Bericht: Windows 8 bekommt 'Tile-Interface' & Apps

Windows 8 Microsoft will den Nachfolger von Windows 7 offenbar tatsächlich mit verschiedenen Benutzeroberflächen ausstatten. Laut einem neuen Bericht plant der Softwarekonzern ein vereinfachtes Interface für Low-End-Geräte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe das Microsoft bei Windows 8 an den Windows 7 Erfolgen anknüpft und Windows weiterhin entschlackt und weiter den Weg Richtung Modularität geht. Bisher wirkt Windows 8 auf mich so, das ich wie bei Vista, mit viel unnützen Zeugs versorgt werde. Wobei ich dir hier angesprochenen Punkte, bis auf den Apsstore, gut heiße.
 
@gibbons: Windows ist seit Vista modular in Pakete aufgeteilt ;)
 
@gibbons: Das alles sind keine Fakten. Daher mit vorsicht geniessen. vorallem weiss keiner, wie Microsoft das alles genau umsetzt. Für mich hört es sich sehr Interessant an, aber du hast recht wenn du sagst, dass Microsoft es "schlank" halten soll
 
@Edelasos: Absolut. Darum drücke ich mich ja auch mit "bisher" aus, um keinen finalen Standpunkt zu signalisieren.
 
@gibbons: Ja eine benutzerdefinierte Installationsmöglichkeit zu einem Minimalsystem wäre schon Klasse. Soll sich dann jeder sein System selbst ausbauen und herrichten so wie er es mag.
 
@nowin: Schön, das wir auch mal einer Meinung sind.
 
@nowin: Ist ja nicht so das es so etwas nicht gäbe: http://www.microsoft.com/windowsembedded/de-de/downloads/default.mspx
 
@nowin: Seit Vista hält sich das System eigentlich komplett automatisch in Takt, hat echt für alles mögliche irgendeinen Assistenten und ist schön übersichtlich ... und dann: "Windows 7 - Dein PC ganz einfach!" Wie Vista, nur halt noch simpler und noch übersichtlicher, mein PC, ganz einfach ... :D ... Eine benutzerdefinierte Installation würde alles wieder über den Haufen werfen oder? Microsoft versucht halt den Casual bzw den DAU anzusprechen, aber viele von denen würden nie zugeben das sie keine Ahnung haben oder? :) Also werden sie customsetup nehmen und tadaaa, die Probleme häufen sich ... Also, ich hoffe du verstehst was ich damit sagen will, ich habs nich so mit Formulierungen :D
 
@Ðeru: Natürlich sollte es in der benutzerdefinierten Installationsmöglichkeit die Rubrik Vollinstallation für Normalverbraucher auch geben. Dem versierten User sollte aber die Möglichkeit geboten werden ein vorinstalliertes Windows platt zu machen und ein Minimalsystem mit seinen benötigten Programmen zu installieren. Einer der Gründe warum ich Windows verlassen habe und auf ein für mich und den Rechner angepasstes Debian wechselte.
 
@gibbons: "...und Windows weiterhin entschlackt..." - Das ist der Witz des Tages. Ich kenne keine Version von Windows, die vom Umfang nicht größer geworden wäre. Der Supergau war von XP (3,5 GB) zu Win Vista/7 (nicht unter 10 GB). Windows ist die reinste Bloatware geworden.
----
PS:Ich denke wenn sich die Programmierer mehr Mühe geben würden, könnte ein aktuelles BS auch mit 500MB bis 1GB auskommen. DOS passte mal auf 3 Disketten!
 
@Unbekannter Nr.1: http://www.menuetos.net/ Passt auf eine! Diskette :-)
 
@Unbekannter Nr.1: Muss ich dir eine Klare Abfuhr erteilen. Denn das, was Windows Vista und 7 größer als XP macht, ist die Unmenge an Treibern die mitgeliefert wird. Das kommt ja nicht von ungefähr, das Windows Vista/7 sehr viele Geräte von Hause aus erkennt und sofort einsetzbar macht. Wenn du dir die iso Images anguckst von Vista und 7, ist 7 doch nennenswert kleiner. Auch das entfernen anderer Dinge wie z.B. der Moviemaker gehörten zur Entschlackungskur.
 
ich freu mich ungalublich auf Visual Studio 2012 :) Das jetztige ist sowieso schon göttlich
 
@cread: Gleichfalls.
 
windows phone 7 lässt grüßen ^^
 
@Nico93: Nein, OSX Lion lässt grüßen!
 
@tk69: Nein, Xerox lässt grüßen! *wie kindisch*
 
die tiles sind halt nicht schlecht... simple und genial
 
@hjo: Woher weißt du das? Bisher weiß man nur, dass sie "Tiles" heißen und dass es sich um eine Art Kacheln handelt.
 
@exocortex: Naja es wird sich wahrscheinlich schon um das gleiche Prinzip handeln wie bei WIndows Phone 7. Ist nur Logisch auf bestehendem aufzubauen.
 
@exocortex: siehe o4 ...
 
@exocortex: Da gibs nicht viel zu wissen, wie das Prinzieb Funktioniert und vor allem Extrem gut Verdeulichen Windows Phone 7 und das neue Dashboard der Xbox 360 welches ebenfalls auf die selbe art und weise im Grunde aufbaut.

Die Idee ist die beste im UI bereich die ich seit etlichen jahren gesehen habe und absolut Konkurenzloss Gut.

Ich wünsche mir ja ein Windows Tablet mit einer ähnlichen Oberfläche...
 
Also der Codename der Tiles-Oberfläche lautet Mosh. Damit ist auch geklärt wie die Programme gestartet werden: Einfach ein Tile mit Schwung gegen ein Anderes rammen.
Wenn ich mein Facebook Tile, gegen das Webcam Tile "moshe", öffnet sich die Cam, macht ein Bild, und fügt das Bild als Anhang an zum FB Post hinzu. "Moshe" ich das Webcam Tile zum Starten gehen die Uhr, wird automatisch im Bild links unten nen Zeitstempel eingebrannt. etc :D
 
Metro UI at its best ! :-D Hoffen wirs mal ! Wäre aber genial !
 
Mal gucken wie lange es dauert bis einer schreibt, dass die Idee mit den Apps von Apples Lion geklaut ist...
 
@Noxxville: Naja, liegt es nicht nahe das zu sagen?
 
@exocortex: Wurde bereits vor Apples Ankündung publik.
 
@Knarzi:
Tjo trotzdem interessant, dass die Anwendungen jetzt .appx heißen (wie es bei Apple mit .app schon seit Jahren der Fall ist) und nicht mehr .exe und sie sich genau so Verhalten wie Apps auf dem Mac ;)
 
@GlennTemp: Exe werden alle nativen Anwendungen auch weiterhin heißen.
 
Der Name fürs UI gefällt mir: http://bit.ly/9MwTDh ^^
 
Neue Gerüchte um Windows 8: BIOS, Sicherheit & Tablets
Windows 8
Nachdem das Betriebssystem Windows 7 von Microsoft wie eine Bombe in die Computerwelt eingeschlagen hat, arbeiten die Entwickler und Programmierer selbstverständlich schon an einem neuen, verbesserten und leistungsstärkeren Betriebssystem. In diesem Zusammenhang beginnt nun die Gerüchteküche zu brodeln, wenn es um die Features und Eigenschaften des 2012 erscheinenden Betriebssystem Windows 8 geht. Hierbei stehen vor allem BIOS und Sicherheitssysteme im Vordergrund, sodass viel über die Technik des von Microsoft entwickelten Betriebssystems spekuliert wird. Es heißt, dass bei Windows 8 der BIOS Nachfolger UEFI eingesetzt wird. Das Basic Input/Output System, auf welches nun unendlich viele PCs seit mehr als 35 Jahren setzen, wird dann durch ein besonders leistungsstarkes System ersetzt, der Unified Extensible Firmware Interface.

Der BIOS Nachfolger UEFI bietet weiterhin zahlreiche Vorteile. Eines dieser unendlich vielen Vorteile ist beispielsweise das Booten, welches nun mit dem neuen und überarbeiteten System nur noch ausgesprochen wenig Zeit in Anspruch nehmen wird. Für Windows 8 gilt dies als eines der wichtigsten Ziele. Der Chef des UEFI Forums, Mark Doran, nahm selbstverständlich auch Stellung zu diesen Gerüchten und gab bekannt, dass der gesamte Bootvorgang mit dem neuartigen System lediglich einige Sekunden dauert, was natürlich einen enormen Fortschritt darstellt. Im Gegensatz zum BIOS, welches ausschließlich über die Tastatur bedient werden kann, unterstützt das UEFI ebenfalls die Steuerung per Maus. Bereits seit 2006 arbeiten alle PCs von Apple und somit die ausgesprochen beliebten Macs mit diesem Betriebssystem. In einem offiziellen Bericht von Microsoft heißt es, dass der Nachfolger von Windows 7 ebenfalls mit dem UEFI Betriebssystem ausgestattet sein wird
 
@uwe12345: Einige Sekunden zum Booten mag ich mal sehn ... Oder meinen die nur die Zeit von "Knopf drücken" bis der OS-Ladevorgang beginnt?
 
@mike4001: Anders kann's ja nicht gemeint sein, weil das UEFI ja nichts mit dem Bootvorgang an sich zu tun hat. Im endeffekt wird somit nur der "Bootvorgang vom Mainboard" beschleunigt...^^
 
@uwe12345: danke für deinen informativen Beitrag, sehr interessant auch wenn es natürlich alles noch Gerüchte über Windows 8 sind. Erstaunlich finde ich aber, dass Apple schon seit 2006 auf UEFI setzt, der Kaltstart eines Macs aber immer noch ewig lange dauert.
 
@Yogort: Bei meinem MacBook Air ziemlich genau 11 Sekunden :-)
 
@exocortex: hi kann es sein, dass es bei anderen MacBook Versionen länger dauert, bei mir dauert es ne geschlagene Minute :(
 
@Yogort: Das MacBook hat keine normale Festplatte sondern einen Flashspeicher (SSD). Dieser ist um einiges schneller und das ist der Trick dahinter.
 
@2-HOT-4-TV: danke.
 
hehe erinnert mich irgendwie an den kommenden Mac OS X Lion mit den Apps. Wird sicherlich interessant was da Microsoft zusammenstellen wird, denn das mit den Apps find ich ne super Idee!
 
...offenbar tatsächlich mit verschiedenen Benutzeroberflächen ausstatten... Juchu, nur keine einheitliche Richtlinie vorgeben und den Kunden/Programmierer vollends verwirren! So lieben wir dich MS!
 
@tk69: du hast eigentlich keine Ahnung und nutzt jede Gelegenheit zu flamen oder? Hast du nicht immer kritisiert, dass es keine Windows-Oberfläche für Touchscrrens gibt? Und hast du nicht auch immer gemeint, dass Programme für Maus+Tastatur nichts auf nem Pad verloren haben? Ich denke du kannst den Gedankengang selbst zuende führen und erkennst das iOS und OSX nach deiner Auffasung eine Verwirrung für Kunden und Programmierer darstellt. -> LOL
 
@Yogort: Ich muss ihm schon recht geben, es ist tatsächlich verwirrend, auf einmal gibt es für jede Plattform ein darauf zugeschnittenes OS bzw. im Falle von Windows dann bald wohl nur noch ein spezielles UI. Wer soll da schon noch durchblicken *g*
 
@Yogort: Bist ein lustiger Typ, muss man schon sagen. ABSATZ Schön ist auch , dass du so daneben liegst und verstehendes Lesen nicht beherrschst. ;-) Ich bin immer noch der Meinung (und jetzt gut mitlesen und nachdenken): Windows hat so wie es jetzt ist, nichts auf einem Pad zu suchen, weil es nicht auf de Touchbedienung ausgelegt und weil es einfach zu komplex ist. Auch eine angepasste und übergestülpte Oberfläche oder Shell nützt da nur wenig, wenn der Unterbau der gleiche ist. ABSATZ Hier ist es allerdings so, dass MS das vermischen möchte (ZITAT: Ziel sei es nicht unbedingt, die normale Windows-Oberfläche zu ersetzen.) Und an diesem Punkt könnte ich mir vorstellen, dass es für den einen oder anderen verwirrend sein könnte. Wir gehen ja immer von uns aus und für uns ist das immer alles relativ klar zu überschauen, weil wir uns damit jeden Tag beschäftigen. Einsteiger werden jedoch von vornherein überfordert.
 
Silverlight-basierte Anwendungen im App-Store? Fail!
 
@noneofthem: sagt der erfahrenste Silverlight - Programmierer unter uns -.-
wenn du was davon verstehen würdest, dann wüsstest du, dass normale Silverlight - Anwendungen *.xap als endung tragen... Folglich werden dies wohl keine normalen Silverlight-Anwendungen sein, was ja heute schon möglich wäre...
 
@cread: Ist ja schön und gut, aber ich hätte mir da eher etwas gewünscht, das Synaptic oder vergleichbaren Paketmanagern unter Linux ähnelt. Auf so´ne Spielereien mit Apps auf dem PC kann ich getrost verzichten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte