LCD-TVs: Erster Umsatzrückgang wird erwartet

Wirtschaft & Firmen Die Verkaufszahlen von LCD-Fernsehern werden zwar auch in diesem Jahr wieder wachsen, trotzdem können sich die Hersteller voraussichtlich nicht auf höhere Umsätze freuen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zwischen 2 bergen ist meistens ein Tal. Es kann kein stetes Wachstum geben.
 
Wie damals bei den MP3-Playern,... irgendwann ist der Markt mal satt.
 
Naja, bei 3D ist noch was beim Kunden rauszuholen...
 
@tk69: was nützt mir der beste 3D Fernseher, wenn die Blu-ray 3D Ware ausbleibt? mal ehrlich, die Auswahl ist da sehr beschränkt, und das was interessant ist und ein Megaseller wäre, wird exclusiv gebundelt, wie zb. Avatar bei Panasonic usw.
so wird man das nicht in den Massenmarkt bringen
 
@tk69: Nur bei den Kunden, die noch immer nur dem Marketing glauben. 3D ist beim Fernsehen KEIN Mehrwert.
 
3D wird noch einen kleinen Schub erfahren, wenn diese ollen Brillen nicht mehr benötigt werden. Ansonsten gebe ich euch natürlich recht.
 
@tk69: Der Meinung bin ich auch. Solange man für 3D noch eine Brille benötigt, ist es für das heimische Wohnzimmer unbrauchbar. Im Kino hingegen stört es mich nicht, wenn ich bei 3D Filmen eine Brille aufsetzen muss, aber zu Hause will ich das nicht.
 
@seaman: Ich habe seit kurzem nun auch zuhause 3D und ich muss sagen, die Brille stört mich beim Filme schauen nur sehr wenig. Dauert keine 5 min, da denkt man gar nicht mehr daran, durch ne Brille zu schauen. Finde es ein nettes Gimmick.
 
@tk69: 3D = Größte Dummenfang aller Zeiten.
 
geil, es gibt leute, die erwarten, was andere erwarten... irgendwas mach ich berufstechnisch falsch...
 
@Rikibu: Ne. Es gibt Leute, die zusammenfassen, was die Erwartungen sind. Und ... unwichtig ist das auch nicht, weil anhand dieser Werte ein Teil von Planungen gemacht werden.
Aber ... bewirbt Dich doch bei einem Analyseunternehmen ... für das Segment in dem Du Profi bist ... es ist niemals zu spät ... :)
 
Ich hab immer noch eine Röhre 70 cm 16:9 und die wird auch bleiben bis sie kaputt ist,sehe keinen Grund mir einen neuen zu kaufen.
 
@Flossenfisch: Naja, so unterschiedlich sind die Meinungen. Mein Bruder und ich haben unsere Eltern erst vor etwa einem halben Jahr dazu gedrängt, diese alte Röhre wegzuschmeißen und sich endlich einen Flachbildfernseher zu kaufen. Mein Vater meinte immer nur: "Wozu denn? Wir gucken doch eh nur sehr selten Fernsehen!" Aber mittlerweile ist er auch davon begeistert. Sie gucken zwar auch weiterhin nicht sehr viel Fernsehen (ok, im Winter mehr, als im Sommer), aber trotzdem sind sie absolut begeistert. Das Bild ist viel klarer und besser als auf dieser alten Röhre. ___ Selbst für Leute die wenig Fernsehen gucken, ist ein Flachmann durchaus sinnvoll.
 
@seaman: Bei uns läuft der Fernseh immer auch wenn keiner hinguckt.Ich bin eher dagegen ein sehr gut funktionierendes Gerät wegzuwerfen nur weil der Trend zu Flachbildschirmen geht.
 
@seaman: Unsere alte Röhre hat nach 30 Jahren den Geist aufgegeben und ist jetzt auch einem Flachbildfernseher gewichen. Ich genieße es, mit dem Laptop auf dem Schoß und Schriftgröße 30 am Fernseher zu arbeiten. Oder Youtube-HD-Videos gucken. Dank HTML5 ja kein Problem. Flash ätzt einen bei so einer Aktion nur an
 
@seaman: Ich vermute die Überwältigung mit der Bildqualität kommt eher mit der Umstellung von analogen auf digitales Signal. Analoge Signale auf LCD sehen total grässlich aus, selbst bei guten Tunern.
Es kommt immer auf die Zuspielquelle an, bei einem SD-Signal kann eine gute Röhre-Punkten, weil diese das Bild nicht Interpolieren muss. Natürlich ist man von der "Größe" fasziniert und wenn eine HD Einspielung dabei ist natürlich auch. Es gab/gibt aber auch Röhren mit HD-Auflösung. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen eine Röhre mit DVB-S über Scart hatte ein besseres Bild, als dieses DVB-S Signale an einen LCD. Wenn man dann auch noch auf DVB-S2 über digitale Anschlüsse setzt kann man ein besseres Bild bei den HD-Kanälen erwarten. Am Ende ist es immer ein Kostenfaktor, wenn man das Geld verdienen muss ist eine Investition von ca. 500-600€ (TV + Zuspielung) eine verständliche Hemmschwelle. Dieses ist eines der größten Argumente für den Erhalt einer funktionierenden Röhre.
 
@floerido: Da muss ich sagen das ich tatsächlich einen Analogen Kabelanschluss hab...Digital ist mir zu teuer
 
@Flossenfisch: ich habe auch noch eine Röhre :-)

solange die noch geht, kaufe ich mir keinen neuen...

Und das das Bild ist bei unserer Röhre topi :-)
 
@Flossenfisch: Röhren sollte man auch nicht unterschätzen. Damalige Spitzengeräte haben eine Bildqualität, die kann es wirklich mit guten Flachbildschirmen aufnehmen. Natürlich geht die Technik weiter und die Auflösung ist besser. Spricht einfach mal mit nem Fernsehtechniker, der wird das noch bestätigen können. Mein bekannter ist Fernsehtechniker und verkauft massig Flachbildschirme. Zuhause hat er aber noch seinen Panasonic Röhrenfernseher ^^
 
@Thetheeh: Ich hab einen Philips 72 cm mit 100 HZ und 16:9 der ist jetzt 7 Jahre alt.Das war damals durchaus ein gutes Gerät.
 
@Flossenfisch: Ganz ehrlich: Ich bin von meinem Samsung LED recht enttäuscht. Nach dem auspacken erhoffte ich eine prima Bildqualität, dass was ich dann sah war ja mal sowas von enttäuschend. Denke mal das es daran liegt das ich meine Programme nicht über einen HD-Receiver empfange sonder Analog, aber dennoch sollte das Bild bei einem 900EUR TV schon etwas bieten können. Auch die drei über DVB-C empfangbaren "HD" Sender von u.a. ARD in HD sind nicht berechtigt den Titel "HD" im Namen zu beinhalten. (Gibt es überhaupt einen Unterschied beim Empfang von beisp. ARD HD über DVB-C und einem HD-Receiver?) Einzigst das Bild von Blu-Ray Filmen über die PS3 sind top. Fernseh schauen machte mir mit meiner alten Röhre einfach viel mehr Spaß. Die Full-HD Dinger sind meiner Meinung nach momentan nur dafür geeignet um Filme über BD zu schauen. Wieso preist mir jeder den Kackbegriff "HD" und "Full HD" an wenn nirgends ein TV Signal mit 1080p gibt, sondern nur 720p? Und selbst für den Mist soll ich monatlich 50EUR für HD+ blechen? Und wieso bezahle ich eigentlich GEZ für ein falsches HD und einem nicht vorhandenem Radio? Sind das Dinge die man einfach nicht verstehen muss sondern nur der Abzocke dienen?
 
Meine Röhre schwächelt, deshalb muß ich bald zuschlagen, will das aber soweit wie möglich hinausschieben.
 
@tiki.toshiba: Wieso? Was habt ihr nur alle mit euren alten Röhren, die häufig auch ein viel schlechteres Bild liefern, als moderne Flachbildschirme.
 
@seaman: Ich sehe nicht ein, ein funktionierendes Gerät weg zu werfen, nur weil es eine neuere Technik gibt.
 
@tiki.toshiba: Ich schon. Es spart Platz, ist inzwischen sehr preiswert, schont die Augen, liefert besseres Bild und meist auch mehr Anschlüsse und sogar integrierte Fernsehempfänger. Das spart Platz, Strom, Nerven und dumme Fragen, warum du denn immer noch eine Röhre hast ;) Man muss ja nicht am ersten Tag in den Laden stürmen und sich das Neueste kaufen - aber so langsam ist es dann doch unverständlich, dass noch immer Röhrenfernseher in den Wohnzimmern stehen - und noch schlimmer: dass diese sogar noch im Handel verkauft werden :P
 
@eN-t: Früher bei meiner Großmutter: Röhrenbildschirm, Videorekorder, DVD-Player, Sat-Receiver, Satelitenschüssel. Heute: Flachbildfernseher mit integriertem DVD-Laufwerk, Satelitenschüssel
 
@eN-t: Das Platzargument ist eher scheinheilig. Wenn man sich einen Flachbildschirm kauft, dann wird meistens auch ein deutlich größeres Gerät gekauft.
32 Zoll sind doch eher Standard, somit ca. 81cm Diagonale, 80cm waren früher schon eher die größeren Geräte. Meistens steht ein Fernseher auch nicht mitten im Raum, d.h. die Tiefe macht kaum einen Unterschied, dafür ist die Breite und Höhe der meisten Flachgeräte höher.
Preiswert: Funktionierendes und ausreichendes bestands Gerät nutzen 0€ neues Gerät kaufen für 300€+ Was ist Preiswerter? Das ist wohl die Saturn und MediaMarkt Mentalität von Geldsparen.
Besseres Bild: Kommt auf die Zuspielung an.
Stromsparender: Ich hatte mal eine Studie gelesen, dass der Stromverbrauch etwa gleich bleibt. Der Spareffekt wird durch größere Geräte amortisiert.
Anschlüsse: Was nützen die Anschlüsse wenn sie nicht genutzt wurden, die Peripheriegeräte vermehren sich ja nicht plötzlich.
Integrierter Tuner: Also meine alte Röhre hatte damals auch schon einen Tuner drin. :-)
 
@floerido: Dann kaufe die gleiche Größe und du sparst Strom, Platz und wahrscheinlich auch andere Geräte, dadurch noch mehr Strom und Platz. Zudem kannst du USB-Sticks, Speicherkarten, Festplatten etc. direkt anschließen, ohne dazwischen noch Geräte schalten zu müssen, die wieder Strom und Platz kosten. Fazit: Du gibst ein mal einen kleinen Geldbetrag aus (ein 32" LCD-TV kostet heute im Internet nicht mal unbedingt 300€) und kannst dich sofort von mehreren Geräten trennen, hast trotzdem einen niedrigeren Stromverbrauch, ein besseres Bild, mehr Funktionen in petto und mehr Platz für anderes. So sehe ich das. Und, bei allem Respekt, so ist es auch. Trotzdem steht es dir natürlich offen, deine Röhre zu behalten - ich will dir nur nahelegen, zumindest bald mal über ein "Upgrade" nachzudenken. Nachteile hat das beim besten Willen nicht.
 
@eN-t: Ich nutze schon einen recht gehobenen LCD, eine alte Röhre verrichtet ihren Dienst aber noch immer als Zweitgerät und da kann man bei DVB-S1 noch immer Vorteile für die Röhre erkennen und der Augenarzt bescheinigt mir eigentlich ziemlich gute Augen.
Ich nutze öfters HD-Inhalte (Filme usw.), die schlechten Boxen des LCD sind durch die Surround-Anlage auch irrelevant. Aber ich kann nicht verstehen, dass man wie du teilweise Leute mobbt die sich für die wirtschaftlichere Variante entscheiden, die eben auch ihre sehr guten Gründe hat. Und minus 300€ auf dem Konto und die Kosten für zusätzliches Geräte (BluRay, HD-Konsole, HD-Abo-Sender), damit man es überhaupt vernünftig nutzen kann, sind nun mal sehr nachteilige Fakten. Aber Anscheinend kannst du auch nicht verstehen warum sich jemand kein super Highend Smartphone für 700 Euro kauft, sondern ein ausreichendes mit nahezu identischen Leistungen für 200-300 Euro (paar Mpix weniger, paar Zentimeter dicker, etwas langsamer). Es ist meistens eine einfache Kosten/Nutzenrechnung und da wird eben erst ersetzt wenn ein altes Gerät nicht mehr Wirtschaftlich ist. Wenn du nicht so rechnen musst bist du in einer glücklichen Situation, für die allgemeine Bevölkerung sieht es anders aus. So viele wie sich in Deutschland verschulden, beherrschen viele dieses 1x1 des Konsums nicht oder können den Konsumdruck der Gesellschaft nicht widerstehen. Sie müssen immer auf dem neuesten Stand sein, weil sie sich durch Pseudoargumente, die teilweise nicht stimmen, vom Marketing beeinflussen lassen. Der Durchschnittsverdienst in Deutschland beträgt ca. 2000€ Brutto, Netto ist man dann schnell bei knapp 1300€, Miete kalt (-350€) usw. am Ende ist dann nicht mehr viel Übrig um durch den außerplanmäßigen Kauf einen brauchbaren LCDs zu "sparen" und man bleibt verständlicherweise beim noch ausreichenden Gerät. Bis dieses durch die erhöhten Betriebskosten den "gesparten" Preis eines neuen Geräts erreicht hat, dauert es und vielleicht erreicht man diesen Wert nie. Laut dieser Quelle (preview.tinyurl.com/2vbu2cz) ist eine moderne Röhre sparsamer als ein LCD oder Plasma, nur dem LED-LCD muss sie sich geschlagen geben.
 
Hat ja auch jeder mittlerweile einen. Selbst meine greisigen Schwiegereltern. Und die haben in ihrer Jugend noch Säbelzahntiger gejagt.
 
Jammerlappen. Andere haben nichts zu fre***.
 
Die armen Aktionäre, nur noch Brot und Wasser zum Frühstück ...
Warte schon gespannt auf den nächsten Streich, was erwartet uns in der Zukunft?
MEGA HD oder Ultra HD hören sich gut an. Da man die Entwicklung "künstlich" eingefroren hat, sollten genug techische Reserven für weitere Marketing Streiche vorhanden sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles