Klage: Skype P2P-Technologie soll Patent verletzen

Recht, Politik & EU Kurz nach den umfangreichen Ausfällen im Skype VoIP-Netzwerk droht dem Unternehmen neues Unheil in Form einer Klage wegen angeblicher Verletzung eines Patents auf Netzwerküberwachungstechnologien. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nu macht mel nen "Punkt" *ironie wieder off*
 
was für ein Zufall, dass das Patent genau dann angemeldet wurde, als Skype in der Version 1.0 erschien
 
@zwutz: Nur daß diese P2P-Technik mit den Knoten von den Skype-Leuten schon viel früher entwickelt und eingesetzt wurde, nämlich bei KaZaA und zwar laut Wikipedia ab März 2001, also deutlich vor dieser Patentanmeldung. Und Zeugen, äh ehemalige KaZaA-Nutzer sollte es dafür genug geben.
 
@Harald.L: Glaub ich gern. Aber der Troll wird wohl gedacht haben, dass sich da ein kommerziel erfolgreiches Produkt ankündigt und hat nachgesehen, ob er Teile davon patentieren kann
 
Die Firma selbst bietet keine eigenen Produkte an, sondern sammelt lediglich Patente und wird daher auch als "Patent-Troll" bezeichnet. *facepalm*
 
Scheiß Patenttrolle
 
Sowas kenne ich unter dem Begriff "Leecher". Einige tun was, andere kassieren
 
@Schweini1: Da ham wa wohl nen Bittorrent user erwischt ^^
 
@Suchiman: Dieselbe Strategie, stimmt :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!