelter preis. also reine abzocke dieser firma! tvvia satelit ist sehr viel umfangreicher als dieser kabel tv schrott!
 
2012 Wars doch sowieso mit uns o_o da ist Kabel Deutschland etwas zu Spät mit ihrem Zeitplan ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte