Microsoft: Neues Datenzentrum geht bald in Betrieb

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft wird in Kürze ein neues Datenzentrum in Quincy im US-Bundesstaat Washington in Betrieb nehmen. Das teilte Kevin Timmons, General Manager of Datacenter Services, mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft Produkte sind begehrt wie man sieht. Gut auch dass sie auf die Umwelt schauen.
 
@Edelasos: Es ist kein Umweltschutz, auf den Energieverbrauch zu sehen. Die wird früher oder später sowieso verbraucht. "Wahrer" Umweltschutz wäre es z.B. mal, das Erdöl einfach in der "Erde" zu lassen.
 
@Talk_to_Me: Ähm... aus niedrigem Energieverbauch folgt aber, dass weniger Ressourcen benötigt werden. Wenn also nach und nach weltweit immer mehr Energie gespart wird, wird zwangsläufig auch weniger Öl, etc. benötigt.
 
@Talk_to_Me: Der Tag an dem die Erde stillstand ^^ : Erst wenn wir kurz vorm austerben sind werden wir unsere lebensweise anpassen.
 
@Talk_to_Me: Doch ist es. Weniger Engergieverbrauch = weniger Kraftwerke (Atom, Kohle usw.) Und geheitzt wird nicht in dem Datenzentrum da die Server soviel wärme abgeben, dass man es sogar Külen muss was wiederum mithilfe der umgebungsluft getan wird.
 
@Talk_to_Me: Was soll der Geiz :-) 2012 geht sowieso die Welt unter. Also für was den sparen ? :-)
 
@Edelasos: Und selber auch bei einem ökostromanbieter, wenn dir ja angeblich der Umweltschutz so wichtig ist?
 
@balini: Japs bei uns in der Siedlung bekommst du nur ökostrom :)
 
@Edelasos: Es geht bei diesem umwelt kram darum Geld zu Sparen und ein gutes Image. die Umwelt interessiert nicht.. Mit Green sachen kann man sogar Geld verdienen wie man bei Sony Ericsson sieht, einfach ein Handy nehmen was man nicht mehr los wird weil Technisch schon 100 jahre alt ist, dort schreibt man Green drauf und schon klingelt es wieder in der Kasse. Die Leute machen echt alles mit wenn es um ein gutes gewissen geht :)
 
@wolle_berlin: Geld spielt auch ein Faktor aber nicht nur. Es geht auch um den Umweltschutz...
 
Fragt sich nur ob da auch das eigene OS zum Einsatz kommt.
 
@Cereal: Nö, die Frage stellt sich nicht.
 
@sushilange: Auch MS verwendet oft Linux oder Unix Server für ihre Webservices. Liegt auch zum teil daran das sie in diesem Bereich nun mal standard sind. Selbst Winfuture verwendet keine Windows Server.
 
@JacksBauer: Selbst winfuture. Interessante Referenz :-)
 
@JacksBauer: habe nichts anderes gesagt. Ich weiss, dass Linux im Server bereich vor Microsoft steht. von wo weisst du, dass Winfuture keine Windows Server verwendet?
 
@Edelasos: Natürlich keine 100% zuverlässige Info, aber http://toolbar.netcraft.com/site_report?url=http://www.winfuture.de
 
@JacksBauer: "Selbst Winfuture verwendet keine Windows Server" geile Begründung. Warum sollte irgendeine stinknormale Website einen Windows-Server verwenden? Kann sie machen, der Bedarf ist aber nicht da. Nachteile hat man aber nicht, wenn man einen Windows-Server verwendet. Windows Server haben sogar einige Vorteile was Dienste (Web Services, Cloud, ASP.NET, etc.) angeht. Ich sehe keinen Grund, wieso MS Linux einsetzen sollte? Für reine Webserver ist ein Windows Server auch gut genug und für alle anderen MS-Dienste werden intern sowieso Windows Server benötigt. MS ist so groß, dass sie ihre Software selbst entwickeln, die sie benötigen. Also wird logischerweise für Windows Server entwickelt. Auch besteht die Möglichkeit, dass MS intern eigene Betriebssysteme verwendet, die es öffentlich gar nicht gibt.
 
@sushilange: Web Services gabs lange vor bevor Microsoft das buchstabieren konnte. Clouds stammen ursprünglich aus der Unix Welt (andere Anbieter hatten schon Clouddienste, auch da konnte man das in Redmond noch nicht buchstabieren. z.b. bei Amazon seit über 8 Jahren fester Bestandteil ihrer Produkpalette). ASP.NET ist proprietär, so etwas hat im Web absolut nichts verloren... Übrigens, Windows Server sind (generell) in der Minderheit...
 
@Wollknäuel Sockenbar: Hab ich was Gegenteiliges behauptet? Nein! APS.NET hat selbstverständlich etwas im Internet zu suchen. Properitär ist es nicht wirklich. Nenn mir etwas Vergleichbares zu ASP.NET. Und zu Diensten: Ich habe nur gesagt, dass ein Windows Server auch seine Vorteile hat und Dienste und die Cloud dabei erwähnt, weil die in der Windows-Welt und .NET-Welt richtig gut sind und ich nichts Vergleichbares kenne, wo ich als Entwickler so leicht mit Azure die Cloud nutzen kann, oder eine MS SQL Datenbank in meiner Anwendung einbinden kann, oder auf einen Web Service zugreifen kann, oder richtig leistungsfähige Webseiten mit ASP.NET erstellen kann, oder XBAP Silverlight, etc. pp. Das ist alles perfekt verzahnt und das gibt es nirgendwo anders.
 
@Cereal: Mit sicherheit schon...wenn dann laufen höchstens auf einigen Servern Linux Varianten
 
Leute Leute! Was is los mit euch? Das is ein Bericht über ein Microsft DatenZentrum und ihr kritzelt hier alles mit euren Umweltansichten voll. Wayne interessiert das? :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen