Opera gibt erste Vorschau auf Browser für Tablets

Browser Opera wird auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas eine erste öffentlich verfügbare Testversion eines speziell für Tablets entwickelten Browsers veröffentlichen. Bereits jetzt steht ein Video zur Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich sehe da jetzt keinen unterschied zur aktuellen Opera mobile version ... reine promotion!!!
 
@McNoise: und ist dennoch der erste der nen Alternativ Browser anbietet. Unterstützt Stufenlos Zoom, Multitouch etc. Ich finds richtig gut! Zudem findet man sich egal mit welchem Opera man unterwegs ist (Pc, Mac, Iphone, Android etc...) immer auf einer einheitlichen Oberfläche die zudem dank Opera Link auch immer der personalisierte Oberfläche bietet. Und das ohne gefühlten 100 Addons die von Hand nachinstalliert werden müssen.
Wenn ich mir ein Tablet hole, wird Opera das erste sein was ich mir installiere.
 
@McNoise: Also wenn du keinen Unterschied siehst, dann hast du Opera Mobile scheinbar noch nicht wirklich benutzt ... reine provokation!!!
 
@ouzo: Also bei mir sieht Opera Mobile auch 1:1 so wie im Video aus. Der einzige Unterschied sind die Buttons in der Toolbar, die logischerweise auf einem kleinen Gerät keinen Platz finden. In dem Video sieht man wirklich absolut nichts Neues und auch Nichts, was irgendwie speziell für Tablets sein sollte. Ich nutze selbst sehr häufig den Opera Mobile Browser, weil er im Gesamten gut ist, aber das, was im Video gezeigt wird, kann jeder Browser.
 
@sushilange: Ja was denn nun? Sieht es 1:1 aus oder siehst du einen Unterschied? Und was willst du auch groß _sehen_? Im Hintergrund wird es sicherlich Anpassungen geben.
 
@ouzo: Da gebe ich dir recht. Ein Unterschied der sofort auffällt ist dass die Menüleiste und die Adresszeile jetzt oben zusammengefasst wurde.
 
@ouzo: sorry ... nutze ich schon länger auf meinem androiden ... die frage ist wer hier Opera wohl noch nie benutzt hat!!! und im artikel geht es um das scrollen und zoomen und das ist ja nun wirklich nichts neues!!!
 
@McNoise: Du siehst keinen Unterschied und willst mir erzählen wie überaus lange du Opera Mobile schon benutzt? Und im Artikel steht wie so oft ziemlicher Quatsch. Allein die Formulierung "Es folgt eine Demonstration die beweisen soll, dass das Scrollen und Zoomen mit Hilfe von Gesten flüssig funktioniert." zeigt das.
 
@ouzo: meine güte da sind, aufgrund des größeren screens, nun mehr buttons oben rechts aber sonst ... ich mache genau diese gesten in dem video und das ist bei mir flüssig ohne frage ... so what!? ... Opera ist m.e. bekannt für ne ganze menge pressemitteilung und die allgemeinheit wird selbst mit alpha-versionen behelligt ... ich finde jedenfalls nicht, dass das was dort gezeigt wird nun ein artikel wert ist und das video haut mich nun wirklich nicht vom hocker ... wenn du/ihr das so unglaublich überweltigend findet - bitteschön!
 
@McNoise: Pressemitteilungen sind natürlich ganz böse. Wie können sie nur! Und es gibt Alphaversionen zum testen, oh nein! Bloß gut, dass Mozilla keine Nightlys bereitstellt, oder Google Chrome Dev-Builds. Wo kämen wir da hin! Und von unglaublich überwältigend hat nie jemand geredet.
 
@McNoise: Du hast aber schon bemerkt, dass man jetzt scheinbar mit Opera vernünftig Zoomen kann, was im Video ja auch erwähnt wird ... ich weiß nicht was du für einen Opera auf dem Androiden nutzt aber mein Opers kann nur zwei Zoomstufen ... im Video sieht man ein flüssiges, stufenloses in die Webseite Zoomen ...
 
Finde ich nicht schlecht - auch wenn noch nicht soooo viel gezeigt wurde. Schaut dem Opera mobile sehr ähnlich. Aber wird wohl einige neue gesten bekommen. - Bin gespannt was dabei rauskommt. Und für Galaxy Tab scheint er ja schon zu laufen. Vor allem kann ich dann Bookmarks, Passwörter, etc mit meinem Rechner Synkronisieren *freu*
 
@Spector Gunship: Also warum man bookmarks überhaupt noch verwendet versteh ich gar nicht. Und für pw gibt es doch browerübergreifende tools, da hat man das Problem dann auch nicht.
 
Nicht sonderlich innovativ! Ich empfehle, sich mal den Browser von dem im Januar erscheinden Notion Ink Adam Tablet anzusehen: http://youtu.be/utDwNhs6t28?hd=1
Die haben wirklich einen Browser erstellt, der die Möglichkeiten eines Tablets voll ausschöpft (besserer Zugriff auf Lesezeichen, schneller Zugriff auf die Browserhistory oder Screenshots der Seite mit Crop-Funktion). Nur die Kamera, mit der das aufgenommen wurde, ist schlecht.
 
find ich gut. Ist hier nicht so abgedroschen wie auf dem iOS 4 Model. Denn dort hat Opera eine echt verwaschene Schrift und kein Stufenloses Zoom.
 
"Nach dem Start des Browsers steht eine Übersichtsseite zur Verfügung, auf der man die am häufigsten besuchten Websites direkt anwählen kann." Das stimmt nicht. Man kann sich da drauf Anwendungen pinnen dass man schnellen zugriff auf sie hat... da wird nichts automatisch gemacht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!