Nintendo warnt: 3DS ist nichts für kleine Kinder

Nintendo Konsolen Im März kommt in Deutschland Nintendos neuer Spiele-Handheld 3DS in den Handel. Jetzt warnt der Hersteller vor den Auswirkungen, die das Display mit seinem stereoskopischen 3D-Effekt auf kleine Kinder haben könnte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pädagogisch wertlos, nicht zu vergessen. Es geht eben nichts über Lego. Das fördert die Kreativität. PS: Zum Unwohlsein: Erinnert an die Simpsons in Japan, und die Zeichentrickserie die epileptische Anfälle verursacht.
 
@Heimwerkerkönig: Erinnert mich an den Epilepsie Hinweis, dass in jedem Spielehandbuch bei meinem MegaDrive drinnen stand.
 
@Gorxx: steht auch bei jedem nintendo spiel dabei
 
@Ludacris: das steht ausnahmslos bei jedem Spiel dabei. Zumindest hab ich bisher keins gefunden, wo das nicht dabeistand
 
@Heimwerkerkönig: Erinnert mich an die Southparkfolge wo es um Pokemon geht. ... Das oberste Ziel des Chinpokomonmeisters ist es die dunkle Macht zu zerstören! ... Wer ist die dunkle Macht? ... Die dunkle Macht ist die Regierung der Vereinigten Staaten! .... aaaaha? .... und wie vernichtet man die? .... Bombadiere den Hafen! .... OWATA!! ... B Q Q !!! .... ^^ http://www.southpark.de/alleEpisoden/310/
 
@Heimwerkerkönig: Nicht ganz richtig! Es ist nachgewiesen, dass Spiele das räumliche Denken fördern... Zu dem sind gerade Knobelspiele auf dem Handheld beliebt. (z.B. Professor Layton) Des Weiteren gibt es Kunstspiele, welche mittels Stylus realisiert werden. Ich glaub auch nicht, dass es etwas bringt, wenn man nur vor Lego sitzt ebenso wie vor Konsolen. Und so ein verschluckter Stein, kann auch Unwohlsein hervorrufen. :P
 
@blume666: ich habe vor jahren mal ne Glasmurmel verschluckt. Ich habe aber am nächsten morgen gehört das sie nicht mehr in mir ist ^^ unwohl war nur der Gedanke ;)
 
@Heimwerkerkönig: Lego? Wenn dann richtig. Also Holzklötzer.
 
@Heimwerkerkönig: das wichtigste ist es meiner meinung nach, kindern diese dinger nicht komplett zu verbieten. geregelter konsum, kontrolliert durch die eltern und abwechslung zu anderen spielzeugen und aktivitäten halte ich persönlich für den besten weg. das ist nicht einfach und bedeutet arbeit für die eltern. aber so würde ich es tun wollen wenn ich kinder hätte :)
 
@Heimwerkerkönig: Nintendo warnt vor seinen eigenen produkten; sozial, aber auch irgendwie negativ fürn verkauf
 
@Asterix123: die sichern sich doch nur gegen eventuelle spätere klagen ab. meißt kommen dann die eltern an, die ihre kinder 24/7 spielen lassen und klagen gegen nintendo warum die denn so ein krankmachendes suchtmittel herstellen. vor gericht ist das jedoch oft (wenn nicht immer) ein grund für nen haufen schmerzensgeld (oder wie auch immer man das nennen darf). aber gegen die eltern, die ihre aufsichtspflicht verletzen, klagt niemand, obwohl dies viel weitreichendere folgen hat (behaupte ich mal).
 
Nitendo ist nichts für kleine Kinder.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Nintendo hat mir meine Kindheit versaut!
 
@davidsung: mir hat es meine versüßt :D
 
Immerhin sind sie ehrlich und sind nicht auf den "totalen" Verkauf aus. Das mit dem PIN finde ich gut für Mama und Papa ;)
 
@winül: Klingt als wäre dir persönlich der Zugriff via PIN durch die Aufsichtspersonen verwehrt worden und du suchst nach einem Weg das nun zu umgehen :p
 
@winül: was wenn mir mein PIN meiner SImkarte verloren geht?? Meiner Bankverbindung?? Meinem Online Banking??............ vom Nintendo 3DS wird das schon nicht so schlimm sein, sich die PIN irgendwo zu notieren, wo die Kids nicht rankommen. Einfach nur irgendwo gut aufbewahren und fertig.
 
@winül: es kann zur zeit nur halbwissen sein weil noch niemand weiss wie diese funktion aussehen wird
 
@winül: ja dann erst mal abwarten. Das Gerät ist ja noch nicht erhältlich, dafür wirds auch schon eine Lösung geben. Und das sollte nicht trollig rüberkommen ;)
 
@winül: halbwissentliche Vermutung: Wenn er verloren geht denk ich das Nintendo anhand von Software den "Sperrcode" auslesen kann, was aber mit Sicherheit kostenpflichtig sein wird, aus dem Grunde da es Selbstverschulden ist wenn man den PIN verliert/vergisst. So jedenfalls läuft es bei Handys und dem Sperrcode.
 
@winül: Vllt. kann man den Pin einfach durch ein zurücksetzten des Gerätes wieder "freischalten". Es soll ja nur kleine Kinder >6 damit spielen.
 
@winül: Das gleiche wie bei der Wii.
Masterkey eingeben und fertig.
Gibts entweder telefonisch bei Big N (nicht durch persönliche Abholung in Großostheim, Führungen gibts für Club N Member btw auch nicht :D ) oder eben über das WWW mit Keygens.

Ist genauso wenn du eine gebrauchte Konsole kaufst und dein Vorgänger hat den Key.
 
@winül: dann haste halt nen nintendo 3S wenn der pin fott ist
 
@DerMitDemWolfTanzt: Die wollen sich nur vor Millionenklagen absichern. Geht nur ums Geld.
Wer seinem Kind solche "Gadgets" schenkt hats sowieso nicht gemerkt.
 
Frag mich gerade wozu der DS 2 kameras auf der vorderseite hat.
 
@christi1992: eneb um die Perspektive des Spielers zu erkennen, um die Perspektive des Spiels anzupassen ;)
 
@christi1992: Um stereoskopische Bilder anzufertigen natürlich.
 
@christi1992: Für 3D-Aufnahmen.
 
Sehr gut! Leider werden ja viele Kinder durch diese Gerätschaften "erzogen"...
 
@hasslinger: leider ja... gestern hatten wir ne kleine familienfeier und die kleinste hat denganzen nachmittag mit dem nintendo ds (schon der 3. weil sie ihn immer wieder kaputt bekommt) auf der couch gesessen. sogar das essen hat sie verweigert weil das gerät interessanter war. zuhause steht ne wii und ne ps3 und der fernseher läuft den ganzen tag. da muss man sich nicht wundern dass das kind noch nicht richtig reden und laufen kann mit 6 jahren
 
@GottNemesis: Ich ess auch nur wenn ich will und nicht wenn meine Freundin sagt das es fertig ist :) .... hmm?
 
@hasslinger: Andere werden verprügelt, andere landen im Heim, andere vor der Glotze. Kannste nichts gegen machen, nur deine eigenen besser behandeln damit die das später auch mal tun und hoffentlich die ihre dannn auch wieder.

Manchmal denk ich dass sich der Staat manchmal doch in Erziehungsfragen einmischen sollte. Aber da ist dann wieder die Frage wo und wo nicht.
 
Halten wir mal fest: Eine Spielkonsole für Kinder die nicht für Kinder geeignet ist? EGAL wird schon seine Abnehmer finden auch mit dieser Warnung, Hauptsache das Kind nörgelt nicht mehr rum!!
 
@cauchy: Nichts für Kinder unter 6 Jahren. War ja klar, dass diese Nachricht von Diestelberg ist, lässt immer das wichtigste Weg.
 
@boon: "Deshalb sollten Kinder unter sechs Jahren lediglich im 2D-Modus spielen."?
 
@boon: Zweiter Absatz, dritter Satz. Steht alles da.
 
Vernünftige Eltern geben Kindern unter 5 eh keine Konsolen und der TV gehört auch mit einer PIN versehen.
 
@winül: Dann sollte man sich *vielleicht* die Frage stellen, ob man unbedingt Kinder haben muss... Geht nämlich auch ohne, aber viele sehen Kinder ja leider als so eine Art Statussymbol an, ohne sich vorher mal den Kopf zu zerbrechen, ob sie nicht eventuell doch überfordert sein könnten.
 
@DON666: Also ich wünsche mir zeitnahe schon Kinder. Aber dann kriegen die Prio1 und die entsprechende Erziehung: Sprich erstmal paar Jahre nix Konsole oder Computer. TV wird gesperrt bzw. nur bestimmte Sendungen zugelassen. Außerdem hab ich meine Kindersachen auf DVD. Mitte / Ende der 80er wurden in den Comicserien wenigstens noch Werte vermittelt - heute nur noch Ausdrücke.
 
@LordK: Stimmt - ich bin 87 er Jahrgang. Zu meiner Zeit gab es die Disney prime time auf Super RTL - da liefen dann ducktales, chip + chap, gummibären ... wenn ich heute mal den sender einschalte sehe ich nen gelben schwamm der in ner pappunterbutze durchs meer hüpft zusamen mit nem seestern der sich aufregt weil er seine stirn nicht sehen kann ... schöne neue welt ...
 
hmm.. ich seh jetzt schon alle schulkiddis mit 3Ds im bus sitzen und nach der nase weg kotzen.. thoa.. gut das eltern ja so oft die bedienungsanleitung der quengelnden kinderspielzeuge durchlesen.. *hust hust* Ich finde, diese geräte sollten dann mit extra hinweis (pegi etc. ab 12 oder so) gekenntzeichnet sein
 
für was brauchen kids überhaupt son zeugs? sollten die nicht lieber was vernünftiges machen? zum beispiel für die schule lernen! soll sicher besser sein für pisa :-)
 
@snoopi: Die Gedächtnis-Spiele bringen es! Und extra Englischhilfen und Co. Es kommt ganz auf die Eltern an wie sehr sie den Kindern das Interesse an das Lernen vermitteln.

Außerdem hat Nintendo nichts mit der Bildung und der Erziehung zu tun.
Statt vor dem Computer zu sitzen, könntest Du dich auch weiterbilden. ;) Aber wie Du sicher merkst: Freizeit muss halt mal sein.
 
@snoopi:
Unter 6 jährige gehen aber noch nicht zur Schule ;)
 
Er hatte scheinbar einen GameBoy, sonst wären seine Aussagen differenzierter. Vielleicht ist es auch nur verkapte Ironie.
 
Die 6 jährigen dürfen nicht ran? Dann ist ja die Zielgruppe eliminiert
 
Der 3DS ist nichts für Kinder?
Lol, da bricht sich Nintendo doch die eigene Zielgruppe von Kindern unter 10 weg :´) selten so gelacht.
 
Ich find's eine gute sache. ich hol mir das Teil bestimmt auch... Pokémon in 3d, das wär's doch.. ;-)
 
Ich kapier diesen 3D Hype sowieso nicht. Aber ich bin gespannt, ob sich der 3DS durchsetzt, mir reicht - für Nintendo - der momentane DSi. Jedem das seine.
 
In 5 Jahren kommt dann sowieso raus, dass der 3D Hype alle unsere Augen zerstört hat.
So gesund kann es ja nicht sein, wenn es schonmal Kinder nicht nutzen dürfen.

Und bei Erwachsenen wird es sicherlich die Augen auch anstrengen usw, wenn sogar im Kino vielen schlecht wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

New Nintendo 3DS im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles