Nach "Operation Payback" nun Razzien bei Hostern

Wirtschaft & Firmen Im Zusammenhang mit den DoS-Angriffen im Rahmen der "Operation Payback" Anfang Dezember haben die Behörden nun Durchsuchungen bei mehreren Webhostern in der USA und in Deutschland vorgenommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na dann viel erfolg! ^^ man wird denen immer einen schritt voraus sein... mit einem festen gehalt ("ermittler") hat man auch nur eine (begrenzte) feste motivation erfolgreich zu sein...
 
@asd33222: OMG, wie bist du denn drauf????? Es gibt ja, Gottseidank, noch andere Motivationen als nur der schnöde Mammon. Trotzdem wünsche ich den Ermittlern Misserfolg, aber nur, weil ich es unerhört finde, wie da gegen Wikileaks und deren Sympathisanten vorgegangen wird. Das nenne ich Polizeistaat..... Habe übrigens einen Song dazu geschrieben, na ja, wenn Eigenwerbung hier erlaubt ist, dann hört mal hier rein (Musik und Text), sollte man sich dann beides reintun ;-)
Kleines Abschiedsgeschenk ans alte Jahr und vielleicht ein Versprechen für das Neue.

Wenns gefällt: Weitersagen

http://goo.gl/S7mqY
http://goo.gl/bpaXp
 
@DioGenes: Danke für den Song. Freut mich, dass hier doch nicht nur Electronic-Leute unterwegs sind, manchmal fühlt man sich in puncto Musikgeschmack hier auf WF etwas allein auf weiter Flur, wenn man auf "Nicht-Computermusik" steht ^^. Alles Gute und trotz allem einen Guten Rutsch, auch an die anderen hier.
 
@DON666: Hi, Danke DON666, tja, zugegeben noch Hand- und Mundarbeit, aber dann im Homerecording doch alles brav am PC zusammen geschnipselt ;-) Ebenfalls guuuuuuude Rudsch
 
@DON666: Hm, tja, wenns gefällt hier gibt es noch eine Menge mehr davon:
http://www.myspace.com/givenfour
http://wennefer.npage.de/

;-) Have fun.....
 
@DioGenes: Eine Unrechtmäßigkeit wird nicht besser als Rache wegen einer anderen.

Ich hoffe das alle diese Script Kiddies gefunden werden denn sie schaden wikileaks sogar.Obwohl wikileaks bei dem ganzen Hype auch einen dämpfer vertragen kann.
 
@DioGenes: schon mal daran gedacht dass die polizei dafür verantwortlich ist verbrechen aufzuklären und die täter zu finden? auch wenn es euch nicht gefällt, aber jeder der bei der guten alten operation payback mitgemacht hat, hat eine straftat begangen und kann theoretisch damit rechnen gefasst zu werden und eine (geld / freiheits /whatever)-strafe zu bekommen
 
@Ludacris: @nightdive: oh, wie grausam - weil sich doch "die andere seite" immer so peinlich genau an die gesetze hält, gelle.
Da wird aber sowas von mit zweierlei Maß gemessen. Ich breche hier nicht für Gewaltverbrecher per se eine Lanze, aber wie man in den Wald rein ruft, so schallt es eben auch wieder raus.....
 
@DioGenes: hab ich gesagt, das "die andere seite" IMMER brav ist? eben... aber man kann wenigstens nicht behaupten dass sie auf so peinliche dinge zurück greifen und DDoSen
 
@Ludacris: Hm, bist du dir da so sicher????? Anyway, Happy New Year
 
@Ludacris: was wäre denn unpeinlich ? Eine Wohnungsduchsuchung ? eine Leibesvisitation ? oder evt. ne (bewaffnete) Minidrohne die überm Haus kreist wg. Verdacht auf terroristische Aktivitäten ? *g
 
@DioGenes: >>Es gibt ja, Gottseidank, noch andere Motivationen als nur der schnöde Mammon.<< - ja...aber nur bei einigen wenigen selbsternannten weltverbesserern ^^
 
@asd33222: meinst du das wirklich????? du hast gerade eine ganze menge leute die für den open source gedanken stehen gegen dich aufgebracht. und nicht nur die. denk an die krankenschwestern, die erzieher/innen, an all die leute, die ihren job tun, den manche nicht machen würden. werden die "gerecht entlohnt"????? ich denke nicht, aber sie machen es weil sie dran glauben, weil es ihnen spaß macht, weil sie darin erfüllung finden. beruf kommt nun mal von berufung - und wenn die arbeit spaß macht, dann ist es keine arbeit. was verstehst du denn unter weltverbesserern? leute, die die welt besser machen wollen? wäre gut, es gäbe eine ganze menge mehr davon und nicht nur die, die immer nur auf die kohle schielen..... machst du für geld alles?????
 
@DioGenes: dir iss aber schon aufgefallen dass ich mich immer noch auf ERMITTLER beziehe... ^^
 
@asd33222: hi, okay, aber ich denke, auch dort gibt es viele, die das aus vollster überzeugung machen und nicht (nur) wegen des geldes. denn dann würden sie sich definitiv auf die "andere seite" schlagen - soviel können die ihr ganzes leben nicht verdienen, wie viele von den bösen buben und mädchen. aber, sie sind eben die guten. und das ist auch gut so. wie ich ja auch schrieb will ich denen ja nicht ans zeug flicken. mich regt nur dieses immense getue um wikileaks (und was damit zusammen hängt) so auf. denn was da geschehen ist: sie haben infos von einem insider bekommen. sie haben angekündigt, dass sie das veröffentlichen werden. man wusste in etwa um welche infos es sich handelt. sie haben im vorfeld redaktionen mit eingeschaltet. und schlussendelich sind nicht sie es oder der informant, der diese, nun, sachen gemacht oder gesagt hat, sondern die darin benannten. okay, ich babbele auch viel mist wenn der tag lang ist - aber ich bin ja auch kein botschafter oder so. die hätten sich das vorher eben besser überlegen sollen, was sie da absondern. oder überlegen in zukunft besser ob sie da jemand so perfide einmachen. das regt mich so auf, dass von "uns" immer erwartet und verlangt wird, dass wir ehrlich sind, loyal, brav unsere steuern zahlen, nur ja das maul halten, brav alle kröten schlucken usw. usw. usw. usw..... und dann gibt es da wohl offensichtlich leute, die kümmert das einen dreck. die kommen ungeschoren aus JEDER affäre, denen passiert NICHTS!!!!! andere wären dafür in den knast gegangen und nicht nur zur besichtigung. das nervt langsam, dass da wohl eine elitäre gesellschaftsschicht ist, die meint über den dingen und wohl auch über dem gesetz zu stehen..... uff, so, das musste raus ;-)
 
Man sollte nicht in einem Müllhaufen wühlen, da fängt man sich schnell mal was ein, liebes FBI.
 
@wuddih: Trojanische Server, die lautlos die Netzwerke von Polizei und FBI übernehmen, das ist schneller passiert, als die denken. Weiß doch schon lange jeder, dass die keinem Köder widerstehen können. Wenn die einen Computer sehen, können die einfach gar nicht anders, als ihrem räuberischem Instinkten nachzugeben und das Ding einzusacken, die haben alle diese allgemein bekannten Zwangsstörungen, darum schlucken die solche Köder problemlos und völlig ohne auch nur eine Sekunde drüber nachzudenken, dass das eine Falle ist.
 
Ist das überhaupt legal, bei Verdächtigung einzelner User eine Durchsuchung beim Hoster zu machen? Bei bewiesener Beteiligung des Servers wird der Hoster garantiert kooperieren und Daten über den betreffenden User herausrücken. Aber auf diese Weise werden doch auch massenhaft Daten, die überhaupt nichts mit der Tat zu tun haben eingesehen.
 
@mh0001: Als ob die sich dafür interessieren ob da was legal ist oder nicht. Die machen es einfach. Dem BKA traue ich auch alles zu. Wenn es in Deutschland sogar erlaubt ist Polizisten als Demonstranten zu verkleiden und die dann viele andere aufstacheln + Steine werfen, um eine gewaltsame Zerschlagung zu rechtfertigen.
 
Na dann viel Erfolg liebe Ermittler. Wird aber nicht gerade einfach da es ein verteilter Angriff mit vielen Freiwilligen war und es nicht irgendwo eine "Organisation" oder eine "Führung" dahinter gab. Einfach ein Haufen Nerds die mal cool sein wollten - nicht mehr, nicht weniger :o)
 
@Doso: Woher weißt du das alle Nerd sind und cool sein wollten ? Hast du noch solcher Sprüche drauf ?
 
@Doso: Wenn die ersten mit Schadenersatzansprüchen konfrontiert sind, werden sie sich sehnlichst wünschen, etwas weniger "cool" gewesen zu sein.
 
na, wäre doch eine ehrung vom BKblah besuch zu bekommen. eine bessere bestätigung kann man nicht bekommen! und: von 'angriffen' zu sprechen halte ich für höchst lächerlich. das typische aasgeier verhalten der journallie brachte dieser aktion den 100%igen erfolg.
 
Also wie immer. Greif die Männer mit Geld an, so setzen sie die ganze Macht des Staates ein um ihr Recht ( Geld = Macht ) durchzusetzen. Aber wenn jemand einen niemand tötet ist alles scheiß egal. Top weiter so. Und wieder geht ein Stück Demokratie zu Grunde.
 
@bluedragoon: Full ack
 
Wo waren die Ermittler als die Wikileaks Hoster mit DoS-Angriffen attackiert wurden! Wenn Staaten Terror ausüben ist das also legal, doch wenn das Volk aufbegehrt und sich wehrt ist die ein Verbrechen.
 
@esbinich: (ironie on)Ist schließlich sehr stressig, wenn das gewohnte Bestechungseinkommen nichtmehr eintrifft, weil eben Mastercard usw usw lahm gelegt sind. Das merkste als unterbezahlter Ermittler ganz fix im Geldbeutel. Daher darf man sich (erst) dann erlauben was gegen zu tun *fg (ironie off)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte