Winfuture-Jahresrückblick: Die Weichen sind gestellt

WinFuture Es wurden Weichen gestellt in diesem Jahr. Die Internet-Community hat schwierige Auseinandersetzungen geführt und wichtige Siege errungen. Immer stärker wurde klar: Es geht letztlich nicht darum, wie "unser" Netz aussehen und genutzt werden soll, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein weiterer, äußerst gelungender Artikel. Danke WinFuture!
 
@Lord Jayson: Echt mal, find ihn auch richtig gut, wenn man das so liest muss man schon sagen dass der ganze Protest, die ganze Sache mit den Piraten, Petitionen, Diskussionen letztendlich doch irgendwie Einfluss nehmen konnte auf die politischen Geschehnisse in diesem Land. Mir gefällt das positive Licht dass dieser Artikel ausstrahlt, macht Mut für's nächste Jahr :)
 
Ich würde mir bei Winfuture wünschen, dass ihr im kommenden Jahr etwas distanzierter, objektiver und kritischer bei dem Verfassen und Aussuchen der Beiträge sein werdet. Es ist sicherlich wünschenswert, wenn bei brisanten Themen nicht nur Artikel/Ansichten der einen Seite hier zu lesen sind, sondern auch solche die hinterfragen und kritisch sind. Besonders finde ich nicht gut, wenn Winfuture sich meinungsmachend präsentiert, dadurch geht nicht nur die Neutralität verloren, sondern manchmal auch die Glaubwürdigkeit. Es soll aber hier nicht nur Worte der Kritik von mir geben, sondern auch solche der Dankbarkeit für eure Arbeit und Respekt des Erreichten. Vieles ist hier sehr informativ, besonders wenn es nur IT bezogen ist. Aus diesem Grund möchte ich mich bei dem ganzen Winfuture Team für die geleistete Arbeit bedanken und hoffe im nächsten Jahr auf zahlreiche interessante Artikel von euch. Edit: Guter Rutsch ins neue Jahr wünsche ich euch allen!
 
@Rumulus: Also ich persönlich mag das grad bei WinFuture, und ist der Hauptgrund wieso dass hier trotz grober Mängel was Informationen angeht mein Lieblings IT-Portal ist. WinFuture hat Ecken und Kanten, haut oft daneben aber trifft halt auch manchmal einfach den Kern. Auf jeden Fall sind WinFuture Artikel immer eine Diskussion wert, auch wenn man bei wichtigeren Sachen sich nicht ganz auf die Artikel verlassen solltee. ^^
 
@Rumulus: Danke! Aber: nenn mir mal eine Presse die neutral berichtet? Jede Zeitung oder jeder Sender steht zu einer bestimmten Richtung. Der eine links, der andere rechts, der nächste grün und so weiter.
 
@wieselding: Wobei ich anmerken muss, dass ich seine Sicht vertreten kann. In letzter Zeit (ich glaube seit dem das Design komplett geändert wurde so ungefähr) steht im letzten Absatz zumeist ein SEHR subjektiver Kommentar. Manchmal lassen sich auch Andeutungen im Text relativ einfach herauslesen.
Natürlich gibt es keine komplett neutrale News!
Ich jedoch mag den Stil, den ihr fahrt und eure News sind zusammenfassend und informativ, ohne sich in ein Thema ewig einarbeiten zu müssen. Und gerade DAS mag ich an euch :)
 
@wieselding: Nur wer Kritik auch annimmt, kann aus seinen Fehler lernen! Ich könnte dir sehr wohl andere nennen, die es meiner Meinung nach viel besser machen, sowie NZZ ,BaZ uvm., aber willst du wirklich ein solche Diskussion? Wenn man sich an den Fehler der anderen orientiert und diese als Rechtfertigung für die eigenen Fehler nennt, kann man nicht besser werden. Der wahre Charakter zeigt sich indem, wie man mit Kritik umgeht und was man aus seinen Fehlern macht und lernt.
 
@Rumulus: Und sich auch dazu bekennt und es einsieht.
 
@Lord Jayson: Also ehrlich gesagt bin ich von der Antwort von wieselding sehr überrascht. Ich habe selbst ein mittleres IT Unternehmen mit 82 Angestellten. Wir müssen uns auch immer wieder mit Kritik und Fehlern auseinandersetzen. Ich will jetzt damit sicher niemanden persönlich angreifen, aber wenn während einer Sitzung einer meiner Angestellten die Aussage machen würde: "Die anderen machen es auch nicht besser!" Wäre meine Antwort wohl: "Wir sind nicht die anderen, wir müssen besser sein!" Gefolgt von einem alles sagenden Blick von mir. Ich kann ja wohl auch nicht meinem Kunden die Antwort geben, dass es die anderen nicht besser machen!? Was würde da wohl der Kunde machen? Sicherlich das Weite suchen.
 
@Rumulus: Seh' ich genau so. Ich bin Programmierer (hobbymäßig) und man kann seine Programme nur dann verbessern, wenn man auch die Bedürfnisse, welche sich meistens auch der umgekehrten Kritik ableiten lässt, erfüllt und weitere Wege der Optimierung sucht.
 
@Rumulus: Es geht aber nicht um besser oder schlechter. Wenn WinFuture garnicht die Ambition hat absolut neutral und objektiv zu berichten - warum nicht? WinFuture ist WinFuture, und nicht die IT-Sparte der BaZ. Da kannst du auch Salami-Pizza kritisieren sie sei keine Funghi. Die BILD ist auch nicht neutral, fährt damit aber super und viele lieben grade das Konservative an ihr. WF spiegelt in vielen Artikeln eher die liberale Seite wider, dass mögen wiederum WF-Stammleser. Ist doch in Ordnung?
 
@Rumulus: Nebenbei ich habe ein großes IT Unternehmen mit 83,5 Angestellten. Ich weiß gar nicht warum du sowas erwähnst? Möchtest du dadurch deiner Aussage mehr Kraft verleihen? Ist sie so inhaltslos, dass du das noch einstreuen musst, damit es wer beachtet? Denkst du meine Aussage ist dadurch aussagekräftiger geworden? Ich find es echt ein wenig lächerlich, zumal du uns den Namen dieses 82 starken Unternehmens nicht nennen wirst oder? Nebenbei habe ich den Staubsauger erfunden, aber ich möchte anonym bleiben, danke.
 
@MyWin80: Ich würde mir wünschen, wen WF gegen solche Provokationen wie deinen Vorgehen würde. Denn genau das ist auch der Grund warum in anderen Foren, WF als Kidiess Portal abgestempelt wird. Wenn einer andere Meinung hat, wird er gleich denunziert und mit Unterstellungen bombardiert. Wenn du seinen Text auch richtig liest und den Kontext verstehst, ist auch klar warum es das mit dem Geschäft erwähnt hat. Ich bin der Meinung, dass gerade diese Erwähnung das nachfolgende sehr gut nachvollziehbar macht. Siehe einmal den Beitrag lutschboy, er hat seine Meinung geschrieben, ohne direkte persönliche Angriffe, so sollte es sein. Du hast ihm sicher auch ein Plus gegeben, ich gehe aber davon aus, dass du mit deinem Lesevertändnis die unterschwellige Botschaft bezüglich dem Bild-Niveau nicht verstanden hast? Ich konnte mir ein Schmunzeln dabei nicht verkneifen. ,-) Das war beabsichtigt, oder nicht, Sarkasmus auf höchstem Niveau.
 
@lutschboy: Da stimme ich dir zu, nur muss man sich dann auch bewusst sein und eingestehen, dass man dann von einem kritischen und anspruchsvolleren Publikum nicht ernst genommen wird. Wer Mainstream Journalismus betreibt, verliert dadurch die Objektivität und Glaubwürdigkeit. Denn die Bild nimmt auch niemand so richtig ernst. Es hat sich sogar ein Synonym dadurch entwickelt, dass ein jeder von uns kennt und auch schon ähnlich benutzt hat: Bild-Niveau!
 
@Der Weise: "[...] würde mir wünschen, wen WF gegen solche Provokationen wie deinen Vorgehen würde. [...] Wenn einer andere Meinung hat, wird er gleich denunziert [...] ich gehe aber davon aus, dass du mit deinem Lesevertändnis die [...] Botschaft [...] nicht verstanden hast [...] " <- lol, da gibt es nicht mehr zu sagen. Ich beziehe mich nicht auf Lutschboys Kommentar sondern auf Rumulus Kommentar, dessen Kommentarniveau auf dem selben Level wie die unzähligen Kommentaren über angeblichen Fehler/Probleme in Windows/Mac OS X/Linux, die zwar mit vielen persönlichen Erfahrungsberichten untermauert werden, aber von keinem außer anderen Trollen nachvollzogen werden können. Dafür wird Winfuture zurecht als Kiddi-Portal bezeichnet.
 
@MyWin80: Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Glück und Gesundheit!
 
dann mal auf ein neues jahr voller news auf winfuture :)
 
Ein weiterer guter Artikel-danke WinFuture
 
Ich finde euch gut. Ich war schon dabei als noch Geld gespendet wurde um eine Strafe zu bezahlen, die ihr bekommen hattet. Ein Wunsch: euer Name ist Winfuture, berichtet also im weitestens Sinne über Windows. Macht euch nicht zum Sprachrohr von den Mac-Geistern. Die interessieren nur am Rande. Danke und einen Guten Rutsch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!