Apple & Smartphones werden 2011 Top-Angriffsziele

Viren & Trojaner Das Security-Unternehmen McAfee geht davon aus, dass sich die Online-Kriminalität im kommenden Jahr verstärkt auf Bereich konzentrieren wird, die bisher nur in relativ geringem Umfang betroffen waren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple ist doch gerade erst wegen heimlichem bespitzeln der Nutzer verklagt worden. Mit solchen virtuellen Hausfreunden braucht es daher gar keine Angreifer damit die Online-Kriminalität weiter wächst und gedeiht. Die Klageschrift steht sogar online: http://goo.gl/KeP0b
 
http://www.pornhub.com/view_video.php?viewkey=1314466916
 
@BigBallmer: Wo tun sie das?
 
@exocortex: Na auf deinem Ei-Fon natürlich.
 
@boofh: Aha, und wo ist die Gerichtsentscheidung dazu?
 
@exocortex: Apple spioniert, wie allgemein bekannt ist, seine Kunden sehr viel schneller aus, als Gerichte irgendwas dagegen tun, wusstest Du das etwa nicht?
 
@boofh:
Apple macht auch nichts anderes als Google mit Android oder Microsoft mit Windows Phone ;)
 
@GlennTemp: Jetzt gibts aber erst mal Apfelbrei. :-) Sollen die Gerichte ruhig mal fest draufhauen, dann ist das auch ein Warnschuss vor den Bug für andere Firmen, die ihre User allzu gerne gängeln und ausspionieren.
 
@boofh: Wenn man es weiß, ist es ja keine Spionage mehr. Aber was genau meinst du? Wo genau "spioniert" Apple seine Nutzer aus?
 
@boofh: Wie war das doch gleich? Unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist!
 
@exocortex: Apple spioniert gar nicht, wenn du willst sammeln sie deine Aufenthaltsorte um die Werbung in iAd zu personalisieren. Das kannst du aber untersagen, einfach mit einem iOS-Gerät auf "https://oo.apple.com/" gehen und schon ist das Gerät für personalisiertes iAd deaktiviert.
 
@desire: http://goo.gl/jGrkQ
 
@desire: Genau, das weiß ich ja auch. Steht ja auch in den AGB und kann daher kaum als "Spionage" bezeichnet werden, das meinte ich damit.
 
McAfee... sind das nicht die, die dieses Jahr mehrmals zehntausende Rechner zu vorübergehendem Elektroschrott verarbeitet haben weil deren Antivirensoftware das System zerschossen hat? Na wie auch immer, jedes Jahr sagen sie das gleiche und dann passiert doch nix. Da ist einfach kein Interesse vorhanden seitens der Virenprogrammierer.
 
interessant wirds erst, wenn jemand itunes so gehackt hat, dass davon alle apple-devices betroffen wären. /edit: in [07, re:1] hat balini einen link zu einem tiefgründigeren artikel gepostet, der diese thematik betrifft.
 
@jim_panse: Dazu nimmt man nicht iTunes, sondern den mobilen Safari. Siehe auch 27c3 Vortrag dazu.
 
@balini: oh, da hab ich wieder ein paar iOS-fans beleidigt... mal im ernst: itunes fungiert derzeit als DIE zentrale anwendung auf mobilen apple-produkten. synchronisation, einkauf im shop, medienwiedergabe usw... nutzt ein angreifer eine wie auch immer geartete schwachstelle in dieser software, könnte das schwerwiegende folgen für die nutzung des gerätes haben.
 
@jim_panse: also mich haste damit nicht beleidigt.
 
Der erste Satz "Das Security-Unternehmen McAfee geht davon aus..." sagt schon, was man von den Aussagen halten soll.
 
Das sagt McAfee nun seit bereits 10 Jahren praktisch jedes Jahr. Passiert ist bisher nie was.
 
@exocortex: Schau mal hier
http://tinyurl.com/37ppq2v
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich