Chrome hat seinen Marktanteil 2010 fast verdoppelt

Browser Googles Browser Chrome konnte im vergangenen Jahr ein deutliches Plus bei den Marktanteilen verzeichnen. Diese haben sich binnen zwölf Monaten von 5,22 Prozent auf 9,98 Prozent nahezu verdoppelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen mal lieber den blöden AdBlock Bug fixxen, sodass die Wrbung nicht mehr heruntergeladen wird, ansatt sie zu verstecken.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: hmm... also mich stört das jetzt wirklich nicht, bei DSL spätestens ab 6000 merkt man NICHTS davon. Aber vllt hast du nur DSL lite, weiß man nicht^^ :D
 
@Thomynator: Doch, wenn der Server, auf dem die Werbung liegt, lange Ladezeiten hat. Wenn man da einfach zum nächsten Schritt springen würde, was manchmal nicht der Fall zu sein scheint - das wäre schon super.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Dieser "Bug" existiert seit AdBlock Version 2.0 nicht mehr. Zitat von der Seite der AdBlock-Erweiterung: "Ads are blocked from downloading, instead of just being removed after the fact!" /Nachtrag: Im Übrigen wäre das auch nicht die Aufgabe von Google, sondern von den AdBlock-Entwicklern, denen ich für Ihre großartige Arbeit übrigens sehr dankbar bin ;)
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Ich würde unter Chrome sowieso nur Adblock Plus bevorzugen, welches vorher AdThwrat war.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: wer verwendet heutzutage noch EINEN Browser? Dann verwende ich lieber EINEN Ad-Blocker.
 
@Lastwebpage: Ich. Mir reicht Chrome völlig aus. IE ist natürlich installiert, aber wird nur verwendet, um Chrome als Fehlerquelle auszuschließen falls mal ne Website nen Bug hat.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: AddBlockBla AddBlockBla... kennt ihr nichts anderes mehr?! Meine Fresse, nehmt halt den FF oder surft am besten gar nicht mehr. Diese AddBlock Gejammer kann man echt nicht mehr ertragen.
 
@MaloFFM: AdBlock ftw.
 
Wer nutzt denn bitte Chrome? *selber Chrome-User bin* :D
 
@cynoba: ich auf nem netbook, weil er adblock hat, schnell ist und viel platz für die webseite lässt.
Und btw: Der Aufstand bei der EU hat Opera dem Rumpelstilzchen ja viel gebracht.
 
@Leihmen: Dein geliebter Chrome (Google) hat sich der Beschwerde angeschlossen. Aber hauptsache Fakten verdrängen. Selektive Wahrnehmung für alle!
 
@ouzo: klar haben sich alle anderen browser"hersteller" angeschlossen... aber die operajungs haben wohl eindeutig den größten aufstand gemacht.
 
@Leihmen: Aber na klar. Deine Wahrnehmung der Berichterstattung darüber glaub ich jetzt natürlich.
 
Wenn man sieht wie schlicht und einfach Chrome aufgebaut ist, so dass jeder damit zurecht kommen kann ist es auch kein Wunder. Der Browser ist in Sachen Bedienung einfach genial.
 
@ProSieben: Was ist denn an der Bedienung von Chrome genialer als bei anderen? Das er eine Leiste und 2 Buttons weniger hat, die mir z.B. fehlen? Ich finde es fehlt viel zu viel an Chrome, so das ich ihn mittlerweile überall wieder deinstalliert habe. Genial würde ich Opera bezeichnen, obwohl ich den auch nur als Zweitbrowser nutze, aber nicht Chrome.
 
@OttONormalUser: ja, eben das ist es ja. "Zu wenige" Symbole machen ihn schön übersichtlich und dann die gute Struktur zzgl. einfach durchschaubare Symbole machen ihn so Benutzerfreundlich. Opera ist genial was die "schon ab Werk" Funktionen können. Ansonsten ist Opera nicht mehr so mein Fall. Das Design ist für mich abschreckend, aber das ist ein anderes Thema...
 
@ProSieben: Ich versteh es nicht, für mich ist Chrome nicht anders als ein Standard Firefox zu bedienen, auch sind die Symbole nicht wesentlich anders. Ich erlebe immer wieder, das die Leute bei Chrome die Einstellungen und die Lesezeichen suchen. Wie gesagt ich kann deine Argumente nicht wirklich nachvollziehen. Für mich ist Chrome ein 0815 Browser, wenn ja wenigstens die Erweiterungen was taugen würden und man nicht in der GUI "eingesperrt" wäre, würde er mich mehr reizen.
 
@OttONormalUser: Die Bookmarksverwaltung ist Standardmaessig bei Chrome nicht sichtbar. Man muss diese erstmal aktivieren. Ebenso der Homebutton. Auch dass man bei javascript nicht einfach einstellen kann welche Funktionen erlaubt sind und welche nicht, vermisse ich sehr bei Chrome
 
@airlight: Wenn das ja alles wäre, aber wie du siehst, lassen die 0815User eh keine Kritik zu an ihrem Browser, von daher sollten wir uns das schenken ;)
 
Normalerweise braucht man zum grössten Teil nur ein Feld für die Adresseingabe und ruhe iss,.... egal welcher Browser.
 
@onlineoffline: wie meinen? Meinst du vllt. die Suchmaschine neben der Adresszeile? Ich find sie ziemlich überflüssig und sieht nicht sehr schick aus. Chrome macht das richtig und dann schön groß und nicht so klein wie die anderen (die Schrift).
 
@ProSieben: Wenn du nochmal liest was er geschrieben hat, dann fällt dir vielleicht auf, dass er im Prinzip das gleiche ausgesagt hat wie du.
 
@ouzo: OK, das hab ich mir so gedacht, war mir aber nicht so sicher was er wirklich meint ;)
 
@ProSieben: ich meine die Zeile mit http:\\www. ...
mehr als so ne Zeile brauchste net zum surfen. Suchmaschine? nö.
 
Bin vor wenigen Wochen von Firefox zu Chrome gewechselt und benutze diesen nun auch fast durchgehend. Grund dafür waren die sich immer häufiger vorkommenden Abstürze des Feuervogels und die im vergleich zum Chrome extrem lange Ladezeit des Browsers selbst und auch teilweise der Internet seiten. Leider fehlen mir beim Chrome immer noch einige in meinen Augen wichtigen Addons wie z.B. eine RefBlock und eine DownloadHelper alternative. Aber mit steigender Attraktivität wird auch Chrome immer beliebter für Bastler, so dass es dafür dann hoffentlich auch bald alle vom FireFox bekannten Addons gibt.
 
@terminated: Ich habe immer RefControl bevorzugt aber bei Chrome soll angeblich der Code es nicht erlauben können, Referer zu blockieren. Chrome ist da schon ähnlich wie der Internet Explorer, der immer plaudern muss.
 
@ProSieben: Ähm, genau den meine ich, also RefControl. Ist wirklich sehr praktisch beim Firefox gewesen. Wär wirklich schade wenn das so stimmt. Opera hab ich mir auch schon angeguckt, aber da haut es dann bei anderen Addons nicht so hin wie man es gewohnt ist :/ Eventuell wirds mitm neuen Firefox besser, auch wenn mir da das Design der obersten Leiste garnicht gefällt und ich mich schon zu sehr an die Kombination dees kombinierten Such und URL-Feldes beim Chrome gewöhnt hab.
 
@terminated: bin auch umgestiegen, den FF4 werde ich mir aber dennoch anschauen ...
 
@terminated: JA und genau DAS befürchte ich eben. Ein Teil der ehemaligen Fx User werden wohl gewechselt haben, weil dieser durch fehlerhafte, oder zuviele, Addons nicht mehr gut benutzbar war. Wenn man schon überall mit der guten erweiterbar wirbt, sollte sowas nicht passieren, das ist dem normalen User nicht zu vermitteln und dieser wechselt dann eben den Browser. In wie weit selbiges bei Chrome auch passieren kann weis ich zwar nicht, aber vie Verfügbarkeit vieler, dann teilweise schlechter Addons, hat nicht nur Vorteile.
 
Richtig so!
 
Wer ist denn Appel? Wenns Hessisch sein soll, dann muss es Äppel heißen^^
 
Tut mir ja leid, für den norwegichen Browserhersteller, dass das mit dem Ballout-Screen nicht zu dem erhoften Erfolg führte. ;)
 
Bei Chrome stört mich immer, daß ich nicht wählen kann, ob der Browser mir ein PDF anzeigen oder abspeichern soll. Lässt sich das irgendwie konfigurieren? Beim Firefox geht's ganz easy.
 
@Alter Sack: Ein PDF kannst du einfach speichern, wenn du auf den Werkzeugschlüssel rechts gehst und dann auf "Seite speichern unter..." gehst. Das geht natürlich nur, wenn Du das PDF schon geöffnet hast.

Wenn Du es gleich speichern und nicht öffnen willst, klickst du einfach mit Rechts auf den Link, der auf das PDF verweist und wählst "Link speichern unter..."

So einfach ist das.
 
@M!REINHARD: Geht nicht überall. Meine Tageszeitung kommt als PDF ins Haus, aber einen Direktlink bekomme ich vom Verlag nicht. Das geht über ein PHP-Script. Und da öffnet Chrome lediglich das PDF. Nur Firefox bietet mir einen Auswahldialog an, ob ich speichern oder öffnen will.
 
@Alter Sack: Das liegt an der Programmierung des Skripts.

In einigen Generator-Bibliotheken ist es so, dass es für den "Programmierer" eine Auswahlmöglichkeit gibt, ob es heruntergeladen oder angezeigt werden soll. Bei der FPDF library for PHP gibt es diese Möglichkeit. Möglich, dass deine Zeitung diese Bibliothek zum generieren des PDF auch nutzt.

Jeder Browser handhabt das anders. Ich denke, dass der Firefox immer eine Auswahlmöglichkeit anbietet, auch wenn es vom Programmierer nicht so gewollt ist. Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich. ;-)
 
Naja. Chrome ist gut. Aber wenn, dann nur die ausspionierfreie Version "SRware" Iron"
 
@Startposition: Lies dir mal das Chatlog mit dem Entwickler von SRWare durch.
 
@boon: Bitte verlinken!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte