Apple-Partner reicht Klage gegen Kunden ein

Recht, Politik & EU Eine in Griechenland ansässige Partnerfirma von Apple hat eine Klage gegen einen unzufriedenen Kunden eingereicht. Wegen seiner Meldung in einem Forum fordert der Servicepartner nun rund 200.000 Euro Strafe wegen Rufschädigung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich glaub diese Klage bringt der Firma mehr Rufschädigung als die Meldung vom Kunden.
Einfach nur lächerlich sowas.
 
@xNeo92x: Ganz genau! Der Firma ist wohl außerdem der Streisand-Effekt nicht bekannt: "Als Streisand-Effekt wird bezeichnet, wenn durch den Versuch, eine Information zu unterdrücken, genau das Gegenteil erreicht wird, nämlich die Information besonders bekannt gemacht wird."
 
@john-vogel: Interessanter Begriff. Aber ja das passiert hier wohl
 
@john-vogel[re:1]: Wir sind hier im Internet und es gibt Google.
 
@xNeo92x: Zudem ist die Firma als authorisierter Apple Händler verpflichtet JEDES Apple Gerät zur Reparatur und Rücknahme anzunehmen - schön blöd. . wenn er schon Apple Partner sein will, dann muss er mit den "Guidelines" auch leben. . denn dann hat er sich eh verkauft an Apple. .
 
@Healey: Du solltest dich mal über das Garantierecht und über das bei uns geltende Gewährleistungrecht informieren, und dann noch die Unterschiede dabei bemerken. ganz so einfach ist es leider nicht. Und ich stopfe sowas in die Schublade "Dumme Kunden" Alles verlangen ob nun mit grundlager oder nicht und wenn es verwehrt wird wird gejammert... Ob das vorgehen von dem Servicepartner so OK ist sei mal dahingestellt...
 
@Cosmic7110: 1. Wir sprechen hier nicht über deutsches Recht, sondern über grieschisches. 2. Wenn ich den Bericht richtig verstanden habe, sagt Apple von sich aus, dass jeder offizielle Partner die Garantiebestimmungen vollumfänglich ausführen muss, wozu wohl auch Komplettaustausch und Rückauszahlung gehören. 3. Selbst wenn sich der Kunde geirrt hat, ist es eine Frechheit, den Mann auf so viel Geld verklagen zu wollen.
 
@xNeo92x: Wenn man die Nachrichten von Apple verfolgt, ist Apple Rufschädigung doch eh egal.
 
Zuerst dachte ich, dass das ne Frechheit sei. Aber wenn er ihn nicht dort kaufte, gibt es für die Firma ja wirklich keinen Grund. Wenn er dann deshalb abfällig über sie geschrieben haben sollte....
Naja, die Klage halt ich für falsch, aber eine Richtigstellung wäre wohl schon angebracht gewesen.
 
@Chemist: Er ist ein offizieller Händler und wenn das Gerät auch im selben Land gekauft wurde, muss er die ganze Dienstleistungspalette anbieten (Siehe Link/ist alt, aber es geht ja ums Prinzip): http://tinyurl.com/36zehlx
 
@AlexKeller: Unter dem von dir geposteten Link konnte ich leider nichts finden. Auch der AffiliateProgramDescription.pdf kann man keine relevanten Verpflichtungen entnehmen. edit: an den freundliche Minus-Klicker: weder auf der verlinkten Seite, noch sonstwo hatte ich etwas konkret von Apple desbezüglich finden können. Wenn du's besser weißt, dann sei so nett und poste mal einen Link, bei dem man das nachlesen kann. Danke.
 
@Chemist: ubbs, sorry habe auch noch näher angeschaut..
 
Warum wurde er jetzt verklagt?
Weil er in einem Forum geschrieben hat, dass sein Mac nicht zurückerstattet wurde?
 
Griechenland braucht das Geld!
 
@bluewater: Ich war jung und brauchte das Geld^^
 
@PimpR: Ich BIN jung und brauche das Geld^^
 
Werden solche "Partnerfirmen" nicht kontrolliert? Eigentlich könnte man ja den Namen Apple durch jede andere Firma ersetzen, die Auswirkungen wären die Gleichen.
 
@AlexKeller: Hallo, sobald das Wort "Apple" irgendwo erscheint, egal ob aus der IT oder aus der Landwirtschaft, wird es hier berichtet. Das müsste man doch schon längst wissen. ;-)
 
@tk69: Ja schon "grins"
 
Wie kann denn bitte jemand angeklagt werden, nur weil er seine Meinung über eine Firma in einem Forum schreibt, zählt da die Meinungsfreiheit nichts mehr?
 
@XP SP4: Rufschädigung ?? ;):D

Nur weil sie "Fehler" machen, ist die Äußerung des Kunden in nem öffentlichen Forum etwas daneben.
 
Wieso finde ich es nicht seltsam so etwas skandalträchtiges - auch wenn über Ecken von Apple handelnd - hier in WF zuerst zu lesen?
 
@tk69: Sonst heißt es doch immer, dass WF ihre News nur klaut oder abschreibt. Also muss es doch vorher schon woanders gestanden haben. Entscheidet euch mal....
 
@Slurp: Letztendlich (und entscheidend) liegt es in der Verantwortung der Redaktion, was hier geschrieben wird - egal ob geklaut oder zuerst. Da kann man ja wohl mal die Frage nach Niveau stellen, oder?
 
@tk69: Die kann man bei deinen Kommentaren auch meist...
 
@Slurp: Du suchst die Quelle? http://tinyurl.com/37unse6 und dort stand wenigstens daß er den Händler als "zwielichtig" bezeichnete. Also zumindest das hätte in den Artikel gehört.
 
@Harald.L: Ne, ich selber such keine Quelle, weils mir eigentlich relativ egal ist, ob es nun News aus erster Hand sind oder nicht. Trotzdem danke für den Link ;)
 
@Slurp: Ok, dann weiß ich bescheid - bei dir. Die Hoffnung bei anderen bleibt ja noch. :-S
 
zum Glück habe ich kein Apple Produkt...werde somit bestimmt nicht verklagt :)
 
@Edelasos: es hätte auch jedes andere produkt sein können
aber kaum steht der name apple in der überschrift werden wieder die fackeln und mistgabeln rausgeholt
 
@violenCe: war eher Ironisch gemeint aber bei anderen Herstellern hört man von so dingen eben nichts vergleichliches :)
 
war klar, konnte nur ein arzt oder anwalt sein...
 
@violenCe: Lehrer sind auch gute Kandifaten für sowas... ^^
 
Das zum Thema freie Meinungsäußerung. Anstatt sich mit dem Kunden nochmal über mögliche Missverständnisse zu dialogisieren, wird gleich mit der Anwaltskeule ausgeholt.
 
@RobCole: Was haben unbewiesene Unterstellungen mit freier Meinungsäußerung zu tun ??

Nu weil der Händler vielleicht einen Fehler gemacht hat, muss es noch lange nicht zwielichtig sein ....
 
Bin mal gespannt, wann Apple diese dubiose Firma wegen Rufschädigung verklagt .....
 
@heidenf: Aber Apple verklagt die sicher nur um was von Strafe abzubekommen.
 
Jetzt will jeder schnell die große Kohle machen, bevor Griechenland das ärmste Land der Welt wird ;-)
 
Steht eigentlich "Streisand Effekt" immer noch nicht im Lexikon bzw. in den Schulungsunterlagen von Marketing-Fuzzis drin? Langsam wird es ja mal Zeit...
 
@der_ingo: steht seit Ewigkeiten in der wikipedia.
 
@der_ingo: Such mal unter "Streisand-Effekt" mit Bindestrich... www.deppenleerzeichen.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte