Microsoft Touch Mouse mit Multitouch-Oberfläche

Peripherie & Multimedia Microsoft hat auf der CES in Las Vegas die Touch Mouse vorgestellt. Das Eingabegerät kann nicht nur wie eine klassische Maus verwendet werden, sondern unterstützt auch die Bedienung mit Hilfe von Multitouch-Gesten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geht garnicht - tse.
 
Klingt ja gut, interessiert mich persönlich doch sehr, hoffe nur, dass Klicken nicht mal aus Versehen als Wischen empfunden wird. Hoffentlich kommt die Mouse dann auch zeitnah zu uns.
 
@perfectplayer: die maus sieht ja scon mal ergonomischer aus als die von der obst firma^^
 
@cell85: Tja auch andere Bauern haben schöne Äpfel ;P
 
@cell85: aber ich kann dir sagen das die obstmaus das besste für "mich" in sachen maus ist was ich bis jetzt in der hand hatte und ich hatte schon einige ;-) und was da so "nachgebaut" wird ist auch wieder nur eine naja-kopie ..
 
"Die Idee für die Touch Mouse entstand bei Microsoft Research im Rahmen eines Projekts namens Maus 2.0" LOL - Die Idee entstand nicht zufällig bei der Vorstellung der MagicMouse von Apple vor einiger Zeit? ^^
 
@borbor: Wenn dan ist es umgekehrt! es sind schon so einige dinge die Microsoft Research schon vor Aonen vorher vorgestellt hatte auf einmal Plötzlich in Apple Produkten aufgetaucht. Das aller beste beste beispiel ist Spotlight. Apple kann nichts außer kopieren. Traurig das man mit dieser Chinesischen Philosophie so erfolgreich ist...
 
@Necrovoid: So läuft der Hase heutzutage, man kopiert die guten Dinge anderer Firmen und vermischt es mit etwas Innovation aus eigenem Hause zu einem neuen Produkt.
 
@Necrovoid: Wer nichts kennt ausser Vorurteile sollte lieber ruhig sein. Genau solche daemlichen Kommentare meinte ich mit meinem ersten Kommentar.
 
@iVirusYx: Das Problem an deiner "Theorie" ist, das es bei mir keine Vorurteile sind, sondern handfeste Erfahrungen mit den Apple Produkten. Ich ziehe also eine Bilanz Aussage. das ist ein Unterschied. Apple hat noch nie eine Inoovation gehabt. Das iPhone steckt von vorne bis hinten aus Kopierten Technologien, Mac OS X Ebenfalls, sehr Lustig finde ich ja die annährung des Docs an die Windows Taskleiste. Die Einzige wirkliche Innovation von Apple und bei der ich sogar sehr Traurig bin das sie weg gefallen ist, ist FireWire.
 
@Necrovoid: Stimme dir einfach mal dreist zu. Die Magic Maus und einige andere Erfindung sind definitiv als erstes bei Microsoft aufgetaucht, aber Microsoft verpennt es auch jedes mal die eigen Entwicklungen Marktreif zu machen, wo Apple defenetiv schneller ist. Bei der Maus wahren sie fast ein Jahr schneller obwohl Msoft sie bereits ein Halbesjahr vor Apple vorgestellt hat.
 
@Raiken: wieso marktreif? wer sagt, dass das applekonzept marktreif ist? wenn man design vor usability stellt, ist das für mich keine marktreife... sowas unergonomisches wie die apple mouse ist mir schon lange nicht untergekommen...
 
@theoh: Deine Hände möchte ich sehen.
 
@derpeter222: zur info: jeder arzt wird dir sagen, dass eine maus einen hohen rücken haben muss sodass sie nicht gesundheitsschädlich ist.
 
@Necrovoid: Du weisst schon dass zBsp die ganze Fensterumgebung auf Apple patentiert ist und Microsoft die Lizenz dazu wegen einer Hinterhaeltigkeit in den 90gern auch heute noch gratis benutzt. Quicktime, auch wenn es scheisse ist heutzutage, war es doch in der Zeit eine riesen Innovation, denn apple hat die Containerformate revolutioniert damit. Die Maus, auch eine Entwicklung von Steve Wozniak. Aber es geht nicht um das kopieren, das kopieren Belebt das Geschaeft und Firmen mit dem Patentrecht verdienen so auch Millionen dadurch wegen der Lizenzeinahmen. Nunja, du und deine handfesten Beweise aus eigener Erfahrung koennen ja weiter machen. Die Welt besteht nicht nur aus Microsoft, denn ehrlich, die haben in den letzten Jahren etwas an innovation in vergleich zu anderen Firmen wie Apple und Google verloren.
 
@Necrovoid: Naja, so ist das und man muss immer hier bei WF mit solchen haltlosen Aussagen rechnen. *unfassbar*
 
@iVirusYx: die firma xerox sagt dir nichts... gell? apple hat deren oberfläche und eingabemethoden 1:1 kopiert... ich empfehle den film: "pirates of silicon valley".

bitte informiere dich selbst und lies nicht die marketing broschüren von apple. diese PR floskeln nerven. get a life applefanboy.
 
@theoh: Ich weiss das mit Xerox, jedoch ist es deren Schuld wenn man etwas nicht patentiert. Es ist das Patent was zaehlt. Aber die permanente Hetzerei gegen Apple ist auch nur kleinkarriert. Sie machen verdammt gute Produkte und ich weiss deren Arbeit zu schaetzen auch wenn viele die politik nicht moegen.
 
@iVirusYx: hetzen nicht user wie Rodriguez, tk69 oder glenntemp nicht ständig gg den bösen kopierer ms?
 
@iVirusYx:
Jop, letztlich ist es in der Marktwirtschaft nicht so wichtig wer die Idee hatte, sondern wer sie zuerst patentiert und zur Marktreife bringt. Multitouch gibt es sicherlich auch schon seit Jahren, aber bisher hat sich keiner getraut das für den Endkunden nutzbar zu machen. Da braucht es halt immer ein paar innovative Firmen wie Google oder Apple welche Risiken eingehen um andere Wege zu gehen. Microsoft konzentriert sich eher darauf, erstmal über alles Neue zu lachen ("500$ for a phone with no keyboard?", "i dont see how to make money with android" etc.) um dann klammheimlich den Vorreitern nachzulaufen (wie man jüngst bei WP7 sehen kann und jetzt bei Windows für ARM)
 
@theoh: Wenn du den Film geguckt hast (der übrigens keine 100% Doku darstellt, nur zu Info), dann weißt du sicherlich das sie das Konzept von Xerox übernommen haben und nicht einfach kopiert.___ Ein bekannter von mir ist Arzt und nutzt selbst die Magic Mouse. Du denkst einfach falsch, man legt die Hand ja nicht auf, sondern schiebt sie mit den Fingern. So kann man seine Hand selbst ausrichten wie man mag und ist eben nicht an eine geknickte Hand gebunden, weil man diese auf der Maus aufegen muss___ Inwiefern hat deine Meinung (oder die der Nutzer) denn Einfluß gehabt auf die Entwicklung dieser Maus? Konnte sie irgendwer testen und dann Feedback geben? Was bringt es das zu zeigen? Es kommt doch darauf an, wann der Markt es bekommt. Und nur weil man nichts zeigt, heißt das doch nicht das es nicht in der Entwicklung ist. Wenn MS dieses Konzept ein halbes Jahr vor dem erscheinen der MagicMouse (erscheinen, nicht vorstellen, am gleichen Tag wurde sie ausgeliefert und war in tausendfacher Menge schon produziert) zeigte, glaubst du das Apple danach erst auf die Idee kam und in wenigen Monaten ein komplettes Produkt entwickelt hat?___ Wo genau hetze ich denn gegen MS? Und wo behaupte ich, das MS der große Kopierer sein? Interpretierst du gerne mal zu viel?
 
@Rodriguez: du und glenntemp und co - seid ihr vielleicht shareholder von dieser firma? hat den anschein. weil sonst kann ich mir diesen blinden fanboyismus und markenabhängigkeit zu dieser firma einfach nicht erklären... echt nicht. überall wo ein anbissener apfel ist wirds automatisch gekauft... magic!
 
@theoh: Das ist kein hetzen, das sind Fakten!
 
@theoh: Du kannst den iFanatics mit noch so handfesten Argumenten kommen, dann kommt auf einmal so was wie "Das Patent zählt" usw. womit selbst die eigenen Aussagen der iFanatics Relativiert werden und sie sich direkt selbst wiedersprechen und der Vorwurf Microsoft würde von Apple Kopieren geradezu Lächerlich wirkt. Diese Leute sind teilweise (und damit verdeutliche ich das ich nicht alle über einen Kamm schere) so Vernarrt und Sekten Haft drauf, das dies schon an eine Art Religion erinnert, ohne es Böse zu meinen, nur mein persönlicher Eindruck...

wie schon mal irgendwo erwähnt, Apple könnte ihr Logo auf einen Ziegel Kleben und es als iBrick verkaufen und alle würden sagen dieser Ziegel ist besser und Inovativer als alle anderen -> ;) <-
 
@theoh: Evtl. sind die Produkte auch einfach gut und werden deshalb gekauft? Vor der MagicMouse z.b. waren alle Apple Mäuse purer Mist und ich hatte immer andere Mäuse. Was ist daran Blind oder Abhängig, wenn ich einfach das für mich beste Produkt wähle und kaufe?
 
@Rodriguez: Die Produkte werden deshalb gekauft weil die Leute nichts anderes mehr kennnen, iPhone hier, iPhone da, iPad da drüben usw. Alternativen sind den leuten meist nichtmal bekannt. Ich kenne eigentlich kein Apple Produkt, wo es nicht eine bessere Alternative für jeden gibt...
 
@Necrovoid: Aha, dann weiß ich ja jetzt Bescheid. Ich nutze Jahrelang andere Mäuse, aber wenn eine neue raus kommt, kenne ich diese auf einmal nicht mehr!? Und es weiß auch keiner, das es noch andere Smartphones/Handys gibt? Evtl. definiert "besser" ja jeder anders? Während manch einer lieber auf die Featureliste guckt, interessiert sich der andere mehr für die Umsetzung. Schonmal daran gedacht?
 
@Necrovoid: Definiere bitte "besser" und dann nenne mir die entsprechenden "besseren" Konkurrenzprodukte. Vielleicht fällt dir irgendwann auf das wenn ich 5 Leute danach fragen würde, was für sie ein "besseres" Produkt wäre, man garantiert 5 verschiedene Antworten bekommen würde. Was für den einen besser ist, muss es für jemand anderen nicht auch sein. Für den einen sind fünfzigtausend Anschlussmöglichkeiten "besser", den anderen interessiert das überhaupt nicht. Der andere will die UI bis ins kleinste Detail konfigurieren können, der andere will einfach eine über alle Geräte möglichst einheitliche Oberfläche. Jeder hat andere Ansprüche, und Apple befriedigt genau die Ansprüche die ich an Computer habe. Also wieso sollte ich NICHT bei Apple kaufen?
 
@theoh: wie bitte warum muss der rücken einer maus höher sein??? wir reden hier von touch mäusen und nicht von normalen mäusen. wenn du den rücken zu hoch machst mag die maus evtl. besser in der hand liegen aber somit wird es auch problematischer gesten umzusetzen. das man dazu dann ggf auch unergonomischer den finger heben muss weil die hand ja dank des hohen rückens leicht gekrümmt ist ist doch auch klar. ich habe momentan keine magic maus weil ich an meinem macbook pro keine brauche .. aber bei bekannten schon damit gearbeitet und muss sagen das teil ist einfach super.... ob die microsoft maus auch so gut funktioniert kann ich , wie viele andere hier, auch noch nicht sagen
 
@Necrovoid: Apple kann nichts außer kopieren? AHAHAHAHAHHAHAHAHAHAHHAHAHAHAHAHAH!
 
@derpeter222: ähm ja iPad das gab es vorher auch schon, gut es war nicht von Apple und war auch nicht angebissen aber es gabs schon ;-)
 
@Necrovoid: Mit anderen Worten, ich arbeite seit 15 Monaten mit einer ausgereiften Kopie eines Geräts, was heute erst vorgestellt wurde? Verrückt!
 
@borbor: MS hat vor apple die ersten multitouch mäuse vorgestellt.
 
@borbor: nein. MS hat vor vorstellung dieser "magic mouse" einige videos aus ihren research labors gezeigt. dabei haben sie verschiedenste konzepte ausprobiert - hier gab es auch eine news darüber...
 
@theoh: Das macht doch MS doch schon immer so. Labor-Ratten präsentieren, damit alle glauben, sie sind die ersten. Was ist dann das Ende vom Lied. Andere Firmen haben lieber stillgehalten und präsentieren dann vorher ihre ausgereifteren Produkte. ABSATZ Und was den Mausrücken betrifft: Wenn du ein Mausbenutzer bist, der eine vollausgeformte Maus bevorzugt, dann bist du bei der MagicMouse fehl am Platze. ICH bin einer Mausbenutzer, der seinen Handballen auf dem Tisch zu liegen hat und nur den Daumen und Ringfinger zum Schieben der Maus bereithält. Das Klicken übernehmen Zeige- und Mittelfinger. Ich kann somit mit der flachen MagicMaus einfach super arbeiten und möchte sie nicht mehr missen. Bei welchem Arzt warst du? Oder worauf stützen dich deine Thesen? Ich könnte zB nie mit so einer "VollMaus" arbeiten, weil ich dann immer gezwungen bin, den ganzen arm zu bewegen, weil eben die ganze Hand auf der Maus liegt. Das ermüdet bei mir schneller den Arm, als wenn ich mich auf dem Handballen abstützen kann.
 
@tk69: bemerkenswert. MS teilt seine innovationen mit der öffentlichkeit, lässt sich von nutzern feedback geben und lassen deren produkte von usern beeinflussen. bei der firma aus cuppertino wird was auf den markt geworfen und als vollendet dargestellt. die meinung der nutzer ist nicht interessant - friss oder stirb. wie war das nochmals mit der antenne beim ip4? da waren alle anderen schuld: der user hält das handy falsch und die anderen hersteller machens sowieso schlechter...
 
@borbor: Nein, die Idee entstand als Firefox den ersten Browser mit Tabs hatte...
 
@Lastwebpage: Wenn schon dann Opera...
 
Wahnsinn, eine Maus mit Multitouch-Oberfläche ist echt schon eine Revolution, hab ich ja noch nie gesehen ;D Spaß beiseite, find ich gut, will ich haben, gerade weil mir nach mehr als einem Jahr Benutzung von Windows 7 die Anheften Funktion von Fenstern immer mehr ans Herz gewachsen ist und ich, seitdem ich zwei Monitore benutze, immer auf die Tastatur ausweichen muss, weil das Anheften eines Fensters an die Mitte zwischen den Monitoren natürlich nicht möglich ist.
 
Eine normale Maus ist viel präziser und schneller als dieser Touch Kram.
 
@Masternekroman: So? Hast du die Maus auch schon getestet?
 
@eisteh: Nein . Wenn man sich das Video ab 1:35 anschaut kann man sehen wie unpräzise die Touch Maus ist. Die Touch Maus muss immer wieder in ihre Ausgangsposition gebracht werden damit er auf dem Bildschirm "Treffer" landet. Das dauert zu lange und sieht jedenfalls so aus als wenn die Bedienung eher Frust auslöst.
 
@Masternekroman: Was heisst hier in die Ausgangsposition gebracht werden? Die geöffneten Fenster werden über den Bildschirm verteilt, dass du dann das Fenster, welches in den Vordergrund soll, auswählen musst, ist ja wohl logisch. Ich sehe dein Problem nicht, da zu diesem Zeitpunkt imo nichts gezeigt wird, wo man Rückschlüsse auf die Präzision ziehen könnte.
 
@Masternekroman: Stimme dir zu. Außerdem sieht die Haltung der Hand im Video sehr verkrampft aus. Zum einen der Abstand zwischen Zeige und Mittelfinger. Und außerdem wie er immer darauf achtet, den Mittelfinger in der Luft zu halten. Entspanntes Arbeiten sieht anders aus in meinen Augen.
 
@Runaway-Fan: Weiß ja nicht, wie das bei der MS-Maus ist, aber bei der MagicMaus kann ich zum Klicken/Scrollen ganz entspannt auch den Mittelfinger liegen lassen. Nur eben beim rechte Mausklick muss man den Zeigefinger kurz anheben. Das hast du aber in nullkommanix und ohne Krämpfe raus.
 
Hat Apples MagicMouse auch Touch-Gesten? Ich hab das gute Stück nur mal kurz benutzt, ein Mausrad ohne Mausrad zu benutzen ist anfangs irgendwie komisch, aber dennoch hat es mich fasziniert. Die Touch-Gesten der MS-Maus finde ich super. Interessant wäre, ob man die Gesten auch in Spielen oder Programmen als Tasten verwenden kann. Dann hätte dieser kleine Nager annähernd so viele "Tasten" wie die klobige Logitech MX1000 seinerzeit :)
 
@eisteh: das große plus der MS maus sehe ich darin, dass die einfach besser in der hand liegt. die MagicMouse ist aus ergonomischer sicht mist, weil sie einfach flach ist.
 
@DevSibwarra: Komisch, das hört man nur von Leuten, die den Rechtsklick benutzen.
 
@derpeter222: das hat rein gar nichts mit dem rechtsklick zu tun.
 
@DevSibwarra: Die Ergonomie ist bewusst flach gewählt, damit man seine Hand nicht mehr auf der Maus ablegen muss und somit Schmerzen im Gelenk vermeidet.
 
@derpeter222: Zumal ja die Gesten fast auf der gesamten Fläche möglich sind. Das kann man mit einer höher gewölbten Maus ungleich schwerer.
 
@eisteh: Google mal nach BetterTouchTool! :-) Ein wahres Feuerwerk an Gesten!
 
@tk69: Mit dem BetterTouchTool is die Magic Mouse einfach epic! Inner Firma arbeite ich an Windows 7 mit ner normalen 3 Tastenmaus und bin erheblich langsamer als an nem Mac mit der Magicmouse!
 
Mal eben die Finger aus Langeweile an einem Arbeitstag auf der Maus hin und herbewegen fällt damit flach. ^^
Aber Touch im Allgemeinen ist ja wie die Ribbonbar: Intuitiver für Neulinge aber nicht so fix für Leute, die genau wissen was sie tun.
Und wenn ich schon am Notebook keine Lust auf "Wischen" habe, dann am Desktop nicht mal, wenn mir jemand so eine Maus schenken würde.
 
Mein freikonfigurierbaren Gesten und geringer Latenz könnt ich mir die Maus echt gut beim Arbeiten vorstellen; besonders bei 3D-Programmen. :)
 
Wenn ich etwas zum streicheln (touchen) brauche, klingel ich bei meiner Freundin durch. Bei der Maus macht das !wirklich! Spaß. Ich bauche keine elektronische Ersatzbefriedigung - natura ist viiiiel besser ;-)
 
Da braucht man aber die Fingerfertigkeit eines Magiers...
 
Kann mir jemand sagen wie man die letzte Ansicht zum wechseln der Applikationen hinkriegt? alt+tab ist es ja nicht :/
 
@DevSibwarra: Geht in die Richtung von Win + Tab, vielleicht ist das nur über die Geste zugänglich?
 
@eisteh: das glaub ich auch. das ist etwas was ich wie expose (oder was es schon viel länger auch unter linux gibt) hätte :/
 
zumindest schaut diese maus etwas ergonomischer als diese magic mouse aus... bei letzterer bekommt man nur vom hinschauen schon eine sehnenscheidenentzündung
 
Etwas als Revolution hinzustellen was andere schon seit über einem Jahr anbieten ist schon traurig
 
@oesi: eher armselig würd ich sagen. Ist halt leichter zu kopieren als sich selbst mal gedanken zu machen.
 
@oesi: Ich frag mich wo Du Revolution gelesen hast! Hier wird nur eine Maus von Microsoft vorgestellt, die Multitouch Features hat und dieses Jahr in den Handel kommt. Wer die Idee zuerst hatte ist hier irrelevant. Multitouch gab es schon vor der Multitouch Maus von Apple.
 
Wie Schrecklich unergonomisch diese Magic Mouse doch ist... Ich habe Sie nun schon seit Release wie viele andere Nutzer auf dem Schreibtisch und muss mich bis heute nicht über irgendwelche Schmerzen oder sonstige unangenehme Empfindungen beklagen. Bevor ihr über irgendwelche Produkte urteilt, benutzt sie doch erst einmal über eine gewissen Zeitraum! Ich wette ja mal, dass wie immer die Meisten mit ihren Anti-Apple Kommentaren die Produkte kaum in der Hand hatten - oder eben erst garnicht - und meinen sich nur aufgrund eines optischen Eindrucks ihr Urteil bilden zu können.

Abgesehen davon: Gut das Microsoft auch mal nachzieht, ich bin gespannt wie sich das Produkt bedienen lässt.
 
@r00f: Naja, das sind dann die Leute, die so eine Maus mit zig Tasten haben und wo jeder Finger seine eigene Position hat. Solche Leute kommen mit derart einfachen Mäusen nicht zurecht. :-)
 
Ich finde das Gegenstück von Apple deutlich "hübscher"^^ Wobei mich interessieren würde ob man wirklich gut mit dieser Art von Mäusen arbeiten kann?
 
@LordSticky: Ja, kann man. Aus eigener Erfahrung. Meine Freundin ist nicht so begeistert. Mach dir also ein eigenes Urteil. Anfangs musste ich mich auch erst mal an das flache Design "gewöhnen", weil bis dato nur diese hohe Mäuse aktuell waren. Nach kurzer Zeit ist es richtig komisch mit so einer "dicken" Maus zu arbeiten.
 
@LordSticky: naja funktionieren tut sie recht gut. aber ich persönlich komm dann öfte rmal ans gehäuse und dann macht sie sich quasi selbstständig! habe die Magicmouse wieder aussortiert. Wenn einer intresse hat für kleines Geld. hat keine 50 Meter zurück gelegt.
 
Dieses eine Bild, mit dem Empfänger (???) unter der Maus, verstehe ich zwar nicht, ;) aber ansonstens, hmmmh, also ich habe jetzt die sehr gute Ergonomic Tastatur von MS und die Software, naja.... Gut die Software meiner Logitech Mouse lässt auch etwas zu Wünschen übrig, aber wenn man diese Touchmaus nicht individuell einstellen kann, werde ich die wohl nicht kaufen.
 
@Lastwebpage: Das ist eine Angewohnheit von Microsoft (und einigen anderen Herstellen), dass man den Empfänger, wenn er nicht im Computer steckt, in die Maus packen kann zur Aufbewahrung. Für den "normalen" Heimanwender sicher kein großer nutzen. Aber bei "Geschäftskunden", wo die Maus mal von Mitarbeiter A zu Mitarbeiter B wechselt, zwischendurch mal im Serverraum "auf Halde" liegt, oder von Notebooktasche zu Notebooktasche wechselt. Hier ist es doch sehr praktisch, immer den Empfänger dabei zu haben und diesen nicht per Tesa oder so an der Maus befestigen zu müssen. ^^
Man könnte natürlich "Bluetooth" nutzen, aber selbst bei Notebooks ist es halt doch nicht so verbreitet wie USB-Anschlüsse.
 
@Runaway-Fan: Welche Firma nutzt denn solch teure HArdware???
 
@rush: Das mit dem Empfänger ist ja nicht nur bei dieser Maus sondern bei den meisten Mäusen von MS so. Da sind auch günstigere Modelle dabei. Und in meiner Firma gibt es auch Außendienstmitarbeiter, die nicht mit einer 0815-Maus von Aldi unterwegs sein wollen, weil sie teilweise viel am Computer arbeiten beim Kunden.
 
@Runaway-Fan: ja dann können die sich ja gerne selber eine maus kaufen gehen...
 
@Runaway-Fan: das dachte ich auch im allerersten Moment, blos beim zweiten Hinsehen erkannte ich auf dem selben Bild auch eine Klapper für die Akkus. (???) Irgendwie ein seltsames Design, wenn das nur dazu da ist den Empfänger auf zu bewaren.
 
Die Idee kam als wir die Touch Mouse von Apple gesehen haben... lol
 
Was soll der Quatsch? Die Maus ist ausgereift !
 
@kajarushiCVIkushi: genau .. warum werden neue Monitore, Autos usw entwickelt??? scheiss Fortschritt ich will mein Win 3.11 zurück
 
@Balu2004: Naja, wenn Windows so schnell weiter entwickelt worden wäre wie Autos, dann wären wir wirklich noch bei 3.11 ^^ Das Auto als ganzes hat sich in den letzten 100 Jahren nur minimal weiterentwickelt. Nur die Formen wechseln hin und her und die Ausstattung wächst. Ich stimme kajaundsoweiter jedoch zu, dass die Maus an sich ausgereift ist. Ich finde, man sollte sich von der Maus lösen und neue Mittel und Wege finden. Der Computer ist an sich ja immer: Bildschirm mit Tastatur und Maus davor. Tablets nutzen nun Touch auf dem Bildschirm. Das ist eine neue Möglichkeit der Bedienung. Für manches geeignet, für manches auch nicht, wie ich finde. Aber vielleicht sind wir auch so sehr an das bestehende gewöhnt, dass wir Alternativen nicht mehr sehen. ^^
 
@Runaway-Fan: genau .. kfz werden nicht weiterentwickelt tsss .. die kfz werden grösser und gleichzeitig verbrauchen sie weniger .. was ja nicht mit weiterentwicklung zu tun hat.. die maus ist ausgereift stimmt ja auch .. aber heisst das das man nicht schauen kann wie man das handling der maus evtl. weiter verbessert?? das hier ein markt besteht sieht man doch an der magic mouse von apple und genau diesen markt avisiert und ms auch. viele springen doch auf den touch und gesten zug nun auf.. apple ist hier imho vorreiter gewesen .. unabhängig davon wer dies zuerst gezeigt hat o.ä.
 
@Balu2004:

Ja genau, du willst bestimmt auch einen Hammer weiterentwickeln.
 
@kajarushiCVIkushi: auch hammer wurden weiterentwickelt was z.b. griff etc angeht .. aber auf diesem niveau brauchen wir nicht weiter diskutieren ... ich klink mich aus.
 
Ich kauf mir doch keine Maus für 80 Euro (würde mich wundern, wenn aus 80 Dollar nicht genau dieser Kaufpreis für Europa entsteht). Viel zu teuer. So viel Nerd bin ich dann auch nicht, dass ich mein Geld für so etwas aus dem Fenster werfe ^^
 
Hört sich gut an, nur der Preis ist mir noch zu hoch - aber nach einiger Zeit wird doch hoffentlich auch Logitech und andere nachziehen und die Preise fallen. Die Idee finde ich super, damit wird der alltägliche Arbeitsablauf enorm gesteigert.
 
Gefällt mir sehr gut. Wahrscheinlich die ultimative Weiterentwicklung der Maus. Sollte man nicht unterschätzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles